Die schönen Models aus dem Elendsviertel

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Beitragvon Takeo » Mi 28. Mär 2007, 02:55

brasilblog hat geschrieben:Mit neuseeländischen Surfern kenn ich mich nicht aus, Takeo wird da mehr Erfahrungen haben...


Dietmar, Ich bin nur zufällig mit denen ins Geplauder gekommen, weil ich die auf deren polynesischen Tätowierungen und Stirnbänder angequatscht habe... was denkst Du von mir!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon supergringo » Mi 28. Mär 2007, 09:23

brasilblog hat geschrieben:Der einleitende Satz des Artikel spricht schon meines Erachtens auch schon Bände. Da war der Artikel bei mir schon unten durch.
Der einleitende Satz spiegelt aber die Realität wider. Auch die Supermarktkassiererin oder die Verkäuferin einer Papelaria (um mal irgendwelche normale Beschäftigungen zu nennen, die es so gibt) können schon mal irgendwann als Prostituierte gearbeitet haben oder werden es. Vielleicht gehen sie dieser Tätigkeit auch am regulären Feierabend, am Wochenende oder lediglich in Ausnahmesituationen, bei besonders hohem Bedarf an Bargeld, nach. Glaubt nicht immer, alle Prostituierten (Brasiliens) arbeiten hauptberuflich, regelmäßig und jahrelang (ohne Unterbrechung) in dieser Branche [Die meisten steigen ein, wenn der nichtsnutzige Ehemann über alle Berge ist und nun die (zwei) Kinder alleine zu versorgen sind]. [In einer Favela-Disse im Norden Rios hatte ich mal drei Garotas klar gemacht. Mein brasilianischer Kumpel meinte, es gäbe ein Problem. Sie seien keine Nutten, aber sie erwarten etwas "Taschengeld". "Schweinerei", sagte er, "nur weil Du ein Gringo bist, verlangen sie je R$ 15. Sonst wollen sie nur R$ 10!"]. Die besonders Hübschen (oder mit attraktivem Körperbau) sind oft genug mit Drogendealern zusammen. Das muss für sie nicht immer schlimm sein, aber kann. Macht Euch nichts vor. Und hört endlich auf, immer nur an (Touristen-) Gringos zu denken, sobald das Wort "Prostitution" fällt. 98,3% der Freier in Brasilien sind Brasilianer und 1,2% ausländische Geschäftsleute (um mal irgend 'ne Zahl zu nennen).

An Ausbeutung, Nötigung etc. pp. glaube ich in dem Model-Kontext nicht. Toni wird zwar (sicher) die ein oder andere Garota flachgelegt haben, wahrscheinlich auch Gisele, doch wer kann´s ihm schon verdenken!
Benutzeravatar
supergringo
 
Beiträge: 2172
Registriert: So 28. Nov 2004, 18:40
Bedankt: 106 mal
Danke erhalten: 89 mal in 67 Posts

Beitragvon andreas37 » Mi 28. Mär 2007, 11:41

=D>
Don´t drink water, Fish fuck in it!!
W.C. Fields
Benutzeravatar
andreas37
 
Beiträge: 256
Registriert: Di 30. Aug 2005, 09:22
Wohnort: Olinda/ Pe
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 13 mal in 11 Posts

Beitragvon Tudacudaduda » Mi 28. Mär 2007, 11:44

mikelo hat geschrieben:weil sie etwas bestimmtes haben: stolz


Hehehe, das ging aber nach hinten los. Kennst wohl nicht den Spruch "Dummheit und Stolz wachsen auf einem Holz"?
Benutzeravatar
Tudacudaduda
 
Beiträge: 235
Registriert: So 28. Jan 2007, 16:52
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon mikelo » Mi 28. Mär 2007, 12:10

Tudacudaduda hat geschrieben:
mikelo hat geschrieben:weil sie etwas bestimmtes haben: stolz


Hehehe, das ging aber nach hinten los. Kennst wohl nicht den Spruch "Dummheit und Stolz wachsen auf einem Holz"?


stimmt, den spruch kannte ich noch nicht. habe aber ein jahr in den favelas gelebt.
deswegen weiss ich von was ich rede.
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Beitragvon Takeo » Mi 28. Mär 2007, 16:39

supergringo hat geschrieben:
brasilblog hat geschrieben:Der einleitende Satz des Artikel spricht schon meines Erachtens auch schon Bände. Da war der Artikel bei mir schon unten durch.
Der einleitende Satz spiegelt aber die Realität wider. Auch die Supermarktkassiererin oder die Verkäuferin einer Papelaria (um mal irgendwelche normale Beschäftigungen zu nennen, die es so gibt) können schon mal irgendwann als Prostituierte gearbeitet haben oder werden es.!


Das ist zwar keine Neuigkeit, ändert aber trotzdem nichts an der Tatsache, dass trotzdem 90% (um mal irgend 'ne Zahl zu nennen...) trotzdem keine Prostituirten oder Trafficantesbräute werden... Überhaupt... immer und immer wieder dieselben Klischees.... Favelas... Prostituierte... Trafficantes.... Leute: wenn man in Brasilien oder sonst wo auf die Starsse geht, und jungen Mädchen was von Models und Fotografie vorlabert, wollen sofort alle mitmachen... das hat nichts mit Rettung aus der Not oder so zu tun... diese Mädchen wollen nur den normalen Teenie-Spass haben, ich hoffe in der Situation nur, dass sie in ihrer Naivität nicht meinen, tatsächlich auf den Laufstegen in Paris und Mailand zu landen... aber ehrlich: fahrt doch mal in eine deutsche Dorfdisko und veranstaltet ein Modelkontest: da machen bestimmt auch sofort Alle mit, bloss bei Denen käme niemand auf die Idee jetzt sofort wieder mit Drogendealern und Prostitution anzufangen... Favelaklischees eben... ich frag' mich, ob Favelabewohner auf ständig die selben Klischees Bock hätten?
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Beitragvon supergringo » Do 29. Mär 2007, 08:48

Takeo hat geschrieben:Das ... ändert aber trotzdem nichts an der Tatsache, dass trotzdem 90% (um mal irgend 'ne Zahl zu nennen...) trotzdem keine Prostituirten oder Trafficantesbräute werden...
Das ist ganz sicher KEINE Tatsache! Außerdem hast Du das "oder schwanger" vergessen und zudem ging es nicht um ein allgemein pauschalisiertes Schicksal, sondern um das von Gisèle G.
Benutzeravatar
supergringo
 
Beiträge: 2172
Registriert: So 28. Nov 2004, 18:40
Bedankt: 106 mal
Danke erhalten: 89 mal in 67 Posts

Beitragvon Takeo » Do 29. Mär 2007, 19:10

Und wer ist der Vater? Du??
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Beitragvon tinto » Do 29. Mär 2007, 19:38

Takeo hat geschrieben:Und wer ist der Vater? Du??


Ich würd auch mal gerne wissen, wieveil Kinder SG mit seinen Favelabräuten schon hat? Und wie sieht es dann mit Unterhaltszahlungen aus? :boobs: :humping: :bkiss: :huh:
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Beitragvon Takeo » Do 29. Mär 2007, 20:52

Du meinst die biologische Kinder, oder auch die mit Untergeschobenen? Ich mein, ein Super-Gringo ist er ja...

Gringão: Nichts für Ungut... wir mögen Dich!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]