Dieselfahrzeug in Brasilien

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Dieselfahrzeug in Brasilien

Beitragvon FBDIMM » Do 4. Jan 2018, 20:25

Ich gruesse euch liebe Community.
Ich will demnaechst mein Fahrzeug, einen verdammt sparsamen Golf IV Bj. 97 TDI mit nach Brasilien nehmen, habe schon von einem Logistikunternehmen einen Preis von 890 Euro genannt bekommen.

Nun meine Frage: Was muss ich alles beachten und tun, wenn ich mein Fahrzeug betreiben will? Geht das ueberhaupt da es ein TDI ist? Habe naehmlich bisher weit und breit kein einziges Dieselfahrzeug ausser LKW gesehen.

Bitte um Rat!
Benutzeravatar
FBDIMM
 
Beiträge: 4
Registriert: So 4. Sep 2016, 16:42
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Dieselfahrzeug in Brasilien

Beitragvon cabof » Do 4. Jan 2018, 20:42

Hallo und willkommen bei uns im Forum, bist zwar schon länger Mitglied aber nicht aktiv.

Kurzum - Du brauchst den Diesel PKW nicht auf Reisen zu schicken - die Einfuhr ist verboten. Vielleicht haben die Residents neuere Zollbestimmungen

wo es dann doch möglich ist. Viel Glück.

(Dein Spediteur, wenn er korrekt arbeitet, müsste die Zollvorschriften kennen, bzw. im Nachschlagewerk nachlesen).
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10181
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1456 mal
Danke erhalten: 1567 mal in 1306 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
GatoBahia

Re: Dieselfahrzeug in Brasilien

Beitragvon MESSENGER08 » Fr 5. Jan 2018, 18:53

Cabof hat Recht, es ist sogar zweimal verboten. Zum einen ist die Einfuhr jeglicher Gebrauchtfahrzeuge nicht gestattet, und Diesel PKW erst Recht nicht.

Der PKW wird gar nicht erst vom Zoll freigegeben, wenn er denn in BRA ankommen sollte. Von einer Zulassung in BRA ganz zu schweigen. Nur Neuwagen dürfen eingeführt werden, aber auch dann nur mit Hilfe eines zugelassenen Importeurs oder direkt über den Fahrzeughersteller.

In BRA sind übrigens Diesel PKW gar nicht erlaubt, nur bei grossen SUV´s Busse, LKW´s etc... Also gibt´s da gar keine Zulassung.
Ob der bras. Diesel überhaupt für europäische PKW geeignet ist, ist eine andere Frage. :roll:

:cool:
Benutzeravatar
MESSENGER08
 
Beiträge: 866
Registriert: Mi 3. Sep 2008, 19:21
Bedankt: 64 mal
Danke erhalten: 176 mal in 154 Posts

Re: Dieselfahrzeug in Brasilien

Beitragvon GatoBahia » Fr 5. Jan 2018, 21:55

FBDIMM hat geschrieben:Ich gruesse euch liebe Community.
Ich will demnaechst mein Fahrzeug, einen verdammt sparsamen Golf IV Bj. 97 TDI mit nach Brasilien nehmen, habe schon von einem Logistikunternehmen einen Preis von 890 Euro genannt bekommen.

Nun meine Frage: Was muss ich alles beachten und tun, wenn ich mein Fahrzeug betreiben will? Geht das ueberhaupt da es ein TDI ist? Habe naehmlich bisher weit und breit kein einziges Dieselfahrzeug ausser LKW gesehen.

Bitte um Rat!

Einfach als Oldtimer einführen, wird schon klappen :idea: =D> #-o
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5437
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1339 mal
Danke erhalten: 602 mal in 490 Posts

Re: Dieselfahrzeug in Brasilien

Beitragvon cabof » Fr 5. Jan 2018, 21:57

.... oder als Fritzbox tarnen und deklarieren... passt schon.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10181
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1456 mal
Danke erhalten: 1567 mal in 1306 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
GatoBahia

Re: Dieselfahrzeug in Brasilien

Beitragvon jorchinho » Fr 5. Jan 2018, 23:11

GatoBahia hat geschrieben:
FBDIMM hat geschrieben:Ich gruesse euch liebe Community.
Ich will demnaechst mein Fahrzeug, einen verdammt sparsamen Golf IV Bj. 97 TDI mit nach Brasilien nehmen, habe schon von einem Logistikunternehmen einen Preis von 890 Euro genannt bekommen.

Nun meine Frage: Was muss ich alles beachten und tun, wenn ich mein Fahrzeug betreiben will? Geht das ueberhaupt da es ein TDI ist? Habe naehmlich bisher weit und breit kein einziges Dieselfahrzeug ausser LKW gesehen.

Bitte um Rat!

Einfach als Oldtimer einführen, wird schon klappen :idea: =D> #-o

Oldtimer, 20 Jahre alt....Kauf dir mal anständiges Gras und bessere Limetten, mit denen du dich dann im Wasser vergnügen kannst...wie haben sie dich denn eingeführt, du liegst ja dann schon Jahrhunderte drüber über dem Oldtimer... :mrgreen:
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2251
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 927 mal
Danke erhalten: 496 mal in 370 Posts

Folgende User haben sich bei jorchinho bedankt:
GatoBahia

Re: Dieselfahrzeug in Brasilien

Beitragvon jorchinho » Sa 6. Jan 2018, 00:11

Ganz davon ab, hatte auch mal die Idee, mein mittlerweile 27 Jahre altes Astra Schätzchen mitzunehmen. War von kurzer Dauer. Bleibt in der Garage, bekommt sein H Kennzeichen in naher Zukunft und ich fahr doch lieber mit der anderen Karre rum. Mein Traum in Brasiliandien wenn ich bald rübermache...ein Kombi...T2..
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2251
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 927 mal
Danke erhalten: 496 mal in 370 Posts

Re: Dieselfahrzeug in Brasilien

Beitragvon FBDIMM » Sa 6. Jan 2018, 20:08

T2 ist auch mein Traum, oder ein Kaefer :D Ist aber wahrscheinlich alles andere als bezahlbar.
Benutzeravatar
FBDIMM
 
Beiträge: 4
Registriert: So 4. Sep 2016, 16:42
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Dieselfahrzeug in Brasilien

Beitragvon jorchinho » Sa 6. Jan 2018, 20:48

FBDIMM hat geschrieben:T2 ist auch mein Traum, oder ein Kaefer :D Ist aber wahrscheinlich alles andere als bezahlbar.

T2, bis vor einigen Jahren noch gebaut....mein Nachbar hat mir seinen für 10 k angeboten...8 Jahre alt, aber ungepflegt um es nett auszudrücken...
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2251
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 927 mal
Danke erhalten: 496 mal in 370 Posts

Re: Dieselfahrzeug in Brasilien

Beitragvon Itacare » So 7. Jan 2018, 09:13

jorchinho hat geschrieben:
FBDIMM hat geschrieben:T2 ist auch mein Traum, oder ein Kaefer :D Ist aber wahrscheinlich alles andere als bezahlbar.

T2, bis vor einigen Jahren noch gebaut....mein Nachbar hat mir seinen für 10 k angeboten...8 Jahre alt, aber ungepflegt um es nett auszudrücken...


10 K R$? Wäre günstig.
Hatte den mal für 4 Wochen gemietet. Motor über der Antriebsachse, große Bodenfreiheit, kommt überall durch. Über 90 km/h schwimmt die Kiste aber fürchterlich.
Einfach zu reparieren, ist ja auch kaum was dran. Aber auch uralte Technik, Neuerungen sind da nie eingeflossen.
Das wäre eigentlich ein Kandidat für einen Dieselmotor gewesen.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5488
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 945 mal
Danke erhalten: 1461 mal in 1005 Posts

Nächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]