Drastische Preiserhoehungen in Rio in den letzten Wochen

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Drastische Preiserhoehungen in Rio in den letzten Wochen

Beitragvon barteli100 » Mo 17. Feb 2014, 05:36

Meine eigentliche Frage wurde leider bis jetzt nicht beantwortet Die Diskussion schweifte auf die Korruption in Italien und ihre Auswirkungen auf die Wirtschaft ab, was nur am Rand in diesen Thread gehoert.
Die Frage war, ob die Preise nur in den touristischen Gebieten in Rio vor kurzer Zeit drastisch erhoeht worden sind oder allgemein in ganz Rio do Janeiro
Ich bitte um eine klare Antwort auf meine Frage von jemandem, der dies an Ort und Stelle feststellen konnte
Benutzeravatar
barteli100
 
Beiträge: 3
Registriert: Di 21. Jan 2014, 16:59
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Drastische Preiserhoehungen in Rio in den letzten Wochen

Beitragvon moni2510 » Mo 17. Feb 2014, 09:45

Die Preise haben überall in Rio angezogen, aber natürlich ist der Preissprung in der Zona Sul am höchsten. Denn dort wohnt nunmal die kaufkräftigste Klientel und dort halten sich die Touristen auf.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2983
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 774 mal in 527 Posts

Re: Drastische Preiserhoehungen in Rio in den letzten Wochen

Beitragvon cabof » Mo 17. Feb 2014, 10:00

Hallo Moni.... auch bei uns haben die Preise beim Discounter angezogen - hier gibt es keine Unterschiede zwischen Stadt und Land, genau wie bei den Benzinpreisen - von Flensburg bis Konstanz in sekundenschnelle sind die umgestellt. Trotzdem bekommst Du einen Räucherlachs oder Tiefseeshrimps und Leberwurst mit Trüffelstückchen günstiger als in Brasil. Wehwechen? Zückst Deine Krankenkarte und
ruckzuck biste beim Arzt... Notaufnahme? Wartezeit ja - halbnackt auf den Krankenhausfluren liegend (gerade bei G1 Globo gesehen) und auf Hilfe wartend - nem pensar. Viva Alemanha. Nehme an, Du bist in BR privat versichert... ansonsten sage ich Good Bye.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9830
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1394 mal
Danke erhalten: 1466 mal in 1230 Posts

Re: Drastische Preiserhoehungen in Rio in den letzten Wochen

Beitragvon Itacare » Mo 17. Feb 2014, 11:14

barteli100 hat geschrieben:Meine eigentliche Frage wurde leider bis jetzt nicht beantwortet Die Diskussion schweifte auf die Korruption in Italien und ihre Auswirkungen auf die Wirtschaft ab, was nur am Rand in diesen Thread gehoert.
Die Frage war, ob die Preise nur in den touristischen Gebieten in Rio vor kurzer Zeit drastisch erhoeht worden sind oder allgemein in ganz Rio do Janeiro
Ich bitte um eine klare Antwort auf meine Frage von jemandem, der dies an Ort und Stelle feststellen konnte


Was hast Du anderes erwartet, wenn Du nur einem Rundumschlag machst ohne Zahlen, Beispiele, Vergleiche?
Bitte etwas genauer, dann sollte es in die von Dir gewünschte Richtung gehen.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5282
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 896 mal
Danke erhalten: 1376 mal in 953 Posts

Re: Drastische Preiserhoehungen in Rio in den letzten Wochen

Beitragvon cabof » Mo 17. Feb 2014, 12:07

Itacare - lass mal gutsein - hin und wieder kommen Preisvergleiche in den Foren - speziell was die Kokusnuss und die Lata Cerveja am Strand betrifft - sicherlich kein Parameter für ganz Brasilien. Trotzdem wären Zahlen angebracht... immer mal wieder interessant.


PS. Habe den Fall gerade in DE, Herzschrittmacher - wie lange wartet man bei der SUS auf so eine Operation? Hier sind es 14 Tage....
und kostenlos, alias 10 Euro Tagessatz im Spital.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9830
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1394 mal
Danke erhalten: 1466 mal in 1230 Posts

Re: Drastische Preiserhoehungen in Rio in den letzten Wochen

Beitragvon Colono » Mo 17. Feb 2014, 14:04

Anstatt dem nervigen warum warum ist die Banane krumm,könnte man hier vielleicht auch mal Lösungsvorschläge verbreiten.
Einer wäre: seinen eigenen Kit-Lanche im Rucksack mitzuhaben.
Wie in deutschen Biergärten dürfen mitgebrachte Speisen selbstverständlich in jeder brasilianischen Barraca verzehrt werden.


Wem es an Kreativität mangelt, der kann sich entsprechende Tipps eventuell von der Seite Rio $urreal - Não page

https://pt-br.facebook.com/riosurreal

holen.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2285
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 633 mal
Danke erhalten: 687 mal in 505 Posts

Folgende User haben sich bei Colono bedankt:
frankieb66

Re: Drastische Preiserhoehungen in Rio in den letzten Wochen

Beitragvon Max Moritz » Mo 17. Feb 2014, 14:36

Colono hat geschrieben:Anstatt dem nervigen warum warum ist die Banane krumm,könnte man hier vielleicht auch mal Lösungsvorschläge verbreiten.
Einer wäre: seinen eigenen Kit-Lanche im Rucksack mitzuhaben.
Wie in deutschen Biergärten dürfen mitgebrachte Speisen selbstverständlich in jeder brasilianischen Barraca verzehrt werden.


Wem es an Kreativität mangelt, der kann sich entsprechende Tipps eventuell von der Seite Rio $urreal - Não page

https://pt-br.facebook.com/riosurreal

holen.


Samstag kam in den Globo News eine Reportage ueber die neue Welle der Selbstversorger an den Straenden.Auf Grund der extrem hohen Strandpreise in Rio bringen sogar die Mittelschichtler ihre Produkte mit.Filmten Leute im Sand Champagner aus der Isoporkiste trinkend.Einer hatte sogar sein Sushi in der Kuehltasche dabei.Die Strandbarackendonos uebertreiben dermassen das viele heute nur fuer ein paar Biere schon 100 R$ einstecken muessen.Dreckiger Strandstuehl + Schirm 25,00 R$,eine Liege 50,00. Absuuuuurd !!! Rio ist teuer von der Nord bis zur Suedzone.
Benutzeravatar
Max Moritz
 
Beiträge: 40
Registriert: Do 12. Sep 2013, 21:55
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 16 mal in 11 Posts

Re: Drastische Preiserhoehungen in Rio in den letzten Wochen

Beitragvon Colono » Mo 17. Feb 2014, 15:13

Max Moritz hat geschrieben:
Samstag kam in den Globo News eine Reportage ueber die neue Welle der Selbstversorger an den Straenden.Auf Grund der extrem hohen Strandpreise in Rio bringen sogar die Mittelschichtler ihre Produkte mit.Filmten Leute im Sand Champagner aus der Isoporkiste trinkend.Einer hatte sogar sein Sushi in der Kuehltasche dabei.Die Strandbarackendonos uebertreiben dermassen das viele heute nur fuer ein paar Biere schon 100 R$ einstecken muessen.Dreckiger Strandstuehl + Schirm 25,00 R$,eine Liege 50,00. Absuuuuurd !!! Rio ist teuer von der Nord bis zur Suedzone.

Da geb ich noch einen dazu.
Wie wäre es damit: Anstatt Sushi nach Jurure mitzubringen und teure Getränke zu bestellen. Warum den VinhoVerde nicht mal aus der Plastiktüte direkt bei der Austernfarm in Santo Antonio de Lisboa (Panoramablick incl.). Haben wir mal vor ein paar Jahren so gemacht. Kosten R$10 für 24 Austern, 15R$ Vinho Casal Gracia. :idea:
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2285
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 633 mal
Danke erhalten: 687 mal in 505 Posts

Re: Drastische Preiserhoehungen in Rio in den letzten Wochen

Beitragvon frankieb66 » Mo 17. Feb 2014, 16:53

Colono hat geschrieben:Einer wäre: seinen eigenen Kit-Lanche im Rucksack mitzuhaben.

Du wirst lachen: das praktizieren wir häufig so, zumindest bei Ausflügen, ich selbst sogar wenn ich nur mal kurz in den Stadtpark radle um meine Runden abzustrampeln ... ok, wir würden jetzt nicht unbedingt verarmen wenn wir das nicht so machten, aber man muss halt Prioritäten setzen, dann kann man auch in Warmland sparen und muss sich nicht über überteuerte Preise aufregen ... :mrgreen:

Abracuuu

Frankie

obs.: mais uma coisa em comum ;)
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3008
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 965 mal
Danke erhalten: 848 mal in 618 Posts

Re: Drastische Preiserhoehungen in Rio in den letzten Wochen

Beitragvon Berlincopa » Mo 17. Feb 2014, 19:57

Max Moritz hat geschrieben:
Samstag kam in den Globo News eine Reportage ueber die neue Welle der Selbstversorger an den Straenden.Auf Grund der extrem hohen Strandpreise in Rio bringen sogar die Mittelschichtler ihre Produkte mit.Filmten Leute im Sand Champagner aus der Isoporkiste trinkend.Einer hatte sogar sein Sushi in der Kuehltasche dabei.Die Strandbarackendonos uebertreiben dermassen das viele heute nur fuer ein paar Biere schon 100 R$ einstecken muessen.Dreckiger Strandstuehl + Schirm 25,00 R$,eine Liege 50,00. Absuuuuurd !!! Rio ist teuer von der Nord bis zur Suedzone.



Also im November haben wir an der Copa, Höhe Santa Clara, noch 12 R$ insgesamt für einen (dreckigen) Stuhl und einen Schirm bezahlt (meine Frau weint immer ein bißchen beim Barracero); Bier war glaube ich 5 für kleine und 7 für große Dose; manchmal kommt ein Ambulante vorbei, wo man dann auch 5 für große Dose zahlen kann. Wir nehmen uns auch öfter ein paar Essenssachen zum Strand mit. Sushi oder Austern würde ich auch ohnehin nie am Strand kaufen, selbst bei den Camarao-Spießen wäre ich vorsichtig; und was in Brasilien so alles als Champagner bezeichnet wird.....
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Nächste

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]