Einreise mit Maschinenteilen

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Re: Einreise mit Maschinenteilen

Beitragvon Scar666 » So 20. Jul 2014, 15:53

Also kann man im Prinzip nicht anderes machen als mit 2 oder drei Leuten rüber, die gekauften Sachen auseinanderbauen und auf die Koffer verteilen und dann mit nur einem Koffer oder zwei versuchen durch den Zoll zu kommen...klasse....das ätzt....Schade eigentlich. Die MAschinenteile die wir benötigen sind hier ca. um das 30 fache teurer...das muss man sich erstmal auf der Zunge zergehen lassen... Falls man erwischt wird was blüht einem dann ? Strafzahlung ?
Benutzeravatar
Scar666
 
Beiträge: 75
Registriert: So 29. Jul 2012, 23:08
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 16 mal in 12 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Einreise mit Maschinenteilen

Beitragvon cabof » So 20. Jul 2014, 16:04

Geht nich klar hervor.... brauchst Du das Teil persönlich für Deine Aktivitäten oder bist Du für eine Firma tätig? Sollte sich das offiziell um eine Firma handeln, sollen die sich mit den Formalitäten rumschlagen.. ansonsten halt versuchen, viel Glück.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10049
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1421 mal
Danke erhalten: 1514 mal in 1271 Posts

Re: Einreise mit Maschinenteilen

Beitragvon Scar666 » So 20. Jul 2014, 16:22

WEnn doch die "Rechnung" auf mich persönlich ausgestellt ist und nicht auf die Firma dann ist doch für meinen eigenbedarf...dann ist doch eh alles Wumpe.
Benutzeravatar
Scar666
 
Beiträge: 75
Registriert: So 29. Jul 2012, 23:08
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 16 mal in 12 Posts

Re: Einreise mit Maschinenteilen

Beitragvon Scar666 » So 20. Jul 2014, 17:59

Wie sieht das ganze denn mit Dienstleistungen aus ? Ich würde einen kleinen "Laden" RICHTIG in Deutschland anmelden, der die Teile ankauft und "repariert" dann rüber nach Deutschland "reparieren" und dann mitsamt der Teile im Koffer und ner Rechnung von mir rüber nach Brasilien. Dann stell ich denen immer so 20€ plus Steuer in Rechnung , das bezahlen sie dann normal auf mein Konto und das Geld kann dann wieder für neue Teile kaufen in Deutschland genutzt werden. Dann nur jährlich ne Steuererklärung machen für DE ...nett bezhalen und lächeln und das wars.....wäre noch so meien Idee. So kann man dem Zoll dann vorgaukeln, dass die Teile ja schon in Brasilien gekauft wurden und die nur ür die Reparatur in Deutschland waren.Was wollen die denn mich für Dienstleistungen versteuern ?
Benutzeravatar
Scar666
 
Beiträge: 75
Registriert: So 29. Jul 2012, 23:08
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 16 mal in 12 Posts

Re: Einreise mit Maschinenteilen

Beitragvon BrasilJaneiro » So 20. Jul 2014, 18:45

Scar666 hat geschrieben:Wie sieht das ganze denn mit Dienstleistungen aus ? Ich würde einen kleinen "Laden" RICHTIG in Deutschland anmelden, der die Teile ankauft und "repariert" dann rüber nach Deutschland "reparieren" und dann mitsamt der Teile im Koffer und ner Rechnung von mir rüber nach Brasilien. Dann stell ich denen immer so 20€ plus Steuer in Rechnung , das bezahlen sie dann normal auf mein Konto und das Geld kann dann wieder für neue Teile kaufen in Deutschland genutzt werden. Dann nur jährlich ne Steuererklärung machen für DE ...nett bezhalen und lächeln und das wars.....wäre noch so meien Idee. So kann man dem Zoll dann vorgaukeln, dass die Teile ja schon in Brasilien gekauft wurden und die nur ür die Reparatur in Deutschland waren.Was wollen die denn mich für Dienstleistungen versteuern ?


such dir einen guten Importeur. Das spart Zeit und Geld.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4606
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 50 mal
Danke erhalten: 688 mal in 544 Posts

Re: Einreise mit Maschinenteilen

Beitragvon Itacare » So 20. Jul 2014, 19:13

Scar666, wie groß und schwer sind die Teile eigentlich?
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5407
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 924 mal
Danke erhalten: 1423 mal in 982 Posts

Re: Einreise mit Maschinenteilen

Beitragvon Trem Mineiro » So 20. Jul 2014, 19:22

Wenn das Ding für dich ist und die Rechnung oder Quittung auf deinen Namen ausgestellt ist und glaubwürdig aussieht, der Wert nicht über 3000 US$ (oder waren es Reais?), du die Ware im Roten Kanal deklariert hast ist alles ok, du Zahkst deine 60-70% Einfuhrkosten und bist durch.
Wenn der Zöllner deinen Angstschweiß riecht oder er pingelig ist dann wird er versuchen unter dem Rechnungskopf die Firma zu lokalisieren, dort den Preis der Ware zu erfahren und die Angaben bestätigt finden oder nicht. Du wirst aufgefordert, da kräftig mitzuarbeiten. Wenn der Zöllner damit nicht klarkommt oder sich nicht sicher ist, wird er die Ware nicht freigeben, sondern zum Heimatzollamt an deinem Wohnort schicken. Dort kannst du dann mit den Jungens weiter diskutieren, monatelang. Solange wie du deren Forderung nach Infos oder Zoll nicht erfüllst bleibt die Ware gesperrt.
Ich hab das für ein Maschinenteil eines Gebläses, ein 6 kg schwerer Stellmotor, Wert über 3.000 US$, aber für 2.500 deklariert, erlebt. Haben das später im Zollamt Ipatinga unseres Kunden Usiminas, der wahrlich Einfluss dort hat, mit dessen Hilfe nach der Methode von BrasilJaneiro geregelt. Aber wir brauchten das Teil, war am Gebläse kaputt und ein Richtmeister (ohne Arbeitsvisum) hatte das mitgebracht. Daher konnten wir das auch nicht als „Werkzeug“ deklarieren, weil Touristen sowas nicht mitbringen.
Brasilien ist halt nicht einfach, aber das wirst du ja selber wissen. Früher ist vieles gelaufen, was heute nicht mehr geht. Inzwischen wird aus Sicherheitsgründen sehr viel durchleuchtet und sei es in Frankfurt. Haben die Zweifel, dass das Gepäck nicht koscher ist (wenn auch sicher) gibt’s einen Sticker für die Kollegen in Brasilien. Aber auch die durchleuchten heute kräftig. Vieles von dem was ich früher gedankenlos gemacht habe, würde ich heute nicht mehr machen. Das größte waren 2 Gas-Stoßdampfer 80 c, lang, die wurden auch beim Durchleuchten gefunden, aber mit der Erklärung Amorcedores (kannte das Wort vorher nicht) kam ich dann durch, normale sind ja nicht so teuer, aber die schon.

Man kann ja auch mal Glück haben

Gruß
Tiradentes

Ich hab den Betrag vor den letzte "Ideen" geschrieben, wobei ich das alles langsam nicht mehr so ernst nehmen.
Die Zöllner machen mit dir was sie wollen, wenn sie denn wollen, und die haben alle Rechte, bis hin zur Schätzung des Wertes. Diese Dienstleistungsvariante ist auch quatsch, wenn du ein repariertes Teil einführst muss du vorher die temporäre Ausführ anmelden. Und grade bei gebrauchten Teilen wissen die genau, dass die Werte manipuliert sind, da schauen sie noch strenger und wie gesagt, zum Schluss schätzen sie. Und für Dienstleistungen sind wieder Genehmigungen von INPI erforderlich, darauf 15+10 % Steuer.

Wie da jemand schrieb, das ist was für Profis, klar und kostet einiges, aber dafür kann man ja auch Waren und Teile in Brasilien zum Schweine-Preis weiterverkaufen. Das macht jeder und darum ist Brasilien so teuer und weiterhin ein Entwicklungsland. Gut für Goldgräber mit Mut zum Risiko.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Einreise mit Maschinenteilen

Beitragvon Scar666 » So 20. Jul 2014, 19:37

Und was ist wenn ich vorgebe ein Techniker zu sein der aus Deutschland kommt und die Teile "brauche" um Maschinen zu reparieren? Jeder Techniker der hierher beordrdert wird nach Brasilien und aus Deutshcland kommmt muss ja nunmal sein Werkzeug und seine Ersatzteilemitbringen und die Berechtigung hierzubleiben habe ich ja auch.
Benutzeravatar
Scar666
 
Beiträge: 75
Registriert: So 29. Jul 2012, 23:08
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 16 mal in 12 Posts

Re: Einreise mit Maschinenteilen

Beitragvon Trem Mineiro » Mo 21. Jul 2014, 06:53

Oi Scar
das genau hab ich doch in meinem Fall beschrieben, da werden sie erst recht misstrauisch und prüfen die Dokumentation, Rechnung Ursprungszeugnis etc., die du mit hast. Und dann ist es natürlich automatische gewerbliche Einfuhr. Und die nächste Frage?: Aha, arbeiten hier, wo ist die Arbeitserlaubnis?

Aber es nützt nichts, hier was zu konstruieren, ist doch alles Spekulation. Es hängt alles von der Tagesform des Zöllners ab und auch vom Glück. In der Regel sind die Leute ehr zugeknöpft und lassen nicht mit sich reden (wenn der Chef im Hintergrund zuschaut. Da gilt es prinzipientreue zu zeigen.

Mach's einfach, nimm Geld und Zeit mit und berichte uns.

Gruß
Tiradentes
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Einreise mit Maschinenteilen

Beitragvon Scar666 » Mo 21. Jul 2014, 11:03

MAl sehen, wird warcheinlich eine gewisse Zeit gut gehen und dann irgendwann kontrollieren sie mich mal und meine Firma muss dann ne strafe zahlen wenn sie die Teile haben wollen....hoffentlich gibts da keine sonstigen Strafen. Ich werde berichten.

Bis bald und ich werde berichten.
Benutzeravatar
Scar666
 
Beiträge: 75
Registriert: So 29. Jul 2012, 23:08
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 16 mal in 12 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]