Dt. Tourist wegen Pädophelie in Rio verhaftet!

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Beitragvon Brummelbärchen » Mo 8. Jan 2007, 21:55

Leute mit Studium werden hier in Brasilien soweit ich informiert bin in gesonderten Haftanstalten untergebracht, ebenso wie Ausländer aus der 1. Welt. Die Chance dass unser kleiner Lüstling also unter die Räder bzw. Hämmer kommt ist ziemlich gering.

BB'
Benutzeravatar
Brummelbärchen
 
Beiträge: 966
Registriert: Mo 24. Apr 2006, 17:31
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Jorginho » Di 9. Jan 2007, 01:26

Da ist denen aber wohl ein relativ prominenter Fisch ins Netz gegangen. Frage an die moderierenden Rechtsexperten: Diesmal habt ihr keine Bedenken? Ihr findet es völlig legal, den Mann hier vollnamentlich zu nennen? Der Spiegel tut es - anders als die brasilianischen Zeitungen - aus gutem Grunde nicht. Wenn sich hinterher herausstellen sollte, daß die Vorwürfe jeder Grundlage entbehrten, wird der Herr nicht gerade erquickt sein, seinen Namen in diesem Kontext in einem deutschen Forum zu finden.
Benutzeravatar
Jorginho
 
Beiträge: 626
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 11:15
Wohnort: Freaklândia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon mikelo » Di 9. Jan 2007, 02:58

Jorginho hat geschrieben:Da ist denen aber wohl ein relativ prominenter Fisch ins Netz gegangen. Frage an die moderierenden Rechtsexperten: Diesmal habt ihr keine Bedenken? Ihr findet es völlig legal, den Mann hier vollnamentlich zu nennen? Der Spiegel tut es - anders als die brasilianischen Zeitungen - aus gutem Grunde nicht. Wenn sich hinterher herausstellen sollte, daß die Vorwürfe jeder Grundlage entbehrten, wird der Herr nicht gerade erquickt sein, seinen Namen in diesem Kontext in einem deutschen Forum zu finden.

wie jeder sehen kann, ist der quellennachweis angegeben. dort wird der name genannt--und wie der spiegel ja berichtet, soll Eines der Mädchen ja nackt fotografiert worden sein.
Zitat:
08. Januar 2007
BRASILIEN
Deutscher wegen Verdachts auf Pädophilie festgenommen
Ein deutscher Tourist ist in Brasilien wegen Verdachts auf Pädophilie festgenommen worden. Der etwa 50-jährige Mann soll laut Zeitungsberichten auf frischer Tat ertappt worden sein. Er habe an der Copacabana in Rio de Janeiro "verdächtige Fotos von jungen Mädchen im Bikini" gemacht.

Rio de Janeiro - Der Mann sitze in Untersuchungshaft. Es solle ermittelt werden, ob der Deutsche mit Bildern von Kindern gehandelt oder diese ins Internet gestellt habe, hieß es unter Berufung auf die Polizei in Rio.

Eine Gruppe von Strandbesuchern habe die Polizei wegen des verdächtigen Verhaltens des Deutschen alarmiert, hieß es. Bei der gestrigen Festnahme am Strand seien unter anderem Digitalkamera-Speicherkarten mit rund 150 Bildern von Kindern und Jugendlichen sichergestellt worden. Eines der Mädchen sei nackt fotografiert worden.

Gegen den Deutschen werde den Angaben zufolge wegen des Verdachts der "Produktion pornografischen Materials mit Minderjährigen" ermittelt. Er kann deshalb nach brasilianischem Gesetz zu einer Haftstrafe von zwei bis sechs Jahren verurteilt werden. Das deutsche Konsulat vermittelte unterdessen laut Medienberichten zwei Rechtsanwälte.

Die für den Fall zuständige Polizeikommissarin Cristiane Amorim erklärte, der Mann habe ausgesagt, er sei in Deutschland Politiker und von Beruf Apotheker. Er sei seit einer Woche als Tourist in Rio. In welcher deutschen Stadt er seinen Wohnsitz hat, wurde vorerst nicht bekannt.

jjc/dpa

Quelle: Der Spiegel


weiss nicht, was es da noch zu beschoenigen gibt.
bin uebrigens vater von 2 toechtern [5und 9jahre]
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Beitragvon Jorginho » Di 9. Jan 2007, 04:13

mikelo hat geschrieben: weiss nicht, was es da noch zu beschoenigen gibt.
bin uebrigens vater von 2 toechtern [5und 9jahre]


Beschönigt habe ich rein gar nichts. Aber der Vorwurf der Pädophilie ist eben keine Kleinigkeit, und wenn sich herausstellen sollte, daß an diesem Verdacht nichts dran ist, dann ist die Veröffentlichung des Namens extrem rufschädigend. Das angeblich nackt fotografierte Mädchen könnte auch durchaus eine Volljährige sein. Für mich gilt die Unschuldsvermutung bis das Gegenteil bewiesen ist.
Benutzeravatar
Jorginho
 
Beiträge: 626
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 11:15
Wohnort: Freaklândia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Toni » Di 9. Jan 2007, 06:21

Sowohl voreilige Unschuldserklärungen, Verharmlosungen, als auch Schuldzuweisungen sind wohl aus der Ferne total fehl am Platz.

Dazu muss man die Fotos gesehen haben- und das hat wohl niemand von Euch.
Aber, ich könnte mir gut und gerne andere Motive vorstellen, warum er Kinder fotographiert hat.
Sucht mal bei Google...

Es kann sich um einen anderen A. B. handeln, aber ich fand dort u.a. Seiten von Amnysty München, mit Fotos von ihm aus Nordkorea (wo verdÄchtigerweise (!) auch viele Kinder drauf sind) http://www.amnesty-muenchen.de/korea/in ... se=galerie
Seine Reise nach Cuba zu Menschenrechtsaktivisten.

Jedenfalls gibt es einen A.B. der in der DDR in Haft war und von der BRD freigekauft wurde und sich seither wohl viel für Menschenrechtsgeschichten einsetzt.
Könnte mir vorstellen, dass er auch nur Fotos gemacht hat für eine Reportage über Kinder oder Strassenkinder in Brasilien, oder ähnlichem.

Aber, wie immer, um genaueres zu sagen müsste man die Fotos gesehen haben. Aussschliessen kann man nie nirgends...
Benutzeravatar
Toni
 
Beiträge: 138
Registriert: Di 8. Aug 2006, 05:33
Wohnort: ne, bitte, nicht mehr im DFF...
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon amicus » Do 11. Jan 2007, 14:24

In diesem Thread wird immer Pädophilie, sexueller Missbrauch und Kinderpornografie verwechselt.

Das sind volkommen verschiedene Dinge.

Pädophilie ist eine sexuelle Veranlagung (wie Hetero-oder Homosexualitä) die in D nicht strafbar ist. Daher gibt es in D pädophile Vereine und Selbsthilfegruppen
Strafbar sind sexuelle Handlungen an, vor und mit Personen unter 14 Jahren (§ 176 StGB - sexueller Missbrauch von Kindern) sowie der Herstellung, Verbreitung und Besitz von Kinderpornografie (§184 c StGB).

Aber der Begriff Pornografie umfasst nicht alle Fotos von (nackten) Kindern.

Ich zitiere aus Kommentaren zur Rechtsprechung des lsvd (Lesben-und Schwulenverbandes in Deutschland):

Der Begriff „pornografisch“ ist im Gesetz nicht definiert. Es handelt sich um einen rein wertenden Begriff, für den es keine festen Maßstäbe gibt. Die Entscheidung im Einzelfall hängt deshalb letztlich von den Einstellungen der Richter ab, die eine bestimmte Schrift oder Abbildung zu beurteilen haben. Das wird auch an den Definitionen deutlich, von denen sich die Rechtsprechung leiten lässt. Als pornografisch gelten nach der Rechtsprechung alle Darstellungen, "die unter Hintansetzung sonstiger menschlicher Bezüge sexuelle Vorgänge in grob aufdringlicher, anreißerischer Weise in den Vordergrund rücken und ausschließlich oder überwiegend auf die Erregung sexueller Reize abzielen".
Die Gerichte erkennen allerdings an, dass die Darstellung des nackten menschlichen Körpers und Schilderungen sexueller Vorgänge nicht schon als solche unsittlich sind. Die Darstellungen müssen das Scham und Sittlichkeitsgefühl eines "normalen" Menschen in geschlechtlicher Hinsicht erheblich verletzen, also aufdringlich vergröbernd oder anreißerisch sein". Das wird beispielsweise bejaht bei Bildern von nackten Männern mit erigiertem Penis, es sei denn, es handelt sich um eindeutig künstlerische Aktfotos ("45°-Faustregel"), d.h. der abgebildete Penis darf nicht mehr als 45° vom Körper abstehen.(d.Verfasser)


Was interessant wäre, ist, wie Gesetzgebung und Rechtspraxis in Brasilien in diesem Bereich sind. Wer weiss das und kann es erläutern?

es grüßt Euch
amicus
Benutzeravatar
amicus
 
Beiträge: 84
Registriert: So 26. Nov 2006, 19:36
Wohnort: Berlin-Brandenburg
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon HSV » Fr 12. Jan 2007, 01:39

Hallo Mazzaropi
Kannst du mir mal erzählen,warum du den Namen extra dick geschrieben hast.
Ich will ich dir mal sagen,das es eine große Frechheit ist.
Auch wen du es nur abgeschrieben hast.
Das hier ist eine andere Seite,da haste wenigstens den Nachnamen weglassen können und aber schon gar nicht noch extra fett schreiben.
Das eine ist eine Seite in der was auf portugiesisch steht,das versteht kaum ein deutscher.
Aber hier weiss jeder was gemeint ist und noch ist er nicht schuldig.
Die anderen habe den Namen doch auch nicht ausgeschrieben

Was ist den wen Alex nicht schuldig ist.Ich bezweifle,das du dich den dafür entschuldigst.

Nur zur Erklärung,Alex ist mein Cousin.

Wenn er schuldig ist kann er meinte wegen lebenslänglich dort im Knast verrohten,doch er gehört zur Familie und noch wurde er nicht überführt.
Benutzeravatar
HSV
 
Beiträge: 13
Registriert: Fr 12. Jan 2007, 00:52
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

löschen

Beitragvon halbtot » Fr 12. Jan 2007, 07:10

ich finde auch, dass wir den Namen des Mannes unbedingt löschen sollten. Wir müssen ja nicht alle schlechten Angewohnheiten der Brasilianer übernehmen. Konzentrieren wir uns lieber auf die guten. :-)
Benutzeravatar
halbtot
 
Beiträge: 52
Registriert: Mo 31. Jan 2005, 21:06
Wohnort: Fortaleza
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: löschen

Beitragvon amicus » Fr 12. Jan 2007, 10:06

halbtot hat geschrieben:ich finde auch, dass wir den Namen des Mannes unbedingt löschen sollten. Wir müssen ja nicht alle schlechten Angewohnheiten der Brasilianer übernehmen. Konzentrieren wir uns lieber auf die guten. :-)


Ich schließe mich der Auffassung an. Es gilt die Unschuldsvermutung und der Schutz der Persönlichkeit des Beschuldigten.

Übrgens:
In D hat Fr. Zypries (Bundesjustizministerin) gerade angekündigt zukünfig die Rechte der Beschuldigten (im polizeil. Ermittlungsverfahren) und der Angeklagten im Strafprozess besser schützen zu wollen.
Wer weiß denn, welche Rechte (gegenüber den Behörden) Beschuldigte und Angeklagte in Brasilien haben?

Geht es da rechtstaatlich zu?

amicus
Benutzeravatar
amicus
 
Beiträge: 84
Registriert: So 26. Nov 2006, 19:36
Wohnort: Berlin-Brandenburg
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: löschen

Beitragvon Lemi » Fr 12. Jan 2007, 10:09

halbtot hat geschrieben:ich finde auch, dass wir den Namen des Mannes unbedingt löschen sollten. Wir müssen ja nicht alle schlechten Angewohnheiten der Brasilianer übernehmen. Konzentrieren wir uns lieber auf die guten. :-)


Ich habe den Namen jetzt auf die Anfangsbuchstaben von Vor- und Nachnamen beschränkt. Auch im Originalbericht. Ich finde persönlich auch, dass die bras. Presse manchmal schlimmer wie die BILD-Zeitung ist ...
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]