Ein paar mal geblitzt worden... teuer, teuer

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Re: Ein paar mal geblitzt worden... teuer, teuer

Beitragvon cabof » Mo 13. Apr 2009, 07:19

ich stimme Punkt 4 - 100% zu, leider werde ich wohl nie in den Genuß kommen.... kann eben mit meiner
Kutsche nicht 30 km/h fahren, gleich nach dem Start schnellt er auf mind. 50 km/h hoch....
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9972
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Ein paar mal geblitzt worden... teuer, teuer

Beitragvon hualan » Mi 15. Apr 2009, 02:10

BrasilJaneiro hat geschrieben:[...]
Nicht das Schnellfahren sollte als grobes Vergehen geahndet werden, sondern vorsaetzliche Noetigung im Strassenverkehr. Wer hat Schuld: Die Frau die mit Tempo 80 die linke Fahrbahn bewusst blockiert oder der "Raser" der mit 200 Sachen seine Termine einhalten muss und ein sicherer Fahrer ist.
[...]

Lass' mich mal raten: Du bist doch bestimmt ein schneller, aber dennoch sicherer Fahrer, richtig?

Kurz zum Thema:
Heute auf dem normalen Weg nach Hause via Rua Santos (BR 101) in Höhe Itaguai (RJ) etwas Rückstau bedingt durch Schaulustige.
Auf der entgegengesetzten Fahrbahn lag ein mit einer weißen Plane zugedeckter, menschlicher Körper, davor stand der reguläre Linienbus nach Santa Cruz. Der Fahrer zeigte sich noch sichtlich geschockt von der Impertinenz des Zugedeckten, der ihm unter mutmaßlich vorsätzlicher Nötigung die Fahrbahn blockiert hat.
Gruß, Hualan
Benutzeravatar
hualan
 
Beiträge: 147
Registriert: Mi 31. Okt 2007, 22:34
Wohnort: Municipal Mangaratiba
Bedankt: 4 mal
Danke erhalten: 8 mal in 7 Posts

Re: Ein paar mal geblitzt worden... teuer, teuer

Beitragvon Severino » Do 16. Apr 2009, 01:41

Naja, so eine richtige Antwort hat hier noch keiner gegeben.... dafür wurde schon einiges durcheinander geschwätzt....
In Brasilien hat jeder Bundesstaat seine Detran. Für Florianopolis ist das Santa Catarina (SC). Einfach Mal nach detran und SC im Netz suchen und schon ist man auf der homepage. Nun ist da jeder Bundesstaat ein bisschen anders - ähnlich wie die deutschen Bundesländer oder die Schweizer Kantone...
In Goiás reicht die Autonummer (also z.B. ABC-1234) um eine multa abzufragen. Mit der RENAVAM Nummer, die in den Fahrzeugpapieren oder in der Fahrzeugsteuer-/versicherung IPVA zu finden ist kann man hier noch weitere Daten, wie z.B. Name des Halters erfahren.
Soweit, so gut.
Die Rechnung geht dann also an den Fahrzeugbesitzer, was in diesem Fall wohl der Vermieter sein dürfte. Der hat mit dem Mieter im Mietvertrag den Fall einer Strafe berücksichtigt. Bei Bezahlung mit Kreditkarte ist eine nachträgliche Verrechnung üblich und da wird dann oftmals eine Bearbeitungsgebühr aufgeschlagen. Also nützt das den Fragesteller auch nix, wenn er im Internet die tatsächliche Busse sieht. Bei Bezahlung mit Cheque und Hinterlegung eines Blankocheques für Strafen ist es allerdings reine Glückssache, wenn der Vermieter diesen nach Rückgabe des Wagens zurückgibt - da er ja dann auf den Strafen sitzen bleibt.
Und das nicht bezahlte Strafen bei einem Fahrzeughalterwechsel in Brasilien auf den neuen Besitzer übergehen, passiert auch nur Gringos und sonstigen Dummschwätzern, dann man informiert sich natürlich zuvor bei der zuständigen Detran über Strafen und Steuern.... und dann bezahlt man den Verkäufer und bekommt den Schlüssel....
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Re: Ein paar mal geblitzt worden... teuer, teuer

Beitragvon Diamantinense.mg » Mo 14. Nov 2016, 19:24

Hallo liebe Bralemaoes,

jetzt wurde ich auch das erste Mal auf einer Reise in Brasilien geblitzt. Und das gleich 3 Mal. Da die Strafzettel mit etwa 4 wöchiger Verspätung eintrudeln und sich mittlerweile eine wöchentliche Regelmäßigkeit eingestellt hat, rechne ich noch mit dem einen oder anderen.

Der Mietwagenverleih hat mir zu den Infracaos (jeweils Gravidade Media, 85R$) entsprechende Fotos gesendet, mal von vorne, mal von hinten und mich freundlich darauf hingewiesen, dass o.g. Strafen mit einem Disconto (i.H.v. 10R$) versehen und "as we receive the Charge from the Brazilian traffic department" von meiner Kreditkarte abgebucht werden.

Was mich wundert, der Autoverleih möchte auch noch lesbare Kopien meines dt. Reisepasses & dt. Führerscheins von mir bekommen. Ich habe jetzt ca. 12 Punkte für die 3 Vergehen gesammelt, aber keinen brasilianischen Führerschein. Zwar können mir die Punkte deshalb nicht "gutgeschrieben" werden - aber ich hege Befürchtungen, dass das evtl. zukünftige Straßenkontrollen in Brasilien nächstes Jahr nicht vereinfachen wird. Übrigens, wie viele Punkte darf man denn sammeln?

Soll ich dem Verleiher die Kopien schicken, oder würdet ihr das eher unterlassen? Könnte das Nichtversenden Konsequenzen für mich haben? Möchte ungerne den brasilianischen Verleiher diese Fragen stellen.

Unidas hat noch diese Zeilen an die jeweiligen Strafzettel angehängt:

IMPORTANTE

A indicação do condutor infrator deverá chegar ao endereço informado, no item 4 dos procedimentos, em até 3 dias antes do prazo limite indicado acima, para que a Unidas realize os procedimentos administrativos necessários.

Informamos que a falta da indicação do condutor ou a indicação feita após o prazo limite implicará nas sanções previstas no Art. 257, parágrafo 8 do CTB e Resolução 151/2003 do CONTRAN, que atribui penalidade de multa (AGRAVO), cujo valor será o da multa originária multiplicado pelo número de infrações iguais cometidas no período de doze meses.

Todos os custos provenientes da falta de indicação do condutor ou indicação fora do prazo, nomeadamente penalidade acima mencionada, serão de responsabilidade do Locatário.

Caso a notificação já contenha a informação do condutor infrator, ou seja, nos casos em que o infrator foi autuado em flagrante, não será necessário o preenchimento do formulário de identificação do real infrator e envio ao órgão emissor da notificação.

Ich danke für eure Antworten im Voraus !
Benutzeravatar
Diamantinense.mg
 
Beiträge: 3
Registriert: Sa 27. Aug 2016, 21:25
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Ein paar mal geblitzt worden... teuer, teuer

Beitragvon amazonasklaus » Mo 14. Nov 2016, 20:16

Ob die IT-Systeme in der Lage sind, die Punkte einer Reisepassnummer zuzuordnen und ob dies bei einer Kontrolle ersichtlich ist? Keine Ahnung, aber vermutlich schon, wenn schon die Daten extra abgefragt werden.

Wenn man innerhalb eines Jahres 20 Punkte ansammelt, wird die Fahrerlaubnis suspendiert. Generell verfallen Punkte nach 12 Monaten. Also entweder nächstens an den vorgesehenen Stellen dosiert fahren (was nicht sonderlich schwierig ist, weil vor den Radarfallen ja Hinweisschilder stehen) oder den nächsten Trip ein wenig hinauszögern.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Re: Ein paar mal geblitzt worden... teuer, teuer

Beitragvon BRASILIANT » Di 15. Nov 2016, 11:53

Diamantinense.mg hat geschrieben:Soll ich dem Verleiher die Kopien schicken, oder würdet ihr das eher unterlassen? Könnte das Nichtversenden Konsequenzen für mich haben? Möchte ungerne den brasilianischen Verleiher diese Fragen stellen.


Wieso haben die denn keine Kopie des Pass gemacht als Du das Auto geliehen hast ???
Ich würde keine Kopie mehr schicken. Die Strafzettel werden sie sowieso Deiner Kreditkarte belasten. Achte aber darauf das Du tatsächlich zu den angegebenen Zeitpunkten in denen die Vergehen begangen wurden auch wirklich das Auto gemietet hattest. Es kommt nämlich sehr oft vor das Gauner Autos klonen, d.h. ein gleiches Auto in der selben Farbe, Modell und Hersteller wird mit dem Kennzeichen versehen das bereits an einem Fahrzeug unterwegs ist. Sprich der Besitzer des Fahrzeugs mit dem echten Kennzeichen bekommt die Strafzettel des geklonten Autos.
Das wäre bei Mietfahrzeugen sogar noch einfacher, denn bis die Mietwagenfirma mal gecheckt hat das eines Ihrer Autos geklont wurde können Monate vergehen, denn die Strafzettel werden ja immer an die Mieter weiterbelastet und die Punkte können ja nur den Fahrern zugewiesen werden, nicht dem Fahrzeug oder dem Fahrzeugbesitzer selbst.
Übrigens um einem Dritten die Punkte für ein Verkehrsvergehen zu überschreiben, ist es nötig das diese Person, nicht nur der Besitzer des Fahrzeugs, ein entsprechendes Formular unterschreiben. Also ohne die Unterschrift der Person die das Vergehen begangen hat ist ein solcher Übertrag NICHT möglich. Zumindest hier in MG.

Wer keinen bras. FS (CNH) hat dem können auch keine Punkte gutgeschrieben werden. Also brauchst Du Dir als Ausländer ohne CNH keine sorgen machen wegen der Punkte. Solange Du nicht vor hast in BRA einen FS zu machen oder Deinen deutschen umzuschreiben, können Dir die Punkte in BRA sch.... egal sein !

:cool:
Benutzeravatar
BRASILIANT
 
Beiträge: 388
Registriert: Mi 10. Sep 2008, 18:11
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 52 mal in 48 Posts

Folgende User haben sich bei BRASILIANT bedankt:
Diamantinense.mg

Re: Ein paar mal geblitzt worden... teuer, teuer

Beitragvon Colono » Di 15. Nov 2016, 14:36

Der Angestellte des Detran wird sich höchstens an Leute mit dem Nachnamen unserer Bundeskanzlerin erinnern. Allerdings kann es schlecht laufen sollte man zufälligerweise Bastian Schweinstaiger heissen. Besonders ungerecht ist das brasilianische Punktesystem zu Schwiegermüttern die im Fahrzeugschein eingetragen sind. :mrgreen:
Zumindest Residents mit CNH können sich beim Heimaturlaub freuen. Diese kõnnen dann auch mal õfters bei Rot über die Ampel fahren. Flensburg AD.

Ganz einfach kommt man am Amazonas weg.

http://g1.globo.com/am/amazonas/noticia/2014/07/am-tem-31-mil-motoristas-com-mais-de-20-pontos-na-cnh-aponta-detran.html
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2358
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 652 mal
Danke erhalten: 705 mal in 520 Posts

Folgende User haben sich bei Colono bedankt:
Urs

Re: Ein paar mal geblitzt worden... teuer, teuer

Beitragvon angrense » Di 15. Nov 2016, 21:00

einfach ignorieren. in meinen fall: 4 mal mit mietwagen von localiza geblitzt worden auf der avenida brasil. habe auch post mit den fotos bekommen, die man sich dann online nochmal genauer anschauen kann. meine kk wurde nicht belastet! aussitzen und gut ist!
é deus quem aponta a estrela que tem que brilhar
Benutzeravatar
angrense
 
Beiträge: 1582
Registriert: Di 7. Jul 2015, 10:31
Wohnort: Angra dos Reis - RJ
Bedankt: 478 mal
Danke erhalten: 327 mal in 286 Posts

Re: Ein paar mal geblitzt worden... teuer, teuer

Beitragvon cabof » Mo 21. Nov 2016, 11:17

Newbies die mit einem Leihwagen unterwegs sind.... Blitzer zu Hauf - ob und wie man die Knöllchen eintreibt bei einem Touristen, keine Ahnung -
hart auch die Mautstellen - hier ein paar Euros und dort... läppert sich. Und nicht zu knapp. Benzin so um die 1,10 Euros. Gute Fahrt!
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9972
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Re: Ein paar mal geblitzt worden... teuer, teuer

Beitragvon BrasilJaneiro » Di 22. Nov 2016, 21:48

cisolinho hat geschrieben:Hi Leute,

ich weiß grad nicht, ob ich lachen oder weinen soll... :?

Ich war letztes Jahr genau während der schlimmen Unwetter in Blumenau, Florianopolis unterwegs.
Im Januar kam nachträglich eine Abbuchung des Mietwagen - Unternehmens über 1.000 BRA, die ich mir nicht erklären konnte.

Dort per Mail nachgefragt, keine Antwort - beim Kreditkartenunternehmen die Stornierung der Abbuchung gefordert, da für mich unerklärlich.
Anscheinend hat sich das Mietwagen - Unternehmen dann bei VISA gemeldet,
Ergebnis: Ich wurde 5x geblitzt, einmal angeblich mit 69 statt 40 km/h => 1.000 BRA

Dies war genau an den Tagen, als wir aufgrund der Überschwemmungen u. Erdrütschen nach einem Ausweg von Blumenau gesucht haben u nur mit einem seeeeeehrrrr grossen Umweg nach Florianopolis 2 Tage später zurückkehren konnten.

Naja, finde es etwas komisch, dass das Mietwagen - Unternehmen mich nicht darüber informiert hat, sondern nur abbucht.
Was kann ich tun????
Nur zahlen, oder? Einspruch einlegen, wird ja wohl nichts helfen.
Wenn man die Bedingungen zu der Katastrophen - Situation berücksichtigt, versteh ich sowieso nicht, dass ich so viel schneller gefahren sein soll (überhaupt möglich gewesen) und dass die Polizei dafür noch Zeit hatte => no comment.

Danke schon mal für eure Kommentare und spitzen Seitenhiebe :twisted:

MfG
Cisolinho


Nach jeden Urlaub die Kreditkarte kündigen und vor einen Urlaub beantragen.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4596
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]