Eigentum in Brasilien kaufen, Geld in Deutschland zahlen

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Eigentum in Brasilien kaufen, Geld in Deutschland zahlen

Beitragvon Viva Floripa » Mo 15. Mär 2010, 12:05

Männlein hat geschrieben:
tooni hat geschrieben:Übrigens die Grundstücke gehöhren meiner Frau, Brasilianerin.
In diesem Sinne Tooni


Hallo

Der Ton ist es der Ton der macht die Musik .
Ich habe nun die Farce hier verfolgt und mehrmals den Kopf geschüttelt . Madam Tooni du tust ja geradezu so als sei es ein muß dir nach deinen Vorstellungen Grundstücke hier ab zukaufen .


Da ich nicht zu den Schnelldenkern gehöre, komm ich nicht drauf, was Madame Tooni :? für ihre brasilianische Frau :? hier bewirken möchte. Ich würde vom Eigentümer kaufen und an den Eigentümer bezahlen.
Viva Floripa
Benutzeravatar
Viva Floripa
 
Beiträge: 783
Registriert: So 9. Okt 2005, 13:56
Bedankt: 52 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Eigentum in Brasilien kaufen, Geld in Deutschland zahlen

Beitragvon Severino » Mo 15. Mär 2010, 19:44

Prinzipielle Antwort auf die Überschrift: "Eigentum in Brasilien kaufen, Geld in Deutschland zahlen" : Niemals
Warum? Wer schon Mal in Brasilien eine Immobilie erworben hat, kennt die Spielregeln:
Normalerweise geht man hier nach der Besichtigung des Objektes und reiflicher Überlegungen zum cartório und setzt den compra und venda Vertrag auf. Zuvor hat man sich auf der prefeitura über den Standt der IPTU gekümmert und kontrolliert ob Strom, Wasser und Telefon gezahlt sind. Ausserdem holt man sich das Certidão negativa de débitos gerais do cadastro imobiliário auf der Secretaria municipal da fazenda.Und natürlich lässt man sich die Dokumente des Verkäufers zeigen und prüft, ob diese mit den Angaben der Escritura übereinstimmen.... Das übliche Gedöhns halt....
Dann geht man zur Bank und da es sich im Allgemeinen um einen grösseren Betrag handelt, macht man eine Transferencia. Da wird es nun schwierig mit einem Konto in Deutschland...
Deshalb ist die Idee keine gute Idee. Ich würde Dir nämlich niemals das Geld auf Dein deutsches Konto zahlen, ohne dass der compra und venda gemacht ist. Danach sind die Unterlagen in meiner Hand, auch wenn Du sie mir nicht aushändigst. Ich kann mir ne 2a via ziehen und Du hast Dein Eigentum verkauft und siehst keinen müden Cent. Ob Eurocent oder Centavo. Das bleibt sich gleich.....
Ausserdem musst Du den Verkauf in der Steuererklärung in Brasilien angeben und darfst dann auch noch Steuern in Brasilien zahlen. Machst Du das nicht, kann ich Dich der Steuerhinterziehung anschwärzen und wenn Du nach Brasilien kommst, um Dein Geld zu holen, wirst Du schon am Flughafen eine kleine Überraschung erleben....
Brasilien ist keine Bananenrepublik und die Bürokratie greift....
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Folgende User haben sich bei Severino bedankt:
ana_klaus, mikelo

Vorherige

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]