Eingetragene Partnerschaft

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Eingetragene Partnerschaft

Beitragvon Mjueres » Do 21. Apr 2011, 11:53

Hallo, erstmal. Ich bin neu hier. Und möchte mal eine Frage stellen: Also, ich würde gern nach Brasilien zurück, innerhalb der nächsten 2 Jahre. Ich bin seit etwa 5 Jahren mit meinem Partner zusammen und er würde auch mit nach Brasilien kommen.
Ich habe mal irgendwo gehört/gelesen, dass die eingetragene Partnerschft aus Deutschland anerkannt werden kann, wenn man sie im Konsulat registriert, dann würde meinem Partner ein "gelber Pass" ausgestellt. Ich würde ja gern beim Konsulat in Frankfurt nachfragen, nur leider sind die ja praktisch unerreichbar.
Hat hier jemand Erfahrung oder kennt sich einfach mit dieser Materie aus? Ich sehe das ja als einzige Möglichkeit, meinen Freund nach Brasilien mit zu nehmen.
Sschon mal Danke im voraus. :wink:
Benutzeravatar
Mjueres
 
Beiträge: 12
Registriert: Do 21. Apr 2011, 11:31
Wohnort: Bielefeld - Curitiba
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Eingetragene Partnerschaft

Beitragvon Vincent » Do 21. Apr 2011, 14:07

Moin,

was ein "gelber Pass" ist, entzieht sich meiner Kenntniss. Aber wenn Du eine brasilianische Staatsbürgerschaft hast und mit dem nicht-brasilianischen Lebenspartner in Brasilien wohnen willst, dann braucht dein Lebenspartner ein Visum. Hier könnt Ihr ein Viusm (permanente) auf Basis einer Uniao estavel für deinen Lebenspartner beantragen. Inwieweit die brasilianischen Behörden die deutschen Zeit und Beweise der Lebenspartnerschaft anerkennen, müsst Ihr im Detail abklären. Ich empfehle hierzu ein wenig zu googlen oder einmal auf dieser Seite nachzuschauen:

http://grovercalderon.blogspot.com/2008 ... tiver.html

Viel Glück

Ate

Vincent
Benutzeravatar
Vincent
 
Beiträge: 42
Registriert: Di 30. Nov 2004, 08:31
Wohnort: São Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Re: Eingetragene Partnerschaft

Beitragvon Copa Brasil 2014 » Do 21. Apr 2011, 16:46

Mjueres hat geschrieben: nur leider sind die ja praktisch unerreichbar.


Das liegt daran das bras. Konsulate es nicht mehr nötig haben Auskünfte am Telefon zu erteilen. Vermutlich sind die Internetseit so toll und perfekt das dort alles erklärt ist.

Also bleibt nur persönlich zum Konsulat oder via email und hoffen das wenigstens eMails irgendwann mal beantwortet werden. :evil:

Mjueres hat geschrieben: dann würde meinem Partner ein "gelber Pass" ausgestellt.


Wozu soll der "gelbe Pass" denn sein ??? :roll: Davon habe ich noch nie gehört!
Wieso braucht Dein Partener denn überhaupt einen Pass vom bras. Konsulat? Hat er keinen eigenen Pass? Ist er überhaupt bras. Staatsangehöriger oder hat er zumindest eine PERMANÊNCIA DEFINITIVA ? Wenn nicht, sehe ich keinen Grund warum bras. Behörden einen Pass für Deinen Partner ausstellen sollten! :shock:

Ob das ganze Vorhaben überhaupt von Deutschland aus realisierbar ist, wage ich auch zu bezweifeln. Erfolgversprechender wäre nach Brasilien zu reisen, dort zum Cartório die UNIÃO ESTÁVEL beantragen, mit der Urkunde dann zur Polícia Federal und basierend uf der UE die PERMANÊNCIA für Deinen Partner beantragen.
Hilfreich könnten Dokumente und Unterlagen aus Deutschland sein die Euere 5 jährige Lebensgemeinschaft belegen.

:cool:

Até a copa, tá tudo resolvido!
Benutzeravatar
Copa Brasil 2014
 
Beiträge: 207
Registriert: Fr 14. Dez 2007, 14:30
Bedankt: 11 mal
Danke erhalten: 15 mal in 14 Posts

Re: Eingetragene Partnerschaft

Beitragvon Mjueres » Do 21. Apr 2011, 17:11

Erstmal Danke für eure Antworten. Mit dem blauen Pass wurde auch ein gelber Pass (passaporte para estrangeiro) für Ehepartner von Brasilianern eingeführt. Allerdings weiß ich eben nicht, in wiefern das dann auch für meinen Freund zuträfe. BildBild
Ich hätte das ja alles gern geklärt BEVOR man dahin fliegt. Hinterher heißt es "Pustekuchen" und man kann den Umzugscontainer gleich wieder zurück schicken. :mrgreen:
Brasilianer sind ja eben die Krönung der Bürokratie, deswegen traue ich da den Behörden nicht so.
Aber es stimmt, dass auch im Falle, dass man jemanden erreicht, immer auf die tolle, unübersichtliche Homepage verwiesen wird. Allerdings sind die Infos da ziemlich schwammig und ungenau! Schlau wird daraus ja keiner. :lol: #-o
Benutzeravatar
Mjueres
 
Beiträge: 12
Registriert: Do 21. Apr 2011, 11:31
Wohnort: Bielefeld - Curitiba
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Eingetragene Partnerschaft

Beitragvon nonato » Do 21. Apr 2011, 18:39

Soweit ich weiss, ist der gelbe Pass für Flüchtlinge und Asylanten, die ohne eigenen Reisepass ankommen, und für Staatenlose vorgesehen.

Für Deinen Lebensabschnittsbegleiter ist eine ganz normale Aufenthaltsgenehmigung notwendig.
Pior do que tá não fica.
Benutzeravatar
nonato
 
Beiträge: 166
Registriert: Do 25. Nov 2010, 20:42
Wohnort: Caxias do Sul / Nürnberg
Bedankt: 26 mal
Danke erhalten: 37 mal in 31 Posts

Re: Eingetragene Partnerschaft

Beitragvon Mjueres » Sa 23. Apr 2011, 13:02

nonato hat geschrieben:Soweit ich weiss, ist der gelbe Pass für Flüchtlinge und Asylanten, die ohne eigenen Reisepass ankommen, und für Staatenlose vorgesehen.

Für Deinen Lebensabschnittsbegleiter ist eine ganz normale Aufenthaltsgenehmigung notwendig.

Ah, okay. Ich habe eben auf der Seite eines Anwaltes gelesen, dass die eingetragene Partnerschaft in Europa anerkannt wird und auf ihrer Grundlage die Aufenthaltserlaubnis problemlos ausgestellt wird. D.h. also, sich rechtlich in beiden Staaten binden und notfalls Unterhaltspflichtig zu sein,...
Benutzeravatar
Mjueres
 
Beiträge: 12
Registriert: Do 21. Apr 2011, 11:31
Wohnort: Bielefeld - Curitiba
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Eingetragene Partnerschaft

Beitragvon Vincent » Mo 25. Apr 2011, 14:49

Moin, moin

auf welcher Seite hast Du denn das gelesen? Gibt doch bitte einmal den Link an.

Soweit ich weiß, ist in den Visavorschriften der Uniao estavel in Brasilien nichts zu Anerkennung von Lebensgemeinschaften, die im Ausland anerkannt worden, festgelegt.

Danke

Vincent
Benutzeravatar
Vincent
 
Beiträge: 42
Registriert: Di 30. Nov 2004, 08:31
Wohnort: São Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Re: Eingetragene Partnerschaft

Beitragvon Vincent » Mo 25. Apr 2011, 14:59

Sorry muss mich korrigieren. In der entsprechenden Resoltion steht tatsächlich: "I - atestado de união estável emitido pelo órgão governamental do país de procedência do chamado;" Also ist ein amtliches Dokument aus dem Herkunftsland, indem die Lebensgemeinschaft eingetragen ist, ausreichend

Nachstehend der gesamt Gesetzestext zur Lebensgemeinschaft.

Ate

Vinscent



CONSELHO NACIONAL DE IMIGRAÇÃO

RESOLUÇÃO NORMATIVA No- 77, DE 29 DE JANEIRO DE 2008
Dispõe sobre critérios para a concessão de visto temporário ou permanente, ou de autorização
de permanência, ao companheiro ou companheira, em união estável, sem distinçãode sexo.

O CONSELHO NACIONAL DE IMIGRAÇÃO, instituído
pela Lei nº. 6.815, de 19 de agosto de 1980 e organizado pela Lei nº. 10.683, de 28 de maio de 2003, no uso das atribuições que lhe confere o Decreto nº. 840, de 22 de junho de 1993, resolve:
Art. 1º As solicitações de visto temporário ou permanente, ou de autorização de permanência para companheiro ou companheira,em união estável, sem distinção de sexo, deverão ser examinadas ao
amparo da Resolução Normativa nº 27, de 25 de novembro de 1998,relativa às situações especiais ou casos omissos, e da Resolução Normativa nº 36, de 28 de setembro de 1999, sobre reunião familiar.
Art. 2º A comprovação da união estável poderá ser feita por um dos seguintes documentos:
I - atestado de união estável emitido pelo órgão governamental do país de procedência do chamado; ou
II - comprovação de união estável emitida por juízo competente no Brasil ou autoridade correspondente no exterior.
Art. 3º Na ausência dos documentos a que se refere o art. 2º,a comprovação de união estável poderá ser feita mediante apresentação de:
I - certidão ou documento similar emitido por autoridade de registro civil nacional, ou equivalente estrangeiro;
II - declaração, sob as penas da lei, de duas pessoas que atestem a existência da união estável; e
III - no mínimo, dois dos seguintes documentos:
a) comprovação de dependência emitida por autoridade fiscal ou órgão correspondente à Receita Federal;
b) certidão de casamento religioso;
c) disposições testamentárias que comprovem o vínculo;
d) apólice de seguro de vida na qual conste um dos interessados como instituidor do seguro e o outro como beneficiário;
e) escritura de compra e venda, registrada no Registro de Propriedade de Imóveis, em que constem os interessados como proprietários, ou contrato de locação de imóvel em que figurem como locatários; e
f) conta bancária conjunta.
Parágrafo único. Para efeito do disposto nas alíneas de "b" a "f" do inciso III deste artigo, será exigido o tempo mínimo de um ano.
Art. 4º O chamante deverá apresentar ainda:
I - requerimento contendo o histórico da união estável;
II - escritura pública de compromisso de manutenção, subsistência e saída do território nacional, caso necessário, em favor do chamado, lavrada em cartório;
III - comprovação de meios de subsistência do chamante ou do estrangeiro chamado, com fonte no Brasil ou no exterior, suficientes para a manutenção e subsistência de ambos, ou contrato de
trabalho regular, ou ainda, de subsídios provenientes de bolsa de estudos, além de outros meios lícitos;
IV - cópia autenticada do documento de identidade do chamante;
V - cópia autenticada do passaporte do chamado, na íntegra;
VI - atestado de bons antecedentes expedido pelo país de origem ou de residência habitual do chamado;
VII - comprovante de pagamento da taxa individual de imigração; e
VIII - declaração, sob as penas da lei, do estado civil do
estrangeiro no país de origem. Parágrafo único. A critério da autoridade competente, o chamante
poderá ser solicitado a apresentar outros documentos.
Art. 5º Os documentos emitidos no exterior deverão estar legalizados pela repartição consular brasileira no país e traduzidos por tradutor juramentado no Brasil.
Art. 6º Caso necessário, o Conselho Nacional de Imigração solicitará ao Ministério da Justiça a realização de diligências.
Art. 7º No caso de visto permanente ou de autorização de permanência, o estrangeiro continuará vinculado à condição que permitiu sua concessão pelo prazo de dois anos, devendo tal condição
constar em seu passaporte e Cédula de Identidade de Estrangeiro (CIE).
§ 1º O portador do registro permanente vinculado previsto no caput poderá requerer permanência por prazo indeterminado mediante comprovação da continuidade da união estável.
§ 2º Decorrido o prazo a que se refere o caput caberá ao Ministério da Justiça decidir quanto à permanência por prazo indeterminado do estrangeiro no País.
§ 3º A apresentação do requerimento de que trata o § 1º,após vencido o prazo previsto no caput, sujeitará o chamado à pena de multa prevista no inciso XVI do art. 125, da Lei nº 6.815, de 1980,
alterada pela Lei nº. 6.964, de 09 de dezembro de 1981.
Art 8º Esta Resolução Normativa entra em vigor na data de sua publicação, não se aplicando aos processos já em tramitação.
Art. 9º Fica revogada a Resolução Administrativa nº 05, de 03 de dezembro de 2003.
PAULO SÉRGIO DE ALMEIDA
Presidente do Conselho
Benutzeravatar
Vincent
 
Beiträge: 42
Registriert: Di 30. Nov 2004, 08:31
Wohnort: São Paulo
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts


Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]