Einladungsschreiben für Vitem IV (Carta Convite)

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Einladungsschreiben für Vitem IV (Carta Convite)

Beitragvon DanielTierbs » Fr 18. Mär 2016, 11:35

Hallo ihr Lieben,

ich bin gerade dabei, das Visum für mein 5-Monatiges Praktikum zu organisieren. Leider kamen erstmal alle Dokumente zurück, da der Termo de Compromisso mit meiner deutschen Uni in Verbindung mit dem Termo Aditivo des Betreuers der brasilianischen Uni nicht akzeptiert wurde und ich nun am rotieren bin, dass der Vertrag nun richtig aufgesetzt wird. Außerdem wird indirekt drauf bestanden, dass die Unterschriften in Brasilien beglaubigt werden.

Jedoch geht es mir erstmal um das Einladungssschreiben, da das Unternehmen, wo ich Prakikum machen, so etwas noch nie ausgestellt hat und ich trotz intensiver Google Suche (auf Deutsch, Portugiesisch und Englisch) kein Beispiel oder Vorlage gefunden habe. Auf der Seite des Konsulates in Berlin steht nur "Einladungsschreiben des brasilianischen Unternehmens, auf Portugiesisch (in Kopie), in dem die Dauer des Praktikums und die Tätigkeit(en) während des Praktikums angegeben sind;"

Hat jemand damit Erfahrung gemacht bzw. kennt jemanden der jemanden kennt der weiß wie so ein Schreiben auszusehen hat? Müssen irgendwelche Formalien eingehalten werden oder langen die o.g. Angaben mit Briefkopf des Unternehmens?

Obrigado

Daniel
Benutzeravatar
DanielTierbs
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 8. Dez 2015, 16:38
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 2 mal in 1 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Einladungsschreiben für Vitem IV (Carta Convite)

Beitragvon sonhador » Fr 18. Mär 2016, 12:04

Dann kuck mal hier unter Service :

https://www.hajosiewer.de/
Benutzeravatar
sonhador
 
Beiträge: 193
Registriert: Fr 23. Jul 2010, 21:40
Wohnort: am schönen Meer im Nordosten
Bedankt: 171 mal
Danke erhalten: 61 mal in 48 Posts

Re: Einladungsschreiben für Vitem IV (Carta Convite)

Beitragvon Regina15 » Fr 18. Mär 2016, 13:45

DanielTierbs hat geschrieben:ich bin gerade dabei, das Visum für mein 5-Monatiges Praktikum zu organisieren. Leider kamen erstmal alle Dokumente zurück, da der Termo de Compromisso mit meiner deutschen Uni in Verbindung mit dem Termo Aditivo des Betreuers der brasilianischen Uni nicht akzeptiert wurde und ich nun am rotieren bin, dass der Vertrag nun richtig aufgesetzt wird. Außerdem wird indirekt drauf bestanden, dass die Unterschriften in Brasilien beglaubigt werden.

Unsere Tochter hatte damals einen Vertrag, indem etwa folgendes vorkam:

Vereinbarung über einen Praktikumsaufenthalt bei.... in ...

Vermittelt von:

Praktikant/in:

Durchgeführt bei...
Ansprechpartnerin: (Hier muss der Name des Betreuers hin)

[b]Gegenstand der Vereinbarung[/b]:
(Zeitraum und die Arbeit die durchgeführt werden soll wird hier beschrieben)


Lebenshaltung, Unterkunft, Reisekosten, Versicherung

dann folgen die Unterschriften mit Stempel falls vorhanden
vom Praktikanten und der Betreuerin

Die Betreuung muss durch ein anerkanntes Institut in Brasilien erfolgen. Am besten beim Konsulat selber vorbeifahren, bei unserer Tochter wollte man zunächst das Visum nicht ausstellen, weil das Institut keine bekannte Universität war, auf unseren Einspruch hin (Praktikum wurde von der deutschen Uni initiiert) ging die Dame nach hinten und befragte einen Vorgesetzten, der dann mehr wusste.
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 862
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1187 mal
Danke erhalten: 499 mal in 301 Posts

Re: Einladungsschreiben für Vitem IV (Carta Convite)

Beitragvon DanielTierbs » Fr 18. Mär 2016, 14:41

Also so ist der Stand der Dinge:

Eckdaten: Der Praktikumsbetrieb ist in Florianopolis, der Betreuende Professor, den mir mein Professor an meiner Fakultät in DE vermittelt hat, ist an der UFSC.

Das brasilianische Konsulat in Berlin hatte mir gestern alle meine Dokumente wegen Unvollständigkeit zurückgeschickt und ist mit dem Termo de Compromisso nicht einverstanden. Da das Praktikum mehr als 120 Tage dauert, wird gefordert, dass im Termo de Compromisso der Verantwortliche der Brasilianischen Universität steht und von diesem auch unterschrieben wird und NICHT von der Deutschen Hochschule. Ich hatte einen Termo Aditivo des Professors aus Brasilien auf dem der Betreuer der Brasilianischen Hochschule unterschrieben hatte und ebenso die Daten für das Praktikum drin stehen.
Der Termo Aditivo wurde als nicht notwendig deklariert.

Mein Professor hatte das so organisiert bzw. hat den Termo de Compromisso so als Vorlage eingestellt und letztes Jahr hat auch eine Studentin aus dem Höheren Matrikel das Visum damit bekommen, allerdings über München.
Scheinbar wurden zwischenzeitlich aber die Regeln verschärft.

Ich habe alle Beteiligten nun Kontaktiert, da der Vertrag nun so abgeändert werden muss, dass der Professor an der UFSC, der Betrieb und ich unterschreiben.

Es wird auch drauf hingewiesen, dass die Unterschriften in Brasilien beglaubigt worden sein sollten, also vom Betrieb UND vom Professor?

Das Einladungsschreiben hatte ich als "Formulario de Registro" geschickt, in dem drin stand "Será garantido um lugar de estágio para o primeiro semestre de 2016 ao estagiário ..." was aber so auch nicht akzeptiert wurde.

LG Daniel
Benutzeravatar
DanielTierbs
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 8. Dez 2015, 16:38
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 2 mal in 1 Post

Re: Einladungsschreiben für Vitem IV (Carta Convite)

Beitragvon Regina15 » Fr 18. Mär 2016, 17:20

Ich drücke dir die Daumen, willkommen im Bürokratiedschungel Brasiliens. Unsere Tochter hat das Visum über Berlin erhalten. Ich würde immer selber hinfahren, damit man Erklärungen abgeben kann und nicht einfach aussortiert wird. Nicht alle Angestellten bei der Botschaft denken mit, es geht nach einem Schema und wer etwas abweicht fällt heraus.
Richtig ist wohl, dass die Unterschrift des Leiters bzw. Direktors in Brasilien notwendig ist. Unsere Tochter machte 2013 das Praktikum und benötigte keine Beglaubigung der Unterschriften.
Lediglich ihre Unterschrift, die des Betriebes und der Betreuerin, die gleichzeitig die Direktorin war.


Auch beim Studentenvisum unserer anderen Tochter wollte Berlin die Unterschrift des Direktors der Uni, ein Studienplatznachweis reichte nicht. Das Sekretariat weigerte sich die Unterschrift einzuholen, der Direktor befasse sich nicht mit solchen Dingen. Letztendlich hat sie es geschafft das Visum zu erhalten auch ohne die Unterschrift des Direktors. Es ist ein ewiger Kampf. Ohne Visum kein Studienplatz, aber ohne Studienplatz kein Visum! Ich bin froh, dass das nun vorbei ist. Die Katze beißt sich in den Schwanz und es wird nichts abgestimmt, jeder kocht sein Süppchen und ist am wichtigsten.
Ich wünsche dir viel Erfolg!
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 862
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1187 mal
Danke erhalten: 499 mal in 301 Posts

Folgende User haben sich bei Regina15 bedankt:
DanielTierbs

Re: Einladungsschreiben für Vitem IV (Carta Convite)

Beitragvon DanielTierbs » Fr 18. Mär 2016, 19:06

Danke Regina, da meine Uni leider keine Ausnahme macht und ich bisher der Zweite der Fakultät bin der in Brasilien sein Praktikum macht, muss ich 20 Wochen machen. 4 Monate oder gar 3 sind nicht akzeptiert. Bei meiner Mitstudentin letztes Jahr hatte alles noch geklappt, dieses Jahr fordert das Konsulat in München gar eine Immatrikulation in Brasilien.

Habe heute eine Mail des Professors der UFSC bekommen:

"schickt mir die entsprechend geänderte Vereinbarung, ich unterschreibe sie und gehe damit ggfs. eben zum Cartório und lass sie beglaubigen.
ALLES WIRD GUT
Abraço
Werner"

Erstmal positiv denken ;-)

LG Daniel


Regina15 hat geschrieben:Ich drücke dir die Daumen, willkommen im Bürokratiedschungel Brasiliens. Unsere Tochter hat das Visum über Berlin erhalten. Ich würde immer selber hinfahren, damit man Erklärungen abgeben kann und nicht einfach aussortiert wird. Nicht alle Angestellten bei der Botschaft denken mit, es geht nach einem Schema und wer etwas abweicht fällt heraus.
Richtig ist wohl, dass die Unterschrift des Leiters bzw. Direktors in Brasilien notwendig ist. Unsere Tochter machte 2013 das Praktikum und benötigte keine Beglaubigung der Unterschriften.
Lediglich ihre Unterschrift, die des Betriebes und der Betreuerin, die gleichzeitig die Direktorin war.


Auch beim Studentenvisum unserer anderen Tochter wollte Berlin die Unterschrift des Direktors der Uni, ein Studienplatznachweis reichte nicht. Das Sekretariat weigerte sich die Unterschrift einzuholen, der Direktor befasse sich nicht mit solchen Dingen. Letztendlich hat sie es geschafft das Visum zu erhalten auch ohne die Unterschrift des Direktors. Es ist ein ewiger Kampf. Ohne Visum kein Studienplatz, aber ohne Studienplatz kein Visum! Ich bin froh, dass das nun vorbei ist. Die Katze beißt sich in den Schwanz und es wird nichts abgestimmt, jeder kocht sein Süppchen und ist am wichtigsten.
Ich wünsche dir viel Erfolg!
Benutzeravatar
DanielTierbs
 
Beiträge: 7
Registriert: Di 8. Dez 2015, 16:38
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 2 mal in 1 Post


Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]