Drei Südstaaten

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Rio de Janeiro, São Paulo, Minas Gerais, Espirito Santo. Paraná, Santa Catarina und Rio Grande do Sul

Re: Drei Südstaaten

Beitragvon Colono » So 28. Mai 2017, 16:39

Regina15 hat geschrieben:
Colono hat geschrieben:Geht es einem der im Süden Brasiliens lebt nicht genauso wenn er im brasilianischen Sommer Europa besucht? Selbstverständlich kann man im Süden auch im Winter ins Wasser gehen. Die Wassertemperaturen sind sogar etwas wärmer als in Rio. Doch weshalb sollte man das tun?
2019 habe ich mir dann den Süden vorgenommen, eventuell auch schon 2018.Im Staate Rio habe ich keine Probleme im Juli ins Wasser zu gehen, draußen ist es ja meist schön warm.
Ich glaube wenn ihr im brasilianischen Sommer Europa besucht, ist es für euch schlimmer als umgekehrt.

Ähm... hat uns unser Fragesteller eigentlich gesagt in welchem Monat er nach Brasilien möchte?
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2337
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 646 mal
Danke erhalten: 699 mal in 516 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Drei Südstaaten

Beitragvon Regina15 » So 28. Mai 2017, 16:43

@ergibt sich aus der Reisezeit von bis zu 5 Wochen, hat ein schulpflichtiges Kind.
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 857
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1181 mal
Danke erhalten: 498 mal in 300 Posts

Re: Drei Südstaaten

Beitragvon GatoBahia » So 28. Mai 2017, 17:13

MichaviraaoBrasil hat geschrieben:
. . .

Zeit ca. 6 - 8 Wochen, 3 Personen, Reisezeit Frühjahr oder Herbst. Am liebsten mit PKW (der Flexibilität wegen) und mit jemandem, der a) portugiesisch und englisch oder deutsch spricht, b) vertrauenswürdig und nett ist und c) einen nicht übers Ohr haut. Ich weiß, hellsehen kann diesbezüglich keiner. Unterkünfte privat oder Pousadas, ggf. mit Reisemobil.
Ist noch ein Traum, vielleicht wirds das immer bleiben.
Oder nicht? Könnte so etwas klappen?
Ach, ich spinne so gerne rum...


Zu ambitioniert, ein Luftschloss :roll: Das Programm ein wenig straffen und Flüge und Hotels mit einbeziehen :idea: Dem Ganzen zumindest in den Eckpunkten einen planbaren festen Rahmen geben [-X Das wäre zumindest meine Empfehlung :wink:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4815
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1162 mal
Danke erhalten: 553 mal in 445 Posts

Re: Drei Südstaaten

Beitragvon nonato » So 28. Mai 2017, 18:38

Mit einem Auto ist die Tour ohne Probleme machbar, auch in weniger Zeit. Ein gutes GPS reicht als Guide. Wenn ihr in Caxias do Sul vorbeikommt, könnt ihr mir mich gern kontaktieren.
Pior do que tá não fica.
Benutzeravatar
nonato
 
Beiträge: 166
Registriert: Do 25. Nov 2010, 20:42
Wohnort: Caxias do Sul / Nürnberg
Bedankt: 26 mal
Danke erhalten: 37 mal in 31 Posts

Re: Drei Südstaaten

Beitragvon BrasilJaneiro » So 28. Mai 2017, 21:59

Vergiss die Tour. Schafft man auch in sechs Wochen nicht. Dann meld dich bei Joey Kelly zwecks Extremsport. Das ist einfacher und du überlebst dies. Reise mit der Familie nach Natal oder Fortaleza und mach einfach einen schönen Urlaub. Die Familie freut sich. Man muss nicht alles in Brasilien gesehen haben.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4593
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 685 mal in 542 Posts

Folgende User haben sich bei BrasilJaneiro bedankt:
Itacare

Re: Drei Südstaaten

Beitragvon Saelzer » So 28. Mai 2017, 23:09

BrasilJaneiro hat geschrieben:Vergiss die Tour. Schafft man auch in sechs Wochen nicht. Dann meld dich bei Joey Kelly zwecks Extremsport. Das ist einfacher und du überlebst dies. Reise mit der Familie nach Natal oder Fortaleza und mach einfach einen schönen Urlaub. Die Familie freut sich. Man muss nicht alles in Brasilien gesehen haben.

Was Umfang und Dauer der Tour angeht sehe ich das auch so, insbesondere wenn die Familie dabei sein soll.

Den Süden würde ich aber dennoch dem Norden vorziehen - meine persönliche Meinung. Es gibt auch im Süden phantastische Feriengebiete und Fazendahotels, die zwar nicht ganz so tropisch gelegen sind wie im Norden, aber absoluten Spitzenservice abliefern und klasse für Familien geeignet sind. Insbesondere Santa Catarina und Rio Grande do Sul sind klasse. Allerdings würde ich an Eurer Stelle einen Bogen um Porto Alegre (Stadt) machen. Das war noch nie eine besonders sichere Stadt (wie viele dieser großen Ballungsräume in Brasilien) und ist es zur Zeit noch weniger.

Fortaleza und Umgebung ist auch ganz nett, aber für einen Neuling ohne Sprachkenntnisse und Erfahrung? Deutsche Reiseveranstalter bieten da oft nur die 5-Sterne-Ghetto-Hotels und auf eigene Faust würde ich dahin keine Familie auf meiner ersten Reise mitnehmen.

Bei einem 11-jährigen Kind ist die für Euch verfügbare Reisezeit ein Problem. Da gehen nur Herbstferien (Wetter im Süden wechselhaft), Weihnachten (absolute Hochsaison) und Ostern (Woche vor Ostern ist Hauptferienzeit) mit jeweils nur 2 Wochen, wobei die Flüge zu Ferienbeginn und zum Ferienende hin besonders teuer sind. Dann kannste für die An- und Abreise auch noch jeweils einen Tag abziehen, sodass für den Urlaub selbst am Ende nicht mehr viel Zeit übrig bleibt

Jeden Tag im Auto ist zwar interessant kann aber schnell zu mieser Laune bei den anderen führen. Deshalb lieber ein oder zwei Destinationen aussuchen, ein wenig deren Umgebung erkunden und den Rest für andere Reisen reservieren. Portugiesisch zu lernen ist übrigens kein Fehler, denn mit Englisch kommt man nicht weit.

Wenn man einen Badeurlaub plant, dann sollte man sich vor allem die Strände ansehen, die nicht nur hübsch anzusehen sind, sondern auch sauber. Das sind weniger als man glaubt, denn 3 von 10 sind schlecht bis katastrophal: http://www1.folha.uol.com.br/cotidiano/2017/02/1855935-3-em-10-praias-do-pais-sao-improprias-para-banho-pesquise-a-situacao-da-sua.shtml
Benutzeravatar
Saelzer
 
Beiträge: 781
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 02:13
Bedankt: 99 mal
Danke erhalten: 328 mal in 203 Posts

Folgende User haben sich bei Saelzer bedankt:
BrasilJaneiro, Colono, GatoBahia, Regina15, Urs

Re: Drei Südstaaten

Beitragvon BrasilJaneiro » Mo 29. Mai 2017, 08:02

Saelzer hat geschrieben:
BrasilJaneiro hat geschrieben:Vergiss die Tour. Schafft man auch in sechs Wochen nicht. Dann meld dich bei Joey Kelly zwecks Extremsport. Das ist einfacher und du überlebst dies. Reise mit der Familie nach Natal oder Fortaleza und mach einfach einen schönen Urlaub. Die Familie freut sich. Man muss nicht alles in Brasilien gesehen haben.

Was Umfang und Dauer der Tour angeht sehe ich das auch so, insbesondere wenn die Familie dabei sein soll.

Den Süden würde ich aber dennoch dem Norden vorziehen - meine persönliche Meinung. Es gibt auch im Süden phantastische Feriengebiete und Fazendahotels, die zwar nicht ganz so tropisch gelegen sind wie im Norden, aber absoluten Spitzenservice abliefern und klasse für Familien geeignet sind. Insbesondere Santa Catarina und Rio Grande do Sul sind klasse. Allerdings würde ich an Eurer Stelle einen Bogen um Porto Alegre (Stadt) machen. Das war noch nie eine besonders sichere Stadt (wie viele dieser großen Ballungsräume in Brasilien) und ist es zur Zeit noch weniger.

Fortaleza und Umgebung ist auch ganz nett, aber für einen Neuling ohne Sprachkenntnisse und Erfahrung? Deutsche Reiseveranstalter bieten da oft nur die 5-Sterne-Ghetto-Hotels und auf eigene Faust würde ich dahin keine Familie auf meiner ersten Reise mitnehmen.

Bei einem 11-jährigen Kind ist die für Euch verfügbare Reisezeit ein Problem. Da gehen nur Herbstferien (Wetter im Süden wechselhaft), Weihnachten (absolute Hochsaison) und Ostern (Woche vor Ostern ist Hauptferienzeit) mit jeweils nur 2 Wochen, wobei die Flüge zu Ferienbeginn und zum Ferienende hin besonders teuer sind. Dann kannste für die An- und Abreise auch noch jeweils einen Tag abziehen, sodass für den Urlaub selbst am Ende nicht mehr viel Zeit übrig bleibt

Jeden Tag im Auto ist zwar interessant kann aber schnell zu mieser Laune bei den anderen führen. Deshalb lieber ein oder zwei Destinationen aussuchen, ein wenig deren Umgebung erkunden und den Rest für andere Reisen reservieren. Portugiesisch zu lernen ist übrigens kein Fehler, denn mit Englisch kommt man nicht weit.

Wenn man einen Badeurlaub plant, dann sollte man sich vor allem die Strände ansehen, die nicht nur hübsch anzusehen sind, sondern auch sauber. Das sind weniger als man glaubt, denn 3 von 10 sind schlecht bis katastrophal: http://www1.folha.uol.com.br/cotidiano/2017/02/1855935-3-em-10-praias-do-pais-sao-improprias-para-banho-pesquise-a-situacao-da-sua.shtml


Man kann auch in den Süden gehen. Es ist eigentlich Wurscht. Hauptsache einen schönen Urlaub mit der Familie genießen. Es hängt am Ende von Frau und Kinder ab, was sie lieber mögen. Mehr Strand oder auch Sightseeing ins Interior Richtung Großstädte.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4593
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 685 mal in 542 Posts

Re: Drei Südstaaten

Beitragvon Saelzer » Mo 29. Mai 2017, 09:14

BrasilJaneiro hat geschrieben:Man kann auch in den Süden gehen. Es ist eigentlich Wurscht. Hauptsache einen schönen Urlaub mit der Familie genießen. Es hängt am Ende von Frau und Kinder ab, was sie lieber mögen. Mehr Strand oder auch Sightseeing ins Interior Richtung Großstädte.

Egal wohin. Das wichtigste ist, dass die erste Reise DEINER Familie (und nicht unbedingt DIR) gefällt, sonst brauchst Du Dir über die Planung einer zweiten Reise keinen Kopf mehr zu machen! :mrgreen:
Benutzeravatar
Saelzer
 
Beiträge: 781
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 02:13
Bedankt: 99 mal
Danke erhalten: 328 mal in 203 Posts

Folgende User haben sich bei Saelzer bedankt:
Colono, GatoBahia, Urs

Re: Drei Südstaaten

Beitragvon GatoBahia » Mo 29. Mai 2017, 10:07

Die Planung für die Zweite könnte dann aber gleich viel spontaner ausfallen :cool: :roll: :lol:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4815
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1162 mal
Danke erhalten: 553 mal in 445 Posts

Re: Drei Südstaaten

Beitragvon Colono » Mo 29. Mai 2017, 13:04

GatoBahia hat geschrieben:Die Planung für die Zweite könnte dann aber gleich viel spontaner ausfallen :cool: :roll: :lol:


Vor langer Zeit haben wir mal über die Osterferien (zwei Wochen) zusammen mit unserem Kleinkind etwas den Süden abgefahren. Curitiba - Joinville - São Francisco do Sul - Floripa - Balneeário Camboriú - Curitiba. Das hat uns so imponiert dass wir zwei Jahre danach, einfach "für immer" dort blieben. Bin auch heute immer wieder froh nach einem kurzen Auslandsaufenthalt möglichst schnell wieder zurück zu kommen. Europa und Restbrasilien kannst dagegen kicken, auch wenn einem das hiesige Wetter schon manchmal recht zusetzt. Was die Karrieremöglichkeiten unseres heute fast erwachsenen Sprösslings anbelangt, sind wir überzeugt die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

Detailierte Fragen werden in diesem Forum besimmt gerne beantwortet.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2337
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 646 mal
Danke erhalten: 699 mal in 516 Posts

Folgende User haben sich bei Colono bedankt:
MichaviraaoBrasil, Saelzer

VorherigeNächste

Zurück zu Reiseziel: Südosten & Süden

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]