Eheschließung in Deutschland mit einer Brasilianerin

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Re: Eheschließung in Deutschland mit einer Brasilianerin

Beitragvon jorchinho » Fr 11. Sep 2015, 12:28

Brazil53 hat geschrieben:Immer wieder deine verwirrenden Hinweise. Sie sind völlig fasch!!!

Für Brasilianer, welche Deutschland besuchen möchten, ist kein Visum wie auch immer notwendig. Es gibt einen Einreisestempel in den Pass und gut ist es. Damit können die einreisenden Brasilianer sich im gesamten Schengenraum bewegen wie sie möchten.
Mit der Einreise als Tourist, kann jeder Brasilianer in Deutschland heiraten und sogar sanktionslos seine Aufenthaltstitel ändern.
Er kann nach der Heirat eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen. Die innerstaatliche Vereinbarung Brasilien sieht ausdrücklich vor das dieser Wechsel des Zweckes des Aufenthaltes, möglich ist.

Brazil53, du hast komplett recht. So ist es bei uns vor 5 Jahren auch gelaufen, ohne Probleme und schon garnicht mit irgendwelchen Finanznachweisen! Ausser meiner Gehaltsabrechnung.....
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2163
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 896 mal
Danke erhalten: 463 mal in 347 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Eheschließung in Deutschland mit einer Brasilianerin

Beitragvon Ralfou » Fr 11. Sep 2015, 12:59

Bei uns auch problemlos Studenten-Visum / Heirat / Umwandlung in Aufenthaltstitel durch Heirat.

Sind jetzt aber schon zwei Paar Schuhe:

Zum Einen seinen AUfenthaltstitel ändern (Davon redete Brazil53), und zum Anderen bei der Einreise über Touristen-Status den wahren Zweck seines Aufenthalts verschweigen (Trem Mineiro). Also bezüglich Letzterem würde ich mich bei der Einreise auch eher bedeckt halten, man weiß ja nie...
Benutzeravatar
Ralfou
 
Beiträge: 265
Registriert: Mo 6. Apr 2009, 15:57
Wohnort: Berlin/Nova Caraíva
Bedankt: 49 mal
Danke erhalten: 127 mal in 78 Posts

Re: Eheschließung in Deutschland mit einer Brasilianerin

Beitragvon moni2510 » Fr 11. Sep 2015, 13:12

ich kann nur sagen, dass mein Mann zweimal in München am Finger rausgezogen wurde und ohne einen Brief von mir ware es eventuell schwierig geworden bei der Einreise... ich kann die Warnungen schon verstehen
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3003
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 784 mal in 535 Posts

Re: Eheschließung in Deutschland mit einer Brasilianerin

Beitragvon Ralfou » Fr 11. Sep 2015, 13:27

jorchinho hat geschrieben:schon garnicht mit irgendwelchen Finanznachweisen! Ausser meiner Gehaltsabrechnung.....


Merkst Du was? Das WAR Dein Finanznachweis ;-).
Benutzeravatar
Ralfou
 
Beiträge: 265
Registriert: Mo 6. Apr 2009, 15:57
Wohnort: Berlin/Nova Caraíva
Bedankt: 49 mal
Danke erhalten: 127 mal in 78 Posts

Re: Eheschließung in Deutschland mit einer Brasilianerin

Beitragvon Ararenser » Fr 11. Sep 2015, 14:26

moni2510 hat geschrieben:ich kann nur sagen, dass mein Mann zweimal in München am Finger rausgezogen wurde und ohne einen Brief von mir ware es eventuell schwierig geworden bei der Einreise... ich kann die Warnungen schon verstehen


Hallo Moni
Ohne "rassistischen" Hintergrund. Kann es sein, dass dein Mann dunkelhäutig ist?

Meine Exfrau war "hellhäutig" und "blond". Kam aus Fortaleza. Mehrmals via Lisboa/Zürich in die CH gekommen. Nie Probleme gehabt. Die Frau eines Freundes von mir. Morena/schwarzhaarig. Jedesmal Probleme.....
Ich glaube einfach, dass es das ausmacht. Und natürlich, speziell bei den Frauen, die Kleidung. Kurzer Rock und kurze Bluse heisst zu 99% Kontrolle.
Benutzeravatar
Ararenser
 
Beiträge: 232
Registriert: Mi 27. Mai 2015, 23:34
Bedankt: 65 mal
Danke erhalten: 81 mal in 53 Posts

Re: Eheschließung in Deutschland mit einer Brasilianerin

Beitragvon moni2510 » Fr 11. Sep 2015, 14:34

ist die Mischung aus Moreno, Sonnenbrille und fix und alle nach 12h im Flieger. Allerdings muss ich auch sagen, dass ein paar freundliche Zeilen von mir (Erklärung, dass das mein Mann auf Besuch in Deutschland ist) total ausgereicht haben und die nie nach Finanzmittels gefragt haben. Nur den Pass wollten sie gleich sehen
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 3003
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 784 mal in 535 Posts

Folgende User haben sich bei moni2510 bedankt:
Ararenser

Re: Eheschließung in Deutschland mit einer Brasilianerin

Beitragvon GatoBahia » Fr 11. Sep 2015, 14:43

moni2510 hat geschrieben:ist die Mischung aus Moreno, Sonnenbrille und fix und alle nach 12h im Flieger. Allerdings muss ich auch sagen, dass ein paar freundliche Zeilen von mir (Erklärung, dass das mein Mann auf Besuch in Deutschland ist) total ausgereicht haben und die nie nach Finanzmittels gefragt haben. Nur den Pass wollten sie gleich sehen


Sonnenbrille, nach dem Flug? Völlig verkatert oder was #-o

Gato :mrgreen:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4895
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1182 mal
Danke erhalten: 556 mal in 448 Posts

Re: Eheschließung in Deutschland mit einer Brasilianerin

Beitragvon Ararenser » Fr 11. Sep 2015, 14:50

Noch ein Bsp. ist etwas Offtopic

Habe 30 Jahre in Basel (Schweiz) gewohnt. Liegt ja an der Deutschen/Französischen Grenze. War oft in DE zum einkaufen. Die Autos vor mir, in welchen dunkelhäutige oder Kopftücher sassen, wurden prinzipiell von den CH Beamten kontrolliert. Wenn ich etwas "zu viel" Ware dabei hatte, habe ich mich immer hinter solchen Fahrern eingereiht...... die Rechnung ging auf.... ;-)
Benutzeravatar
Ararenser
 
Beiträge: 232
Registriert: Mi 27. Mai 2015, 23:34
Bedankt: 65 mal
Danke erhalten: 81 mal in 53 Posts

Re: Eheschließung in Deutschland mit einer Brasilianerin

Beitragvon Brazil53 » Fr 11. Sep 2015, 21:04

Ein brasilianischer Staatsbürger, kann ohne Heiratsvisum zu einer beabsichtigten Heirat nach Deutschland einreisen. Andere Ausländer aus Drittländern dürfen auch ohne Hochzeitsvisum in Deutschland heiraten. Diese Personen können den Aufenthaltszweck aber nicht ändern, sondern sie müssen dann ausreisen und in der Heimat ein Visum zur Familienzusammenführung beantragen.

Brasilianer machen da eine Ausnahme!!!

Sie können in Deutschland über die 3 Monate hinaus bleiben und ihren Aufenthaltszweck ändern. Das heißt einen Sprachkurs machen, oder studieren oder nach einer Hochzeit in Deutschland eine Aufenthaltsgenehmigung beantragen, welche dann auch eine Arbeitsgenehmigung beinhaltet... Brasilianer brauchen nicht Ausreisen, sondern können in Deutschland bleiben.


Es gilt immer noch die Verbalnote von 1956

Bundesgesetzblatt Jahrgang 2008 Teil II Nr. 27, ausgegeben zu Bonn am 14. Oktober 2008 1179

Am 28. Juni 1956 hat die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Rio de Janeiro der Regierung der Republik der Vereinigten Staaten von Brasilien durch Verbalnote einseitig zugesagt, dass brasilianische Staatsangehörige, die Inhaber von Nationalpässen sind, für Einreisen in die Bundesrepublik Deutschland auch dann eines Sichtvermerks nicht bedürfen, wenn sie sich länger als drei Monate im Hoheitsgebiet der Bundesrepublik Deutschland aufhalten. Nach Satz 1 der Verbalnote gilt diese Regelung ab dem 28. Juni 1956. Die Verbalnote wird nachstehend veröffentlicht.
Berlin, den 29. September 2008

Bundesministerium des Innern Im Auftrag Dr. Lehnguth
Bekanntmachung der Regelung über Sichtvermerke brasilianischer Staatsangehöriger für Einreisen in die Bundesrepublik Deutschland
Vom 29. September 2008
Botschaft Rio de Janeiro, den 28. Juni 1956 der Bundesrepublik Deutschland


Verbalnote Die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland begrüßt das Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der Republik der Vereinigten Staaten von Brasilien und beehrt sich, unter Bezugnahme auf die dortige Verbalnote DPp/94/311-10(81) vom 10.10.1955 mitzuteilen, dass ab sofort brasilianische Staatsangehörige, die Inhaber von Nationalpässen sind, für Einreisen in die Bundesrepublik Deutschland auch dann eines Sichtvermerks nicht mehr bedürfen, wenn sie sich länger als drei Monate im Bundesgebiet aufhalten.
Ein Einreisesichtvermerk ist für brasilianische Staatsangehörige nur noch erforderlich, wenn sie beabsichtigen, im Gebiet der Bundesrepublik Deutschland
a) sich als Arbeitnehmer zu betätigen,
b) selbständig einen stehenden Gewerbebetrieb oder einen landwirtschaftlichen Betrieb zu führen oder
c) ein Gewerbe im Umherziehen oder ein Marktgewerbe zu betreiben.
Die neue Regelung dürfte insbesondere Studenten, Stipendiaten und Personen, die im Rahmen des kulturellen Austausches für mehr als drei Monate ins Gebiet der Bundesrepublik Deutschland einreisen, begünstigen.

Die Regierung der Bundesrepublik Deutschland hat zur Kenntnis genommen, dass auf Grund der gegenwärtigen brasilianischen Einwanderungsgesetzgebung die Abschaffung des Sichtvermerkszwangs für Einreisen nach Brasilien nicht möglich ist; sie würde es jedoch dankbar begrüßen, wenn die brasilianische Regierung in dem erweiterten Umfang, in dem die Bundesrepublik Deutschland Befreiung von Sichtvermerkszwang gewährt, ab sofort Sichtvermerke gebührenfrei erteilen würde. Die Regierung der Bundesrepublik Deutschland bittet außerdem um Prüfung, ob die Regierung der Republik der Vereinigten Staaten von Brasilien auf der Grundlage der Gegenseitigkeit denjenigen Deutschen, die im Übrigen zur Einreise in das brasilianische Staatsgebiet noch eines Sichtvermerks bedürfen, das Visum gebührenfrei erteilen kann.
An das Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der Republik der Vereinigten Staaten von Brasilien Rio de Janeiro
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1765 mal in 1024 Posts

Re: Eheschließung in Deutschland mit einer Brasilianerin

Beitragvon Trem Mineiro » Fr 11. Sep 2015, 21:47

Brazil53 hat geschrieben:[Immer wieder deine verwirrenden Hinweise. Sie sind völlig fasch!!!.


Was liest du denn ja. Mein Text bezieht sich auf die Einreise-Formalität als Tourist, wo man ein wenig vorsichtig sein muss.

Dein ganzer Beitrag, wo du irgendwas richtig stellen willst bezieht sich auf Vorgehensweisen nach der Einreise zu denen ich nix gesagt habe und die vorher schon richtig dargestellt wurden.

Kannst du nochmal sagen, was an meinem Text falsch ist? Bin ja lernfähig :D

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

BrasilienPortal - Alles über Brasilien!

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]