Die Ruralistas und Sklavenarbeit

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Re: Die Ruralistas und Sklavenarbeit

Beitragvon cabof » Mi 18. Okt 2017, 21:28

Itacare.... hüben wie drüben interessiert sich kein Sesselfurzer für die Arbeitnehmer obwohl die das Stimmvieh stellen. Einmal im Parlament und man hat ausgesorgt.
Siehe Air Berlin, dann werden mal kurz 150 Mio in ein Fass ohne Boden versenkt, die Pleite ist da und viele, viele Arbeitsplätze fallen weg und nicht jeder findet so schnell einen neuen Job. Es gibt genug andere Firmen wo es nicht stimmt. Viele die im Niedriglohnsektor arebeiten sind auch schon mal sehr schnell dort hinein gepresst worden - von wem wohl? Übrigens, lt. Presse ist der Chef von Air Berlin finanziell fein raus... und garantiert findet so ein Pleitegeier dank der Vetternwirtschaft in der Industrie/Handel auch wieder ein Pöstchen irgendwo.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10347
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1513 mal
Danke erhalten: 1615 mal in 1348 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Die Ruralistas und Sklavenarbeit

Beitragvon BeHarry » Mi 18. Okt 2017, 23:59

cabof hat geschrieben:, lt. Presse ist der Chef von Air Berlin finanziell fein raus... .

du hast sicherlich diesen Artikel gelesen:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/air-berlin-politiker-prangern-millionengarantie-fuer-airline-chef-an-a-1173459.html

Also POLITIKIKER prangern an: ja mei, habe ich nur auch gedacht, wiese ändern sie es denn nicht '?
(die rumjammernden Politiker in dem Artikel stammen aus den Fraktionen der soeben abgelaufenen Regierung)

cabof hat geschrieben:Itacare.... hüben wie drüben interessiert sich kein Sesselfurzer für die Arbeitnehmer
...


Nicht meckern - handeln.
WANN warst Du zuletzt mal im Kreisbüro von Deinem Abgeordneten ?
du bist doch Kölner. Google doch mal nach Wahlkreisbüro Köln, da findest Du u.A.
www.karllauterbach.de/kontakt-mdb/2-wahlkreisbüro-köln.html
http://koelnspd.de/termin/eroeffnung-wahlkreisbuero/ ( geh mal zur Eröffnung, bekommst sogar Kaffee und Kuchen)
etc etc


und Du darfst sogar selbst als Kandidat dich aufstellen lassen, oder gar eine neue Partei oder Bewegung gründen.
Berichte dann mal (aber verschone uns mit Deinem Gejammere, irgendwann wird´s ja richtig widerlich)
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 1226
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 164 mal
Danke erhalten: 177 mal in 137 Posts

Re: Die Ruralistas und Sklavenarbeit

Beitragvon GatoBahia » Do 19. Okt 2017, 06:25

BeHarry hat geschrieben:
cabof hat geschrieben:, lt. Presse ist der Chef von Air Berlin finanziell fein raus... .

du hast sicherlich diesen Artikel gelesen:

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/air-berlin-politiker-prangern-millionengarantie-fuer-airline-chef-an-a-1173459.html

Also POLITIKIKER prangern an: ja mei, habe ich nur auch gedacht, wiese ändern sie es denn nicht '?
(die rumjammernden Politiker in dem Artikel stammen aus den Fraktionen der soeben abgelaufenen Regierung)

cabof hat geschrieben:Itacare.... hüben wie drüben interessiert sich kein Sesselfurzer für die Arbeitnehmer
...


. . .

und Du darfst sogar selbst als Kandidat dich aufstellen lassen, oder gar eine neue Partei oder Bewegung gründen.
Berichte dann mal (aber verschone uns mit Deinem Gejammere, irgendwann wird´s ja richtig widerlich)

Identitäre Bewegung

https://www.identitaere-bewegung.de/

„Die Identitäre Bewegung ist eine europaweite patriotische Jugendbewegung, die mittels friedlichen Aktionismus, politischer Bildungsarbeit sowie gemeinschaftlicher und kultureller Aktivitäten für die Werte Heimat, Freiheit und Tradition einsteht.“

Probiers doch mal da :D :lol: :P
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5858
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1447 mal
Danke erhalten: 641 mal in 522 Posts

Re: Die Ruralistas und Sklavenarbeit

Beitragvon marcus.b » Do 19. Okt 2017, 10:26

Was zum Lesen...aus der Zeit:
Doch Recherchen von ZEIT ONLINE widerlegen diese Selbstinszenierung. Die Identitären sind keine "Bewegung", ihre Distanzierung von der rechten Szene ist Taktik. Ihre Führungsfiguren kommen aus der NPD-Jugend, aus radikalen Burschenschaften und sogar aus der verbotenen Neonaziorganisation Heimattreue Deutsche Jugend (HDJ). Die Identitären bieten ihnen eine neue Heimat und eine frische Corporate Identity, unter der sie alte Ziele weiterverfolgen können. In Thüringen beispielsweise hätten zwei Drittel der Identitären einen "rechtsextremistischen Vorlauf", sagt Marcus Lutterbeck, Leiter Rechtsextremismus vom Landesamt für Verfassungsschutz. Auch das Bundesamt in Köln hält die Gruppe für rechtsextremistisch und beobachtet sie. (http://www.zeit.de/politik/deutschland/2017-04/identitaere-bewegung-rechtsextremismus-neonazis-mitglieder)
was zum Gucken:
http://www.spiegel.tv/videos/175989-die-identitaere-bewegung

und noch was zum Thema:
www.domradio.de/themen/soziales/2017-10-17/landpastoral-brasilien-kritisiert-neuregelung-zur-arbeitsausbeutung
Benutzeravatar
marcus.b
 
Beiträge: 128
Registriert: Di 16. Okt 2007, 13:02
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 65 mal in 37 Posts

Vorherige

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]