Drei Südstaaten

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Rio de Janeiro, São Paulo, Minas Gerais, Espirito Santo. Paraná, Santa Catarina und Rio Grande do Sul

Re: Drei Südstaaten

Beitragvon frankieb66 » Mi 31. Mai 2017, 16:18

Nur so: rsrsrs ..
...
"Menina dos olhos" da construtora Pasqualotto, o Yachthouse é de alto luxo e uma das coberturas foi vendida a Neymar ainda na planta, por preço não divulgado.

... dann kann der Neymar bald in dein Wohnzimmer gucken ;)

Nix fuer ungut.

:mrgreen:
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3050
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 978 mal
Danke erhalten: 870 mal in 633 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Drei Südstaaten

Beitragvon Colono » Mi 31. Mai 2017, 16:51

frankieb66 hat geschrieben:Nur so: rsrsrs ..
...
"Menina dos olhos" da construtora Pasqualotto, o Yachthouse é de alto luxo e uma das coberturas foi vendida a Neymar ainda na planta, por preço não divulgado.

... dann kann der Neymar bald in dein Wohnzimmer gucken ;)

Nix fuer ungut.

:mrgreen:


Und irgendwann wird dem Neymar einer ins Wohnzimmer gucken. Nur eine Frage der Zeit ....

Bin einfach zu früh ausgewandert. Zu meiner Zeit war der Plano Diretor bei maximal 7 Stockwerken. :beer3:

PS: Man sollte sich mal überlegen was passiert wenn ein Passant 200m unten "nur" einen formstabil fallenden Nagel auf den Kopf kriegt.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2471
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 686 mal
Danke erhalten: 769 mal in 563 Posts

Re: Drei Südstaaten

Beitragvon frankieb66 » Do 1. Jun 2017, 00:12

Colono hat geschrieben:...
PS: Man sollte sich mal überlegen was passiert wenn ein Passant 200m unten "nur" einen formstabil fallenden Nagel auf den Kopf kriegt.

Naja, ich behaupte mal dass ein durchschnittlicher Nagel auch aus 10.000 Metern Fallhoehe formstabil bliebe und sich die max. Fallgeschwindigkeit bei etwa 30 Metern eingependelt haben duerfte (Luftwiderstand, Trudeln, etc.) ... aber selbst wenn ich daneben liege: verbiegen wird sich der Nagel dabei nicht, maximal minimal beim Auf- bzw. Einschlag.

:mrgreen:
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3050
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 978 mal
Danke erhalten: 870 mal in 633 Posts

Re: Drei Südstaaten

Beitragvon Saelzer » Do 1. Jun 2017, 00:18

Colono hat geschrieben:Man sollte sich mal überlegen was passiert wenn ein Passant 200m unten "nur" einen formstabil fallenden Nagel auf den Kopf kriegt.

Also ich persönlich finde es erstaunlich wie sie diese Zahnstocher (anders kann man doch die Hochhäuser in Balneario Camboriú nicht nennen) stabil zum stehen bekommen. Wenn davon einer umkippt fallen doch alle, oder nicht?
2009-10-12 Balneario Camboriú (16b).JPG
2009-10-12 Balneario Camboriú (16b).JPG (102.81 KiB) 387-mal betrachtet
Benutzeravatar
Saelzer
 
Beiträge: 781
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 02:13
Bedankt: 99 mal
Danke erhalten: 328 mal in 203 Posts

Re: Drei Südstaaten

Beitragvon frankieb66 » Do 1. Jun 2017, 01:24

Saelzer hat geschrieben:..
Also ich persönlich finde es erstaunlich wie sie diese Zahnstocher (anders kann man doch die Hochhäuser in Balneario Camboriú nicht nennen) stabil zum stehen bekommen. Wenn davon einer umkippt fallen doch alle, oder nicht?

Die Zahnstocher fallen/kippen nicht um. Es gibt auch in Brasilien Bau-Ingenieure, die sogar fitter sind als ihre deutschen Kollegen was den Hochhausbau anbelangt. Mein Sohn ist einer davon und baut jetzt am mit 270 Metern vorlaeufig hoechsten Gebaeude Brasiliens mit. In Camboriu. In D gibt es so gut wie gar keine Hochhaeuser, also besser mal den Mund halten und reflektieren.

Frankie
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3050
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 978 mal
Danke erhalten: 870 mal in 633 Posts

Folgende User haben sich bei frankieb66 bedankt:
jorchinho

Re: Drei Südstaaten

Beitragvon Saelzer » Do 1. Jun 2017, 01:39

frankieb66 hat geschrieben:
Saelzer hat geschrieben:In D gibt es so gut wie gar keine Hochhaeuser, also besser mal den Mund halten und reflektieren. Frankie

Warum so verspannt? Du bist doch gar nicht der Einzge, der mich hier zum schweigen bringen will! Wirkt irgendwie so, als wären alle, die in Brasilein (bei dem Wort versagen übrigens alle Rechtschreibprogramme :mrgreen: ) wohnen mehr unter Stress seien, als die, die in D geblieben sind! :mrgreen:

Auch ich habe einen Sohn der Tolles leistet, wie manche andere auch in diesem Forum (gleiches gilt für die Töchter :mrgreen: ). Muss ich aber nicht jedem auf die Nase binden! :mrgreen:
Benutzeravatar
Saelzer
 
Beiträge: 781
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 02:13
Bedankt: 99 mal
Danke erhalten: 328 mal in 203 Posts

Re: Drei Südstaaten

Beitragvon frankieb66 » Do 1. Jun 2017, 02:01

Saelzer hat geschrieben:
frankieb66 hat geschrieben:
Saelzer hat geschrieben:In D gibt es so gut wie gar keine Hochhaeuser, also besser mal den Mund halten und reflektieren. Frankie

Warum so verspannt? Du bist doch gar nicht der Einzge, der mich hier zum schweigen bringen will! Wirkt irgendwie so, als wären alle, die in Brasilein wohnen mehr unter Stress seien, als die, die in D geblieben sind! :mrgreen:

Ich bin weder verspannt noch frustriert, aber wenn ich in SP ausm Fenster gucke sehe ich mehr Hochhaeuser als D in 100 Jahren nicht haben wird ... ansonsten: ich finde dich ok und verbiete dir keineswegs den Mund (wie koennte ich das?) aber wenn du Unsinn erzaehlst (auch in der ARD bzgl. Mwst.) ja, dann widerspreche ich dir, einfach auch um gewissen Mythen vorzubeugen

Frankie
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3050
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 978 mal
Danke erhalten: 870 mal in 633 Posts

Folgende User haben sich bei frankieb66 bedankt:
jorchinho

Re: Drei Südstaaten

Beitragvon Saelzer » Do 1. Jun 2017, 02:11

frankieb66 hat geschrieben:... aber wenn du Unsinn erzaehlst

Saelzer hat geschrieben:Also ich persönlich finde es erstaunlich wie sie diese Zahnstocher (anders kann man doch die Hochhäuser in Balneario Camboriú nicht nennen) stabil zum stehen bekommen.

Eigentlich wollte ich nur "Erstaunen", frei von jeglicher Wertung ausdrücken. Aber das wird offensichtlich hier nicht mehr so wahrgenommen! Schade! :(
Benutzeravatar
Saelzer
 
Beiträge: 781
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 02:13
Bedankt: 99 mal
Danke erhalten: 328 mal in 203 Posts

Re: Drei Südstaaten

Beitragvon frankieb66 » Do 1. Jun 2017, 02:40

Code: Alles auswählen
t
Saelzer hat geschrieben:.::
Eigentlich wollte ich nur "Erstaunen", frei von jeglicher Wertung ausdrücken. Aber das wird offensichtlich hier nicht mehr so wahrgenommen! Schade! :(

Ok, PEACE. Pronto e basta. Aber zurueck zum Thema: warum fallen die Wolkenkratzer in NYC oder Shanghei nicht um? Hoechstwahrscheinlich weil ausser Architekten (Design) auch Statiker und Bauigenieure mitgewerkelt haben. Ungefaehr genau so geht das auch in Brasiland. Mein Sohn spielt dabei uebrigens kaum eine Rolle (kleines Rad), aber natuerlich habe ich so mehr Insiderwissen als viele andere... abgesehen davon bin ich nebenbei Immobilienmakler mit CRECI, also auch nicht ganz unbeleckt was Inmobilien angeht.

Frankie
Benutzeravatar
frankieb66
 
Beiträge: 3050
Registriert: Mo 2. Mär 2009, 11:36
Bedankt: 978 mal
Danke erhalten: 870 mal in 633 Posts

Re: Drei Südstaaten

Beitragvon Saelzer » Do 1. Jun 2017, 09:26

frankieb66 hat geschrieben:... warum fallen die Wolkenkratzer in NYC oder Shanghei nicht um? Hoechstwahrscheinlich weil ausser Architekten (Design) auch Statiker und Bauigenieure mitgewerkelt haben.

[Polemik an] Tja, die Vermutung, dass da Statiker beteiligt gewesen sein könnten hatte ich, als Sohn eines Architekten und Bauherr einiger Häuser, auch schon. :mrgreen:

Wenn man dann noch berücksichtigt wo die höchsten Gebäude der Welt stehen, dann muss man sogar befürchten, dass es unter Moslems auch Menschen gibt, die soetwas rechnen können.

Ansonsten möchte ich damit jetzt aber keine weiteren Mythen in die Welt setzen. [/Polemik aus]

Ich wollte eigentlich nur darauf hinweisen, dass diese schmalen hohen Gebäude für das Auge ungewohnt erscheinen. Die meisten Hochhäuser, die man woanders zu sehen bekommt sind in der Regel breiter und stehen in einem anderen Verhältnis von Höhe zu Breite. Moderne Baumaterialien (nur mit denen können Statiker soetwas ausrechnen) ermöglichen das eben. War selbst mal für ein Unternehmen der Bauchemie in Brasilien unterwegs und konnte da einen interessanten Einblick gewinnen. =D>
Benutzeravatar
Saelzer
 
Beiträge: 781
Registriert: Sa 13. Jun 2015, 02:13
Bedankt: 99 mal
Danke erhalten: 328 mal in 203 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Reiseziel: Südosten & Süden

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]