Einreise Brasilien

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Beitragvon Severino » Di 19. Dez 2006, 09:12

Was haben eigentlich die PF´s bei der Einreise für ein Arroganz-Problem?
Ich komm da prinzipiell immer mit einem netten "bom dia" an und kriege ausser einem mürrischen Gesicht nix zurück. JEDESMAL. Eine Weile habe ich es noch weiterversucht, wollte sehen, ob das echt prinzipiell so ist....
Wer Brasilien kennt und auch schon mit diversen functionarios auf verschiedenen Ämtern zu tun hatte, der kennt das ja nicht nur von den Beamten der PF bei der Einreise.....
Und das ist es eben. ER ist Jemand. Er hat einen Job, eine Position, fast schon ein bisschen Macht. Alle anderen sind da os povos....
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon sefant » Do 21. Dez 2006, 21:52

Severino hat geschrieben:
Was haben eigentlich die PF´s bei der Einreise für ein Arroganz-Problem?
Ich komm da prinzipiell immer mit einem netten "bom dia" an und kriege ausser einem mürrischen Gesicht nix zurück. JEDESMAL. Eine Weile habe ich es noch weiterversucht, wollte sehen, ob das echt prinzipiell so ist....
Wer Brasilien kennt und auch schon mit diversen functionarios auf verschiedenen Ämtern zu tun hatte, der kennt das ja nicht nur von den Beamten der PF bei der Einreise.....
Und das ist es eben. ER ist Jemand. Er hat einen Job, eine Position, fast schon ein bisschen Macht. Alle anderen sind da os povos....


Ja sicher, aber das sind echt die mit Abstand schlimmsten.

Dagegen sind ja selbst die Beamten in München richtige Herzchen :wink:
Beleeeza
Benutzeravatar
sefant
 
Beiträge: 1094
Registriert: Mi 4. Mai 2005, 02:13
Wohnort: Münster/Belo Horizonte
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 127 mal in 88 Posts

Beitragvon Gunni » Fr 22. Dez 2006, 00:20

Du mußt denen vorab nur ein kleine "Spende" geben und schon wird aus dem :x ein :lol: und du hast einen Service, wie du Ihn nur aus dem "Burj Al'Arab" in Dubai kennst (7 Star Hotel) - vielleicht liegts an der zu geringen "Spendenbereitschaft" - in manchen Ländern soll ja gerade Geiz ziemlich geil sein - das sieht man nicht so gerne in Brasilien :wink:
Benutzeravatar
Gunni
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 16:07
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 64 mal in 41 Posts

Beitragvon Boli » Fr 22. Dez 2006, 01:48

Ich würde mich nicht trauen ein Beamter der Paßkontroll ein kleine "Spende" zu geben. Um Dir es zu zeigen mit wem Du sprichst, er würde Dich für ein paar Tage ins Gefängnis schicken. Vielleicht, danach, ist Deiner Geldbörse sowieso leer.

Ich habe hier schon ein paar Mal gesagt und ich wiederhole: Ihr, Deutscher, Österreicher und Schweizer, seid zu naive und unterschätzt die Brasilianern, sowohl Frauen wie Männer. Wenn ich solche Sache, wie oben, lese oder noch schlimmer, dass manche Leute hier ein Zimmer in eine pousada auf der favela buchen - Nervenkitzel oder? - ich denke: Ist das naivität, dummheit oder arroganz?
Leute, seid Ihr noch zu retten?

Wie Severino gesagt hat, diese Beamter füllen sich machtvoll, sie denken, dass sie WER sind, aber hintern den Uniforn steckt nur "eine flasche leer". Sie verwechseln "fazer-cara-de-quem-comeu-e-não-gostou" mit Seriosität und Kompetenz. So haben sie von ihren Chefs - Chefs in BR sind sehr arrogant! - gelernt und so machen sie weiter.
Benutzeravatar
Boli
 
Beiträge: 744
Registriert: Do 21. Sep 2006, 10:31
Wohnort: Deutschland
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Beitragvon Severino » Fr 22. Dez 2006, 09:40

Oi Boli,
da hast Du vollkommen recht. Den Führungsstil europäischer Manager in Brasilien einführen zu wollen ist wohl absolut lächerlich. Brasilien funktioniert noch nach dem "alten" Muster: Authorität. Jeder der schonmal einen Handwerker im Haus hatte - oder sonst einen Auftrag zu vergeben hatte, der weiss das. Auch viele Frauen erwarten in Brasilien, dass der Mann sagt wo es langgeht. Da können die emanzipierten Frauen mich jetzt steinigen - es ist aber so. Daran scheitern auch viele binationale Ehen, weil der europäische Mann für die Brasilianerin wie ein Waschlappen erscheint.
P.S.: Das mit der Pousada in der Favela muss ich auch etwas belächeln, denn das was hier Favela genannt wird ist ja eigentlich gar keine mehr. Es müsste wohl eher Armensiedlung oder Barackenviertel heissen. Ich bin sicher, wenn der eine oder andere Tourist Mal in eine echte Favela läuft wird aus dem Nervenkitzel ganz schnell Hosenscheissen. Aber mit Sicherheit wird ein Gringo aus eine echten Favela nicht mehr lebend rauskommen. Das ist eher sowas wie die Armut anschauen - wie die Tiere im Zoo. Danach fährt man nach Hause und sagt: Hey, ich bin ein geiler Typ! Ich war in einer Favela in Brasilien....
P.P.S.: Das mit der Spende würde ich auch nicht versuchen. Das geht gerade am Flughafen ganz sicher in die Hose!
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Beitragvon Gunni » Fr 22. Dez 2006, 09:58

Ola...Boli....glaub du hast mich missverstanden :lol: - "spenden" läuft sicherlich nicht so, daß du bei der Einreise vor allen Passagieren nen 50er rauspackst und in die PF-Sparbüchse tust :lol:

Aber da du ja selbst weißt, wie sehr die PF'ler Einen auf "möchtegern" machen und Macht demonstrieren wollen, wo keine ist, denke ich, bist du Insider und weißt, wie das zu verstehen ist - Severino bringt es mal wieder auf den Punkt mit der Authorität :wink:

Nichts für ungut - ich wünsch euch allen noch schöne Weihnachten :P
Benutzeravatar
Gunni
 
Beiträge: 658
Registriert: Mo 7. Aug 2006, 16:07
Bedankt: 22 mal
Danke erhalten: 64 mal in 41 Posts

Beitragvon Boli » Fr 22. Dez 2006, 14:13

Kein Mensch sollte etwas "Spenden", es fördert nur die Korruption. In meinen fast 56 Lebensj. habe ich kein einziges Mal etwas an Behörde oder Privatfirma "gespendet", ob Ihr glaubt oder nicht. Und man kann auch ohne "zu spenden" leben!
Dass man sich mit 1 Stückchen Mon Cherie (für kleinigkeit) bis maximal 1 Flasche Wein (nicht über € 5,-) für eine wirklich unerwartet Service (quebrou um galhão enorme) bedankt, sehe ich nicht als "Spende". Aber mehr als € 5,- würde ich nicht geben. Und Bargeld sowieso NIE!!!

Corrupção tem fim? Bitte, bitte, hier lesen.
http://arruda.rits.org.br/notitia1/serv ... rnal=atual


Über die pousada auf der favela, es gibt wirklich eine, aber ich würde dort nicht wohnen wollen. Wer garantiert für die Sicherheit, die Banditen? Und wenn man auf der falsch Strassenseite ist, heißt es einfach Pech gehabt?
Ich glaube kaum, dass ein seriöser deutsche Reiseveranstalter würde jemand dort schicken, nicht mal als Abenteuerreise, das Risiko wäre zu gross.
Ich bin im Land geboren und habe dort sehr lang gelebt, ich hatte genug Nervenkitzel gehabt. Vielleicht die Westeuropäer brauchen das. Dann, viel Spaß!
Wer googelt, der findet:
http://www.google.de/search?as_q=pousad ... afe=images
Benutzeravatar
Boli
 
Beiträge: 744
Registriert: Do 21. Sep 2006, 10:31
Wohnort: Deutschland
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 10 mal in 9 Posts

Beitragvon Bananajoe » Mi 8. Aug 2007, 19:37

Hallo,

es ist doch einfach, in Brasilien einzureisen. Gestern bin ich problemlos in Brasilien eingereist!

Man braucht nur das Einreiseformular richtig auszufuellen, schon geht es. Die Passnummer findet man an der Fusszeile des Reisepasses, es war auch fuer mich nicht nervig gewesen, war einfach.

Auch die Nummer des Fluges ist einzutragen, ist auf dem Flugticket zu finden.

Richtig und vollstaendig ausgefuellt, hat man keinerlei Probleme mit der PF. Die PF hat mich anstandslos durchgelassen, alle Papiere okay. Aber alles ist in Portugiesisch und Englisch ist das Formular. Nuetzlich sind natuerlich die Portugiesisch-Grundkenntnisse.

Wenn man privat Freunde in Brasilien besucht, kann man ja auch als Tourist einreisen.

Gruss
Bananajoe
Benutzeravatar
Bananajoe
 
Beiträge: 154
Registriert: Mi 31. Jan 2007, 09:07
Wohnort: Hamburg/Lucianópolis SP
Bedankt: 13 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Vorherige

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]