Digitalkameras

Biete / Suche von Privat zu Privat >> Der ideale Platz um seine kostenlose Kleinanzeige zu veröffentlichen. SÄMTLICHE IMMOBILIENANGEBOTE - OB VERMIETUNG ODER VERKAUF, PRIVAT ODER GEWERBLICH - MÜSSEN ZUVOR MIT DER ADMINISTRATION ABGESPROCHEN WERDEN. Bei Nichteinhaltung wird der Thread kommentarlos gelöscht.

Digitalkameras

Beitragvon tinto » Mi 28. Mär 2007, 20:47

Hallo Leute, hier mal eine Frage an die Fotofreaks unter Euch. Ich habe früher viel mit Spiegelreflexkameras fotografiert. Als die Digitalkameras erfunden wurden, gab es da keine mit Spiegelreflex. Also hatte ich mir für damals teuer Geld vor vier Jahren eine ixus400 gekauft, damals das Spitzenmodell. Hätte ich natürlich gelassen, wenn ich mir den Preisverfall auf dem Markt anschaue und gleichzeitig den technischen Fortschritt.

Nun überlege ich die Anschaffung einer digitalen Spiegelrflex und zwar nur ein Einsteigermodell bei dem man sich nicht allzusehr ärgert, wenn sie in Brasilien geklaut wird.

Was haltet ihr von einer Pentax DL2? Die gibt es derzeit mit 2 Objektiven (18-55, 50-200), hat aber keinen Bidstabilisator, soll man auf sowas warten? Was ist noch zu beachten? Gibt es Alternativen?
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Brummelbärchen » Mi 28. Mär 2007, 22:11

Ich kenne die Pentax nicht.

Letztes Jahr habe ich mir neue Sony alpha100 gekauft und bin sehr zufrieden damit, obwohl es ein Einsteigermodell ist und ich nur die Objektive gekauft habe die es im günstigen Set gibt.

Für mich entscheidend waren:
- Bildstabilisator
- Möglichkeit manuell scharf zu stellen
- Sensor, so dass der Autofocus scharf stellt sobald die Kamera in die Nähe der Augen kommt (spart kostbare Zehntelssekunden bei Schnappschüssen).
- schnelles Schreiben auf die Speicherkarte (ich kann bis zu 3 Bilder pro Sekunde in der höchsten Auflösung unkomprimiert speichern... ziemlich cool).

Zudem gilt sie mir sehr gut in der Hand, aber das ist Geschmackssache.

hth,
BB
Dateianhänge
btn3.jpg
Originalbild, verkleinert
btn3.jpg (95.77 KiB) 1123-mal betrachtet
Benutzeravatar
Brummelbärchen
 
Beiträge: 966
Registriert: Mo 24. Apr 2006, 17:31
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Beitragvon Brummelbärchen » Mi 28. Mär 2007, 22:14

Aus dem RAW-File der Kamera
Dateianhänge
btn2.jpg
unbearbeitet
btn2.jpg (17.16 KiB) 1110-mal betrachtet
btn1.jpg
unbearbeitet
btn1.jpg (26.06 KiB) 1109-mal betrachtet
Benutzeravatar
Brummelbärchen
 
Beiträge: 966
Registriert: Mo 24. Apr 2006, 17:31
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Beitragvon Gregor » Do 29. Mär 2007, 02:25

Hätte ich natürlich gelassen, wenn ich mir den Preisverfall auf dem Markt anschaue und gleichzeitig den technischen Fortschritt.


Dann rate ich Dir: kauf Dir jetzt auch keine, denn Du wirst das gleiche noch einmal erleben... :-)

Spass beiseite. Habe eine 20D und ein paar kleine Digicams. Bist Du Dir sicher, das Du eine digitale Spiegelreflex nach Brasilien mitnehmen möchtest? Nach dem, was Du hier kurz als Dein Profil vorstellst, rate ich Dir davon ab. Hängt natürlich auch stark davon ab, wie Du Deine Zeit in Brasilien verbringst. Wenn Du die meiste Zeit zu Hause bist, und im Garten Kolibris fotografieren möchtest, dann los.

Ansonsten kaufe Dir eine gute, kleine Digicam für Brasilien, und mach Dich fit für eine ausgereifte Kaufentscheidung Spiegelreflex in D. Ich vermute, dann wirst Du mehr Spass haben, sowohl in D als auch in BR.

Zum Thema DSLR:
Ich würde mir für BR keine digitale SLR kaufen, die nicht zumindest spritzwassergeschützt ist, von daher käme für mich z.B. in der unteren Preisregion eine der Olympus Kameras in Frage. Wobei ich weniger an nur schlichten Regen denke, sondern allgemein Luftfeuchtigkeit und Sand und derartige Widrigkeiten.
Habe 2 Objektive mit Bildstabilisator, ist ne nette Sache, aber auch eine, die kaputt gehen kann, und kaputt geht. Würde daher in Zukunft eher eine gute Lichtstärke kaufen, und BS nicht so hoch priorisieren.
Benutzeravatar
Gregor
 
Beiträge: 492
Registriert: Mo 16. Jan 2006, 13:30
Wohnort: Natal RN
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon tinto » Do 29. Mär 2007, 11:02

Also danke erstmal für die Tipps. Was ist denn die RAW-File? Das hat die Pentax auch.
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Beitragvon Brummelbärchen » Do 29. Mär 2007, 11:58

RAW-File bedeutet, dass die Kamera das Bild verlustfrei speichert. Das braucht natürlich sehr viel mehr Speicherplatz als jpg etc., aber man hat dann eine viel bessere Qualität bei der Weiterverarbeitung im Computer.
Benutzeravatar
Brummelbärchen
 
Beiträge: 966
Registriert: Mo 24. Apr 2006, 17:31
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Beitragvon tinto » Do 29. Mär 2007, 19:10

Brummelbärchen hat geschrieben:RAW-File bedeutet, dass die Kamera das Bild verlustfrei speichert. Das braucht natürlich sehr viel mehr Speicherplatz als jpg etc., aber man hat dann eine viel bessere Qualität bei der Weiterverarbeitung im Computer.


Und kann man immer von RAW auf JPEG umwandeln?

An die anderen hier: Wie haltet ihr es mit Kameras in Brasilien. Ich war immer übervorsichtig, aber halte das mittlerweile für übertrieben. In Porto Seguro beobachtete ich, dass Brasileiros überall ihre Camcorder dabei haben und auch ziemlich achtlos auf Tischen liegen ließen während sie tanzten. So war es auch in Buzios und ähnlich am Boa Viagem- Strand. Lasst ihr Eure Kameras alle zu Hause?
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Beitragvon Gregor » Do 29. Mär 2007, 19:45

tinto hat geschrieben:
Brummelbärchen hat geschrieben:RAW-File bedeutet, dass die Kamera das Bild verlustfrei speichert. Das braucht natürlich sehr viel mehr Speicherplatz als jpg etc., aber man hat dann eine viel bessere Qualität bei der Weiterverarbeitung im Computer.


Und kann man immer von RAW auf JPEG umwandeln?



Ja, kann man immer. Einfache Tools liegen meist der Kamera bei, und es gibt dutzende Software in allen Leistungsklassen, die das kann.

Andererseits muss man oft bei DSLR die Bilder nachbehandeln. Also auch, wenn man die Einstellung auf jpg lässt, wird durch die Kamerasoftware wesentlich weniger am Bild optimiert, als bei normalen Digicams, bei denen man die Bilder oft gleich aus der Kamera verwenden kann. Und bei RAW muss man regelmässig die Bilder per Software nachbehandeln.
Nur so als Info, führt bei Anfängern manchmal zu anfänglichem Entsetzen, weil die Kamera scheinbar nur seltsam belichtete Bilder produziert...

Eine kleine Digitale hab ich so gut wie immer in der Tasche, egal wo ich hingehe. Deine Urlaubskamera kannst Du andererseits aber auch versichern, also sollte kein Problem sein.
Aber schon vom Gewicht her trage ich das Gerät nicht überall mit mir rum. 8)
Benutzeravatar
Gregor
 
Beiträge: 492
Registriert: Mo 16. Jan 2006, 13:30
Wohnort: Natal RN
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon lobomau » Fr 30. Mär 2007, 03:49

tinto hat geschrieben:
An die anderen hier: Wie haltet ihr es mit Kameras in Brasilien. Ich war immer übervorsichtig, aber halte das mittlerweile für übertrieben. In Porto Seguro beobachtete ich, dass Brasileiros überall ihre Camcorder dabei haben und auch ziemlich achtlos auf Tischen liegen ließen während sie tanzten. So war es auch in Buzios und ähnlich am Boa Viagem- Strand. Lasst ihr Eure Kameras alle zu Hause?

Ich war auch sehr unvorsichtig mit meinem Camcorder in Porto Seguro. Die haben einfach den Schirm runtergeklappt mit den Sachen wenn wir schwimmen waren.
Hat mich auch etwas gewundert, dass niemand die haben wollte. :roll:
Benutzeravatar
lobomau
 
Beiträge: 350
Registriert: Do 31. Mär 2005, 07:37
Wohnort: Duisburg
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 7 mal in 6 Posts

Beitragvon neotropis » Fr 20. Apr 2007, 15:18

Oi tinto,

Ich hatte am Anfang eine ganz billige, weil ich Angst hatte man koennte sie mir klauen. Dann habe ich mir irgendwann eine teurere angeschafft, die manuelle Oeffnungszeiten und Macro etc hatte, und begann grossen Spass mit der Amateur-Photogrfie zu haben. Bis sie dann ploetzlich doch weg war. Einfach Rucksack weg, wo ich mal nicht hingeschaut habe.

Fazit meiner Meinung nach also: Wenn man nicht gerade massig Geld uebrig hat, Kameras auswaehlen nach folgenden Kriterien (gilt fuer nicht-profis, die ihre Kamera mit sich rumtragen :) :

- nicht zu teuer/aufwendige Kamera....wenn sie weg ist, ist sie halt weg, nicht so schlimm, dann gibts eben ne neue
- nicht zu aufwendige Kamera: Falls die Feuchtigkeit, der Staub, das Salz in der Luft die Kamera so lange am Leben lassen, sind Ersatzteile schwer zu finden.
- diskret: Auch wenn sie nicht geklaut wird, wird sie doch gesehen, und wenn sich eine Gelegenheit gibt... schwupps ist sie weg.
der Letzte macht das Licht aus!
Benutzeravatar
neotropis
 
Beiträge: 4
Registriert: Fr 20. Apr 2007, 00:11
Wohnort: Búzios - BR
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Nächste

Zurück zu Immobilien und Kleinanzeigen


Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]