Einreise von Brasilien nach Deutschland

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Einreise von Brasilien nach Deutschland

Beitragvon Bloody-Fox » So 27. Dez 2009, 12:44

Servus,

ich hab das Thema hier durch die Forensuche gefunden..

Folgendes Problem:

Ich wohne ja in Schottland, bin aber deutscher Staatsbuerger.

Jetzt fliegt meine Freundin (brasileira, wohnhaft in SP) naechste Woche am 30. von Sao Paulo nach Frankfurt, verbringt dort eine Nacht im Hotel und ich fliege am 31. nach D und hole sie dann dort ab.

Wir werden nur ein paar Tage in D bleiben und am 5.1. weiter zu mir nach Schottland fliegen...

Alle Fluege sind gebucht und ich werde auch bis auf in der Nacht vom 30. auf den 31. immer bei ihr sein.

Hab jetzt allerdings irgenndwie ein bisschen Schiss, dass es bei der Einreise nach D Probleme geben koennte.. Denn sie war bisher noch nie in D und spricht auch kein deustch...

Kann mir jemand nen kurzen Tip geben, wie wir am besten vorgehen, oder mach ich mir einfach zu viele sorgen??

Danke im Vorraus

Sascha
Benutzeravatar
Bloody-Fox
 
Beiträge: 115
Registriert: Mo 2. Nov 2009, 19:35
Bedankt: 5 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Einreise von Brasilien nach Deutschland

Beitragvon Frankfurter » So 27. Dez 2009, 14:00

Sich Sorgen machen ist ja dem Grunde nach nie völlig falsch. Nur zuuuuuu viele Sorgen [-X

Besser wäre es natürlich, wenn Du bei der Landung Deiner Freundin in der "Nähe" sein könntest, oder ein Bekannter.
Ich/ wir haben eigentlich bei der Einreise unserer Verwandtschaft noch nie Probleme in Frankfurt gehabt. Ich würde
auf jeden Fall - da Deine Freundin kein D spricht,- einen "lieben" Brief ihr zur Verfügung stellen, in dem die Art und
Weise des Aufenthaltes/ Reise erleutert ist. Vielleicht auch Deine Handy-Nummer wegen Rückfragen :mrgreen:
Versteh es nicht falsch: Aber Deine Freundin sollte auf einfache saubere Kleidung achten ( also nix Mini-Gütel o.ä. )

( Meine Frau wird bei der Landung zu 70% bereits am Gate rausgefischt :oops: - nur weil sie keine HM Kleidung
anhat. Also nie zu wenig und nie zu viel [-o< )

Evtl. Kopie des Flugscheins / Reservierung wegen Weiterflug mit Dir.

Hat Deine Freundin einen Rückflug gebucht ?

Grundsätzlich - s.o. - sind auch hier im Forum Problem von Br. bei der Einreise in Frankfurt nicht bekannt.

Schöne Zeit zusammen

Frankfurter
Frankfurter
 
Beiträge: 948
Registriert: Mo 1. Jan 2007, 18:14
Bedankt: 180 mal
Danke erhalten: 191 mal in 158 Posts

Re: Einreise von Brasilien nach Deutschland

Beitragvon Bloody-Fox » So 27. Dez 2009, 14:11

Hi, danke fuer die Info..

Ja, alle Fluege sind gebucht... Am 05.01. zusammen von Stuttgart nach Glasgow und am 29.01. fliegt sie (leider) wieder zurueck nach SP...

Klar, das mit dem Brief ist kein Problem das werd ich auf jeden Falll tun!

Auf der Seite des auswaertigen Amtes steht auch irgendwas von einer Reisekrankenversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens 30000 Euronen.. Ist das wirklich zwingend erforderlich, und wenn ja hast du nen Tip wo ich das abschliessen kann? Denn irgendwie hab ich entweder das Problem, dass ich auf den ganzen Versicherungsseiten entweder keine Nationalitaet auswaehlen kann oder die Deckungssumme nur bis 10000 geht...

Die gute hat sich von einer Freundin einen dicke Jacke ausgeliehen.. Nen Mini wird die ganz bestimmt nicht tragen.... :mrgreen:

Danke nochmal
Benutzeravatar
Bloody-Fox
 
Beiträge: 115
Registriert: Mo 2. Nov 2009, 19:35
Bedankt: 5 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Re: Einreise von Brasilien nach Deutschland

Beitragvon BRASILIANT » So 27. Dez 2009, 15:21

Bloody-Fox hat geschrieben:Auf der Seite des auswaertigen Amtes steht auch irgendwas von einer Reisekrankenversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens 30000 Euronen.. Ist das wirklich zwingend erforderlich, und wenn ja hast du nen Tip wo ich das abschliessen kann?


Für die Schengenländer auf jeden Fall notwendig, ob´s auch wirklich kontrolliert wird, wage ich zu bezweifeln.

Ausserdem, da das Vereinigte Königreich (Dazu gehört ja auch Schottland) nicht zum Schengenraum gehört, wirst Du wohl auf die KKV verzichten können.

Diese Versicherungen nennen sich INCOMING VERSICHERUNG einfach mal googln dann findest Du reichlich Angebote.

:cool:
Benutzeravatar
BRASILIANT
 
Beiträge: 386
Registriert: Mi 10. Sep 2008, 18:11
Bedankt: 21 mal
Danke erhalten: 52 mal in 48 Posts

Re: Einreise von Brasilien nach Deutschland

Beitragvon Bloody-Fox » So 27. Dez 2009, 15:29

BRASILIANT hat geschrieben:
Bloody-Fox hat geschrieben:Auf der Seite des auswaertigen Amtes steht auch irgendwas von einer Reisekrankenversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens 30000 Euronen.. Ist das wirklich zwingend erforderlich, und wenn ja hast du nen Tip wo ich das abschliessen kann?


Für die Schengenländer auf jeden Fall notwendig, ob´s auch wirklich kontrolliert wird, wage ich zu bezweifeln.

Ausserdem, da das Vereinigte Königreich (Dazu gehört ja auch Schottland) nicht zum Schengenraum gehört, wirst Du wohl auf die KKV verzichten können.

Diese Versicherungen nennen sich INCOMING VERSICHERUNG einfach mal googln dann findest Du reichlich Angebote.

:cool:


Ok danke vielmals. Also sollten wir fuer sie eine Versicherung fuer die 5 Tage D-Land abschliessen und gut, oder wie meinst du?
Benutzeravatar
Bloody-Fox
 
Beiträge: 115
Registriert: Mo 2. Nov 2009, 19:35
Bedankt: 5 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Re: Einreise von Brasilien nach Deutschland

Beitragvon Bloody-Fox » Di 19. Jan 2010, 14:21

Also kleiner Erfahrungsbericht zur Einreise über Frankfurt...

Es gab keinerlei Probleme, die Herren wollten kein Einladungsschreiben und nichts wissen! Nur Passport und gut war... :wink:
Benutzeravatar
Bloody-Fox
 
Beiträge: 115
Registriert: Mo 2. Nov 2009, 19:35
Bedankt: 5 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Re: Einreise von Brasilien nach Deutschland

Beitragvon Robinho » Di 19. Jan 2010, 20:51

Genau so sollte es immer sein !
In was für einer Welt leben wir hier . Wo ein paar verwichste Grenzbeamte bestimmen wo wer wo einreist. Wenn so ein A...... einem die einreise in ein Land verweigert obwol alles OK ist
gehört er für 12 Monate in den Sudan verbannt.
Wenn der dann Urlaub machen will kann er den in seiner Stammkneipe verbringen.
Da soll er sich totsaufen . Ist besser so .
Glaubt mir nach 2 Jahren ist das Reisen dann einfacher.
Die bestimungen für die Einreise in dei USA halte ich für einen Sauer....
Wer da einreist und auch noch dafür bezahlt ( ohne dass er es muss ) kann mann nicht helfen.

Ich bin dafür Dass die ganzen bestimmungen über aus einreise und aufentalt in einer freien Welt verboten werden.
Benutzeravatar
Robinho
 
Beiträge: 133
Registriert: So 1. Mär 2009, 12:48
Bedankt: 16 mal
Danke erhalten: 11 mal in 7 Posts

Re: Einreise von Brasilien nach Deutschland

Beitragvon mikelo » Di 19. Jan 2010, 21:07

Robinho hat geschrieben:Wo ein paar verwichste Grenzbeamte bestimmen wo wer wo einreist.


es ist gut, dass es die von dir als verwichst bezeichnete grenzbeamten gibt. sonst wuerde hinz und kunz einreisen. auch ein grenzbeamter hat sich dabei an gesetze zu halten und kann nicht willkuerlich entscheiden. der rest gehoert in die welt der fabeln.
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Re: Einreise von Brasilien nach Deutschland

Beitragvon Westig » Mi 20. Jan 2010, 03:45

Robinho hat geschrieben:Genau so sollte es immer sein !
In was für einer Welt leben wir hier . Wo ein paar verwichste Grenzbeamte bestimmen wo wer wo einreist. Wenn so ein A...... einem die einreise in ein Land verweigert obwol alles OK ist
gehört er für 12 Monate in den Sudan verbannt.
Wenn der dann Urlaub machen will kann er den in seiner Stammkneipe verbringen.
Da soll er sich totsaufen . Ist besser so .
Glaubt mir nach 2 Jahren ist das Reisen dann einfacher.
Die bestimungen für die Einreise in dei USA halte ich für einen Sauer....
Wer da einreist und auch noch dafür bezahlt ( ohne dass er es muss ) kann mann nicht helfen.

Ich bin dafür Dass die ganzen bestimmungen über aus einreise und aufentalt in einer freien Welt verboten werden.


_____________

Robinho, so ein Beitrag, mit Verlaub, wowerwo,ist nicht ganz dicht.

"Ich bin dafür Dass die ganzen bestimmungen über aus einreise und aufentalt in einer freien Welt verboten werden."[/quote]

Hirnrissig. Dann streng Dich mal an damit das Verbot dann greift.
Da wird hier konkret um Rat nachgesucht und da kommt dann sowas. Und Grenzer allgemein als verwichste Beamte zu bezeichnen: na so was. Wie gut, dass Du kein Grenzer bist.

Man mag zu Deinen Gunsten vermuten, dass Du beim Schreiben Deines Beitrags die 5. Caipirinha neben Dir stehen hattest. Schon bemerkenswert, wie so manche in diesem Forum auf sachliche Fragen reagieren....
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

Re: Einreise von Brasilien nach Deutschland

Beitragvon Tuxaua » So 24. Jan 2010, 04:38

@Westig
Danke für deine Anmerkung.

@All
Ist es nicht möglich, auf Sachfragen sachlich zu antworten und den persönlichen Zwist per PN auszutragen und seinen Frust anderswo abzulassen?
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]