Dipl. Wirtschaftsing., suche Job in Brasilien / Infos

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Dipl. Wirtschaftsing., suche Job in Brasilien / Infos

Beitragvon Maik103 » Di 31. Jan 2006, 12:37

Wie würdet Ihr die Chancen einschätzen, ohne brasilianischem Pass, mit mittelmäßigen Portugiesisch-Kenntnissen und als Diplom Wirtschaftsingenieur (TU Clausthal) in Brasilien einen Job zu finden? Meine Freundin ist Brasilianerin, sodass ich im Falle des Falles mit einem längeren Besuch bei Ihr bzw. vor Jobantritt durchaus mein Portugiesisch aufpolieren kann.
Zu mir:
Ich bin wie schon erwähnt
- Diplom Wirtschaftsingenieur, Fachrichtung Produktion und Prozesse
- Spezialisierung: Materialfluss, Logistik und Simulation von Materialflüssen
- 25 Jährchen jung
- bin nicht eingeschränkt bzgl. der Branche,
- suche Tätigkeit im Projektmanagement, in der Materialfluss- bzw. Fabrik- und Anlagenplanung.

Vielleicht weiß ja jemand was, hat jemand ne Idee an wen ich mich wenden könnte bzw. kann mir den einen oder anderen Tipp geben, wie ich an die Sache herangehen kann.
Könnte ich mich nach Brasilien beamen lassen und hätte ich bereits eine Arbeitserlaubnis, könnte ich morgen anfangen.

Hilfe!
Maik103
Wer trifft hat recht!
Benutzeravatar
Maik103
 
Beiträge: 52
Registriert: Di 31. Jan 2006, 12:20
Wohnort: Hamburg
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Lemi » Di 31. Jan 2006, 13:35

Hi Maik,

grundsätzlich besteht natürlich die Chance mit deiner Ausbildung einen Job in Brasilien zu finden. Als eigentliches Problem sehe ich lediglich die fehlende Berufspraxis, die erstens dazu führen kann, dass der AG Schwierigkeiten hat, die Beantragung eines Arbeitsvisums zu begründen und zweitens eigentlich fast ausschliesslich "Spezialisten" nach Brasilien entsandt werden. Im Prinzip bekommt man mehr oder weniger gute Fachkräfte auch auf dem brasilianischen Arbeitsmarkt (wenn man lange genug sucht :wink: ), die dann für einen Bruchteil eines deutschen Dipl-Ing.-Gehalts arbeiten. Soviel zur Problematik.

Um trotzdem an einen Job in Brasilien zu kommen, solltest du dich umhören, welche deutschen Unternehmen eigentlich präsent oder aktiv in Brasilien sind (dt.-bras. AHK), um dort nach einem Job zu suchen. Falls du dort eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch bekommst, solltest du am Rande erwähnen, dass du auch gerne in einer Filiale im Ausland arbeiten würdest und auch weisst, wo es diese gibt. Es sollte allerdings nicht zur Bedingung gemacht werden. Manchmal kommt man am besten über Umwege ans Ziel. Das gilt auch für Brasilien und speziell für dich als Newcomer.

Da du geschrieben hast, dass du eventuell im Projektmanagement arbeiten würdest, sehe ich eigentlich ganz gute Chancen - auch wenn nur auf Zeit - aber als Referenz für spätere Bewerbungen und Jobs immer gut.

Ich selber arbeite in der Stahlbranche und weiss, dass sehr viele deutsche und auch österreichische Unternehmen aus diesem Sektor hier aktiv sind. Dies gilt sowohl für Stahlunternehmen selbst als auch für Zulieferer, Dienstleister und Engineeringsfirmen. Gleiches gilt wahrscheinlich auch für die Autoindustrie, wo VW, Mercedes und Audi hier eigene Fabriken betreiben. Ganz zu Schweigen von Teilelieferanten.
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Beitragvon Maik103 » Di 31. Jan 2006, 14:09

Danke für Deine Antwort Lemi, ging ja fix...:-)

Was meine Berufspraxis angeht, so habe ich bereits während meines Studiums 1 Jahr bei einer Unternehmesberatung im Bereich der Anfertigung von Marktanalysen gearbeitet. Mehr Erfahrung hab ich nicht.
Schließlich bin ich frisch von der Uni.
Ansonsten beschreibst Du in Deiner Antwort ziemlich genau den Weg, den ich momentan bereits gehe, nur über die AHK hab ich das bisher nicht gemacht.
Ich hab mal gehört, dass es eine Liste von deutschen Unternehmen in Brasilien (bzw. von deutschen Unternehmen mit Niederlassungen in Brasilien) gibt. Ist das so? Wie kommt man an eine solche?

Zum Thema Automobilbranche: Ich habe dort meine Diplomarbeit geschrieben. Leider ist es so, dass es mit Ausnahme von ganz wenigen Unternehmen (der Ferdinand aus Stuttgart und so ein Produzent aus Bayern) generell in dieser Branche momentan nix zu gewinnen gibt. Die haben genug Schwierigkeiten, Ihre eigenen Leute zu beschäftigen und verfrachten die dann estmal ins Ausland.

Für mich besonders interessant sind Engineering-Unternehmen, bzw. wie ist das in Deinem Unternehmen, kannst nicht nen Wi-Ing brauchen?;-)

Ate mais.
Wer trifft hat recht!
Benutzeravatar
Maik103
 
Beiträge: 52
Registriert: Di 31. Jan 2006, 12:20
Wohnort: Hamburg
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Bagi » Di 31. Jan 2006, 18:13

Hallo Maik,

ich sehe es ähnlich wie Lemi. Dass Du keine Berufserfahrung hast ist ein großes Manko.
Zudem stehen dem Arbeitsmarkt in Brasilien genügend einheimische Fachkräfte aus Deinem Bereich zur Verfügung. Sofern Du keine speziellen Kenntnisse nachweisen kannst, welche Dich von den Mitkonkurrenten unterscheidet, ist es für einen potentiellen Arbeitgeber fast unmöglich Dich einzustellen.

Selbstverständlich gibt es viele Unternehmen in Deutschland, die in ihren Tochterunternehmen in Brasilien deutsche Arbeitnehmer haben. Aber bedenke, dass diese aufgrund ihres Firmen Know-how (sprich Berufserfahrung) in Brasilien benötigt werden.

Hervorragende Sprachkenntnisse sind selbstverständlich Grundvoraussetzung um im Projektmanagement mitzuarbeiten.
Bis dann
Bagi
Benutzeravatar
Bagi
 
Beiträge: 364
Registriert: So 28. Nov 2004, 16:11
Wohnort: São Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Vinhedense » Di 31. Jan 2006, 18:39

Ich sehe das genauso wie Lemi oder baggi,

ein Problem wie schon erwähnt sind die fehlenden Beruferfahrungen. Was z.B. bedeuten könnte, das du als Engenheiro Júnior eingestuft wirst. Was kurzehand bedeutet ein Salário ab 1.500 R$ (siehe mal in der Gehaltstabelle São Paulo). Und das man damit nicht viel anfangen kann, brauch ich hier nicht zu erläutern.
Und das andere Problem ist, welche Firma (auch die mit den Hauptsitz in Deutschland) wollen einen Angestellten einstellen für viel viel Geld.. wenn man sie hier in Brasilien für viel weniger bekommt.

Und vor allem als Fremde in ein Unternehmen hineinzukommen um nach Brasilien entsandt zu werden, ist auch eher unwahrscheinlich, da bestimmt erstmal die eigenen Fachkräfte die das Unternehmen und die Produkte kennen, für solche Aufgaben eingesetzt werden.

Aber versuchen kann man es ja... und wenn es erstmal vielleicht ein Praktikum ist.

Viel Glück

PS: Der Stellenmarkt in São Paulo und Umgebung ist voll!!! Einfach mal Googlen :lol:
"....dumm ist der, der dummes tut...." zitat Forrest Gump
Benutzeravatar
Vinhedense
 
Beiträge: 156
Registriert: Fr 21. Okt 2005, 17:00
Wohnort: Vinhedo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Maik103 » Fr 3. Feb 2006, 15:00

Wollte nochmal gezielt nachfragen, nachdem die Frage vielleicht untergegangen war:
Es gibt soweit ich weiß eine Liste deutscher Unternehmen, die eine Niederlassung in Brasilien haben.
Kennt die jemand? hat die jemand? oder weiß jemand, wo und wie ich die bekommen kann?

Viele Grüße und Obrigado!
Wer trifft hat recht!
Benutzeravatar
Maik103
 
Beiträge: 52
Registriert: Di 31. Jan 2006, 12:20
Wohnort: Hamburg
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Lemi » Fr 3. Feb 2006, 15:07

Hi Maik,

es gibt auf der HP der dt.-bras. AHK in São Paulo eine 16-seitige Liste der assoziierten Unternehmen, die teilweise deutscher Herkunft sind, aber nicht unbedingt deutsch sein müssen. In irgendeiner Art und Weise arbeiten sie mit deutschen Unternehmen zusammen.

Hier der Link:

http://www.ahkbrasil.com/lista_associados.asp
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Beitragvon lobomau » Fr 3. Feb 2006, 15:43

Lemi hat geschrieben:Hi Maik,

es gibt auf der HP der dt.-bras. AHK in São Paulo eine 16-seitige Liste der assoziierten Unternehmen, die teilweise deutscher Herkunft sind, aber nicht unbedingt deutsch sein müssen. In irgendeiner Art und Weise arbeiten sie mit deutschen Unternehmen zusammen.

Hier der Link:

http://www.ahkbrasil.com/lista_associados.asp

Wow! Das ist ne Menge!
Blätter mal weiter. "L" wie Lufthansa kommt erst auf Seite 100.
Benutzeravatar
lobomau
 
Beiträge: 350
Registriert: Do 31. Mär 2005, 07:37
Wohnort: Duisburg
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 7 mal in 6 Posts

Beitragvon Matt » Sa 4. Feb 2006, 20:55

Hi Maik,

bei der Arbeitsagentur ist ein Job als Verfahrenstechniker in BH zu vergeben. Genauer gesagt sind es zwei Stellen. Es gibt bereits ein Thema hierzu im Forum:

http://www.brasilienfreunde.net/viewtopic.php?t=2548

Als Dipl. Ökonom hat man mir direkt eine Absage geschickt. Da konnte ich auch nicht mit meiner Ausbildung zum Werkzeugmechaniker nicht glänzen:) Naja, das war ja klar. Ich war auch eher neugierig auf die Antwort. Aber als Wi.-Ing., warum nicht? Ich würde es einfach mal versuchen.
Benutzeravatar
Matt
 
Beiträge: 1
Registriert: Fr 3. Feb 2006, 19:02
Wohnort: Arnsberg
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Maik103 » So 5. Feb 2006, 10:31

Vielen Dank an Euch alle!

Das war so in etwa das, was ich gesucht hatte.

@ Matt: Ich werds mal versuchen. Danke Dir für den Hinweis...
Wer trifft hat recht!
Benutzeravatar
Maik103
 
Beiträge: 52
Registriert: Di 31. Jan 2006, 12:20
Wohnort: Hamburg
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Nächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]