Die Wahrheit über uns Deutsche

Hier können BrasilienFreunde nach Herzenslust plaudern! Forum ist öffentlich einsehbar, bitte Nutzungsbedingungen beachten!

Re: Die Wahrheit über uns Deutsche

Beitragvon Colono » Do 8. Jan 2015, 18:47

Berlincopa hat geschrieben:Die brasilianische Regierung geht noch auf Distanz zu den USA und möchte lieber mit IS-Terroristen verhandeln. Aber die brasilianischen Bürger an sich sind in der Mehrheit US-freundlich. Da werdet Ihr Expat-Pegida- und Afd-Fans auch nichts dran ändern können; aber lasst die Brasilianer an Eurem deutschen "Wissen" teilhaben und versucht sie zu bekehren, ist ja Euer Wesen (Threadthema). Übrigens sprach der von Dir und anderen Rechtspopulisten wohl geschätzte Ulfkotte ja Montag bei Pegida in Dresden; der liebe Putin wurde auch wieder als Heilsbringer angerufen.

Ulfkotte hat mir als ehemaliger Insider bestätigt was ich schon immer vermutete. Die systematische Unterwanderung Deutschlands mit Geheimdienstschergen. Ūberleg mal, weshalb holen sie politsch aktive Leute die was ausgefressen haben jedesmal zu sich um diese dann wenn der Rauch verzogen ist wieder auf uns los zu lassen. Siehe bei unserem Vorzeigetūrken und dem KTG als ehemaligen Verteidigungsminister mit ehemals Aussicht auf die Kanzlerschaft. Grūne und schwarzbraune vertragen sich hervorragend. Als "Privat-Männer, Frauen sind sie fūr die selben Transatlantischen Organisationen die der Firma nahestehen tätig. Das muss man sich mal vorstellen.

Und fūr dich hat er die Islamisten. Ich hab dich vorgestern auf einem Lifstream in der Ostzone gesehen oder täusch ich mich da.
Zuletzt geändert von Colono am Do 8. Jan 2015, 18:56, insgesamt 3-mal geändert.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2246
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 612 mal
Danke erhalten: 671 mal in 493 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Die Wahrheit über uns Deutsche

Beitragvon Berlincopa » Do 8. Jan 2015, 18:52

Colono hat geschrieben:
Berlincopa hat geschrieben:Die brasilianische Regierung geht noch auf Distanz zu den USA und möchte lieber mit IS-Terroristen verhandeln. Aber die brasilianischen Bürger an sich sind in der Mehrheit US-freundlich. Da werdet Ihr Expat-Pegida- und Afd-Fans auch nichts dran ändern können; aber lasst die Brasilianer an Eurem deutschen "Wissen" teilhaben und versucht sie zu bekehren, ist ja Euer Wesen (Threadthema). Übrigens sprach der von Dir und anderen Rechtspopulisten wohl geschätzte Ulfkotte ja Montag bei Pegida in Dresden; der liebe Putin wurde auch wieder als Heilsbringer angerufen.

Ulfkotte hat mir als ehemaliger Insider bestätigt was ich schon immer vermutete. Die systematische Unterwanderung Deutschlands mit Geheimdienstschergen. Ūberleg mal, weshalb holen sie politsch altive Leute die was ausgefressen haben jedesmal zu sich um diese dann wenn der Rauch verzogen ist wieder auf uns los zu lassen. Siehe bei unserem Vorzeigetūrken und dem KTG. Grūne und schwarzbraune vertragen sich hervorragend. Als "Privat-männer, frauen sind sie fūr die selben Transatlantischen Organisationen die der Firma nahestehen tätig.
Und fūr dich hat er die Islamisten. Ich hab dich vorgestern auf einem Lifstream in der Ostzone gesehen oder täusch ich mich da.



Du darfst natürlich den Aussagen des Ulfkotte glauben; wenn es Dich in Deinem Weltbild bestätigt, um so erfreulicher für Dich. Und Linke und AfD/Pegida/NPD vertragen sich in ihrer Putinliebe auch hervorragend, halt Eurasier.
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Re: Die Wahrheit über uns Deutsche

Beitragvon Colono » Do 8. Jan 2015, 19:16

Berlincopa hat geschrieben:Du darfst natürlich den Aussagen des Ulfkotte glauben;

Ich bin kein politischer Crente.
Im Gegensatz zu dir kann ich oftmals belegen was ich behaupte.

http://www.ecfr.eu/berlin/de/council

Özdemir zog sich in die USA zurück, wo er als Stipendiat („Fellow“) der transatlantischen Denkfabrik German Marshall Fund Vorträge hielt.


http://www.was-war-wann.de/politik/biografien/cem-oezdemir.html
http://www.sueddeutsche.de/politik/angesehener-staatsmann-in-us-denkfabrik-neuer-job-fuer-guttenberg-1.1152536

Der Economic Hitman laesst gruessen.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2246
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 612 mal
Danke erhalten: 671 mal in 493 Posts

Re: Die Wahrheit über uns Deutsche

Beitragvon cabof » Fr 9. Jan 2015, 08:05

War es nicht der Marshall-Plan (u.a.) der unsere Republik wieder wachsen ließ? Frage euch: über die Jahrzehnte wurden Billionen von Dollars in die sog. 3. Welt gepumpt, werden es noch heute in Form von Spenden und Entwicklungsgeldern - Resultat? Viele schleppen noch heute Wasser kilometerweit ins Dorf, krepieren an leichten Krankheiten - nur in Afrika? ............ :?:
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9739
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1385 mal
Danke erhalten: 1443 mal in 1212 Posts

Re: Die Wahrheit über uns Deutsche

Beitragvon Frankfurter » Fr 9. Jan 2015, 10:16

cabof hat geschrieben:Viele schleppen noch heute Wasser kilometerweit ins Dorf, krepieren an leichten Krankheiten -


Wenn von den Entwicklungshelfern dann ein Brunnen gebaut wird, die wieder weg sind, wird der Brunnen geplündert, und die Teile als Schrott weiter vertickt. ( Quelle : pers. Info eines dt. Helfers in Afrika )
Frankfurter
 
Beiträge: 948
Registriert: Mo 1. Jan 2007, 18:14
Bedankt: 180 mal
Danke erhalten: 191 mal in 158 Posts

Re: Die Wahrheit über uns Deutsche

Beitragvon Brazil53 » Fr 9. Jan 2015, 10:20

cabof hat geschrieben:War es nicht der Marshall-Plan (u.a.) der unsere Republik wieder wachsen ließ? Frage euch: über die Jahrzehnte wurden Billionen von Dollars in die sog. 3. Welt gepumpt, werden es noch heute in Form von Spenden und Entwicklungsgeldern - Resultat? Viele schleppen noch heute Wasser kilometerweit ins Dorf, krepieren an leichten Krankheiten - nur in Afrika? ............ :?:


Der Marshallplan war eine Hilfe für Europa und keine reine Hilfe für (West) Deutschland.

Es war aber auch ein riesiges staatliches Förderprogramm für die amerikanischen Wirtschaft und Aufbauhilfe der europäischen Staaten.
Insgesamt sind 15 Milliarden Dollar (heute ca. 120 Milliarden Dollar) in Produkte von amerikanischen Firmen geflossen.

Diese Produkte wurden dann nach Europa geliefert und der Gegenwert landete in der jeweiligen Landeswährung in so genannte "Counterpart Funds". Die europäischen Staaten entschieden dann gemeinsam über die Verwendung der Gelder. (Hier wurde Europa geboren ohne dass man an so etwas gedacht hatte.)

Es war also keine reine Hilfe für Deutschland. Nach Deutschland flossen im Laufe der Jahre etwa 1,4 Milliarden Dollar, also nur 10% der Hilfe des Marshallplanes.!

Großbritannien 3,5 Milliarden
Frankreich 2,8 Milliarden
Italien 1,5 Milliarden

Für Deutschland galt eine Sonderregelung, die Hilfe wurde nur als Kredit gewährt.
Aber es war eine wichtige Hilfe für (West)Deutschland, die Gelder des "Counterpart Funds" durften nur als günstige Investitionskredite für die Wirtschaft vergeben werden, weil die Amerikaner die Aufsicht im Fond hatten und kein Geld in den Staatshaushalt fließen durfte.

Somit wird das Geld bis heute bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau verwaltet und hat sich gut vermehrt.
Deutschland hat das Geld aus dem Marshallplan (zwangsweise) am sinnvollsten genutzt und damit das sogenannte „Wirtschaftswunder“ geschaffen.

Nach der Vereinigung der beiden deutschen Staaten sind aus diesem Fond der Kreditanstalt für Wiederaufbau auch viele Milliarden nach Ostdeutschland geflossen. Das Programm "Aufbau Ost" stellte insofern einen gleichsam nachgeholten "Marshallplan" für die neuen Bundesländer dar – allerdings unter wesentlich ungünstigeren Vorzeichen.


Frankreich stopfte damit eher Haushaltslücken und Großbritannien baute Staatsschulden ab.

Der Marshallplan war die Grundlage für die Schaffung des europäischen Marktes, der europäischen Wirtschafts- und Währungsunion.

Den Amerikanern war von Anfang an wichtig, dass ein Freihandelssystemgeschaffen wird um sich Europa als langfristigen Absatzmarkt zu sichern.

In vielen Fällen waren und sind auch Wirtschafts- und Entwicklungshilfe für die armen Länder der Welt, immer auch eine heimliche Förderung der heimischen Industrie. Das führt dazu, dass viele Projekte etwas wahnwitzig sind. Die heimische Firma baut eine Anlage, die Anlage verrottet, aber der Kredit für den Empfänger läuft bis in alle Ewigkeit weiter...

Ausführlich nachlesen über den Marshallplan kann man unter:

http://www.bpb.de/geschichte/deutsche-geschichte/marshallplan/47035/entstehungszusammenhaenge
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1764 mal in 1024 Posts

Re: Die Wahrheit über uns Deutsche

Beitragvon Berlincopa » Fr 9. Jan 2015, 11:45

Colono hat geschrieben:
Berlincopa hat geschrieben:Du darfst natürlich den Aussagen des Ulfkotte glauben;

Ich bin kein politischer Crente.
Im Gegensatz zu dir kann ich oftmals belegen was ich behaupte.

http://www.ecfr.eu/berlin/de/council

Özdemir zog sich in die USA zurück, wo er als Stipendiat („Fellow“) der transatlantischen Denkfabrik German Marshall Fund Vorträge hielt.


http://www.was-war-wann.de/politik/biografien/cem-oezdemir.html
http://www.sueddeutsche.de/politik/angesehener-staatsmann-in-us-denkfabrik-neuer-job-fuer-guttenberg-1.1152536

Der Economic Hitman laesst gruessen.



Vielleicht braucht man als Expat tatsächlich einen Ulfkotte, der einem erzählt, daß Özdemir eine zeitlang in den USA war, hierzulande ist das nie verheimlicht worden. Auch daß der KTG sich in die USA abgesetzt hat, ist in Deutschland hinlängliche bekannt. Aber vielleicht hat Ulfkotte, der als Redner der Pegida-Demo einen Anstrich von Intellektualität vermitteln sollte, Insidereinfos darüber, ob sich Özdemir und KTG dort einer Gehirnwäsche unterziehen mußten?
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Re: Die Wahrheit über uns Deutsche

Beitragvon Colono » Fr 9. Jan 2015, 13:03

Berlincopa hat geschrieben:Vielleicht braucht man als Expat tatsächlich einen Ulfkotte, der einem erzählt, daß Özdemir eine zeitlang in den USA war, hierzulande ist das nie verheimlicht worden. Auch daß der KTG sich in die USA abgesetzt hat, ist in Deutschland hinlängliche bekannt. Aber vielleicht hat Ulfkotte, der als Redner der Pegida-Demo einen Anstrich von Intellektualität vermitteln sollte, Insidereinfos darüber, ob sich Özdemir und KTG dort einer Gehirnwäsche unterziehen mußten?

Da hast du vermutlich Recht. Die beiden waren ja bei Freunden. Freunde tun sowas nicht.

@Cabof, @Brazil, @Frankfurter
Der Marshall-Plan hat ausser dem Namensgeber nichts mit dem German Marshall Fund of the United States zu tun. Die USA haben die Fundation gegruendet, die Deutschen duerfen :?: bezahlen. Ziel der Stiftung ist, die Verständigung zwischen Europäern und US-Amerikanern zu vertiefen, die Zusammenarbeit zu unterstützen und den Austausch von praktischen Erfahrungen zu fördern.

Soll sich jeder seine eigenen Gedanken machen. Aber selbst die sind bei einigen nicht frei.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2246
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 612 mal
Danke erhalten: 671 mal in 493 Posts

Re: Die Wahrheit über uns Deutsche

Beitragvon Berlincopa » Fr 9. Jan 2015, 14:13

Colono hat geschrieben:
Berlincopa hat geschrieben:Vielleicht braucht man als Expat tatsächlich einen Ulfkotte, der einem erzählt, daß Özdemir eine zeitlang in den USA war, hierzulande ist das nie verheimlicht worden. Auch daß der KTG sich in die USA abgesetzt hat, ist in Deutschland hinlängliche bekannt. Aber vielleicht hat Ulfkotte, der als Redner der Pegida-Demo einen Anstrich von Intellektualität vermitteln sollte, Insidereinfos darüber, ob sich Özdemir und KTG dort einer Gehirnwäsche unterziehen mußten?

Da hast du vermutlich Recht. Die beiden waren ja bei Freunden. Freunde tun sowas nicht.

@Cabof, @Brazil, @Frankfurter
Der Marshall-Plan hat ausser dem Namensgeber nichts mit dem German Marshall Fund of the United States zu tun. Die USA haben die Fundation gegruendet, die Deutschen duerfen :?: bezahlen. Ziel der Stiftung ist, die Verständigung zwischen Europäern und US-Amerikanern zu vertiefen, die Zusammenarbeit zu unterstützen und den Austausch von praktischen Erfahrungen zu fördern.

Soll sich jeder seine eigenen Gedanken machen. Aber selbst die sind bei einigen nicht frei.



Hier noch die fehlenden Infos zu uns Udo:
http://de.m.wikipedia.org/wiki/Udo_Ulfkotte
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Re: Die Wahrheit über uns Deutsche

Beitragvon Brazil53 » Fr 9. Jan 2015, 15:49

Colono hat geschrieben:
Berlincopa hat geschrieben:Vielleicht braucht man als Expat tatsächlich einen Ulfkotte, der einem erzählt, daß Özdemir eine zeitlang in den USA war, hierzulande ist das nie verheimlicht worden. Auch daß der KTG sich in die USA abgesetzt hat, ist in Deutschland hinlängliche bekannt. Aber vielleicht hat Ulfkotte, der als Redner der Pegida-Demo einen Anstrich von Intellektualität vermitteln sollte, Insidereinfos darüber, ob sich Özdemir und KTG dort einer Gehirnwäsche unterziehen mußten?

Da hast du vermutlich Recht. Die beiden waren ja bei Freunden. Freunde tun sowas nicht.

@Cabof, @Brazil, @Frankfurter
Der Marshall-Plan hat ausser dem Namensgeber nichts mit dem German Marshall Fund of the United States zu tun. Die USA haben die Fundation gegruendet, die Deutschen duerfen :?: bezahlen. Ziel der Stiftung ist, die Verständigung zwischen Europäern und US-Amerikanern zu vertiefen, die Zusammenarbeit zu unterstützen und den Austausch von praktischen Erfahrungen zu fördern.

Soll sich jeder seine eigenen Gedanken machen. Aber selbst die sind bei einigen nicht frei.


Colono ich muss berichtigen. Nicht die Amerikaner haben diese Stiftung der Deutsch - Amerikanischen Freundschaft gegründet.

Die Stiftung wurde 1972 aufgrund einer Schenkung durch die Bundesrepublik Deutschland als Dank an die Bevölkerung der USA und als beständige Erinnerung an das unter dem Namen Marshallplan in die Geschichte eingegangenen European Recovery Program (1947) zum Wiederaufbau Europas nach Ende des Zweiten Weltkriegs errichtet.


http://de.wikipedia.org/wiki/German_Marshall_Fund

Und es war Willy Brandt höchstpersönlich der dieses in die Wege geleitet hat, unterstütz wurde er von allen Parteien im Bundestag, also von allen deutschen Bürgern. Somit auch von dir Colono. :mrgreen:
Das ganze bezahlen wir natürlich. Waren Anfangs 150 Millionen DM geplant, hat der Bundestag mit Zustimmung aller Parteien dann 1985 weitere 100 Millionen bewilligt.

Das Besondere der Verwendung unserer Steuergelder ist dass der German Marshall Fund of the United States (GMF) eine unabhängige US-amerikanische Stiftung ist.

Aber es gibt auch noch andere "Meinungsbildende" Vereinigungen, wie die Atlantische Brücke, welche ausschließlich der Völkerverständigung dienen.

Welche Rolle die die "Atlantische Bücke spielt kann man im Video mit Pelzig, über die wahren Hintermänner der Weltpolitik (Goldman Sax) sehen:


https://www.youtube.com/watch?v=_yrIpuJnsd4

Also immer daran denken, wenn wir wieder über das soooo korrupte Brasilien reden....
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1764 mal in 1024 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Plauderecke

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]