Einladung nach Deutschland

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Einladung nach Deutschland

Beitragvon Itacare » So 22. Okt 2017, 19:53

BeHarry hat geschrieben:
Itacare hat geschrieben: Oder müsste im Zweifelsfall immer für den "Angeklagten" entscheiden, also sind wir wieder beim wischiwaschi, wäre sinnlos.

Nehmen wir mal an, ich würde in die USA reisen. Und nehmen wir an, der Stempelkönig würde sagen, dein Pass ist gültig, Bedingung erfüllt, aber ich lasse dich trotzdem aus diesem und jenem Grund nicht rein.
....


Ja und, was willst Du jetzt damit sagen ?
Es gibt kein Recht auf Einreise - in keinem land der Erde.

Willst jetzt den US-Stempelkönig verklagen ?
der ist abgesichert.: Deine Nase war nicht ansprechend genug, und du rochst nach Schweiss.

DAS REICHT vollkommen.

Ein tourist hat kein RECHT auf Einreise, sonder er bittet um Einlass.


Wenn Du Dir das gefallen lässt, dann reicht es natürlich. Bei Dir. Bei mir nicht.
Ich würde den Stempelkönig nach seiner Privatadresse fragen. Und wenn er wissen will, was mich das angeht, würde ich ihm klipp und klar sagen, dass mein Anwalt wissen will, wohin er seine Klage und seine Rechnung senden soll.
Und glaub mir, das habe ich schon mehrmals durchgezogen, nicht in identischen, aber durchaus vergleichbaren Situationen. Und wie durch ein Wunder konnten die sich dann wieder der Gesetzeslage entsinnen.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5390
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 919 mal
Danke erhalten: 1416 mal in 978 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Einladung nach Deutschland

Beitragvon GatoBahia » So 22. Okt 2017, 20:07

Die Zeiten haben sich leider etwas geändert und die Homeland Security ist jetzt der Staat im Staate, sie stehen über dem Gesetz und führen ihre eigenen schwarzen listen :shock: [-X #-o
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4943
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1196 mal
Danke erhalten: 562 mal in 454 Posts

Re: Einladung nach Deutschland

Beitragvon Itacare » So 22. Okt 2017, 20:16

GatoBahia hat geschrieben:Die Zeiten haben sich leider etwas geändert und die Homeland Security ist jetzt der Staat im Staate, sie stehen über dem Gesetz und führen ihre eigenen schwarzen listen :shock: [-X #-o


Das müssen die jetzt nur noch den Richtern beibringen. Die lassen sich nicht verar5chen.. Haben schon andere versucht.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5390
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 919 mal
Danke erhalten: 1416 mal in 978 Posts

Re: Einladung nach Deutschland

Beitragvon cabof » So 22. Okt 2017, 20:33

warum muss ich immer für euch googeln - fragt BHarry und das frage ich mich auch. Habe hier was gefunden:

https://de.wikipedia.org/wiki/Verordnung_(EU)_2016/399_(Schengener_Grenzkodex)

Da es grundsätzlich (weltweit) kein Einreiserecht gibt frage ich mich, ob man überhaupt die Möglichkeit
am Flughafen hat, wenn man nicht reingelassen wird, einen Rechtsbeistand zu nehmen oder gar mit dem Chef
vom Dienst zu sprechen und die Sache ausdiskutieren. Ist die Grenzbehörde überhaupt verpflichtet einen
Grund zu nennen? Das entzieht sich meiner Kenntnis.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10002
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1412 mal
Danke erhalten: 1499 mal in 1259 Posts

Re: Einladung nach Deutschland

Beitragvon Itacare » So 22. Okt 2017, 21:07

Meine Rede Cabof, genau da sind wir bei der Musik. Dafür gibt es bilaterale Abkommen oder Einzelvisum.

Du willst mal nach Indien? Brauchst Du ein Visum. Wird es Dir erteilt, hat der Stempelkönig nix weiter zu melden. Meckert er doch, hast nicht Du ein Problem, sondern er. Davon, dass manche Stempelkönige sich so verhalten, als wären sie die Visumsentscheider, darfst Du Dich nicht beeindrucken lassen, das ist nur Kasperltheater.
Du willst in ein Land, mit dem die EU ein bilaterales Abkommen hat? Der Stempelkönig meckert? Dann fordere ich ihn auf, erst mal das Abkommen auswendig aufzusagen. Kann er es nicht, frage ich ihn, ob sein Vorgesetzter der Gesetzeslage mächtig ist.
Herrgott nochmal, ist euch dieses Obrigkeitsdenken angeboren, oder hat man es euch anerzogen oder eingebläut?
Ich komme aus dem Freistaat Bayern, basta!
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5390
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 919 mal
Danke erhalten: 1416 mal in 978 Posts

Folgende User haben sich bei Itacare bedankt:
Colono

Re: Einladung nach Deutschland

Beitragvon cabof » So 22. Okt 2017, 21:28

Ich persönlich hatte noch nie ein Problem bei einer Einreise irgendwo. In Brasilien würde ich schon mal nachfragen "por que"? Zollkontrollen habe ich aber schon mitgemacht, glimpflich ohne besondere Vorkommnisse : . Mal einen Koffer mit vielen Seidentüchern für eine Bekannte mitgenommen... habe dann gesagt: Ich bin Künstler und mache Seidenmalerei und möchte die schönen Landschaften in BR malen. War dann okay.

Grenzübertritte - wo es im Moment heftig zugeht ist ja die Türkei. Steht bei mir nicht auf der to-visit-Liste, Türkei habe ich in der Keupstrasse :nacht:
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10002
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1412 mal
Danke erhalten: 1499 mal in 1259 Posts

Re: Einladung nach Deutschland

Beitragvon BeHarry » Mo 23. Okt 2017, 01:22

Itacare hat geschrieben:Meine Rede Cabof, genau da sind wir bei der Musik. Dafür gibt es bilaterale Abkommen oder Einzelvisum.

Du willst mal nach Indien? Brauchst Du ein Visum. Wird es Dir erteilt, hat der Stempelkönig nix weiter zu melden. ...


Viel reisen scheinst Du ja nicht: bei Jedem Visaantrag gibt´s kleine Beizettel dazu: auch die Erteilung eines Visa,... bla bla,... gibt Dir keinen Rechtsanspruch, bla bla, sondern, bla bla, wird an der Grenzstelle entschieden.... etc.

Und wenn das Visum erteilt wird, steht es auch gleich NOCHEINMAL dabei.

Kriterien ändern sich ständig, stündlich und auch mal nach Nasenspitze.
ein visa ist eine Vorprüfung, das Dir nur das Recht gibt, an der Grenzstelle auch lieb "um Einlass bitten zu dürfen".

Bei den USA ist es ein wenig eine Ausnahme, weil dort jeder Mensch bestimmte Grundrechte hat, ohne Rücksicht auf deren Herkunft. Daher kann man dort auch Klagen - aber nicht wegen oder gegen die Einreisebestimmungen, bzw. deren Auslegung vom Grenzbeamten, sondern auf die Einhaltung des Grundrechtes.

Aber wie gesagt, das ganze ist im Grunde Pi-pa-po, und wird nur den Nuttenkönig interessieren, wenn sein brasiianisches Lieblingspferdchen zum Dritten Mal (nach Spanien, und Italien) dann auch beim deutschen Grenzbeamten vergeblich aufläuft.

Ein normaler Tourist hat mit so etwas doch im Regelfall kein Problem.
Benutzeravatar
BeHarry
 
Beiträge: 979
Registriert: Mo 26. Jan 2009, 18:29
Wohnort: então saiiii satanas, exorzo-te demonio
Bedankt: 116 mal
Danke erhalten: 114 mal in 92 Posts

Re: Einladung nach Deutschland

Beitragvon Itacare » Mo 23. Okt 2017, 08:18

BeHarry hat geschrieben:............
Viel reisen scheinst Du ja nicht.


Komme schon rein beruflich mehr rum als mir lieb ist.
Wenn jemand an einer Grenze abgewiesen wird - mir noch nie passiert - hat das in aller Regel einen deftigen Grund.
Der wird aber beim Gejammere hier nicht vorgetragen.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5390
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 919 mal
Danke erhalten: 1416 mal in 978 Posts

Re: Einladung nach Deutschland

Beitragvon Colono » Mo 23. Okt 2017, 13:24

Itacare hat geschrieben:Komme schon rein beruflich mehr rum als mir lieb ist.
Wenn jemand an einer Grenze abgewiesen wird - mir noch nie passiert - hat das in aller Regel einen deftigen Grund.


Bisher hat es mich abgehalten die Brasilanische Staatsangehörigkeit anzunehmen obwohl ich ein Anrecht darauf hätte. Denn glaub mir, in diesem Fall würden sie nicht lange fackeln um ein Eksempel statuieren zu können und so jemand von seinem eigenen Staatsgebiet (Bayern) aus- bzw. abzuweisen, sollten sie es spitz kriegen. Ich hätte natürlich die Möglichkeit dagegen vor dem Bayrischen Verfassungsgericht zu klagen, aber das Ergebnis steht leider im Vornherein schon fest. Auf der einen Seite stehen vom Volk angenommene Verfassungen auf der anderen Seite ein Besatzungsrecht. Fragt sich was der Einzelne akzeptiert.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2365
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 658 mal
Danke erhalten: 708 mal in 522 Posts

Re: Einladung nach Deutschland

Beitragvon cabof » Mi 8. Nov 2017, 12:39

Hallo fitness, habe Dir eine PN geschickt und nochmals für alle Interessierten bezügl. Einladungsschreiben

https://www.hajosiewer.de/einladungsschreiben-fuer-brasilianische-staatbuergerinnen/

ein Musterbrief. Bei Reiseversicherung unter "Incoming Versicherung" googeln. Pers. glaube ich, das die
Hanse-Merkur und die Würzburger am günstigsten sind. Mag mich täuschen.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10002
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1412 mal
Danke erhalten: 1499 mal in 1259 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]