Dilma und die PT verlieren das Vertrauen

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Re: Dilma und die PT verlieren das Vertrauen

Beitragvon Trem Mineiro » Mo 16. Mär 2015, 20:25

Brazil53 hat geschrieben:Trotzdem muss man auf die Straße gehen wenn man unzufrieden ist. Und auch in Brasilien haben große Demonstrationen eine Wirkung. Das wird natürlich nicht sofort sichtbar, aber bremst doch etwas die ungenierte Bereicherung der herrschenden Klasse.


Aber hier geht es doch darum, dass man mit dem Druck der Massen, organisiert von der Opposition, die Partei der alten Eliten wieder vorzeitig an die Macht bringen will.

Das sind die politischen Gruppen, mit den die Bosse der Firmen, die in das "Lava Jato" verwickelt sind und im Knast sitzen, hervorragend zusammen gearbeitet haben.
Oder meint ihr, dass der traditionelle Wähler von Dilma, der Empfänger der "Bolsa Familia" dort marschiert.

Es ist bedauerlich, dass es im Politischen System von Brasilien keine Alternative gibt. Gehen wir mal davon aus, dass damals die Linke angetreten ist, etwas zu verändern, aber wie man sieht hat sie sich auch vom "System" korrumpieren lassen. Klar, die PT und Alliados gehören abgestraft. Aber dafür dann den Beelzebub an die Macht putschen.

Armes Land.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Dilma und die PT verlieren das Vertrauen

Beitragvon amazonasklaus » Mo 16. Mär 2015, 21:01

Wenn man die Wahl zwischen korrupt + inkompetent und nur korrupt hat, sollte die Entscheidung nicht schwer fallen. Was Tante Dilma vom Stapel lässt, wird von Tag zu Tag peinlicher. Es ist zwar schon eine Weile her, aber auch bei der PT gab's mal einen Kompetenzträger: Antonio Palocci hat im ersten Mandat von Lula als Finanzminister den Laden zusammengehalten, bevor er wegen seiner Gaunereien zurücktreten musste.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Re: Dilma und die PT verlieren das Vertrauen

Beitragvon Brazil53 » Mo 16. Mär 2015, 21:44

Auch eine Opposition darf zu Demonstrationen aufrufen, so ist es nun einmal in einer Demokratie und die Motive müssen auch nicht immer lauter sein.
Und in unruhiges Volk bewirkt manchmal mehr, als die Stimme bei einer Wahl abzugeben.
Und eine Regierung muss in der Lage sein sich dagegen zu wehren.

Politik ist ein schmutziges Geschäft.

Und Kampagnen hat es in Deutschland auch schon gegeben! Ich denke da zum Beispiel an "Brand"....
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2951
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1006 mal
Danke erhalten: 1769 mal in 1025 Posts

Re: Dilma und die PT verlieren das Vertrauen

Beitragvon Itacare » Mo 16. Mär 2015, 22:37

Dass das Geld für die diversen Bolsas weder von Lula, noch von Dilma noch überhaupt von der PT stammt, ist allen klar. Von den Reichen auch nicht, die wissen wie man Steuern vermeidet.
Also was bleibt übrig? Der Mittelstand, die Stütze jeder Wirtschaft, muss herhalten. Bei hohem Wachstum kann der das absorbieren, bei nur normalem Wachstum ist es vorbei. Die Kuh kann nicht immer noch mehr Mich geben. Je mehr das auseinander klafft, d.h. immer höhere Abgaben für immer weniger Gegenleistung, desto geringer zudem die Bereitschaft.

Mancher Mittelständler überlegt es sich heute, ob er trotz der Hitze seine Klimaanlage oder seinen Ventilator einschaltet, wegen der hohen Stromkosten.
Kein Problem für die PT, ihre Wähler haben weder das eine noch das andere.

Da sind wir wieder am Punkt: Sozialismus macht alle gleich. Gleich arm. Das bringt dann auch wieder mehr Wähler, die auf die bolsas angewiesen sind. Kommt mir vor wie ein schlecht gemachtes Schneeballsystem.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5388
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 917 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Re: Dilma und die PT verlieren das Vertrauen

Beitragvon Trem Mineiro » Mo 16. Mär 2015, 23:10

amazonasklaus hat geschrieben:Wenn man die Wahl zwischen korrupt + inkompetent und nur korrupt hat, sollte die Entscheidung nicht schwer fallen.


Das ist natürlich ein Argument, das es zu bedenken gibt.
Allerdings scheint die Kompetenz evtl. da zu liegen, mehr Geld geschickter abzuzweigen.

Aber zumindest würde dann wieder eine Industrie- und Entwicklungs-freundliche Politik gemacht werden, so wie es FHC gemacht hat. Das geht dann natürlich wieder zu Lasten der mittleren und kleinen Leute (wie damals in D auch). Aber Tatsache bleibt, Geld das man im Sozialbereich ausgeben will, muss erst mal verdient werden. Nur in Brasilien läuft das nicht so, die Gewinne verschwinden im Nirwana (Schweiz, Cayman etc.)

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Dilma und die PT verlieren das Vertrauen

Beitragvon Colono » Di 17. Mär 2015, 02:41

Trem Mineiro hat geschrieben:
Es ist bedauerlich, dass es im Politischen System von Brasilien keine Alternative gibt. ............
Aber dafür dann den Beelzebub an die Macht putschen.

Armes Land.


So arm ist das Land eigentlich gar nicht dran. Zum Glūck gibt es ja eine tatkräftige Opposition. Auch hat es eine große Schar Wutbūrger. Brasiliens Mietschreiber verhalten sich anders als ihre deutschen Kollegen. Sie brauchen sich ja nicht gegen die Bezeichnung Lūgenpresse zu wehren. So bleibt mehr Focus fūr die Politik.

Schade finde ich dass sich die bei den Vorjahresprotesten angekūndigten politischen Reformen und Plebiszite im Sande verlaufen haben. Es hat irgendwie den Anschein Donna Dilma nimmt Aussitzpolitikunterricht bei Frau Merkel. Ja, ich will ja nicht zu respektlos werden. Wer weiß ob da jemand mitliest.

In unserer beider Länder D und B, sollte endlich das Volk gefragt werden, wenn es um Būndnisfragen, Millitärausgaben, Währungsentscheidungen und Politikerfinanzen geht. Die Schweizer Būrger sind dabei schon einen kleinen Schritt voraus, duften sie doch kūrzlich ūber Ausländerpolitik und Jagtfliegerbestellung abstimmen.

Momentan glaube ich nicht daß es einen Putsch in Brasilien geben wird. Die Leute haben immer noch viel Erinnerung an die Verhältnisse der vergangenen Millitärdiktatur. Aber wenn sich unsere Präsidenta weiter mit ihrer Leibgarde Policia Federal anlegt und der bärtige Expräsident dem Volk weiterhin mit seiner Landlosenhorde droht, wird der Ast stets dūnner.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2361
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 653 mal
Danke erhalten: 705 mal in 520 Posts

Re: Dilma und die PT verlieren das Vertrauen

Beitragvon amazonasklaus » Di 17. Mär 2015, 19:18

Alles was mit Dilma zu tun hat würde auch in den "Lach mal wieder" Thread passen...

"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Re: Dilma und die PT verlieren das Vertrauen

Beitragvon Trem Mineiro » Di 17. Mär 2015, 19:45

Colono hat geschrieben:So arm ist das Land eigentlich gar nicht dran. Zum Glūck gibt es ja eine tatkräftige Opposition. Auch hat es eine große Schar Wutbūrger. Brasiliens Mietschreiber verhalten sich anders als ihre deutschen Kollegen. Sie brauchen sich ja nicht gegen die Bezeichnung Lūgenpresse zu wehren. So bleibt mehr Focus fūr die Politik..


Natürlich ist Brasilien nicht arm. Man muss nur langsam dafür sorgen, dass das Land und die Reichtümer wieder von den richtigen Leuten, den Eliten und ihren Handlangern verwaltet wird.
Und da ist die "tatkräftige Opposition" genau die richtige. Die wissen, wie man die Korruption wieder unter (ihre) Kontrolle bekommt.

Hier schrieb ein anderer öfters mal von einer links-grün-gleichgeschalteten Presse in D, was ich so nicht bestätigen konnte.
In Brasilien sehe ich schon, dass TV und Presse von genau den Kreisen kontrolliert werden, die auch die Opposition steuern.(sind aber keine links-grünen. Und die die in Deutschland "Lügenpresse" rufen, sind auch nicht grade die wahren Demokraten (PEGIDA und Co)

Das mit der direkten Demokratie wie in der Schweiz würde ich mir nochmal überlegen. Das setzt alphabetisierte und intelligente Bürger voraus. Und selbst dann kommt dort noch Mist raus. Bei Deutschland hätte ich da wegen der "intelligenten Massen" schon bedenken. In Brasilien müssten ja dann die Eliten und die Politiker jede Stimme einzeln kaufen.

Ich sehe das alles nicht so hektisch. Als Tourist und deutscher Exporteur kann ich sicher auch mit einer neuen Tucano Regierung leben. Da gibt's dann wieder Ruhe und Ordnung und die Wirtschaft wird wieder in Schwung kommen. Und wenn auch die Mehrheit des Volkes eine neue Regierung will, ist das auch ok. Dann sollen sie halt bis zur nächsten Wahl warten, oder auch nicht.

Ein Empeachment würde ja auch nur Dilma stürzen, eine neue Politik gibt es dadurch ja noch nicht, weil dann automatisch ihr Stellvertreter dran wäre. Und wenn die Opposition dann die Rest-Laufzeit weiter überall Feuer legt, wird das dem Gesamtland sicher nicht gut tun.

Daher nochmal ....armes Brasilien.....

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Dilma und die PT verlieren das Vertrauen

Beitragvon Brazil53 » Di 17. Mär 2015, 20:03

Es wird kein Empeachment gegen Dilma geben, das ist im Moment auch nicht geplant.

Die Opposition verschießt jetzt schon zu viel Pulver.

Die Halbwertzeit von politische Skandalen sind etwas 6 Monate, dann redet keiner mehr drüber, weil neue Schweine durch das Dorf getrieben werden.
Petrobras ist vor den nächsten Wahlen auch Geschichte und wer sich dann als der neue Hoffnungsträger zur Wahl stellt, weiß man heute auch noch nicht.

Und auch die PT ist nicht chancenlos, wenn sie es schafft die Weichen richtig zu stellen.

Vamos ver
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2951
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1006 mal
Danke erhalten: 1769 mal in 1025 Posts

Folgende User haben sich bei Brazil53 bedankt:
Elsass

Re: Dilma und die PT verlieren das Vertrauen

Beitragvon BrasilJaneiro » Mi 18. Mär 2015, 19:59

Sicherlich wäre es schön ein Brasilien mit funktionierender Demokratie und Wirtschaft zu haben. Pläne hätte ich schon wie dies erreicht werden könnte. Aber aus meiner unpolitischen Ecke muss ich sagen, dass ich nicht abgeneigt wäre, wenn die Militärs dieses Land wieder ruinieren würden. Dann könnte ich sicherlich noch günstig Immobilien kaufen und die Lebenshaltungskosten wären wesentlich niederiger. Für jeden (deutschen) Rentner dann ein Paradies. Verzeiht mir, aber mein Hemd liegt mir näher als Brasilien heute.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4601
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 49 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]