Diferença: Para - a

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Diferença: Para - a

Beitragvon Takeo » Mi 11. Apr 2007, 03:02

Ea aí?

E a diferença entre "para" e "a" ... hein???

Eu vou para São Paulo.... eu vou e eu não volto!

Eu vou para a praia... ehhh quer dizer... eu vou 'pra' praia ... ehhh quer dizer (como se fala hoje em dia pa(ra) ser moderno): eu vou 'pa' praia ... então você nunca volta mais??? Pois é: eu vou a praia: eu vou, depois eu volto... eu vou a Brasilia, eu vou e depois eu volto... eu vou ao Rio (de Janeiro ... ehhh lógico ... num si isquecem qui sou alemão, né...) eu vou fazer uma viagem, eu vou e depois eu volto.

Eu vou para o Rio? Então eu vou para valer (bom, ninguém é perfeito, já sei...) Eu vou para São Paulo, pois eu tou indo para morar lá, eu vou para o Brasil, eu vou à Argentina, pois eu volto (eu sei, ningeúm é perfeito!)

Entenderam?

Eu vou para ... eu vou sem voltar.

Eu vou a/ao ... eu vou, mas depois eu volto.

Bom gente, eu eu vou à cama agora - tchau!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon O_Periquito » Mi 11. Apr 2007, 03:33

die brasilieaner sagen immer das die deutsche sprache sehr schwer zu begreifen und zu erlernen ist. aber ich denke umgedreht ist es genau so.
manchmal habe ich den eindruck das diese sprache für mich immer noch ein buch mit sieben siegeln ist. :lol:
das du abends noch solche geistigen höhenflüge hast, ich bin viel zu ausgelaugt um mir da jetzt noch einen kopf drüber machen zu können.
die koje ruft jetzt auch nach mir.
gruss periquito
We are here to make friends :-)
Benutzeravatar
O_Periquito
 
Beiträge: 550
Registriert: Do 18. Jan 2007, 22:00
Wohnort: Blumenau
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 108 mal in 74 Posts

Beitragvon Lemi » Mi 11. Apr 2007, 09:52

Hi Takeo,

hätte man wohl auch kürzer erklären können, vielleicht so:

"para" bedeutet irgendwohin zu gehen ohne zurück zu kommen und "a" bedeutet, dass man hin- und wieder zurückkommt.


Verwendet wird dies in Brasilien natürlich völlig falsch, z.B. sagt fast jeder: "eu vou pra banheiro" ..... stellt euch mal vor ein Leben lang auf dem Klo bleiben zu müssen!?

Noch schlimmer ist Favela-Slang. Die sagen weder "para" noch "a", sondern "no/na", z.B.

Eu vou na praia.

oder

Eu vou no centro.

Wahrscheinlich haben diese Leute deutsche Vorfahren, da dies genau die Übersetzung aus dem Deutschen ins Portugiesische wäre. :idea: :lol:
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Beitragvon dietmar » Mi 11. Apr 2007, 16:51

Stimmt es, dass man umgangssprachlich zu

Eu vou para o Rio?

auch

Eu vou pro Rio?

sagt, unabhängig ob erlaubt oder nicht ... Dieses "pro" höre ich nämlich öfter bei mir in der Region, dass "na" übrigens auch ... Oder ist das ein anderes "pro"?

Wenn ich es also richtig verstanden habe, ist das "para" und das "a" alleinig "dudentechnisch" korrekt. Alles andere "pra, na, no, pro, priprupra" Slang.

Ich denke, 170 Millionen Brasilianer verstehe ich eh nicht. Habe gestern eine Doku mit Garrincha und Pelé gesehen, Pelé habe ich verstanden, den Garrincha nicht .... (war glücklicherweise jedoch untertitelt) .... bei Interviews mit Ronaldinho versage ich auch .... oder mit Leuten aus dem Norden ... aber Fantastico untertitelt ja bei Interviews mit Nordestinos glücklicherweise eh fast immer :)
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Beitragvon Lemi » Mi 11. Apr 2007, 17:42

brasilblog hat geschrieben:Stimmt es, dass man umgangssprachlich zu

Eu vou para o Rio?

auch

Eu vou pro Rio?

sagt, unabhängig ob erlaubt oder nicht ... Dieses "pro" höre ich nämlich öfter bei mir in der Region, dass "na" übrigens auch ... Oder ist das ein anderes "pro"?


"para o" und "pro" sind dasselbe, genau wie "para a" und "pra". Gilt allerdings nur für die Sprache und nicht für die Schrift.
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Beitragvon dietmar » Mi 11. Apr 2007, 18:04

Danke, habe ich mir fast gedacht, aber bei der Nuschelei hier bei uns bekomme ich die kleinen Wörtchen nie richtig mit ... :D
Benutzeravatar
dietmar
 
Beiträge: 3379
Registriert: Sa 8. Okt 2005, 14:46
Wohnort: Toledo-PR
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 105 mal in 81 Posts

Gibts

Beitragvon bruzundanga » Mi 11. Apr 2007, 18:10

Umgangssprachlich gibts dieses pro.


Es ist also aus linguistischer Sicht syntaktisch korerekt, aber schulgrammatisch gesehen falsch.
Eine analytische Grammatik erlaubt das Wort also eine deskriptive Grammatik erklärt es für falsch.

Zum phonetischen Verständnis:

Allerdings glaube ich, dass Du mit den 170 Millionen, etwas zu hoch gegriffen hast. Auch ich verstehe einen "caipira bangelo" sehr schlecht aber immerhin sagt man das in Maranhão (São Luis) das, von der Aussprache her, beste brasilianisch gesprochen wird.
In einen hohlen Kopf geht viel Wissen (Karl Kraus)
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

Beitragvon Takeo » Mi 11. Apr 2007, 23:43

Lemi hat geschrieben:Hi Takeo,

hätte man wohl auch kürzer erklären können, vielleicht so:

"para" bedeutet irgendwohin zu gehen ohne zurück zu kommen und "a" bedeutet, dass man hin- und wieder zurückkommt.


Klar, aber das wäre ja totaaaal langweilig, oder? Schliesslich sind wir doch "Brasilresident"-Kollegen, oder???
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Gibts

Beitragvon Takeo » Mi 11. Apr 2007, 23:47

bruzundanga hat geschrieben:Umgangssprachlich gibts dieses pro.


Ich hab's Euch schonmal gesagt: "pra" und "pro" sind OUT! Heute ist's nur noch "pa" und "po".

Eu vou pa praia - Eu vou po Rio! Basta!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Beitragvon Takeo » Mi 11. Apr 2007, 23:52

... eh... klar, Ihr müsst natürlich schon etwas acht geben, wo ihr sowas anwendet, in 'offiziellerem' Rahmen sind gramatikalisch schickere Konstruktionen eher angebracht, wie zum Beispiel Jânio Quadros, ex-President Brasiliens, den man mal fragte warum er tränke, und er seine berühmte Antwort gab:

"Eu bebo porque é líquido - so fosse sólido, come-lo-ia!"

So kann man in Portugiesisch mit Verb, Artikel und Konjunktiv jonglieren!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Nächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]