Diskussion Heirat

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Re: Diskussion Heirat

Beitragvon cabof » Sa 30. Mai 2015, 08:24

ja, ihr in Kölle und der Klüngel - irgendwie geht da immer was. Glückwunsch. Wir Schwaben sind da weniger gesegnet, da wird bei unklaren Aufenthaltsverhältnissen erst einmal pro­phy­lak­tisch abgeschoben, Handschellen klicken in der ABH und dann ab nach Stgt.
Vaihingen in die Abschiebezelle.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10345
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1511 mal
Danke erhalten: 1612 mal in 1345 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Diskussion Heirat

Beitragvon GatoBahia » Sa 30. Mai 2015, 08:31

@ Steffen:

Glückwunsch! (Ich trau mich nicht, noch nicht #-o)

Gato :mrgreen:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 5858
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1447 mal
Danke erhalten: 641 mal in 522 Posts

Re: Diskussion Heirat

Beitragvon Raincoat » Sa 30. Mai 2015, 20:15

Hallo zusammen,

schön, dass es bei haedd3l zu klappen scheint!

Wie geht es weiter mit uns beiden? Immer noch glücklich verheiratet versuchen wir die Anerkennung der Berufsausbildung zu erlangen, noch einen Monat und sie hat es hoffentlich geschafft. 9 Monate ohne Vergütung in Krankenhaus einen Anerkennungslehrgang machen heißt 9 Monate unter unwürdigen deutschen Arbeitsbedingungen nichts beigebracht zu bekommen und nach diesem Downgrade weiß sie, wie man in *.de Patienten wäscht.
Klar dass sie an allen (Feier)Tagen, an denen andere nicht gerne Arbeiten und auch teuer bezahlt werden müssen arbeiten muss. Ich dachte, in unseren Breiten wäre die Sklaverei abgeschafft, jetzt weiß ich es besser.

Weitere Fragen sind: Wie sieht es mit der Rente aus? Muss sie hier bis 67 arbeiten? :-o Wie funktioniert das mit dem Sozialversicherungsabkommen?

Ist das einen neuen Thread wert?

Bis dann

Steffen
Benutzeravatar
Raincoat
 
Beiträge: 31
Registriert: Mo 2. Jul 2012, 08:53
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Re: Diskussion Heirat

Beitragvon cabof » Sa 30. Mai 2015, 22:38

Hallo Raincoat.... ja, das mit der kostenlosen Arbeit scheint mittlerweile Usus zu sein in Deutschland - da müßtest Du mal ans Ministerium schreiben oder an die Presse. Das geht garnicht. Arbeit ohne Lohn = Sklaverei - da würde ich mal nachhaken. Was das
Sozialversicherungsabkommen betrifft, - sprich mal bei Deinem zuständigen Rentenamt vor - ist eine komplizierte Materie - versprich
Dir(ihr) nicht so viel davon... wenig Knete trotz langen Beitragszeiten. Ich stehe gerade davor... alles sehr traurig. Berichte uns
mal. Danke.

PS Der User mit der Visums-Verlängerung war heute bei mir, er wartet auf grünes Licht vom Gericht, die Papiere legalisieren, dann wird wohl die Hochzeit stattfinden - zumindest hier ein Happy End nach dem Bürokratendschungel - NB die Braut ist diplomiert und die Eltern gehören in BR zur Upper-Class, also keine Armutsflucht.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10345
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1511 mal
Danke erhalten: 1612 mal in 1345 Posts

Re: Diskussion Heirat

Beitragvon Raincoat » Mo 8. Jun 2015, 15:32

Hi Cabof,

nachdem der Zoll mir nix sagen konnte habe jetzt beim Ministerium of nachgefragt, die Fachabteilung wir mir hoffentlich verbindlich sagen, ob meiner Frau Mindestlohn zusteht. Ich werde es hier zum besten geben :)

Bis dann

Steffen
Benutzeravatar
Raincoat
 
Beiträge: 31
Registriert: Mo 2. Jul 2012, 08:53
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Folgende User haben sich bei Raincoat bedankt:
cabof

Re: Diskussion Heirat

Beitragvon cabof » Mo 8. Jun 2015, 21:36

Hallo Steffen, wer für solche Infos auch empfänglich ist - die Gewerkschaft - vielleicht mal dort nachfragen. Viel Glück.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10345
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1511 mal
Danke erhalten: 1612 mal in 1345 Posts

Re: Diskussion Heirat

Beitragvon Raincoat » Mo 10. Aug 2015, 20:48

cabof hat geschrieben:Hallo Steffen, wer für solche Infos auch empfänglich ist - die Gewerkschaft - vielleicht mal dort nachfragen. Viel Glück.


Hallo Cabof und alle die es interessiert!

Heureka, meine Königing hat jetzt die Anerkennung und darf hier nach 9-monitigem Downgrade als Krankenschwester arbeiten (Berufsanfängerin natürlich, brasilianische Berufserfahrung zählt nicht, die machen da sowieso nur Macumba-Macumba und tanzen ums Feuer).
Die Urkunde kostet nochmal 94 Euro, aber wir ham's ja.

Das Ministerium hat nach 2-monatigem Nachdenken sinngemäß geschrieben, dass für die 9 Monate "Anpassungslehrgang" kein Mindestlohn zu zahlen ist. Vielmehr stehen ihr 0 Euro zu, da es sich um ein Pflichtpraktikum für einen Berufsabschluss handelt.

Mein lieber Mann, wurden wir gemolken!

Viele Grüße

Steffen
Benutzeravatar
Raincoat
 
Beiträge: 31
Registriert: Mo 2. Jul 2012, 08:53
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 2 mal in 2 Posts

Re: Diskussion Heirat

Beitragvon Itacare » Mo 10. Aug 2015, 20:56

Raincoat hat geschrieben:.........
Das Ministerium hat nach 2-monatigem Nachdenken sinngemäß geschrieben, dass für die 9 Monate "Anpassungslehrgang" kein Mindestlohn zu zahlen ist. Vielmehr stehen ihr 0 Euro zu, da es sich um ein Pflichtpraktikum für einen Berufsabschluss handelt.......


Solltest Du aber wissen, Gesetze gelten für alle, außer den Staat. Feinstaubplakette, Lenkzeitenverordnung... und ... und..
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5656
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 989 mal
Danke erhalten: 1544 mal in 1059 Posts

Folgende User haben sich bei Itacare bedankt:
Brazil53

Re: Diskussion Heirat

Beitragvon cabof » Di 11. Aug 2015, 05:19

Ich schüttele nur mit dem Kopf - für umsonst arbeiten. Da werden sich die asylantischen Facharbeiter aber freuen, wenn die bis zur Anerkennung ihrer Zeugnisse auch mal ein paar Monate für lau arbeiten dürfen - oder irre ich? Welt verkehrt.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10345
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1511 mal
Danke erhalten: 1612 mal in 1345 Posts

Re: Diskussion Heirat

Beitragvon Brazil53 » Di 11. Aug 2015, 06:38

cabof hat geschrieben:Ich schüttele nur mit dem Kopf - für umsonst arbeiten. Da werden sich die asylantischen Facharbeiter aber freuen, wenn die bis zur Anerkennung ihrer Zeugnisse auch mal ein paar Monate für lau arbeiten dürfen - oder irre ich? Welt verkehrt.


Wenn man auf die Anerkennung der Zeugnisse wartet, kann man diese Zeit nicht im gewünschten Beruf arbeiten, auch nicht für lau!
Natürlich kann man wenn man eine Arbeitsgenehmigung hat, dann als Hilfskraft überall arbeiten.

Viele ausländische Berufsabschlüsse können nicht so einfach anerkannt werden. Darum gibt es ja Anpassungslehrgänge wo eventuelle Defizite angepasst werden. Für diese Kurse können Bildungsgutscheine beantragt werden, damit man nicht alles selber bezahlen muss. Oftmals muss man sogar bei den Bildungsträgern für die Weiterbildung bezahlen.

Man kann auch die jahrelange Ausbildung noch einmal neu machen. Dann stehen einem natürlich eine Ausbildungsvergütung zu.
Anpassung fällt aber unter Weiterbildung.
Und auch wenn sich ein deutscher Arbeitnehmer weiterbildet wird er die Kosten selber übernehmen müssen. Es sei denn er findet einen großzügigen Arbeitgeber, der dann meistens auch Nutzen dadurch hat.

Was nun konkret im Fall von Raincoat gelaufen ist, kann ich nicht beurteilen, da fehlen mir die Details. Aber immerhin hat seine Frau die 9 Monate unter den "unwürdigen deutschen Arbeitsbedingungen" überstanden wie er schreibt.

http://deutschespflegeforum.de/fileadmin/redakteure/pdf/neu_20141210_DtPflegeForum-Maier_Anerkenung__2_.pdf
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 3067
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1074 mal
Danke erhalten: 1891 mal in 1090 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]