Eheunbedenklichkeitsbescheinigung

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Eheunbedenklichkeitsbescheinigung

Beitragvon 19valentina84 » Di 23. Feb 2016, 11:23

Hallo liebe Brasilienfreunde!

Ich werde meinen brasilianischen Freund endlich heiraten. Wir waren heute auch beim Standesamt und haben uns da informiert.
Da kam dann der Schreck, da sie wirklich sehr viel verlangen! Nicht nur von meinem Freund, sondern auch von mir! (Aussiedlerin mit deutscher Staatsbürgerschaft).
Nun aber zu meiner Frage. Habt ihr eine Ahnung wie ich diese "Eheunbedenklichkeitsbescheinigung" herbekomme?
Es gibt ja 3 Wege...
1. aus Brasilien (dauert uns zu lange und ist unsicher)
2. Bescheinigung des Familienstandes ( " )
3. Zeugen über den Familienstand im Original, abgegeben vor einem bras. Notar.

Punkt 3 wäre für uns die beste Lösung. Nur... Mein Freund ist erst ein Jahr in D. Wer kann also sein Zeuge sein???
Dürfen es Freunde sein, die er hier in Deutschland seid einem Jahr kennt?
Das Formular habe ich, es muss nur durch 2 Zeugen beglaubigt werden.
Wird dies akzeptiert? Müssen diese auch mit zum Notar und sich zeigen oder reicht es "nur" auf dem Papier?

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe und sorry für die vielen Unklarheiten :/
Benutzeravatar
19valentina84
 
Beiträge: 4
Registriert: Mi 15. Apr 2015, 17:33
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 2 mal in 1 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Eheunbedenklichkeitsbescheinigung

Beitragvon GatoBahia » Di 23. Feb 2016, 12:17

Oi, bin in der selben Situaation wie du und hab mich schon ein wenig informiert. Der brasilianische Partner benötigt folgende Dokumente aus seiner Heimat, beglaubigt und offiziell übersetzt. Teilweise haben die Dokumente nur sechs! Monate Gültigkeit :!:

- Geburtsurkunde
- Ledigkeitsbescheinigung („atestado de não consta“/ „certidão de soliteiro/soliteira“) des brasilianischen Geburtsstandesamtes
- Eidesstattliche Versicherung der/des brasilianischen Verlobten sowie zweier Bekannten darüber, dass nach ihrem besten Wissen zur Zeit keine Ehe besteht („declaração de duas testemunhas“)

Achtung:

Urkunden in brasilianischer bzw. nichtdeutscher Sprache müssen im Original und mit Legalisationsvermerk der für den Ausstellungsort der Urkunde zuständigen deutschen Auslandsvertretung (siehe hierzu unser Informationsblatt „Legalisation“, das Sie auch auf unserer Homepage finden) sowie mit einer von einem vereidigten Übersetzer („tradutor juramentado“) gefertigten deutschen Übersetzung versehen vorgelegt werden.

Aus gutem Grund verstehen die Standesämter bei den notwendigen Dokumenten keinen Spaß, prüfe eventuell ob eine Heirat in Brasilien nicht schneller und einfacher für euch wäre. Für mich leider nicht da ich erst grad durch eine ziemlich üble Scheidung durch bin und meine Ex die übersetzung wichtiger Dokumente blockiert [-X

Gato :roll:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4941
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1194 mal
Danke erhalten: 562 mal in 454 Posts

Re: Eheunbedenklichkeitsbescheinigung

Beitragvon BrasilJaneiro » Di 23. Feb 2016, 23:07

19valentina84 hat geschrieben:Hallo liebe Brasilienfreunde!

Ich werde meinen brasilianischen Freund endlich heiraten. Wir waren heute auch beim Standesamt und haben uns da informiert.
Da kam dann der Schreck, da sie wirklich sehr viel verlangen! Nicht nur von meinem Freund, sondern auch von mir! (Aussiedlerin mit deutscher Staatsbürgerschaft).
Nun aber zu meiner Frage. Habt ihr eine Ahnung wie ich diese "Eheunbedenklichkeitsbescheinigung" herbekomme?
Es gibt ja 3 Wege...
1. aus Brasilien (dauert uns zu lange und ist unsicher)
2. Bescheinigung des Familienstandes ( " )
3. Zeugen über den Familienstand im Original, abgegeben vor einem bras. Notar.

Punkt 3 wäre für uns die beste Lösung. Nur... Mein Freund ist erst ein Jahr in D. Wer kann also sein Zeuge sein???
Dürfen es Freunde sein, die er hier in Deutschland seid einem Jahr kennt?
Das Formular habe ich, es muss nur durch 2 Zeugen beglaubigt werden.
Wird dies akzeptiert? Müssen diese auch mit zum Notar und sich zeigen oder reicht es "nur" auf dem Papier?

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe und sorry für die vielen Unklarheiten :/


Wieso ist dein Freund schon ein Jahr in Deutschland? Er darf doch nur 90 Tage bleiben. Sollte er eine Aufenthaltsbescheinigung haben, dann lieber noch Zeit lassen mit dem Heiraten.

Heiratet in Las Vegas. Das ist einfacher und billiger. Außerdem hat es noch einen schönen Nebeneffekt.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4601
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 50 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

Re: Eheunbedenklichkeitsbescheinigung

Beitragvon Itacare » Di 23. Feb 2016, 23:58

Nennt sich das in Amtsdeutsch wirklich Eheunbedenklichkeitsbescheinigung?
Ich kenne auch nur die Ledigkeitsbescheinigung, da hat der Kater ja schon ausgeführt.
Aber wer könnte einem mit welcher Haftung bescheinigen, dass eine Ehe unbedenklich ist? :mrgreen:
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5390
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 919 mal
Danke erhalten: 1416 mal in 978 Posts

Re: Eheunbedenklichkeitsbescheinigung

Beitragvon GatoBahia » Mi 24. Feb 2016, 00:12

Itacare hat geschrieben:Nennt sich das in Amtsdeutsch wirklich Eheunbedenklichkeitsbescheinigung?
Ich kenne auch nur die Ledigkeitsbescheinigung, da hat der Kater ja schon ausgeführt.
Aber wer könnte einem mit welcher Haftung bescheinigen, dass eine Ehe unbedenklich ist? :mrgreen:


Vor allen wenn man an die Folgen denkt, wenigstens braucht man kein Rasse-hygienisches Gutachten vorzulegen :shock:

Gato #-o
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4941
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1194 mal
Danke erhalten: 562 mal in 454 Posts

Re: Eheunbedenklichkeitsbescheinigung

Beitragvon angrense » Mi 24. Feb 2016, 00:46

19valentina84 hat geschrieben:Punkt 3 wäre für uns die beste Lösung. Nur... Mein Freund ist erst ein Jahr in D. Wer kann also sein Zeuge sein???
Dürfen es Freunde sein, die er hier in Deutschland seid einem Jahr kennt?
Das Formular habe ich, es muss nur durch 2 Zeugen beglaubigt werden.
Wird dies akzeptiert? Müssen diese auch mit zum Notar und sich zeigen oder reicht es "nur" auf dem Papier?

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe und sorry für die vielen Unklarheiten :/


du kannst ihm zwei zeugen aussuchen oder du bist einer.... rechtlich vollkommen in ordnung! alles ganz easy. muß auch kein brasil. notar sein. beim notar müssen beide zeugen zum unterschreiben mitkommen (mit personalausweis oder reisepass!
auf der seite des konsulates findest du notare in deiner nähe. und nochwas.... heiratet in dänemark!
komplett unkompliziert! :mrgreen:

http://frankfurt.itamaraty.gov.br/de/bescheinigung_über_den_familienstand.xml
notare in deiner nähe: http://frankfurt.itamaraty.gov.br/pt-br/tabeliaes_registrados.xml
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Re: Eheunbedenklichkeitsbescheinigung

Beitragvon BrasilJaneiro » Mi 24. Feb 2016, 02:24

angrense hat geschrieben:
19valentina84 hat geschrieben:Punkt 3 wäre für uns die beste Lösung. Nur... Mein Freund ist erst ein Jahr in D. Wer kann also sein Zeuge sein???
Dürfen es Freunde sein, die er hier in Deutschland seid einem Jahr kennt?
Das Formular habe ich, es muss nur durch 2 Zeugen beglaubigt werden.
Wird dies akzeptiert? Müssen diese auch mit zum Notar und sich zeigen oder reicht es "nur" auf dem Papier?

Vielen Dank schon mal für eure Hilfe und sorry für die vielen Unklarheiten :/


du kannst ihm zwei zeugen aussuchen oder du bist einer.... rechtlich vollkommen in ordnung! alles ganz easy. muß auch kein brasil. notar sein. beim notar müssen beide zeugen zum unterschreiben mitkommen (mit personalausweis oder reisepass!
auf der seite des konsulates findest du notare in deiner nähe. und nochwas.... heiratet in dänemark!
komplett unkompliziert! :mrgreen:

http://frankfurt.itamaraty.gov.br/de/bescheinigung_über_den_familienstand.xml
notare in deiner nähe: http://frankfurt.itamaraty.gov.br/pt-br/tabeliaes_registrados.xml

Hab gehört, dass Dänemark nicht mehr möglich ist. Aber genauere Infos liegen mir nicht vor.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4601
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 50 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

Re: Eheunbedenklichkeitsbescheinigung

Beitragvon angrense » Mi 24. Feb 2016, 12:21

BrasilJaneiro hat geschrieben:Hab gehört, dass Dänemark nicht mehr möglich ist. Aber genauere Infos liegen mir nicht vor.


das wäre mir neu! es finden wöchentlich bi-nationale eheschließungen in dänischen standesämtern statt. darunter auch mit deutschen. die heiratsurkunde ist international gültig und muss anerkannt werden, auch wenn deutsche standesbeamte oft das gegenteil behaupten.
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts


Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung


Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]