Ehevertrag

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Re: Ehevertrag

Beitragvon Brazil53 » Mi 26. Nov 2014, 20:07

Ob und wie das brasilianische Recht zugreifen kann, ist auch eine Frage in welchen Land das Ehepaar seinen Dauerwohnsitz hat. Und trotzdem wird dann nicht in allen Fällen nach deutschen Recht entschieden.

Es lohnt sich einmal die beiden Ausführungen von FELIX KRUMBEIN durchzulesen. Und wenn man sehr langsam und gründlich ließt, sind viele Fragen beantwortet.

Und auch in den beiden Ausführungen wird nicht auf die Gütertrennung und Ehevertrag eingegangen.

Neben der Zugewinngemeinschaft gibt es die Güterstände der Gütergemeinschaft und der Gütertrennung. Diese können durch Ehevertrag zur Anwendung kommen. Von einer Darstellung
dieser Güterstände sehe ich im Hinblick auf die vielen sonstigen noch zu besprechenden Themen ab.


Beispiel bei Scheidung:
....Es muss spätestens jetzt festgestellt werden, in welchem Güterstand die Ehegatten leben. Der Güterstand hängt von dem auf das Güterrecht anwendbaren Recht ab.
Haben die Eheleute verschiedene Nationalitäten, z.B. deutsch und brasilianisch, und nach der Eheschließung ihren ersten gemeinsamen Wohnsitz in Deutschland gehabt, gilt unabhängig davon, ob die Ehe später in Brasilien oder Deutschland gelebt wurde, deutsches Recht.
Haben sie Ihren ersten Wohnsitz in Brasilien begründet, gilt brasilianisches Recht, auch wenn sie später nach Deutschland übergesiedelt sind....


Eine Darstellung der (international-)familienrechtlichen Situation
in Deutschland lebender Brasilianer

In diesem ersten Teil richtet sich der Focus auf das
Internationale Privatrecht und die Rechtsverhältnisse zwischen den
Ehegatten einer gelebten Ehe.

http://www.topicos.de/fileadmin/pdf/2012/2/212_34-36_krumbein.pdf

Die im Folgenden erörterten Bereiche werden erst im Falle einer Trennung
oder Scheidung relevant.

http://www.topicos.de/fileadmin/pdf/2012/3/312_16_krumbein.pdf
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 3083
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1082 mal
Danke erhalten: 1905 mal in 1100 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Ehevertrag

Beitragvon cabof » Mi 26. Nov 2014, 20:24

Brail 53 - was da so alles abgeht bei bi-nationalen Ehen - habe das so einiges mitbekommen, in unserem Falle die Brasileiras...einfach mit den Kindern abhauen und dann von BR aus utopische Forderungen stellen, das ist nicht. Da kann ich die DE Ehemänner beruhigen, es gibt da finanzielle Grenzen (u.a. Düsseldorfer Tabelle und Mindestsatz in DE). Die Brasileiras meinen durch Kinder eine lebenslange Versorgungsbasis zu haben... die werden im GAU Falle durch die BR`s in Deutschland "geimpft" vergessen aber, das nicht jeder Ehemann ein Promi mit Promi-Gehalt ist. Und übrigens... einfach die Kinder ohne Einverständnis des Ehemanns nach Brasilien "entführen" - Brasilien ist nicht Orient... da greifen Gesetze.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10367
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1517 mal
Danke erhalten: 1616 mal in 1349 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
Brazil53

Re: Ehevertrag

Beitragvon Elsass » Mo 22. Dez 2014, 10:40

cabof hat geschrieben:... Und übrigens... einfach die Kinder ohne Einverständnis des Ehemanns nach Brasilien "entführen" - Brasilien ist nicht Orient... da greifen Gesetze.

... aber sehr langsam, und nur mit hohem finanziellem Einsatz.
Jahrelange Gerichtsprozesse sind abzusehen, das bringt nur dem advogado und dem juiz was.
Internetbekannt sind der Fall des Schweizers, der eine Tochter verlor in Brasilien (totgepruegelt durch die Tante/Schwiegermutter) :twisted: !
Ebenfalls der Fall eines US-Amerikaners: der Sohn in USA geboren, die Mutter nach Brasilien entschwunden. Dort ist sie dann, nachdem sie wieder geheiratet hatte, gestorben. Der Stiefvater (mit Beziehungen im Justizsystem) hat es geschafft, die Rueckkehr des minderjaehrigen Kinds zu seinem leiblichen Vater um einige Jahre zu verzoegern.
Bemvindo no pais do futuro
Benutzeravatar
Elsass
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 08:17
Wohnort: interior de Bahia
Bedankt: 233 mal
Danke erhalten: 192 mal in 157 Posts

Re: Ehevertrag

Beitragvon cabof » Di 23. Dez 2014, 22:29

Klar Elsass . jeder Fall ist anderes einzustufen - in meinem, damaligen Falle hätte die Brasileira bei der Entführung der beiden Kindern in BR die Arschkarte gezogen ... lt. Auskunft einer DE/BR Kanzlei. - liegt aber letztendlich beim Richter - in DE gibt es
für den Normalo eine Untergrenze (lt Düsseldorfer Tabelle) -
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10367
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1517 mal
Danke erhalten: 1616 mal in 1349 Posts

Vorherige

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]