Diskussion Heirat

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Moderator: Tuxaua

Diskussion Heirat

Beitragvon Raincoat » Mo 2. Jul 2012, 09:55

Hallo zusammen,

gerne würde ich hier den aktuellen Stand zum Thema Heirat in Dänemark diskutieren.
Habe ich alles bedacht, gibt es noch etwas, auf das ich achten muss?

Analog zu
als-brasilianerin-nach-deutschland-auswandern-t14058.html#p143440
habe ich Folgendes vor:

0. Anerkennung der Ausbildung meiner Verlobten ist bereits durch und sie braucht nur noch den Aufenthaltstitel für DE (z.B. durch Heirat)
1. Meine Verlobte macht VOR DER EINREISE die A1-Prüfung am Goethe-Institut in BR.
2. Krankenversicherung abschließen.
3. Heiratsfähigkeitsnachweis, Geburtsurkunde, alles übersetzt und beglaubigt.
4. Sie reist DIREKT als nicht über Portugal als Touristin ein und innerhalb der 90 Tage heiraten wir in Dänemark.
Siehe auch http://www.brasil.diplo.de/Vertretung/brasilien/de/02__Brasilia/Visa/Aufenthalt__ueber__90__Tage.html

UND

http://www.brasil.diplo.de/contentblob/1956260/Daten/949231/Merkblatt_Eheschliessung.pdf

5. Termin in Dänemark machen und heiraten.
6. Aufenthaltstitel bei AB beschaffen.
7. Integrationskurs, Arbeitsaufnahme.


Mir stellen sich folgende Fragen:

- Was passiert wenn sie über Lissabon mit mir zusammen nach DE einreist? Im Prinzip kann sie doch als Touristin einreisen und basta. Könnten die Portugiesen sie zurückschicken? (Vielleicht sind die noch wegen der EM schlecht gelaunt :-) )
Sie hätte eben nur noch kein Rückflugticket. Kann das problematisch werden? Wie gesagt, ich begleite sie. Geld ist nicht das Problem, wir können gut für uns sorgen und das auch nachweisen. Zur Not fliegt sie eben mit Condor direkt nach FFM.

- Angenommen meine Verlobte besteht den A1-Test nicht (man hat ja schon Pferde vor der Apotheke... ), kann sie den in DE nachholen? Mir scheint es ist der Behörde wichtig, dass die Sprachkenntnisse VOR der Heirat nachgewiesen werden.

- Kann die Ausländerbehörde Schwierigkeiten machen bei Heirat in Dänemark? Sollte ich das evtl. vorher mit denen besprechen?

- Krankenversicherung: Reicht die aus, die wir immer für ihre 90 Tage Aufenthalte abschließen?

Ich danke euch im Voraus für eure Kommentare!

Bis dann

Steffen
Benutzeravatar
Raincoat
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo 2. Jul 2012, 08:53
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Folgende User haben sich bei Raincoat bedankt:
neuhof

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Diskussion Heirat

Beitragvon frankieb66 » Mo 2. Jul 2012, 14:16

Wieso wollt ihr in Dänemark heiraten? Bist du Däne? Eure Vorausstzungen klingen doch ganz ok.
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 2261
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 665 mal
Danke erhalten: 473 mal in 379 Posts

Re: Diskussion Heirat

Beitragvon Fudêncio » Mo 2. Jul 2012, 14:24

Raincoat hat geschrieben:... Im Prinzip kann sie doch als Touristin einreisen und basta. Könnten die Portugiesen sie zurückschicken? (Vielleicht sind die noch wegen der EM schlecht gelaunt :-) )
Sie hätte eben nur noch kein Rückflugticket. Kann das problematisch werden? ....Zur Not fliegt sie eben mit Condor direkt nach FFM......


Wenn Sie ohne Visum, ganz normal als Touristin einreisen will, dann MUSS Sie einen Rück- oder Weiterflug nachweisen können, egal ob Ihr CONDOR, TAP oder sonstwas fliegt. Mit einem One-Way Ticket wird die Airline schon gar keinen Check-In machen !
Fang bloss nicht dann an am Schalter den Leuten Euere Story von wegen Heiraten, AT usw. zu erzählen, das interessiert die nicht und ist zu diesem Zeitpunk total irrelevant.

Also als Tourist, KEIN One-Way Ticket.

:cool:
Benutzeravatar
Fudêncio
 
Beiträge: 479
Registriert: So 14. Aug 2005, 16:28
Wohnort: Hier!
Bedankt: 11 mal
Danke erhalten: 45 mal in 38 Posts

Folgende User haben sich bei Fudêncio bedankt:
Raincoat

Re: Diskussion Heirat

Beitragvon Raincoat » Mo 2. Jul 2012, 14:51

frankieb66 hat geschrieben:Wieso wollt ihr in Dänemark heiraten? Bist du Däne? Eure Vorausstzungen klingen doch ganz ok.


Weil es schnell und unkompliziert ist in Dänemark zu heiraten.
Benutzeravatar
Raincoat
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo 2. Jul 2012, 08:53
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Diskussion Heirat

Beitragvon Raincoat » Mo 2. Jul 2012, 14:58

"Also als Tourist, KEIN One-Way Ticket."

Danke für den Tipp, das habe ich schon öfter gehört. Wo steht das eigentlich geschrieben? Ich kann mir doch als Tourist mein Rückflugticket auch in meinem Urlaubsland kaufen.
Benutzeravatar
Raincoat
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo 2. Jul 2012, 08:53
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Diskussion Heirat

Beitragvon frankieb66 » Mo 2. Jul 2012, 15:06

Raincoat hat geschrieben:"Also als Tourist, KEIN One-Way Ticket."

Danke für den Tipp, das habe ich schon öfter gehört. Wo steht das eigentlich geschrieben? Ich kann mir doch als Tourist mein Rückflugticket auch in meinem Urlaubsland kaufen.

Das ist Teil der Einreisebestimmungen für den Schengenraum für alle, die keine Daueraufenthaltsgenehmigung haben. Umgekehrt git das auch für z.B. Brasilien. Kontrolliert wird das i.d.R. schon beim Einchecken von der Fluggesellschaft, denn diese müssen für die Rückführungskosten aufkommen wenn das fehlende Rückflugticket erst bei der Einreise festgestellt wird.
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 2261
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 665 mal
Danke erhalten: 473 mal in 379 Posts

Folgende User haben sich bei frankieb66 bedankt:
Raincoat

Re: Diskussion Heirat

Beitragvon Raincoat » Mo 2. Jul 2012, 15:56

frankieb66 hat geschrieben:
Raincoat hat geschrieben:"Also als Tourist, KEIN One-Way Ticket."

Danke für den Tipp, das habe ich schon öfter gehört. Wo steht das eigentlich geschrieben? Ich kann mir doch als Tourist mein Rückflugticket auch in meinem Urlaubsland kaufen.

Das ist Teil der Einreisebestimmungen für den Schengenraum für alle, die keine Daueraufenthaltsgenehmigung haben. Umgekehrt git das auch für z.B. Brasilien. Kontrolliert wird das i.d.R. schon beim Einchecken von der Fluggesellschaft, denn diese müssen für die Rückführungskosten aufkommen wenn das fehlende Rückflugticket erst bei der Einreise festgestellt wird.


Danke - da ist ein Heiratsvisum wohl die günstigere Variante.
Benutzeravatar
Raincoat
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo 2. Jul 2012, 08:53
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Diskussion Heirat

Beitragvon frankieb66 » Mo 2. Jul 2012, 16:37

Raincoat hat geschrieben:
frankieb66 hat geschrieben:
Raincoat hat geschrieben:"Also als Tourist, KEIN One-Way Ticket."

Danke für den Tipp, das habe ich schon öfter gehört. Wo steht das eigentlich geschrieben? Ich kann mir doch als Tourist mein Rückflugticket auch in meinem Urlaubsland kaufen.

Das ist Teil der Einreisebestimmungen für den Schengenraum für alle, die keine Daueraufenthaltsgenehmigung haben. Umgekehrt git das auch für z.B. Brasilien. Kontrolliert wird das i.d.R. schon beim Einchecken von der Fluggesellschaft, denn diese müssen für die Rückführungskosten aufkommen wenn das fehlende Rückflugticket erst bei der Einreise festgestellt wird.


Danke - da ist ein Heiratsvisum wohl die günstigere Variante.

auch dann braucht sie ein Rückflugticket. Ein Heiratsvisum dient zum Zwecke der Heirat und beinhaltet keinen Daueraufenthalt.
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 2261
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 665 mal
Danke erhalten: 473 mal in 379 Posts

Folgende User haben sich bei frankieb66 bedankt:
Raincoat

Re: Diskussion Heirat

Beitragvon Minas_Buggy » Mo 2. Jul 2012, 17:31

Hallo Steffen,

ich hatte letztes Jahr in Dänemark geheiratet und hoffe ich kann dir ein paar Tips geben.
>>>> - Kann die Ausländerbehörde Schwierigkeiten machen bei Heirat in Dänemark? Sollte ich das evtl. vorher mit denen besprechen?

Meine Frau ist mit mir zusammen und einem normalen Touristenvisum in Deutschland eingereist. Bezogen auf das Rückflugticket sollte die Krankenversicherung ausgestellt sein. Nach der Hochzeit kannst du sie problemlos Familienmitversichern.
Ich selbst bin mit ihr als Touristin mehrere Male nach Deutschland eingereist. Die Grenzbeamten haben allerdings nicht einmal nach der Police gefragt obwohl ich eine hatte.
Dann lief ihr Touristenvisum ab und wir haben uns entschieden in Dänemark zu heiraten. Die Ausländerbehörde wusste allerdings nichts von unserem Vorhaben. Besser ist es allerdings du heiratest vor Ablauf des Visums in Dänemark sonst könntest du dort oben Probleme bekommen.

>>>> - Angenommen meine Verlobte besteht den A1-Test nicht (man hat ja schon Pferde vor der Apotheke... ), kann sie den in DE nachholen? Mir scheint es ist der Behörde wichtig, dass die Sprachkenntnisse VOR der Heirat nachgewiesen werden.

Nach der Heirat sind wir zum Ausländeramt und wollten eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen. Denke die Beamten waren in diesem Moment überfordert und verlangten eine A1 Bescheinigung. Habe sie gefragt wie ich das denn auf meinen Reisen durchführen solle....Fazit: Es gab eine Menge Diskussionen. Letztendlich habe ich meine Frau für diesen A1 Kurs angemeldet und ich konnte die Aufenthaltsgenehmigung problemlos beantragen. Das war es! Ich würde es immer wieder so machen. Weder die bras. Botschaft oder die deutschen Behörden waren uns dabei sehr hilfreich. Ganz im Gegenteil. Als wir in Frankfurt in der Botschaft eine Geburtsurkunde angefragt haben, wollten die uns nach Brasilien schicken....tssss. Und wir sollten brasilianische Gesetze respektieren.
Nach telef. Rückfrage mit dem dänischen Standesamt meinte die nette Frau "wir machen das dann ohne Geburtsurkunde und halt nur mit dem Pass".

Gruß Stefan
Benutzeravatar
Minas_Buggy
 
Beiträge: 3
Registriert: Mo 2. Jul 2012, 16:43
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Folgende User haben sich bei Minas_Buggy bedankt:
Raincoat

Re: Diskussion Heirat

Beitragvon Raincoat » Mo 2. Jul 2012, 19:05

Minas_Buggy hat geschrieben:Hallo Steffen,

ich hatte letztes Jahr in Dänemark geheiratet und hoffe ich kann dir ein paar Tips geben.
>>>> - Kann die Ausländerbehörde Schwierigkeiten machen bei Heirat in Dänemark? Sollte ich das evtl. vorher mit denen besprechen?

Meine Frau ist mit mir zusammen ... und halt nur mit dem Pass".

Gruß Stefan


Hallo Stefan, vielen Dank für deinen Bericht. Es scheint also auch mit nachträglichem A1-Kurs zu funktionieren. Leider ist man dann vom Ermessensspielraum des Sachbearbeiters abhängig. Ich hätte die Sache gerne wasserdicht :-)

Mit dem Rückflugticket, das ist ärgerlich, immerhin macht das mehr als 300 € aus. Ich lote das nun mit dem Heiratsvisum aus, dann kann nichts mehr schief gehen. Wenn meine Verlobte wieder zurückfliegen müsste, das wäre eine Katastrophe, sie vermietet ihre Wohnung, gibt ihre Arbeit auf, verkauft das Auto usw. Soll sie unter 'ne Brücke ziehen?

Nochmals vielen Dank und macht's gut!

Steffen
Benutzeravatar
Raincoat
 
Beiträge: 27
Registriert: Mo 2. Jul 2012, 08:53
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

DKB-Cash - Das kostenlose Girokonto vom Testsieger
Nächste

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron
fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]