Die Nummerngucker haben Recht

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Die Nummerngucker haben Recht

Beitragvon mikelo » Di 6. Mär 2007, 02:15

Aus Deutschland kannte ich das nicht. Diese Manie, erst aufs Display zu gucken, wenn das Handy klingelt. Nach der Lesebrille zu tasten, notfalls so lange zu brauchen, daß es darüber aufhört zu klingeln. Aber auf jeden Fall nur dann ranzugehen, wenn die Nummer eines Bekannten aufleuchtet. Unbekannte gnadenlos wegzudrücken. Immer. Verstanden habe ich das nicht. Bißchen affig fand ich das. Bis vor kurzem.

Es gibt ja so endemische Verbrechen hier in Brasilien. Zum Beispiel die Blitzentführung, bei der bewaffnete Entführer einen Autofahrer mal eben zwingen, sie zum nächsten Geldautomaten zu kutschieren, dort so viel abzuheben, wie Konto und Automat hergeben, alles brav auszuhändigen – und ihn dann wieder frei lassen. Eine meist schnell erledigte, unkomplizierte und relativ gewaltfreie Angelegenheit, gegen die Gesetzeshüter wenig machen können. Jetzt ist den kriminellen Kreativköpfen noch etwas Besseres eingefallen. Geht sogar aus dem Knast - und da sitzen auch die meisten der Adepten der neuen Methode.

Die geht so. Das Handy klingelt. Maria Musterfrau geht dran. Ein Unbekannter erklärt mit hektischer Stimme: „Hier ist die Polizei von der Unfallstelle – einer der Schwerverletzten hat uns Ihre Nummer gegeben, bevor er ohnmächtig wurde. Haben Sie einen Ehemann oder Sohn, der gerade mit dem Auto unterwegs ist?“ In den meisten Fällen schreit die Maria jetzt entsetzt: „Joao!“ oder „Carlos!“ – und dann geben sich auch schon die Entführer zu erkennen: „Es handelt sich nicht um einen Unfall, wir haben Ihren Joao in unserer Gewalt.“ Dann werden - meist vergleichsweise bescheidene -Geldforderungen geäußert und gleich die Übergabe vereinbart. Manchmal weint auch nur eine Stimme „Mama sie haben mich“ in den Hörer – mit gleicher Schockwirkung. Klingt absurd? Funktioniert aber bestens.

Im letzten Jahr wurden der Polizei allein aus vier Großstädten mehr als 10.000 solcher Telefonentführungen angezeigt – etwa jeder Fünfte der Angerufenen zahlte das geforderte Lösegeld. Die Angst um Angehörige bringt die Menschen offensichtlich kurzfristig um ihren Verstand: Die Polizei liegen Aufnahmen von Entführergesprächen vor, wo eine weinende Männerstimme „Mama“ ruft, und anschließend die vermeintliche Mutter den Namen einer Tochter in den Hörer stammelt. Es ist sogar ein Fall bekannt, wo ein Polizist, der zuvor bereits selbst solche Telefonentführer gefaßt hatte, später trotzdem Opfer des gleichen Tricks wurde. Zum einen reißen die Entführer ihre Opfer gerne frühmorgens aus dem Schlaf, zum anderen ist die Angst vor Entführung ein kollektives Trauma der Brasilianer. Noch bevor sie richtig wach sind, kommt ihnen alles ganz folgerichtig vor, nach dem Motto: Jetzt hat es mich erwischt, mußte ja irgendwann mal so weit kommen. Die meisten versuchen nicht einmal, die angeblich entführte Person über ein anderes Telefon mobil zu erreichen, bevor sie einwilligen zu zahlen.

Meine Chance, von den Telefonentführern erwischt zu werden, ist zum Glück eher gering - ich habe keine Kinder, mein Handy ist oft ausgeschaltet, und wenn ich unterwegs bin, vergesse ich es meistens zuhause. In letzter Zeit finde ich nach solchen Abwesenheiten allerdings immer häufiger verpaßte Anrufe von mir unbekannten Nummern. Früher hätte ich die zurückgerufen. Aus Neugier. Mache ich jetzt nicht mehr. Klingelt das Ding, wenn ich es dabei habe, gehe ich zwar immer noch oft einfach so dran. Aber das werde ich mir jetzt vorsichtshalber abgewöhnen. Von wegen affig: Die Nummerngucker haben Recht.


http://blog.zeit.de/brasilien/
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon ruedi » Di 6. Mär 2007, 03:42

Oi,
ist hier life so passiert, mit unserer Sekretärin. Hat aber nicht geklappt, hat sich relativ schnell als Bluff erwiesen. Trotzdem war die Aufregung natürlich erstmal groß.
Benutzeravatar
ruedi
 
Beiträge: 28
Registriert: Sa 17. Feb 2007, 00:04
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Anna82 » Mo 16. Apr 2007, 23:52

Ja, ich nehm auch alles mit, seit ich hier bin - wurde angerufen in meinem ersten Monat hier, mein Mann auf Arbeit und mein Portugiesisch noch relativ schlecht.
Verstanden hab ich nur Polizei und Unfall und hab dann unwissenderweise gestammelt "Ich versteh Sie nicht, ich bin Ausländer. Wenn es was wichtiges ist, rufen Sie meinen Mann an." und hab Name und Telnr. gegeben, dann verwandelte sich das Gespräch in etwas über kofferraum, Entführung und 5000,- R$... Erst nach mehreren minuten hab ich aufgelegt und mir dann die Schimpfe über meine Dummheit von meinem Mann abgeholt, den ich danach auf Arbeit angerufen habe.....

Haben alle Telefonnummern ändern lassen und über Umzug nachgedacht, es war furchtbar.

Und natürlich rufen diese idioten auch "a cobrar", also auf Rechnung des Angerufenen an - so haben wir später gesehen, daß es ein Handy aus Rio de Janeiro war, wohl auch aus nem Knast....

"Nummerngucker", ich bin mit euch!

Hinweis: Selbst normal erscheinende Anrufer haben oft die Angewohnheit, nach dem Hallo gleich zu fragen "Wer spricht?" und das beantworte ich seither NIE mit meinem Namen, sonder sage immer "Wen wollen Sie denn sprechen?" oder, wenn ich nen schlechten Tag habe : "Na, Sie rufen MICH doch an, da müssen Sie doch wissen, wer ich bin!"...

Grüße aus Pira!

Anna
Viver é a coisa mais rara do mundo,
a maioria das pessoas apenas existe.

Provérbio de São Paulo
Benutzeravatar
Anna82
 
Beiträge: 71
Registriert: Mo 16. Apr 2007, 22:06
Wohnort: Piracicaba / Brasilien
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Brummelbärchen » Di 17. Apr 2007, 01:45

Eine Cousin meiner Frau aus Rio kriegte auch so einen Anruf, sein Vater sei im Kofferraum. Seine Antwort:

Legal, manda um abraço para ele!


Der Onkel meiner Frau war nämlich schon seit über 10 Jahren unter der Erde...

BB
Benutzeravatar
Brummelbärchen
 
Beiträge: 966
Registriert: Mo 24. Apr 2006, 17:31
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Beitragvon Anna82 » Di 17. Apr 2007, 02:41

LOL, so ein "Zufall" ist dann doch schon mal lustig :)

Heute kann ich auch schon über meine eigene Dummheit lachen und denke, das passiert mir nie wieder.
Aber in dem Moment damals... das war wirklich furchtbar, ich als Gringa hab geheult wie ein Schloßhund und Angst ohne Ende gehabt.

Also wünsche ich jedem, daß er diese Erfahrung NICHT macht....
Viver é a coisa mais rara do mundo,
a maioria das pessoas apenas existe.

Provérbio de São Paulo
Benutzeravatar
Anna82
 
Beiträge: 71
Registriert: Mo 16. Apr 2007, 22:06
Wohnort: Piracicaba / Brasilien
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon didi » Di 17. Apr 2007, 05:53

hallo,
fragt mich nicht wie es geht, aber es bestehen wohl die technischen moeglichkeiten.
vor ca. 1.5 jahren hat unsere empregada auf ihrem cellular einen anruf erhalten, er kam angeblich von TIM, es wurde ihr gesagt sie habe 100R$ gutschrift fuer ihr telefon gewonnen, sie muesse nur die nr. xxxxxxxx eintippen und der betrag werde gutgeschrieben auf ihr telefon.
mit dieser nummer wurde wohl aber ihr telefon gehackt, denn saemtliche leute in ihrer im telefon gespeicherten liste wurden danach mit angeblichen entfuehrungen belatschert, selbst unsere kinder sollten angeblich gekidnappt worden sein.

also, wachsam sein schadet nicht.

gruss didi
didi
 
Beiträge: 233
Registriert: Mi 4. Apr 2007, 00:25
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Gregor » Di 17. Apr 2007, 14:16

Und natürlich rufen diese idioten auch "a cobrar", also auf Rechnung des Angerufenen an


Habe mein Telefon für diese Funktion sperren lassen. Nicht wegen diesen Scheinentführungsanrufen, sondern auf Grund der vielen Witzbolde, die aus Langeweile ständig bei Unbekannten Leuten anrufen.
Benutzeravatar
Gregor
 
Beiträge: 492
Registriert: Mo 16. Jan 2006, 13:30
Wohnort: Natal RN
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post


Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]