Doppelbesteuerungsabkommen

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Doppelbesteuerungsabkommen

Beitragvon Bequimao » Mi 1. Nov 2006, 13:40

Meines Wissens gibt es zur Zeit überhaupt kein Doppelbesteuerungsabkommen. Für 2007 kann man natürlich nicht hellsehen.

Grüße, Bequimao
Bequimão ist Manuel Beckmann, brasilianischer Revolutionär in Maranhão (?? - 1685).
Benutzeravatar
Bequimao
 
Beiträge: 415
Registriert: Sa 18. Mär 2006, 14:20
Wohnort: Mannheim
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 12 mal in 11 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Doppelbesteuerungsabkommen

Beitragvon Mazzaropi » Mi 1. Nov 2006, 14:39

Bequimao hat geschrieben:Meines Wissens gibt es zur Zeit überhaupt kein Doppelbesteuerungsabkommen. Für 2007 kann man natürlich nicht hellsehen.

Grüße, Bequimao


Stimmt, ist Ende 2005 ausgelaufen da von deutscher Seite her nicht mehr erneuert :!:

Allerdings wird Deutschland in den Publikationen der RECEITA FEDERAL immernoch in der Liste der Staaten mit denen Doppelbesteuerungsabkommen bestehen, aufgeführt :!: :roll:
Bild
Benutzeravatar
Mazzaropi
 
Beiträge: 704
Registriert: Do 30. Dez 2004, 23:10
Bedankt: 33 mal
Danke erhalten: 82 mal in 67 Posts

Wie erhält Brasilien Auskunft über die Einkünfte in Deutschl

Beitragvon Belo Horizonte » Fr 3. Nov 2006, 07:09

Wenn es kein Doppelsteuerabkommen mit Brasilien gibt, wie erhält dann die RECEITA FEDERAL Auskunft über die Einkünfte die in Deutschland bezahlt werden??

Welche Möglichkeiten habe ich damit ich nur in Deutschland meine Steuern bezahlen muss??
Benutzeravatar
Belo Horizonte
 
Beiträge: 2
Registriert: Di 31. Okt 2006, 12:59
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: DBA

Beitragvon Brummelbärchen » Fr 3. Nov 2006, 10:32

Belo Horizonte hat geschrieben:wie erhält dann die RECEITA FEDERAL Auskunft über die Einkünfte die in Deutschland bezahlt werden??


Durch Deine Steuererklärung in Brasilien.

Belo Horizonte hat geschrieben:Welche Möglichkeiten habe ich damit ich nur in Deutschland meine Steuern bezahlen muss??


Steuerhinterziehung in Brasilien.

BB'
Benutzeravatar
Brummelbärchen
 
Beiträge: 966
Registriert: Mo 24. Apr 2006, 17:31
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Beitragvon Bananajoe » Mo 5. Feb 2007, 12:43

Hallo!

Ich habe mir schon die Finger wund gegoogelt, wg. Infos des neuesten Standes der Verhandlungen zwischen Brasilien und Deutschland. Wie ist der jetztige Stand der Verhandlungen? Frühestens wann könnte es ein neues Doppelbesteuerungsabkommen mit Brasilien geben? Das könnte auch für deutsche Immobilienbesitzer wichtig sein, die ihre Immobilie in Brasilien haben, aber ihren Hauptwohnsitz (noch) in Deutschland haben und erst einige Jahre später ganz nach Brasilien ziehen wollen.

Gruß
Bananajoe
Benutzeravatar
Bananajoe
 
Beiträge: 154
Registriert: Mi 31. Jan 2007, 09:07
Wohnort: Hamburg/Lucianópolis SP
Bedankt: 13 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon Severino » Mo 5. Feb 2007, 14:59

Wie ist der jetztige Stand der Verhandlungen?
Deutschland will das nicht.
Daher ist Dein Gesamteinkommen auf dieser Welt sowohl in Brasilien, als auch in Deutschland steuerpflichtig. (Solange, wie Du einen Wohnsitz in Deutschland hast).
Deutsche Immobilienbesitzer haben ja eine CPF und müssen somit auch die brasilianische Steuererklärung ausfüllen. Oder sich davon befreien lassen. Wer das zweimal nicht macht, dessen CPF wird ungültig. Ausserdem zahlt man ja die IPTU.
Wer also in Deutschland wohnt und arbeitet und sein deutsches Einkommen bei der brasilianischen Steuererklärung verschweigt, macht somit Steuerhinterziehung. Das Merkel man sich!
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Beitragvon thomas » Di 6. Feb 2007, 22:09

Es gibt derzeit kein gültiges Doppelbesteuerungsabkommen, da Deutschland es gekündigt hat und auch keine Absichten hat, zu den von den Brasilianern gewünschten Konditionen abzuschließen. Das BMWI will die alten Entwicklungshilfekonditionen auf keinen Fall mehr gewähren. Das wird wohl noch eine ganze Weile so bleiben.
Benutzeravatar
thomas
 
Beiträge: 1512
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 20:45
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Trem Mineiro » Mi 7. Feb 2007, 03:15

Oi Gente
ganz so schlimm ist das nicht. Bei Aufenthalt laenger als 180 Tage im Ausland bist du in D nicht mehr steuerpflichtig. Die Firma beantragt fuer dich auf der Basis des Entsendevertrages die Steuerbefreiung.
Wegen des fehlenden Doppelbesteuerungsabkommen wirst du also in Brasilien Steuerpflichtig. Die Steuersaetze stehen irgendwo in einem anderen Threat, bitte suchen oder der Verfasser soll nochmal einen Hinweis geben, beitrag war sehr gut.
Wenn der Entsendevertrag fair ist (so wie meiner) steht dort, dass du fuer deine Steuer im Ausland selbst verantwortlich bist. Sollte aber die abzufuehrende Steuer hoeher sein, als die vergleichbare in Deutschland, erstattet der Arbeitgeber die Differenz. Du must aber erst mal rechnen, die Steuer kann, wenn du in D viel absetzen kannst, trotz guenstiger Saetze, hoeher als in D sein.

Gruss

Manfred

PS. eine Entsendung an einer Tochterfirma in Brasilien ist nicht moeglich, derartige Entsendevertraege sind nicht gueltig und gefaehrdet den Verbleib in der deutschen Sozialversicherung. Gleichzeitig duerfen keine (Schein-) Arbeitsvertraege mit deutschen Toechtern oder Brasilianischen Firmen abgeschlossen werden. Das scheint bei vielen Frirmen nicht so bekannt zu sein, bzw. wird mal locker vergessen. Mein Laden brauchte auch 2 Jahre, um das zu merken.
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Steuerpflicht in Brasilien ab wann?

Beitragvon brasilharry » Sa 24. Feb 2007, 21:49

Hallo,

ich habe schon die diversen Beiträge zum Thema Steuerpflicht gelesen, aber keine Antwort auf meine Frage gefunden. Soweit ich das aus brasilianischen Dokumenten entdecken kann, beginnt die Steuerpflicht in Brasilien am 184. Tag des Aufenthalts innerhalb eines Jahres, das ist auch klar.

Meine Frage ist nun, ob die Einkünfte des ganzen Jahres, in dem die Steuerpflicht beginnt, in Brasilien zu versteuern sind oder nur die Einkünfte (in Deutschland), die man ab dem 184. Tag des Aufenthalts in Brasilien hat. Nach dem brasilianischen Dokumenten gehe ich eigentlich davon aus, dass letzteres der Fall ist, aber so ganz klar ist mir das nicht.

Kann jemand helfen?

Danke
Harry
Benutzeravatar
brasilharry
 
Beiträge: 157
Registriert: Sa 27. Jan 2007, 23:11
Bedankt: 20 mal
Danke erhalten: 54 mal in 37 Posts

Beitragvon BoaPraja » So 25. Feb 2007, 02:04

muss ich als rentner der in b lebt etwa auch noch steuern bezahlen???kann mir jemand vielleicht da einen rat geben?? :roll:
Benutzeravatar
BoaPraja
 
Beiträge: 28
Registriert: Fr 29. Apr 2005, 08:22
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

VorherigeNächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern


Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]