Einreise/ Problem 180 Tage

Fragen & Tipps von/für Brasilienneulinge in Sachen Ein- und Ausreise, Visa, Geld, Sicherheit, Gesundheit, Essen & Kontaktaufnahme

Re: Einreise/ Problem 180 Tage

Beitragvon ESMERALDAS » Fr 25. Jul 2008, 12:45

Amazém hat geschrieben:
Cabeçudo hat geschrieben:Meinen Erfahrungen nach ist das Visaproblem gar nicht sooo schlimm...

... dann wieder rein (mit 2tem Reisepass, dass ist der Trick dabei!!!). Wieder nach 90 Tagen Visum verlängern und letztendlich ab nach good old Germany.

Schöne Grüße


Komisch, es scheint jede Menge zu geben, die einen zweiten Reisepaß haben, wie haben diese es wohl den Behörden erklärt? Wenn mit der Lüge, Paß verloren, kann es sein (in unseren neuen Zeitalter der Vernetzungen), dass man wegen einem eigenen gestolenen Paß ins Gefängnis wandern muß.....bis man alles aufgeklärt hat....


Der "Trick" mit dem zweitem Pass funktioniert nicht mehr, im brasilianischen Rechner sind die Daten personenbezogen gespeichert; nicht von der Passnummer abhaengig. Schaut den netten Damen und Herren bei der Einreise doch mal auf den Monitor: Alles drin - zumindest bei mir seit 2007 - einfach nett und freundlich bleiben (die sind doch nicht von den Grenzkontrolltruppen der DDR geschult!).
EU AJUDO A CONSTRUIR UM BRASIL MELHOR !
Benutzeravatar
ESMERALDAS
 
Beiträge: 293
Registriert: Do 24. Jul 2008, 16:57
Wohnort: Global Playa
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 49 mal in 34 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Einreise/ Problem 180 Tage

Beitragvon Cabeçudo » Fr 25. Jul 2008, 13:03

Man muss ja nicht immer vom Schlimmsten ausgehen. Ich habe gegenüber dem Bürgeramt zumindest mit (fast) offenen Karten gespielt...

Ich habe die Situation erläutert, dass ich ein Visum für Brasilien beantrage. Da es sich um ein außergewöhnliches Visum handle, wäre mit einer sehr langen Bearbeitungszeit zu rechnen (was auch stimmte) und dass mein Pass in dieser Zeit beim brasilianischen Konsulat festsitzen würde... ICh habe ihnen aber auch erzählt, dass ich unbedingt noch in die Staaten reisen müsste, um Familienangehörige zu besuchen... So wurde mir dann regulär ein zweiter Reisepass ausgestellt.

Die Dame beim Bürgeramt sagte auch, dass es schon öfterst vorkommt, dass Leute zwei Reisepässe haben. Ganz besonders die jenigen, die viel im Nahen Osten reisen müssen. Da es nicht besonders gut ankommt, regelmäßig von Palästina nach Israel zu reisen, haben sich viele Geschäftsleute, etc. zwei Reisepässe machen lassen, um Schwierigkeiten zu vermeiden.

Ob das mit den zwei Reisepässen jetzt nicht mehr geht, kann ich nicht beurteilen. Anfang 2007 war dieses Verfahren allerdings noch erfolgreich...

Ansonsten schließe ich mich aber den anderen an. Die am Schalter sind wirklich keine Ungeheuer und im Normalfall sollte es nicht zu schwierig sein wieder einzureisen...
Benutzeravatar
Cabeçudo
 
Beiträge: 57
Registriert: Fr 11. Jul 2008, 15:29
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 6 mal in 5 Posts

Re: Einreise/ Problem 180 Tage

Beitragvon Trem Mineiro » Fr 25. Jul 2008, 19:03

Cabeçudo hat geschrieben:Ob das mit den zwei Reisepässen jetzt nicht mehr geht, kann ich nicht beurteilen. Anfang 2007 war dieses Verfahren allerdings noch erfolgreich...
Ansonsten schließe ich mich aber den anderen an. Die am Schalter sind wirklich keine Ungeheuer und im Normalfall sollte es nicht zu schwierig sein wieder einzureisen...


Oi Gente
wenn man eine Seite zurückblättert, kann man lesen, dass dass mit dem nett sein (was für mich eine Selbstverständlichkeit ist) nicht mehr viel nützt. Wenn der Beamte vom Computer auf die Tage-Überschreitung aufmerksam gemacht wird, muss er von seinem Chef die Freigabe bekommen, euch in begründeten Ausnahmefällen doch hineinzulassen. Da braucht man schon Argumemte, dass er euch überhaupt zu seinem Chef vorläßt. Und wenn ihr den überzeugt gibt's ein Visum für 8 oder 10 Tage. Und er wird auch eure finanziellen Mittel etc. prüfen. Bitte denkt auch daran, daß seit der Spanien-Krise die PF angewiesen ist, genau zu kontrollieren und alles was geht, zurückzuschicken, wie es auch die Schengenländer rigoros machen.

Für die Zeitpass-Besitzer, für dessen Erlangung es übrigens viele Gründe gibt, einen legal zu beantragen: habt ihr mal gesehen wie lange euer Zweitpass gültig ist? Daran erkennt man Zweitpässe, dass ist wohl Standard. Und schauen sie erst recht nach (Wenn sie keinen Computer haben)
In Brasilien nützt es sowieso nichts, weil die Daten personenbezogen gespeichert sind, die wissen längst, das ich 2 Pässe habe.

Gruß
Manfred
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Einreise/ Problem 180 Tage

Beitragvon cabof » Fr 25. Jul 2008, 22:01

.... was mich mal bei der ganzen Diskussion interessieren würde, die meisten von uns sind doch normale
Arbeitnehmer mit einem 30tägigen Jahresurlaub, also kommt die ganze Rechnerei nicht infrage. Allen
Teilnehmer die mit BR liiert sind (ich inklusive) empfehle ich die Permanencia zu beantragen.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10347
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1512 mal
Danke erhalten: 1615 mal in 1348 Posts

Re: Einreise/ Problem 180 Tage

Beitragvon ESMERALDAS » Sa 26. Jul 2008, 02:01

cabof hat geschrieben:.... was mich mal bei der ganzen Diskussion interessieren würde, die meisten von uns sind doch normale
Arbeitnehmer mit einem 30tägigen Jahresurlaub, also kommt die ganze Rechnerei nicht infrage. Allen
Teilnehmer die mit BR liiert sind (ich inklusive) empfehle ich die Permanencia zu beantragen.


Wer seinen Jahresurlaub hier verbringt, der wird sicherlich keine Probleme dieser Art bekommen. Wer schon mit 180 Tagen einreist, hat da wohl auch was nicht richtig verstanden. Trotzdem tritt das Problem aber immer wieder auf, wenn man mal laengere Zeit am Stueck in Brasilien bleiben moechte (siehe Beginn des Threads). Dann ist es schon sehr interessant zu wissen, welche Zeiten (Kalenderjahr oder Jahr) gerechnet werden. Ohne dieses Wissen duerfte es sehr schwierig sein, die optimale Verweildauer (sprich spaetestes Datum des Rueckfluges) zu ermitteln.
Permanência ist auch nicht ohne, zumindest kann ich dann im ersten Jahr nicht gleich wieder fuer ein halbes Jahr in Europa bleiben. ................................
Benutzeravatar
ESMERALDAS
 
Beiträge: 293
Registriert: Do 24. Jul 2008, 16:57
Wohnort: Global Playa
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 49 mal in 34 Posts

Re: Einreise/ Problem 180 Tage

Beitragvon Trem Mineiro » Sa 26. Jul 2008, 17:10

cabof hat geschrieben:.... die meisten von uns sind doch normale Arbeitnehmer mit einem 30tägigen Jahresurlaub, also kommt die ganze Rechnerei nicht infrage. .


Oi Cabof,
du glaubst nicht, wie viele Leute daran arbeiten, dass ganze Jahr ohne Dauervisum in Brasilien zu bleiben. Besonders viele (Früh-) Rentner bzw. Aussteiger, die aber alle nicht das geforderte Rentenniveau von US$ 2.000 aufbringen können. Das besonders in der Zeit, wo die Lebenshaltungskosten in Brasilien noch gering waren und der Real bei 3,20 und mehr. Die Anzahl dieser Dauertouristen mag sich heute verringert haben, aber nach 1998 bis 2004 war sie sehr hoch.
Selbst wenn man die US$ 2.000 regelmäßig aufbrachte nützte das nichts, weil man im Rentenstatus sein muss, alle Selbstständigen, die das Geld hätten und aussteigen wollten bekamen kein Visum.
Da wird man dann kreativ und die Brasilianer ziehen gleichzeitig die Daumenschrauben seit Jahren an.

Gruß
Manfred
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Re: Einreise/ Problem 180 Tage

Beitragvon Urubu » Sa 26. Jul 2008, 17:33

Hallo Esmaeraldas!

Wieso kannst Du, wenn Du die Permanencia hast nicht 6 Monate in europa sein??
Das ist so nicht richtig, Du darfst lediglich nicht laenger als 2 Jahre ununterbrochen aus Brasilien wegsein, sonst musst Du sie neu beantragen!!

LG Klaus
Benutzeravatar
Urubu
 
Beiträge: 127
Registriert: So 23. Mär 2008, 13:06
Wohnort: Brasilia
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Einreise/ Problem 180 Tage

Beitragvon Fidelchen » So 31. Aug 2008, 14:55

Oi,

also ich bin auch wider heil in Brasilien gelandet, allerdings muss ich sagen war es diesmal nicht ganz so einfach.

Meine Rechnung zu Beginn des Threads stimmte irgendwie überhaupt nicht, obwohl die gespeicherten Daten der PF mit meinen fast übereinstimmten. Die Ausreise nach Buenos Aires und mein Aufenthalt im Mai 2007 wurden beispielsweise gar nicht berücksichtigt. Es wurde ab dem Einreisetag, also der 29. August 2008 einfach 365 Tage zurückgerechnet. Das kuriose ist dabei allerdings das ich zunächst von der Beamtin ein Prazo von 63 Tage bekommen habe..allerdings waren nach Ihren Daten im Computer schon 154 Tage verbraucht. Keine Ahnung wie sie darauf gekommen ist. Wir haben dann gleich nochmal den diensthabenden PF Chef gefragt und er bestätigte zunächst die 63 Tage. Nachdem meine Namorda dann ein wenig auf die Tränendrüße gedrückt hatte...gabs dann doch noch nen neuen Zettel und auch ein neuen Stempel im Pass mit Prazo 90 :mrgreen:
Benutzeravatar
Fidelchen
 
Beiträge: 8
Registriert: Di 8. Jan 2008, 08:07
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Einreise/ Problem 180 Tage

Beitragvon ESMERALDAS » Mo 1. Sep 2008, 12:18

Fidelchen hat geschrieben:Oi,

also ich bin auch wider heil in Brasilien gelandet, allerdings muss ich sagen war es diesmal nicht ganz so einfach.

Meine Rechnung zu Beginn des Threads stimmte irgendwie überhaupt nicht, obwohl die gespeicherten Daten der PF mit meinen fast übereinstimmten. Die Ausreise nach Buenos Aires und mein Aufenthalt im Mai 2007 wurden beispielsweise gar nicht berücksichtigt. Es wurde ab dem Einreisetag, also der 29. August 2008 einfach 365 Tage zurückgerechnet. Das kuriose ist dabei allerdings das ich zunächst von der Beamtin ein Prazo von 63 Tage bekommen habe..allerdings waren nach Ihren Daten im Computer schon 154 Tage verbraucht. Keine Ahnung wie sie darauf gekommen ist. Wir haben dann gleich nochmal den diensthabenden PF Chef gefragt und er bestätigte zunächst die 63 Tage. Nachdem meine Namorda dann ein wenig auf die Tränendrüße gedrückt hatte...gabs dann doch noch nen neuen Zettel und auch ein neuen Stempel im Pass mit Prazo 90 :mrgreen:



Oi Fidelchen;

na siehste, wieder drin im Land:

Das Prazo von 63 Tagen war aber trotzdem erstmal korrekt. Da ist naemlich wieder das Problem, das Du Dich an Deinem Ersteinreistetag (am 03/05/08) im Lande aufgehalten hast und ein solcher Aufenthalt erstmal zwar in voller Laenge dem Vorjahr zugerechnet wird, dann aber auch fuer die Berechnung des neuen Jahres genutzt wird. Das ist zwar nicht richtig, weil doppelt gezaehlt wird, aber die EDV gibt erstmal nichts anderes her. Fuer Dich bedeutet das, dass Du bereits 90 Tage (oder 92 oder 88, je nachdem wie Deine "Ausreise" letztendlich doch noch verbucht wurde, vom 01/03/2008 bis 31/05/08) verbraucht hattest. Dazu (!!!) kommt der Zeitraum ab 03/05/2008 der nun wirklich im neuen Abrechnungszeitraum liegt. Summe 90 + 27 = 117, Rest 63 Tage. Weil das natuerlich nicht so ganz dem Gesetzestext entspricht hast Du dann auch Deinen "richtigen" Stempel bekommen. Jetzt hast Du bis zum 02/05/2008 ingesamt noch 153 Tage.

XAU

... mal sehen, wie bei mir gerechnet wird, will ab naechster Woche meinen Rest von 49 Tagen verbrauchen und kurz danach gleich meine neuen 180 Tage anfangen.
EU AJUDO A CONSTRUIR UM BRASIL MELHOR !
Benutzeravatar
ESMERALDAS
 
Beiträge: 293
Registriert: Do 24. Jul 2008, 16:57
Wohnort: Global Playa
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 49 mal in 34 Posts

Re: Einreise/ Problem 180 Tage

Beitragvon ESMERALDAS » Mi 10. Sep 2008, 13:49

Die PF rechnet immer noch so wie oben beschrieben. Bei mir hat es bei der Einreise erwartungsgenaess etwas laenger gedauert, aber leztendlich habe ich dann Prazo 50 bekommen. Die PF kuemmert sich beim Erteilen des Sichtvermerks also durchaus um die noch restlich verfuegbaren Tage im Jahreszeitraum seit dem Datum der ersten Einreise. --- oder auch nicht.
EU AJUDO A CONSTRUIR UM BRASIL MELHOR !
Benutzeravatar
ESMERALDAS
 
Beiträge: 293
Registriert: Do 24. Jul 2008, 16:57
Wohnort: Global Playa
Bedankt: 19 mal
Danke erhalten: 49 mal in 34 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Was man über Brasilien wissen sollte

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]