Diese winzigen Ameisen

Ausnahmsweise erlaubt: Brasilienirrelevante Diskussionen über die Heimat des Grossteils unserer Forums-User.

Re: Diese winzigen Ameisen

Beitragvon rwschuster » Mi 8. Apr 2009, 21:02

Admin hat geschrieben:Warnung: wer einen schwachen Magen hat, sollte sich die Angeote auf der Website lieber nicht naeher ansehen! :cool:

Jawiesodendass, da spricht der Fast food Anhänger:

Slow food brasil sagt was anderes und ist sehr abbedidlich, ich habs oft gegessen die Içá oder tanajura (ist das dickärschige Weibchen der saúva, brasileira eben)
www.slowfoodbrasil hier mit allen Rezepten.
(Nur meinen Nachbarn hats fast erwisch die tanajuras die in seinen Garten kamen sind nämlich wegen des Gifts geflohen die der andere gegen Sauvas ausgelegt hatte.
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Diese winzigen Ameisen

Beitragvon rwschuster » Mi 8. Apr 2009, 21:09

cabof hat geschrieben: und wir Kanibalen "fressen" nicht sondern essen ..... Gruß aus Köln.

Im neuen Duden habe ich aber nur Menschnfresser gefunden, scheinbar hat sich das mit den Menschenessern im zivilisierten Sprachgebrauch noch nicht herumgesprochen, wenn es aber abwertend oder diskriminierend gegen euch kölsche Kanibalen sein sollte, ersetze ich fressen gerne durch essen, kann aber nicht weil man nicht mehr editiern darf wenn mal geantwortet wurde. [-X [-o<
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Re: Diese winzigen Ameisen

Beitragvon rwschuster » Mi 8. Apr 2009, 21:16

Hehehe es dreht sich doch jeder Tread ums Futter, das Biest ist aber wirklich eine Spezialität im NO und Sertão. Ausserdem geröstet und in Schnaps und Honig eingelegt ein hervorragender Hustensaft.
Tendo origem em hábitos indígenas, o costume foi assimilado e hoje as formigas são consumidas em farofas ou ao natural - alimento cru, sem misturas -, torradas com água e sal, como aperitivo, acompanhando bebidas fermentadas ou destiladas. Há, ainda, relatos de outros modos de preparar o alimento, como é o caso do prato composto por abdomens ovados de tanajuras com arroz e feijão, sendo aí a formiga utilizada como substituto da carne.
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Re: Diese winzigen Ameisen

Beitragvon BrasilJaneiro » Fr 10. Apr 2009, 23:53

donesteban hat geschrieben:Also die kennt ihr doch alle. Die winzigen, lebenden Krümel, die morgens immer auf dem Kaffee schwimmen, weil man den Zucker abends nicht im Kühlschrank gelagert hat. Gibt es die eigentlich auch in Deutschland? Mir sind die jedenfalls hier noch nie aufgefallen und meine Lesebrille habe ich schon seit drei Jahren. Also daran kann es nicht liegen.

Seit ich aus Brasilien zurück bin, habe ich Viecher aber in der Wohnung. Zuerst dachte ich, dass sich ein penetranter Konquistador mit seiner Armee bei mir im Koffer versteckt hat. Aber hat er auch seine Königin eingepackt, oder warum werden das immer mehr? Na vielleicht sind es doch Einheimische und die fanden nur meine sturmfreie Bude geil.

Also durstig ist das Getier jedenfalls. Wenn ich meine Blumen gieße, dann werden die putzmunter und rennen vor lauter Freude den Sims auf und ab. Klar, noch besser ist der leere Jogurt-Becher. Cachaça habe ich leider keinen hier. Sonst könnte ich ja mal prüfen, ob es wirklich "Brasilianer" sind. Und Bier habe ich auch keins. Mein Medoc ist mir zu schade, aber "Franzosen" sind es sowieso nicht.

Was meint ihr. Gibt es die auch in Deutschelande?



Habe jetzt entdeckt, dass diese Ameisen unwahrscheinlich auf Tonic Water von Antarctica stehen.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4678
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 59 mal
Danke erhalten: 725 mal in 566 Posts

Re: Diese winzigen Ameisen

Beitragvon Teckpac » Sa 11. Apr 2009, 03:06

BrasilJaneiro hat geschrieben:

Habe jetzt entdeckt, dass diese Ameisen unwahrscheinlich auf Tonic Water von Antarctica stehen.


Komm BJ, Du machst Dir doch nur einen Spass daraus die Biester mit Gin-Tonic abzufüllen und dann grillst Du sie mit der Lupe! :mrgreen:
Ich hätte lieber Alzheimer als Parkinsson...lieber ein paar Biere vergessen zu bezahlen, als sie zu verschütten! Salmei, Dalmei, Adomei....
Benutzeravatar
Teckpac
 
Beiträge: 1943
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 19:24
Bedankt: 126 mal
Danke erhalten: 178 mal in 137 Posts

Re: Diese winzigen Ameisen

Beitragvon rwschuster » Sa 11. Apr 2009, 03:17

Teckpac hat geschrieben:Komm BJ, Du machst Dir doch nur einen Spass daraus die Biester mit Gin-Tonic abzufüllen und dann grillst Du sie mit der Lupe! :mrgreen:

wenn er noch nen Honig dazugibt hat er einen Hustensaft
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

Re: Diese winzigen Ameisen

Beitragvon BrasilJaneiro » Sa 11. Apr 2009, 22:39

Teckpac hat geschrieben:
BrasilJaneiro hat geschrieben:

Habe jetzt entdeckt, dass diese Ameisen unwahrscheinlich auf Tonic Water von Antarctica stehen.


Komm BJ, Du machst Dir doch nur einen Spass daraus die Biester mit Gin-Tonic abzufüllen und dann grillst Du sie mit der Lupe! :mrgreen:


Nee, nachdem ich mein 12er Pack Bierdosen vernichtet hatte, waren nur nur zwei Dosen Tonic da. Nachdem ich die aufgemacht habe, waren im nu hunderte dieser Ameisen da. Also muessen sie doch Tonic lieber moegen als Bier, da kamen sie nicht als ich die Dose am selben Platz stellte. Gott sei Dank! Ich war mal in Deutschland in so einem Lokal, wo man gewisse Kleinzucht verspeisen konnte. Wenn ich heute jemand Litschis essen sehe, dann kommen mir noch alle Maden raus.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4678
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 59 mal
Danke erhalten: 725 mal in 566 Posts

Re: Diese winzigen Ameisen

Beitragvon Hebinho » Sa 11. Apr 2009, 22:50

rwschuster hat geschrieben:
Admin hat geschrieben:Warnung: wer einen schwachen Magen hat, sollte sich die Angeote auf der Website lieber nicht naeher ansehen! :cool:

Jawiesodendass, da spricht der Fast food Anhänger:

Slow food brasil sagt was anderes und ist sehr abbedidlich, ich habs oft gegessen die Içá oder tanajura (ist das dickärschige Weibchen der saúva, brasileira eben)
www.slowfoodbrasil hier mit allen Rezepten.
(Nur meinen Nachbarn hats fast erwisch die tanajuras die in seinen Garten kamen sind nämlich wegen des Gifts geflohen die der andere gegen Sauvas ausgelegt hatte.


Wenn ich das so lese, bin ich fest davon ueberzeugt, dass bei dir die ganzen Kinder in der Nachbarschaft (deine hoffentlich doch auch?) als kleine Belohnung immer einen selbstgemachten Lutscher mit eingebauter Made bekommen! [-o<
Benutzeravatar
Hebinho
 
Beiträge: 1046
Registriert: Di 24. Feb 2009, 02:36
Bedankt: 9 mal
Danke erhalten: 128 mal in 97 Posts

Re: Diese winzigen Ameisen

Beitragvon Teckpac » Sa 11. Apr 2009, 23:27

Admin hat geschrieben:...

Wenn ich das so lese, bin ich fest davon ueberzeugt, dass bei dir die ganzen Kinder in der Nachbarschaft (deine hoffentlich doch auch?) als kleine Belohnung immer einen selbstgemachten Lutscher mit eingebauter Made bekommen! [-o<


Ernährungstechnisch ist das doch eine gute Sache! Zucker gepaart mit hochwertigem Eiweiss aus der Insektenwelt! :mrgreen:
Ich hätte lieber Alzheimer als Parkinsson...lieber ein paar Biere vergessen zu bezahlen, als sie zu verschütten! Salmei, Dalmei, Adomei....
Benutzeravatar
Teckpac
 
Beiträge: 1943
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 19:24
Bedankt: 126 mal
Danke erhalten: 178 mal in 137 Posts

Re: Diese winzigen Ameisen

Beitragvon rwschuster » So 12. Apr 2009, 05:15

Admin hat geschrieben:Wenn ich das so lese, bin ich fest davon ueberzeugt, dass bei dir die ganzen Kinder in der Nachbarschaft
(deine hoffentlich doch auch?) als kleine Belohnung immer einen selbstgemachten Lutscher mit eingebauter
Made bekommen! [-o<

ManausTip wird dir bestätigen können dass eine wilde abacate 3 dicke Maden enthält, die roh gegessen werden, sie haben einen intensiven Nussgeschmack und sind so gesundheitsschädlich dass die Indios im Aussterben begriffen sind, die heben sie nämlich für Kinder und schwangere Frauen auf. Mein Kleiner isst sie unheimlcich gerne

Im S-Zipfel Bahias hinter dem Pc versteckt googelnd lernt man Brasilien bestimmt nicht kennen da muss man schon ein bischen herumkommen

Além de valorizada culturalmente e de sua rica composição nutricional - enquanto que a carne bovina
possui 20% de proteínas, as formigas contêm aproximadamente 44%, sendo sua
composição ainda rica em sódio, potássio, ferro, cálcio e ácidos graxos - as tanajuras têm outros empregos
além da comida: são também usadas como mezinhas. No sertão nordestino, mezinha é o nome que se dá ao
remédio caseiro tido como certeiro.

Betreff Tanajura aus dem sehr interessanten Artikel der Nutritionistin Maria Lúcia Barreto Sá :
neben der kulturellen Bedeutung und seiner reichen nutritiven Zusammensetzung - wenn das Rindfleisch 20 % Proteine enthält
enthalten die Ameise etwa 44 % abgesehen von dem reichen Anteil an sodio, potassio, eisen, calcio und acidos graxos ????? haben die tanajuras
noch einen anderen Zweck. sie werden als "mezinhas" benutzt. Im Trockengebiet des Nordostens bedeutet mezinha ein unfehlbares Hausmittel .......
Dateianhänge
tanajura farofa.JPG
tanajura farofa.JPG (9.83 KiB) 384-mal betrachtet
tanajura.JPG
tanajura.JPG (8.76 KiB) 384-mal betrachtet
Prost Mahlzeit, Sachen gibts dies garnicht gibt
Skype''' robertwolfgangschuster
Benutzeravatar
rwschuster
 
Beiträge: 2233
Registriert: Do 29. Jun 2006, 21:30
Wohnort: Manaus, Goiania, Aracaju ... hussa, ich geb die Stiefel ab
Bedankt: 255 mal
Danke erhalten: 133 mal in 117 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Deutschland

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]