Einladung nach Deutschland

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Einladung nach Deutschland

Beitragvon cabof » So 22. Okt 2017, 07:36

Hallo Fitness, Ruhe bewahren - ich habe den Frechdachsen für heute Stubenarrest verordnet. Zur Strafe müssen sie noch BL Köln:Bremen im TV ansehen.

Googele mal nach "Muster Einladungsschreiben" - bitte nicht den Fehler machen und bei der Behörde eine "Verpflichtungserklärung" abgeben. Das ist

für BR nicht nötig. Übrigens - so ein Einladungsschreiben kann / muss aber nicht vom BGS akzeptiert werden. Ist kein amtliches Dokument. Und noch

ein Ratschlag an Deinen Freund: zuerst nur den Pass vorlegen, dann nur die Dokumente die evtl. noch gefordert werden. Nur nicht den ganzen Wust an

Papieren gleichzeitig vorzeigen. Passt schon.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10002
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1412 mal
Danke erhalten: 1499 mal in 1259 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Einladung nach Deutschland

Beitragvon Itacare » So 22. Okt 2017, 09:17

cabof hat geschrieben: Übrigens - so ein Einladungsschreiben kann / muss aber nicht vom BGS akzeptiert werden. Ist kein amtliches Dokument.

.


Eben. Was außer Pass ist Gesetz?
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5390
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 919 mal
Danke erhalten: 1416 mal in 978 Posts

Re: Einladung nach Deutschland

Beitragvon GatoBahia » So 22. Okt 2017, 11:05

Itacare hat geschrieben:
cabof hat geschrieben: Übrigens - so ein Einladungsschreiben kann / muss aber nicht vom BGS akzeptiert werden. Ist kein amtliches Dokument.

.


Eben. Was außer Pass ist Gesetz?

Genau so ist es :!: Zweck des Aufenthalts als touristisch angeben, finanzielle Mittel vorweisen können und ein Ticket für den Rückflug haben :cool: Eventuell noch die Anschrift eines Hotels in der für den Aufenthalt gewünschten Stadt dabei haben, z.B. Kontaktinfo vom Internet drucken #-o
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4943
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1196 mal
Danke erhalten: 562 mal in 454 Posts

Re: Einladung nach Deutschland

Beitragvon José Datrino » So 22. Okt 2017, 12:57

fitness hat geschrieben:
José Datrino hat geschrieben:@fitness: Wenn du ganz modern bist, erstelle ein Facebook Event und lade ihn über die Funktion "Freunde einladen" ein! Telefon ist ein bisschen altbacken! :idea:

Hi,
bescheuerter geht's wohl nicht.
Ich habe höflich angefragt. Kommst dich wohl sehr wichtig vor, mich so bloß zu stellen ?
Ich weiß nicht, wie man ein Einladungsschreiben verfaßt. Das muß ja schließlich einer Behörde vorgelegt werden. auch was das alles beinhalten muß.
Danke
LG


Dann geh halt sterben wenn du selbst die einfachen Dinge im Leben nicht hin bekommst! Nur so eine Idee! :idea:

PS: Einfach fängt bei der Suchfunktion im Forum an und geht weiter über Google! :lol:
Benutzeravatar
José Datrino
 
Beiträge: 149
Registriert: Mo 5. Jun 2017, 20:24
Bedankt: 17 mal
Danke erhalten: 46 mal in 33 Posts

Re: Einladung nach Deutschland

Beitragvon BeHarry » So 22. Okt 2017, 16:54

Itacare hat geschrieben:
cabof hat geschrieben: Übrigens - so ein Einladungsschreiben kann / muss aber nicht vom BGS akzeptiert werden. Ist kein amtliches Dokument.
.

Eben. Was außer Pass ist Gesetz?


Wird aber bei den "Bar-und Geldmittel" angerechnet.

touri mit Einladungsschreiben: da erwartet der BGS´sler ca. 26 Euro Reisemittel pro Tag.
Ohne solches: noch Hotelkosten hinzu, entweder per Reservierung (und Vorauszahlung) oder ca. 52-53 Euro pro Tag.
Genauer Satz wird sich geändert haben - aber es gab auch mal eine seite vom BI dazu (googelt mal wer, bin selbst zu faul dazu. Danke)

@Cabof: warum bekomme ich heuite auf allen seiten, wo Du etwas hier geschrieben hast. solch eine Werbung von sp*rits.de eingeblendet?
Hast Dir heut einen gezwitschert, und vorher nach gegoogelt? Echt komisch.
Berentzen-Pflaumenflöte & Slivovitz-Ersatz, brrrrrr
(oder war das der Webmaster ? :D )
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 979
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 116 mal
Danke erhalten: 114 mal in 92 Posts

Re: Einladung nach Deutschland

Beitragvon cabof » So 22. Okt 2017, 17:33

Hallo BeHarry, ich war heute nicht auf einer Spiritseite - glaube auch nicht, das ich Einfluss auf die gezeigte Werbung habe. Wo ich jetzt schreibe tauchen Bilder von Humanic mit Mode auf, nie danach gegoogelt und oben ein Hinweis für 8% Festgeldzinsen - auch hier nie gegoogelt. So what? Nehme an, das der Admi durch solche Werbeplatzierungen ein Zubrot verdient. Legitim - umsonst ist der Tod.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10002
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1412 mal
Danke erhalten: 1499 mal in 1259 Posts

Folgende User haben sich bei cabof bedankt:
BeHarry

Re: Einladung nach Deutschland

Beitragvon jorchinho » So 22. Okt 2017, 18:12

BeHarry hat geschrieben:
touri mit Einladungsschreiben: da erwartet der BGS´sler ca. 26 Euro Reisemittel pro Tag

hmhh, das ist mir so nicht bekannt. Hatte auch noch kein Mensch an der Einreisekontrolle nach gefragt. In einem normalen Einladungsschreiben steht ja auch, das du für deinen Gast aufkommst...ansonsten, lasst euch datt schmecken, Jungs...
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2170
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 897 mal
Danke erhalten: 465 mal in 349 Posts

Re: Einladung nach Deutschland

Beitragvon BeHarry » So 22. Okt 2017, 18:43

jorchinho hat geschrieben:
BeHarry hat geschrieben:
touri mit Einladungsschreiben: da erwartet der BGS´sler ca. 26 Euro Reisemittel pro Tag

hmhh, das ist mir so nicht bekannt...


Warum muss ich immer für Euch goggeln ?

https://www.auswaertiges-amt.de/DE/Infoservice/FAQ/VisumFuerD/32-Sonstiges.html?nn=350374
Die Höhe der Mittel ergeben sich aus der Art und Länge des Aufenthalts, es gibt hierfür keine festgesetzten Tagessätze
.
Deutschland gibt also schon mal keinen "festen Satz" vor: sie behalten sich somit auch das Recht, ALLE deren Nase ihnen nicht gefällt abzuweisen.

Die Franzosen sagen (für Algerier) momentan: 65 Euro pro Tag, und die Hälfte, wenn sie eine Unterkunft gestellt bekommen (= das berühmt, berüchtigte Einladungsschreiben !!!)
https://alger.consulfrance.org/Les-justificatifs-a-presenter-lors
(près de 65 euros par jour, sauf en cas de prise en charge mentionnée sur une attestation d’accueil, auquel cas les ressources nécessaires s’élèvent à la moitié de ce montant)


auf einer anderen Seite schreiben sie dann aber weider 120 Euro für die visa-freien Länder:
http://www.anafe.org/spip.php?article274
Depuis le 19 juin 2014, la France n’exige plus la réservation d’hôtel comme justificatif d’hébergement obligatoire (JOUE n° C 224/31 du 15 juillet 2014). Celle-ci peut désormais être remplacée par un montant minimal de 120 euros par personne et par jour de séjour en France.


und hier schreibt eine Schweizer seite für die Bedingungen für Belgien:
#50 euro ohne Berherrbergung und
https://www.sem.admin.ch/content/dam/data/sem/rechtsgrundlagen/weisungen/visa/vhb/vhb1-anh18-f.pdf
b) Étranger résidant dans un hôtel
A défaut d'apporter la preuve d'un crédit quelconque, l'étranger doit pouvoir disposer
d'environ 50 euros par jour de séjour envisagé.


und 38 Euro, wenn man "Privat untergebracht wird2:
S'il ne dispose d'aucun crédit financier, il doit pouvoir disposer d'environ 38 euros par
jour de séjour envisagé.


Das wird im Regelfall nur selten kontrolliert - und man drückt auch mal 2 Hühneraugen zu.
Wenn aber da so eine Type ankommt, wo beim Pass schon die Rote Leuchte klingelt, dann wird man plötzlich ganz unkulant streng.
Wundert Euch also nicht, wenn hier irgenwann mal wieder so ein Zuhälter-Thread auftaucht:
Meine Nutte aus Brasilien durfte in Kölle nicht einreisen.... Warum, wie kann ich jetzt den Staat verklagen, hatte voll mit den Einnahmen gerechnet.... und sie hatte sogar einen Wisch von mir dabei.....
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 979
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 116 mal
Danke erhalten: 114 mal in 92 Posts

Re: Einladung nach Deutschland

Beitragvon Itacare » So 22. Okt 2017, 19:18

BeHarry hat geschrieben:
jorchinho hat geschrieben:
BeHarry hat geschrieben:
touri mit Einladungsschreiben: da erwartet der BGS´sler ca. 26 Euro Reisemittel pro Tag

hmhh, das ist mir so nicht bekannt...


Warum muss ich immer für Euch goggeln ?

https://www.auswaertiges-amt.de/DE/Infoservice/FAQ/VisumFuerD/32-Sonstiges.html?nn=350374
Die Höhe der Mittel ergeben sich aus der Art und Länge des Aufenthalts, es gibt hierfür keine festgesetzten Tagessätze
.
Deutschland gibt also schon mal keinen "festen Satz" vor: sie behalten sich somit auch das Recht, ALLE deren Nase ihnen nicht gefällt abzuweisen.......



Nein, das ist kein Recht, nur wischiwaschi, alte Oma beim piseln erschrecken. Das Gesetz kennt kein "gegebenenfalls", "unterUmständen" oder "empfiehlt sich". Oder müsste im Zweifelsfall immer für den "Angeklagten" entscheiden, also sind wir wieder beim wischiwaschi, wäre sinnlos.

Nehmen wir mal an, ich würde in die USA reisen. Und nehmen wir an, der Stempelkönig würde sagen, dein Pass ist gültig, Bedingung erfüllt, aber ich lasse dich trotzdem aus diesem und jenem Grund nicht rein.
Wenn ich dann sage, ja dann muss ich eben zurück, dann habe ich ein Problem, aber er nicht. Und gleichzeitig ist er aus aller Beweispflicht raus, letztlich könnte er behaupten, ich hätte darum gebeten. Kein Gegenbeweis vorhanden.
Wenn ich aber sage, o.k., dann machen wir aber ein schriftliches Protokoll mit Angaben der Gründe, Datum, Uhrzeit, Unterschrift, dann weiß er, dass er ein Problem hat. Stellt euch doch nicht an wie die ersten Menschen.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5390
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 919 mal
Danke erhalten: 1416 mal in 978 Posts

Re: Einladung nach Deutschland

Beitragvon BeHarry » So 22. Okt 2017, 19:29

Itacare hat geschrieben: Oder müsste im Zweifelsfall immer für den "Angeklagten" entscheiden, also sind wir wieder beim wischiwaschi, wäre sinnlos.

Nehmen wir mal an, ich würde in die USA reisen. Und nehmen wir an, der Stempelkönig würde sagen, dein Pass ist gültig, Bedingung erfüllt, aber ich lasse dich trotzdem aus diesem und jenem Grund nicht rein.
....


Ja und, was willst Du jetzt damit sagen ?
Es gibt kein Recht auf Einreise - in keinem land der Erde.

Willst jetzt den US-Stempelkönig verklagen ?
der ist abgesichert.: Deine Nase war nicht ansprechend genug, und du rochst nach Schweiss.

DAS REICHT vollkommen.

Ein tourist hat kein RECHT auf Einreise, sonder er bittet um Einlass.
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 979
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 116 mal
Danke erhalten: 114 mal in 92 Posts

Folgende User haben sich bei BeHarry bedankt:
GatoBahia

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]