Einreise SPANIEN, neue Bestimmungen!

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Einreise SPANIEN, neue Bestimmungen!

Beitragvon piterpea » Mo 20. Feb 2012, 21:07

Hi

eine Info für alle Reisenden nach/über Spanien, die ein Touristenvisum an der Grenze erhalten (betrifft Brasilien, Chile, Uruguay, Paraguay, wahrscheinlich noch einige mehr?):

Es wird von der C.N.P. regelmäßig nach einer "Carta de invitacion" gefragt, das Fehlen der Einladung führt im NORMALFALL zu Abweisung an der Grenze, außer man ist vielleicht "Stammtourist" (über Jahre Ein & Ausreise ohne Zwischenfälle) - nach Ermessen. Die Info kommt von einem Spanischen Anwalt, der mit der Extraneja zusammenarbeitet!

Es gibt auch verschärfte Bedingungen, um diese Einladung zu erhalten. Die Infos kommen aus erster Hand. Um eine Einladung IN SPANIEN aussprechen zu können, müßen folgende Bedingungen erfüllt sein:

* mindestens 3 Jahre Daueraufenthalt in Spanien des EINLADERS
* hinreichendes Einkommen des Einladers der 3 letzen Monate
* bei der Polizei muss eine im Konsulat des Ausreiselandes beglaubigte Passkopie des Eingeladenen vorgelegt werden (!)
* es muss zweifelsfrei eine persönliche Beziehung mit dem Eingeladenen nachgewiesen werden: Fotos, Briefe, Emails, usw., alles im Original gegebenfalls mit Übersetzung
* es muss ein Mietvertrag vorgelegt werden, der den Anforderungen genügt, bei begründeten Fällen findet eine Inspizierung statt (!)

Der ganze Vorgang dauert mindestens 3 Wochen und kostet 75 Euro. Es ist so eine Art Anti-VISUM für den EINLADER (man wird schon fast genauer geprüft als der eigentliche Eingeladene!).

Eine solche Einladung ist auch für alle anderen Länder notwendig, um in der spanischen Botschaft ein Visum (Schengen) zu erhalten.

Mir liegen keine weiteren Informationen vor, was geschieht wenn man zwar über Spanien z.b. weiter nach D reist und über eine deutsche Einladung verfügt - aber nach all den Infos ist davon auszugehen, daß zumindest eine Übersetzung der deutschen Einladung ins spanische (+Beglaubigung) notwendig sein wird. Falls jemand was genaues weiß, bitte den Thread ergänzen!

Für die des Spanisch mächtigen hier noch ein Artikel dazu:

http://www.stralunato.com/2009/10/12/carta-de-invitacion-para-extranjeros-un-laberinto-para-hacerte-desistir-de-invitar-a-nadie/

Noch eine Info am Rande: als ich im December über Madrid zurück nach EU(SSR) geflogen bin, kam die CNP bis an die Flugzeugtüre, man ließ die Leute nicht mal in den Transitbereich, dessen Verlassen das passieren der Passkontrolle zwingend voraussetzt. Ich weiß nicht, was in diesem Land los ist, aber normal ist das nicht!
(Ich habe nur mit dem DE-Pass gewinkt und die wollten den dann nicht mehr aufmachen "passa! passa!", liegt vielleicht an meinem deutschen Gesicht!).

:shock: :shock: :shock:
Benutzeravatar
piterpea
 
Beiträge: 115
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 08:50
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 12 mal in 10 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Einreise SPANIEN, neue Bestimmungen!

Beitragvon cabof » Mo 20. Feb 2012, 21:14

mal nachgefragt, bis Du sicher das Du über Spanien schreibst und nicht über Nord-Korea?

Scherz beiseite, von zukünftigen Maßnahmen habe ich auch gehört... aber das ist ja wohl die Spitze. Wollen wir hoffen, das die
anderen EU Staaten nicht nachziehen - hätte evtl. zur Folge das wir in BR auch so behandelt werden. Zum Glück sind unsere Leute
ja nicht von IBERIA abhängig. Übrigens das mit der Passkontrolle (Vorabkontrolle) gibt es auch in Paris und habe es auf dem Rollfeld
von Frankfurt auch schon erlebt. Zuletzt im Februar. Manchmal schnüffeln auch Hunde an den aussteigenden Paxen rum...
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10049
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1421 mal
Danke erhalten: 1514 mal in 1271 Posts

Re: Einreise SPANIEN, neue Bestimmungen!

Beitragvon piterpea » Mo 20. Feb 2012, 21:30

@cabof:

es geht ganz eindeutig um Spanien :) Und die Infos sind aus ERSTER HAND. Ich saß auf einem Flug aus SA neben einem Peruaner, der in Spanien schon seit 15 Jahren lebt und er hat mir auf dem Flug die Geschichte erzählt mit der Einladung usw. Ich konnte es nicht glauben und habe selbst bei jemandem, den ich in Spanien kenne nachgefragt, was die Voraussetzungen für eine Einladung sind - und das ist die Info!

Siehe auch der verlinkte Artikel! (der ist nicht von mir aber deckt sich fast 100% mit dem, was ich selbst gehört habe).

übrigens: Nordkorea das war das hier:


#-o #-o #-o #-o
Benutzeravatar
piterpea
 
Beiträge: 115
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 08:50
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 12 mal in 10 Posts

Re: Einreise SPANIEN, neue Bestimmungen!

Beitragvon amazonasklaus » Mo 20. Feb 2012, 21:58

Ich gehe davon aus, dass normale brasilianische Reisende - die ihren Aufenthalt selber finanzieren können und keinem Gringo auf der Tasche liegen - weiterhin problemlos nach Europa einreisen können, auch nach Spanien.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

Folgende User haben sich bei amazonasklaus bedankt:
Westig

Re: Einreise SPANIEN, neue Bestimmungen!

Beitragvon cabof » Mo 20. Feb 2012, 22:53

danke für das Video aus Nord-Korea - es geht aber noch schlimmer....guckst Du hier:

Wenn ich nur wüßte welche Airline das sein könnte....
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10049
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1421 mal
Danke erhalten: 1514 mal in 1271 Posts

Re: Einreise SPANIEN, neue Bestimmungen!

Beitragvon Westig » Di 21. Feb 2012, 01:55

amazonasklaus hat geschrieben:Ich gehe davon aus, dass normale brasilianische Reisende - die ihren Aufenthalt selber finanzieren können und keinem Gringo auf der Tasche liegen - weiterhin problemlos nach Europa einreisen können, auch nach Spanien.


amazonasklaus hat Recht.
Genauso ist es. Vor einigen Tagen von brasilianischen Freunden aus Recife bei der (erstmaligen! und völlig problemlosen) Einreise nach Madrid erfahren. Im Übrigen sind die "dramatischen neuen Entwicklungen" der Bedingungen für die Einreise u.a. auf der homepage jeder spanischen Auslandsvertretung nachzulesen. Das meiste erscheint völlig normal, nichts Besonderes im Vergleich zu anderen europäischen Staaten. Inklusive Deutschland.

Und: Pitipera hat sich hier im Forum in letzter Zeit und "aus erster Hand" wiederholt mit höchst dramatischen Beiträgen zu Wort gemeldet, auf die er bei genauerem Nachschauen dann die Antworten schuldig blieb. Wie war das u.a. noch mit dem Organ-Klau bei harmlossen Operationen in Brasilien?
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

Re: Einreise SPANIEN, neue Bestimmungen!

Beitragvon Itacare » Di 21. Feb 2012, 10:06

Unsere Polizei ist mit Feuerwaffen ausgestattet, schießt aber deshalb nicht gleich auf jeden.

Die eine Sache ist, eine gesetzliche Grundlage gegen unerwünschte Besucher zu haben, die andere, davon Gebrauch zu machen.
Das mit Spanien habe ich schon oft gehört – aber trotz Aus- und Einreise über Madrid noch nicht persönlich gesehen.
Könnte es sein, dass die Spanier die Passagierliste der Flugzeuge über ihren Compi laufen lassen und dann gezielt altbekannte Pappenheimer abfangen?
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5407
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 924 mal
Danke erhalten: 1423 mal in 982 Posts

Re: Einreise SPANIEN, neue Bestimmungen!

Beitragvon piterpea » Di 21. Feb 2012, 10:33

Dramatisch ist vor allem die Ausstellung der Einladung in Spanien... und ich erzähle keinen Mist - siehe auch der verlinkte Artikel!

Auf dem Flughafen kann das dann ganz unterschiedlich gehandhabt werden - je nach Stresslevel der CNP, auch kann es bei einem Paraguayer anders ausgelegt werden als bei einem Brasilianer. Ermessenssache.

ich frage mich wirklich, wieso die Polizei bis an die Flugzeugtüre kommt und wieso man die Leute nicht mal in das Terminal lässt? Gibt es etwa die Möglichkeit einer unbemerkten Einreise auf diese Weise? Oder verstecken illegale etwa Drogen in den WCs ? oder wie... oder was...
Benutzeravatar
piterpea
 
Beiträge: 115
Registriert: Sa 17. Apr 2010, 08:50
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 12 mal in 10 Posts

Re: Einreise SPANIEN, neue Bestimmungen!

Beitragvon cabof » Di 21. Feb 2012, 11:13

Es kann damit zusammenhängen, das das Terminal schon Hoheitsgebiet ist und wenn der Reisende das Zauberwort "Sesam öffne dich" (Asyl)
ausspricht nehmen die Dinge ihren Lauf. Ein Flugzeug auf dem Rollfeld könnte evtl. noch exterritorial gelten.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10049
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1421 mal
Danke erhalten: 1514 mal in 1271 Posts

Re: Einreise SPANIEN, neue Bestimmungen!

Beitragvon Itacare » Di 21. Feb 2012, 12:40

piterpea hat geschrieben:...ich frage mich wirklich, wieso die Polizei bis an die Flugzeugtüre kommt und wieso man die Leute nicht mal in das Terminal lässt? ..


Meiner Meinung nach kann es sich hier nur um das gezielte Abfangen einer ganz bestimmten Person handeln, die vorher schon anhand einer Passagierliste identifiziert wurde.
In diesem Moment dürfte auch der Aufwand am geringsten sein; alternativ müssten sämtliche Passkontrolleure über Stunden darauf achten, diese Person heraus zu filtern, was bei einem Flughafen mit täglich ca. 140.000 Passagieren nicht einfach ist.
Wurde z.B. eine Person von außerhalb des Schengenraumes beim arbeiten im horizontalen Gewerbe auffällig, besteht Einreiseverbot. Die Airline, die dieser Person das Ticket verkauft, kann dies nicht prüfen und macht das Geschäft.
Die Zurückweisung ist eine richterliche Entscheidung, und die ist in vielen Fällen vermutlich schon vor Ankunft gefallen.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5407
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 924 mal
Danke erhalten: 1423 mal in 982 Posts

Folgende User haben sich bei Itacare bedankt:
frankieb66, Westig

Nächste

Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]