Diskussion Heirat

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Re: Diskussion Heirat

Beitragvon zagaroma » Fr 12. Apr 2013, 20:10

Nach der Hochzeit musst Du gleich mit der Heiratsurkunde zur PF und die permanência beantragen (Familienzusammenführung). Das geht dann seinen üblichen Gang, wird analysiert und jemand kommt zu Euch nach Hause, um zu kontrollieren, ob es eine reale Ehe ist. Wenn alles in Ordnung ist, kommt irgendwann so nach 6-8 Monaten die CIE.

Du wirst ein vorläufiges protocolo bekommen, das Dir erlaubt, diese Zeit in Brasilien abzuwarten.

Wahrscheinlich brauchst Du trotzdem das Visum im Pass, das beim zuständigen brasilianischen Konsulat in Deutschland abgeholt werden muss, aber das wissen andere hier besser.

Wie es mit Reisen in der Zwischenzeit steht, ohne Visum im Pass und nur mit dem provisorischen protocolo... bin mir nicht sicher, ob sie Dich wieder reinlassen.

Aber geht nicht gibt's nicht für Dich und ich bin sicher, Du wirst einen Weg finden! :mrgreen:
Alles Gute!
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 2049
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 742 mal
Danke erhalten: 1282 mal in 687 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Diskussion Heirat

Beitragvon moni2510 » Sa 13. Apr 2013, 10:15

wenn du die Permanencia bei der PF hast, dann kannst du mit protocolo auch reisen, der stempel ist ja im pass und es fehlt nur die CIE. und ich denke mal, dass du auch ohne registrierung reisen kannst. du bist ja als tourist im land und nicht illegal. aber da würde ich sicherheitshalber nochmal bei der PF nachfragen.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3036
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 312 mal
Danke erhalten: 822 mal in 553 Posts

Re: Diskussion Heirat

Beitragvon Regina15 » Sa 13. Apr 2013, 10:26

Du musst dich bei der PF für den Urlaub abmelden. Ich denke, sie wollen nicht umsonst einen Besuch abstatten.
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 906
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1249 mal
Danke erhalten: 527 mal in 318 Posts

Re: Diskussion Heirat

Beitragvon Trem Mineiro » Sa 13. Apr 2013, 19:44

moni2510 hat geschrieben:wenn du die Permanencia bei der PF hast, dann kannst du mit protocolo auch reisen, der stempel ist ja im pass und es fehlt nur die CIE. und ich denke mal, dass du auch ohne registrierung reisen kannst. du bist ja als tourist im land und nicht illegal. aber da würde ich sicherheitshalber nochmal bei der PF nachfragen.



So isses...........
ich bin (bereits mit Brasilianerin verheiratet) im Oktober 2009 als Tourist nach Brasilien eingereist und hab dann (aus steuerlichen Gründen gewartet) Anfang Januar 2010 meine Perma beantragt. Ich bin mit dem Protokoll in der Hand Ende Juni 2010 zwecks Urlaub wieder ausgereist. Bei der Ausreise wurde ich aufgehalten, um meinen neuen Status als Perma-(nahezu)-Inhaber im PF-Computer abzuändern. (Zitat: Dann brauchen wir das nicht mehr bei der Einreise zu tun, da ist die Schlange länger) Bin dann wieder problemlos eingereist, hatte mein Protokoll in den Pass geheftet. Hätte auch bei den Brasilianern ,mit durchgehen können. Ich hatte vor her die PF über meinen Urlaub informiert, hatte aber nicht den Eindruck, dass das unbedingt notwendig war, hat sich keiner was aufgeschrieben. Ich wohne halt direkt neben der PF, war daher kein Aufwand.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Diskussion Heirat

Beitragvon stranger » Mo 15. Apr 2013, 12:44

Trem Mineiro hat geschrieben: Ich hatte vor her die PF über meinen Urlaub informiert, hatte aber nicht den Eindruck, dass das unbedingt notwendig war, hat sich keiner was aufgeschrieben. Ich wohne halt direkt neben der PF, war daher kein Aufwand.



Zumindest in SP _muss_ man sich abmelden, auch wenn es nur über das WE ist. Passkopie mitbringen, Formular in 2-facher Ausführung ausfüllen und gut ist.

grüße
Benutzeravatar
stranger
 
Beiträge: 57
Registriert: Mo 3. Dez 2012, 19:20
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 33 mal in 20 Posts

Re: Diskussion Heirat

Beitragvon Raincoat » So 28. Apr 2013, 10:14

Hallo zusammen, es ist vollbracht. Wir haben vorgestern in DE geheiratet :D

Als Dolmetscherin hat eine Freundin aus Portugal fungiert. Wenn ich früher gewusst hätte, dass das möglich ist, hätte ich die Kosten für den offiziellen Dolmetscher bei der Anmeldung sparen können....

Jetzt zu dem nächsten Paket: Wie verfahren wir mit den Rentenansprüchen, die meine Gattin in Brasilien erworben hat?

Das habe ich dazu gefunden: http://www.deutsche-rentenversicherung.de/Nordbayern/de/Inhalt/2_Rente_Reha/01_Rente/01_Grundwissen/05_Ausland_und_Rente/Verbindungsstellen/04_Brasilien/Brasilien.html

Auf was sollte man bei dem Rentengedöns achten, welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Gilt das für alle Arten von Renten, meine Frau war in Brasilien im öffentlichen Dienst.

(Ist das vielleicht einen extra Thread wert?)

Bis dann

Steffen
Benutzeravatar
Raincoat
 
Beiträge: 31
Registriert: Mo 2. Jul 2012, 08:53
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Re: Diskussion Heirat

Beitragvon Raincoat » So 28. Apr 2013, 10:58

Hier nochmals mein Posting, das ich nun zusammenfassend kommentiere (bin mittlerweile verheiratet und Expertinho in Sachen Heiraten). Vielen Dank nochmals an alle, die uns hier unterstützt haben!

Raincoat hat geschrieben:Hallo zusammen,

gerne würde ich hier den aktuellen Stand zum Thema Heirat in Dänemark diskutieren.
Habe ich alles bedacht, gibt es noch etwas, auf das ich achten muss?

Analog zu
als-brasilianerin-nach-deutschland-auswandern-t14058.html#p143440
habe ich Folgendes vor:

0. Anerkennung der Ausbildung meiner Verlobten ist bereits durch und sie braucht nur noch den Aufenthaltstitel für DE (z.B. durch Heirat)
1. Meine Verlobte macht VOR DER EINREISE die A1-Prüfung am Goethe-Institut in BR.
2. Krankenversicherung abschließen.
3. Heiratsfähigkeitsnachweis, Geburtsurkunde, alles übersetzt und beglaubigt.
4. Sie reist DIREKT als nicht über Portugal als Touristin ein und innerhalb der 90 Tage heiraten wir in Dänemark.
Siehe auch http://www.brasil.diplo.de/Vertretung/brasilien/de/02__Brasilia/Visa/Aufenthalt__ueber__90__Tage.html

UND

http://www.brasil.diplo.de/contentblob/1956260/Daten/949231/Merkblatt_Eheschliessung.pdf

Achtung, es hat sich noch nicht bei allen Beteiligten herumgesprochen, dass man kein Heiratsvisum mehr braucht. Daher am besten dieses Merkbatt ausdrucken, mitnehmen und darauf verweisen, wenn das Thema aufkommt.

5. Termin in Dänemark machen und heiraten.
6. Aufenthaltstitel bei AB beschaffen.
7. Integrationskurs, Arbeitsaufnahme.


Mir stellen sich folgende Fragen:

- Was passiert wenn sie über Lissabon mit mir zusammen nach DE einreist? Im Prinzip kann sie doch als Touristin einreisen und basta. Könnten die Portugiesen sie zurückschicken? (Vielleicht sind die noch wegen der EM schlecht gelaunt :-) )

Ja, können sie. Wenn die Portugiesen nicht wollen, kann man sich nicht wehren.
Sie hätte eben nur noch kein Rückflugticket. Kann das problematisch werden? Wie gesagt, ich begleite sie. Geld ist nicht das Problem, wir können gut für uns sorgen und das auch nachweisen. Zur Not fliegt sie eben mit Condor direkt nach FFM.

Der Direktflug ist auf jeden Fall vorzuziehen, wenn man sicher gehen will. Die Grenzbeamten in Frankfurt sind unhöflich und unverschämt, haben uns aber keine Probleme beschert.

- Angenommen meine Verlobte besteht den A1-Test nicht (man hat ja schon Pferde vor der Apotheke... ), kann sie den in DE nachholen? Mir scheint es ist der Behörde wichtig, dass die Sprachkenntnisse VOR der Heirat nachgewiesen werden.
Die Sprachkenntnisse interessiert nur die Ausländerbehörde, ist Ermessenssache, A1 reicht dicke aus (auch wenn man damit noch lange nichts anfangen kann). Ob die Sprachkenntnisse zwingend vor der Einreise erworben werden müssen ist unklar, denn es überschneiden sich die Vorgaben aus der Zeit als noch ein Heiratsvisum notwendig war. Meines Erachtens kann man die Kenntnisse auch hier nachweisen (in dem man die Beamten der AB auf deutsch begrüßt). Es hat noch niemand nach den Kenntnissen gefragt. Nur das Standesamt hat die Sprachkenntnisse "gecheckt" und für ungenügend befunden. In diesem Fall braucht man einen Dolmetscher. Ein vereidigter Profi kostet etwa 120 - 150 Euro. pro Termin. Wenn man einen Portugiesen oder Brasilianer kenn, der gut Deutsch spricht, dann kann der auch vor Ort vom Standesamt für 20 Euro vereidigt werden. Verwandte oder der Bräutigam dürfen nicht dolmetschen.
- Kann die Ausländerbehörde Schwierigkeiten machen bei Heirat in Dänemark? Sollte ich das evtl. vorher mit denen besprechen?

Wenn das Wort Dänemark bei der AB fällt, reagieren die etwas verschnupft. Sie fühlen sich wohl übergangen. Ab die Schwierigkeiten machen können weiß ich nicht. Aber viele Entscheidungen sind Ermessenssache, so dass man auf deren guten Willen angewiesen ist. Grundsätzlich gilt, dass man in Dänemark schneller einen Heiratstermin bekommt. Die Dokumente müssen aber für Deutschland "legalisiert" werden. Das bedeutet, dass man nach der Heirat die Lauferei hat.
In unserem Fall ist es so, dass meine Frau in Brasilien bereits verheiratet war. Damit braucht man auch in Dänemark das komplette Paket mit Scheidungsurteil, Ehefähigkeitszeugnis/Familienstandsbescheinigung und neuer Geburtsurkunde. Alles übersetzt und beglaubigt versteht sich.
Wenn man alle Unterlagen zusammen hat, wird das vom Oberlandesgericht geprüft. Nach ca. 2 Wochen ist das OK da und man kann in den Tagen danach heiraten. Sind alle Unterlagen ok, dann kann man locker innerhalb der 3 Monate heiraten. Wenn nicht, dann ab zur Ausländerbehörde und eine Fiktionsbescheinigung für weitere 3 Monate Aufenthalt ausstellen lassen. Unsere AB in Kaiserslautern ist super kooperativ und hat uns wirklich geholfen. Das muss auch mal gesagt werden, bei all der Kritik der die so oft ausgesetzt sind. Uns hatten die 3 Monate nicht gereicht, da noch Unterlagen in Brasilien geändert werden mussten.
- Krankenversicherung: Reicht die aus, die wir immer für ihre 90 Tage Aufenthalte abschließen?

Ja. Muss dem Standesamt und der AB vorgelegt werden. Übrigens auch die Meldebscheinigung des Wohnsitzes von der Meldebehörde.

Bis dann

Steffen
Benutzeravatar
Raincoat
 
Beiträge: 31
Registriert: Mo 2. Jul 2012, 08:53
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Re: Diskussion Heirat

Beitragvon Trem Mineiro » So 28. Apr 2013, 15:43

Hallo Steffen
Erst mal Glückwunsch, dass ihr es geschafft habt und alles Gute für die Zukunft, so dass ihr die dort lauernden Probleme auch meistert.
Schön, dass du eine Zusammenfassung gemacht hast, aber wie du selbst schreibst, sind viele Aussagen deinerseits mit einem Fragezeichen verbunden. Und da s zu Recht. Und die alte Regel, jeder Fall ist anders, abhängig von der jeweiligen AB.
Für eine AE muss grundsätzlich der Anspruchsgrund nach der Einreise in D liegen, entsteht er vorher, muss das FzF im Ausland beantragt werden. Gemäß der Verbalnote können seit einiger Zeit Brasilianer halt in D eine Visaänderung nach der Einreise beantragen. Es ist wohl nirgendwo geregelt ob das auch für eine FzF gilt.
In der Praxis läuft dass aber inzwischen, d.h. Einreise als Tourist, Hochzeit innerhalb von 3 Monaten, was möglich ist und dann die AE. Setzt aber Goodwill von der AB voraus, die auch wenn sie wollen, schnell über diese 3 Monatsfrist bringen können. Dazu können die dich wegen der fehlenden A1 ärgern.
Die Heirat in Dänemark ist da natürlich eine Provokation, weil die bewusst den Anspruchsgrund vor die Einreise legt und daher ein FzF nötig machen würde. Die AB wehren sich meist nicht mehr dagegen, weil man ja das Ganze in D auch machen könnte. Aber wie du selbst schreibst, wenn die AB blockiert läuft es nicht gut, Ich geh aber davon aus das sowas immer seltener passiert, auch weil Brasilianische Fälle meist harmlos sind.

Bei dem Prozedere der Einreise ohne FzF gibt es immer die 2 Stolpersteine a) als Tourist braucht man ein Rückflugticket etc. und es besteht das Risiko, das man vor allem in MAD oder LIS unbegründet zurückgewiesen wird. Zudem kenn die die Verbalnote nicht, du darfst also auch nichts von Heirat etc. erzählen.
Bezüglich der Rentenansprüche betrittst du Neuland. Dazu gibt es ja hier schonen einen Thread Deutsch-Brasilianisches Sozialabkommen, dass ab Mittwoch in Kraft tritt. Das verbessert eurer Situation ein bisschen, vorher gab‘s da ja nix.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
Raincoat

Re: Diskussion Heirat

Beitragvon Raincoat » So 28. Apr 2013, 18:40

Hallo Trem Mineiro,

danke für deinen Kommentar und die netten Wünsche!
Bzgl. dem Rückflugticket kann man bei Condor einen sog. Flex-Tarif buchen. Der kostet 60 Euro mehr, man kann aber den Flug stornieren und bekommt die Differenz zurück. Condor ist sowieso die einzige Linie die direkt fliegt. Bei den anderen hat man das Risiko in den Drittländern willkürlich zurückgeschickt zu werden. Aber Vorsicht, genau lesen in welchem Zeitraum storniert werden kann. So kann man einigermaßen günstig davonkommen.

Viele Grüße

Steffen
Benutzeravatar
Raincoat
 
Beiträge: 31
Registriert: Mo 2. Jul 2012, 08:53
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Re: Diskussion Heirat

Beitragvon haedd3l » Do 28. Mai 2015, 15:58

Danke an die Schreiber hier und die netten Emailantworten auf meine privaten Nachrichten :!:

Gestern abend hatte uns die Frage "Was passiert wenn während der Prüfung des OLG ihre bereits verlängerte Fiktionsbesch. abläuft?" so genervt, dass wir heute morgen um 8 auf dem Auslandsamt standen und brav vorgesprochen haben.

Obwohl bei der letzten Anfrage zur Verlängerung (zum zwecke weiterer Sprachkurse) gesagt wurde "nicht möglich weil nach § 15 nur bis max 1 Jahr möglich und ein Wechsel des Zweckes (zb zum Studium) ist nur nach vorheriger Aus- und Wiedereinreise möglich!" #-o
wurde nun unter Vorlage des Standesamt Zettels "zur Prüfung beim OLG - noch kein Heiratstermin vorhanden" zwar ohne Murren aber unter SKEPTISCHEN BLICKEN :lol: um 3 Monate verlängert.

Ein saloppes "Und wenn ihr den Krempel habt kommt ihr mir einer Versicherungsbescheinigung und einem neuen Bild wieder dann machen wir den Rest fertig" in sauberem Kölsch, rundete den Besuch dann ab. Ich hab das Gefühl die stempeln da nach Tagesform und Laune.

Nun sind wir erleichtert und rechtlich auf der sicheren Seite.
Benutzeravatar
haedd3l
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 13. Mai 2015, 12:25
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

VorherigeNächste

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]