Einladung einer Lateinamerikanerin

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Re: Einladung einer Lateinamerikanerin

Beitragvon cabof » Mo 13. Jul 2015, 23:14

Käse-Tom, ein schlechter Ratschlag... soll die Dame doch eine Adresse vom Coffee-Shop angeben... funzt immmer.
Mag sein, das die Käseköpfe in NL nicht auf Handy anrufen... bleibt bei pers. Abholung immer noch der persönliche Kontakt zur Polizei... die sprechen auch englisch und deutsch. Ansonsten fragen: Waar is mijn vriendin?
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9972
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Einladung einer Lateinamerikanerin

Beitragvon Brazil53 » Di 14. Jul 2015, 08:59

Wenn jemand in ein Schengenland einreist gilt für alle Länder der Art.5 des Schengener Grenzkodex
Verordnung (EG) Nr. 562/2006 des Europäischen Parlaments. Dieser Kodex gilt in allen Ländern verbindlich mit dem selben Wortlaut. (Siehe Anhang)

Die Einreise über Amsterdam ist immer noch besser, als über Portugal oder Spanien. In der Regel sind die Grenzbeamten dort auch breit die angegebene Nummer von dem Einladungsschreiben anzurufen.

Und es ist von Vorteil, wenn der Grenzbeamte nicht teure Auslandsnummern auf Staatskosten anrufen muss. Darum ist der Anruf auf einem deutschen Flughafen zu einer deutschen Telefonnummer viel wahrscheinlicher, als ein Anruf aus Portugal, Spanien, Paris, London oder sonst wo...

Honduras hat den gleichen Status wie Brasilien bei einer Einreise in das Schengengebiet (ohne Visum). Wenn die Person in Amsterdam aussteigt, dann fehlt der Nachweis, dass sie nach Deutschland weiterreist. Da wäre es natürlich sicherer, wenn die Person neben einem guten Einladungsschreiben auch von der einladenden Person abgeholt wird. Dann kann eventuell die Einreisebehörde die Angaben vor Ort überprüfen.

Darum ist es sehr wichtig, bei fehlenden ausreichenden Barmitteln... ein Einladungsschreiben zu haben. Weil Artikel 5c bietet den Beamten der Einreisebehörde ausreichend Spielraum nach eigenem Ermessen zu entscheiden. Da ist es schon sehr wichtig, dass der Einreisende nachweisen kann, dass er alle erforderlichen Mittel im Einreiseland erwerben kann. (Kostenübernahme im Einladungsschreiben) Eine Telefonnummer und persönliches Abholen kann auch weiterhelfen.


Artikel 5 Einreisevoraussetzungen für Drittstaatsangehörige

(1) Für einen Aufenthalt von bis zu drei Monaten je Sechsmonatszeitraum gelten für
einen Drittstaatsangehörigen folgende Einreisevoraussetzungen:
a) Er muss im Besitz eines oder mehrerer gültiger Reisedokumente sein, die ihn zum
Überschreiten der Grenze berechtigen.
b) Er muss im Besitz eines gültigen Visums sein, falls dies nach der Verordnung (EG)
Nr. 539/2001 des Rates vom 15. März 2001 zur Aufstellung der Liste der Drittländer,
deren Staatsangehörige beim Überschreiten der Außengrenzen im Besitz
eines Visums sein müssen, sowie der Liste der Drittländer, deren Staatsangehörige
von dieser Visumpflicht befreit sind3, vorgeschrieben ist, außer wenn er Inhaber
eines gültigen Aufenthaltstitels ist.
c) Er muss den Zweck und die Umstände des beabsichtigten Aufenthalts belegen,
und er muss über ausreichende Mittel zur Bestreitung des Lebensunterhalts sowohl
für die Dauer des beabsichtigten Aufenthalts als auch für die Rückreise in
den Herkunftsstaat oder für die Durchreise in einen Drittstaat, in dem seine Zulassung
gewährleistet ist, verfügen oder in der Lage sein, diese Mittel rechtmäßig zu
erwerben
.

d) Er darf nicht im SIS zur Einreiseverweigerung ausgeschrieben sein.
e) Er darf keine Gefahr für die öffentliche Ordnung, die innere Sicherheit, die öffentliche
Gesundheit oder die internationalen Beziehungen eines Mitgliedstaats darstellen
und darf insbesondere nicht in den nationalen Datenbanken der Mitgliedstaaten
zur Einreiseverweigerung aus denselben Gründen ausgeschrieben worden
sein.
(2) Anhang I enthält eine nicht abschließende Liste von Belegen, die sich der Grenzschutzbeamte
von dem Drittstaatsangehörigen vorlegen lassen kann, um zu prüfen,
ob die Voraussetzungen des Absatzes 1 Buchstabe c erfüllt sind.


Anhang 1
Anhang I Belege, anhand deren geprüft wird, ob die Einreisevoraussetzungen
erfüllt sind

Bei den Belegen nach Artikel 5 Absatz 2 kann es sich handeln um:
a) bei Reisen aus beruflichen Gründen:
i) die Einladung eines Unternehmens oder einer Behörde zu geschäftlichen, betrieblichen
oder dienstlichen Besprechungen, Konferenzen oder Veranstaltungen,
ii) andere Unterlagen, aus denen geschäftliche oder dienstliche Beziehungen hervorgehen,
iii) Eintrittskarten zu Messen und Kongressen, sofern hieran teilgenommen werden
soll;
b) bei Reisen zu Studienoder
sonstigen Ausbildungszwecken:
i) die Aufnahmebestätigung einer Bildungseinrichtung über die beabsichtigte
Teilnahme an praktischen oder theoretischen Ausund
Fortbildungsveranstaltungen,
ii) Studentenausweise oder Bescheinigungen über besuchte Kurse;
c) bei touristischen oder privaten Reisen:
i) Belege betreffend die Unterkunft:
– die Einladung des Gastgebers, sofern bei diesem Unterkunft genommen werden
soll,
– Belege von Beherbergungsbetrieben oder sonstige geeignete Unterlagen,
aus denen die beabsichtigte Unterbringung hervorgeht,
ii) Belege betreffend den Reiseverlauf: die Buchungsbestätigung des Veranstalters
einer organisierten Reise oder sonstige geeignete Unterlagen, aus denen die
Reisepläne hervorgehen,
iii) Belege betreffend die Rückreise: Rückreise oder
Rundreisetickets;
d) bei Reisen zu politischen, wissenschaftlichen, kulturellen, sportlichen oder religiösen
Veranstaltungen oder aus anderen Gründen: Einladungen, Eintrittskarten,
Aufnahmebestätigungen oder Programme, möglichst unter Angabe des Namens
der einladenden Stelle und der Dauer des Aufenthalts, oder sonstige geeignete
Unterlagen, aus denen der Grund der Reise hervorgeht.
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2950
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1005 mal
Danke erhalten: 1765 mal in 1024 Posts

Re: Einladung einer Lateinamerikanerin

Beitragvon Trem Mineiro » Di 14. Jul 2015, 23:49

Wobei die finanziellen Mittel in diesem Fall wohl kein Problem sind.
Wir reden über 10 Tage (was man hoffentlich dem Ticket entnehmen kann), also über 600 Euro, mit Schreiben, dass man privat bei xxx wohnt sind es nur 30 Euro/Tag, also 300 Euro. Das hat wohl jede halbwegs vernünftige Kreditkarte als Limit.

Die Problemfälle sind ehr die, wo man mit Chinellos einreist und locker als Aufenthaltsdauer 90 Tage angiebt. Da wird dann schon mal hintergefragt.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
cabof

Re: Einladung einer Lateinamerikanerin

Beitragvon cabof » Mi 15. Jul 2015, 06:43

Hast recht Trem - die Stempelkönige haben schon ihre Vorgaben - wie Du kommst gegangen so wirst Du empfangen, kann mir vorstellen, das auch in BR gewisse Leute mal aussortiert werden - habe im Laufe der Zeit auch erfahren müssen das die
Dunkelhäutigen mehr Probleme bekommen an den Schengen-Außengrenze als Hellhäutige. Leider. In den nächsten Wochen habe ich einige "Incommings" zu betreuen - mal sehen was abgeht. Ich bin außen vor - sind nicht meine Leute, bin nur der Airport-Transport. In keinem der Fälle ist mir was von Finanzen, Einladungsschreiben oder KV bekannt... aus dem Bauch raus sage mich mal Dunkelhäutig... ich werde berichten.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9972
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1405 mal
Danke erhalten: 1495 mal in 1255 Posts

Vorherige

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]