Einreiseprobleme?

Alles über Airlines, Flugziele, Reiserouten und Preise ...

Einreiseprobleme?

Beitragvon Christoph2888 » Mo 6. Mär 2017, 08:25

Hallo ,

meine Freundin möchte mich bald in Deutschland besuchen kommen. Der Flug ist schon gebucht. (Hinflug: 22.03.2017 und Rückflug: 02.11.2017 mit Alitalia)
Die Route wird von Sao Paulo - Rom - Berlin gehen. Meine Frage ist, könnte ihr irgendwo die Ausreise/Einreise verwehrt werden? Man ließt ja überall solche schaurigen Geschichten. Ich hatte extra diesen Rückflug so spät gewählt, da sie dann hier noch einen Sprachkurs machen will. Und auch diverse heikle Flughäfen vermieden(Madrid, Lissabon oder Paris). Mittlerweile habe ich aber leichte Bedenken, wegen dieser 90 Tage Regelung, sie reist ja so gesehen "erstmal" als Touristin ein. Oder reicht dieses Rückflugticket einfach aus? Unabhängig was dort nun für ein Datum drauf steht? Sonst müsste ich dieses Rückflugticket nochmal umändern.
Benutzeravatar
Christoph2888
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 17. Okt 2016, 15:57
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Einreiseprobleme?

Beitragvon cabof » Mo 6. Mär 2017, 09:13

Hallo - Deine Fragen können nur Gato`s Götter beantworten.

Spaß beiseite... von Rom und Schwierigkeiten ist mir aus den Foren nichts bekannt.

Ansonsten gilt auch hier, dezente Kleidung, möglichst eine int. Kreditkarte, Incoming

Krankenversicherung (für kleines Geld in DE abschließen) und wenn es geht, ein Einladungs-

schreiben (kannste bei Google translater ins italiensiche übersetzen lassen). Der Paß muß

auch noch über 6 Monate nach Einreise gültig sein. Kurz vor Ablauf der 90 Tage einen Kurs

nachweisen und dann gibt es normalerweise bei der AB eine Verlängerung (ohne Obligo) in Köln

war das nie ein Problem. Viel Glück und berichte uns mal.

Eine Gegenfrage von mir.... kann man kein Jahresticket/Flexticket kaufen, 90 Tage und dann

auf einen späteren Zeitpunkt umbuchen?
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9489
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1350 mal
Danke erhalten: 1387 mal in 1164 Posts

Re: Einreiseprobleme?

Beitragvon Christoph2888 » Mo 6. Mär 2017, 09:41

Danke für deine Antwort, habe soeben eine Krankenversicherung abgeschlossen. Dieses Einladungsschreiben habe ich von hier https://www.hajosiewer.de/wp-content/uploads/einladungsschreiben.pdf ! Das einzige was eher schwer wird, dieses ins italienische zu übersetzen. Denn Google macht daraus einen unverständlichen Mist. :(
Das mit dem Flexticket müsste ich noch bei Alitalia erfragen.
Wie ich ihr aber noch eine KK besorgen soll weiß ich jetzt auch nicht. Sie ist Studentin, sowas hat sie leider nicht.

Es gibt auch ein sogenanntes "freiwilliges Ausländerprogramm". Wurde mir leider erst gestern zugetragen. Damit kann man 1 Jahr hier bleiben und kann zb. in einer Kita arbeiten (man bekommt auch noch ein bisschen Geld und ist auch noch automatisch Krankenversichert). Ist sicherlich nicht schlecht wenn man seine Deutschkenntnisse verbessern möchte.

Edit: Leider lässt es mein Ticket nicht zu, ich kann nur gegen eine Gebühr von 100 Euro das Datum ändern, was ich mal lieber gemacht habe. Ich kann dies ja später auch noch mal ändern.
Benutzeravatar
Christoph2888
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 17. Okt 2016, 15:57
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Folgende User haben sich bei Christoph2888 bedankt:
Colono

Re: Einreiseprobleme?

Beitragvon Regina15 » Mo 6. Mär 2017, 11:10

Ich würde dieses Einladungsschreiben von Hajo Sievers nicht nutzen. Wenn es schief läuft und sie sich anderweitig orientiert, hängst du fest und bist verantwortlich, kommst da nicht raus. Ich würde eine eigene Einladung aufsetzen, dass du für Unterkunft und Verpflegung aufkommst, sonst nichts.Ich würde zur Sicherheit auch immer einen kürzeren, im Limit liegenden Flug buchen und dann umbuchen. Da denke ich nicht, dass etwas passiert. Besucher von uns sind auch über Lissabon und Madrid eingereist ohne Probleme. Viel Erfolg! Sie sollte aber nicht ohne etwas Geld reisen.
Benutzeravatar
Regina15
 
Beiträge: 772
Registriert: So 18. Jan 2009, 19:51
Bedankt: 1107 mal
Danke erhalten: 443 mal in 269 Posts

Re: Einreiseprobleme?

Beitragvon GatoBahia » Mo 6. Mär 2017, 11:28

Regina15 hat geschrieben:Ich würde dieses Einladungsschreiben von Hajo Sievers nicht nutzen. Wenn es schief läuft und sie sich anderweitig orientiert, hängst du fest und bist verantwortlich, kommst da nicht raus. Ich würde eine eigene Einladung aufsetzen, dass du für Unterkunft und Verpflegung aufkommst, sonst nichts.Ich würde zur Sicherheit auch immer einen kürzeren, im Limit liegenden Flug buchen und dann umbuchen. Da denke ich nicht, dass etwas passiert. Besucher von uns sind auch über Lissabon und Madrid eingereist ohne Probleme. Viel Erfolg! Sie sollte aber nicht ohne etwas Geld reisen.


Schon allein das Wort "Verpflichtungserklärung" sollte man tunlichts vermeiden, das kann im Zweifel ganz schön weit ausgelegt werden [-X Wenn der Gast dann anfängt am Rad zu drehen könnte man sich auch gleich den Strick nehmen :idea:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 3808
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 890 mal
Danke erhalten: 449 mal in 363 Posts

Re: Einreiseprobleme?

Beitragvon cabof » Mo 6. Mär 2017, 12:07

Eine einfache Einladung.... nur keine Verpflichtungserklärung. Dann eben auf englisch schreiben. Grundsätzlich kann es dienlich sein, muß aber nicht und einen rechtlichen Wert hat es sowieso nicht. Der Einlader setzt noch seine Handynummer drunter, zumindest in Frankfurt rufen die Stempelkönige schon mal an und bitten die Person ins Büro. (Bei mir in vielen Jahren nur 2 x vorgekommen). So eine int. Kreditkarte dient als Finanznachweis, sofern die überhaupt danach fragen.
Die Krankenbversicherung sollte sie als Ausdruck dabei haben.

(PS vielleicht sollte man irgendwo im Forum mal so ein Einladungsschreiben hinterlegen).
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9489
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1350 mal
Danke erhalten: 1387 mal in 1164 Posts

Re: Einreiseprobleme?

Beitragvon Christoph2888 » Mo 6. Mär 2017, 12:10

Danke für eure Antworten!

Das stimmt, aber sie wird nicht am "Rad" drehen und natürlich habe ich diesen Brief nicht wirklich 1 zu 1 übernommen.
Ganz ohne Geld zieht sie natürlich nicht los. Werde ihr noch so oder so über Westernunion etwas zukommen lassen.
Habe noch mal diese Reise bei http://www.iatatravelcentre.com eingegeben und nun sind überall Grüne Häkchen zu sehen.
Benutzeravatar
Christoph2888
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 17. Okt 2016, 15:57
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Re: Einreiseprobleme?

Beitragvon pagodeiro » Mo 6. Mär 2017, 19:09

Christoph2888 hat geschrieben:Danke für eure Antworten!

Das stimmt, aber sie wird nicht am "Rad" drehen und natürlich habe ich diesen Brief nicht wirklich 1 zu 1 übernommen.
Ganz ohne Geld zieht sie natürlich nicht los. Werde ihr noch so oder so über Westernunion etwas zukommen lassen.
Habe noch mal diese Reise bei http://www.iatatravelcentre.com eingegeben und nun sind überall Grüne Häkchen zu sehen.


Ich würde ihr an deiner Stelle rund 1500 Euro Reisegeld per WU schicken! Dann ist sie auf der sicheren Seite!
Benutzeravatar
pagodeiro
 
Beiträge: 134
Registriert: Do 2. Feb 2017, 22:01
Bedankt: 54 mal
Danke erhalten: 25 mal in 23 Posts

Re: Einreiseprobleme?

Beitragvon GatoBahia » Mo 6. Mär 2017, 19:19

TranferWise ist das neue WU, zumindest wenn der Empfänger ein eigenes Konto hat :idea:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 3808
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 890 mal
Danke erhalten: 449 mal in 363 Posts

Re: Einreiseprobleme?

Beitragvon Christoph2888 » Mi 8. Mär 2017, 15:22

Danke für diesen Tipp, der Kurs bei TransferWise, scheint eindeutig besser zu sein!

Ich habe jetzt alles nötige für das Ausländeramt (Krankenversicherung,Verpflichtungserklärung vom Bürgeramt,allgemeine Anmeldung bei mir), einen Deutschkurs müsste ich mir noch heraussuchen. Und dann ab damit zur Ausländerbehörde, um eine verlängerte Aufenthaltsgenehmigung zu bekommen. Die Krankenversicherung ist jedoch erstmal nur für 90 Tage abgeschlossen, würde das Probleme machen? Oder genügt denen, dass eine derzeit existiert, unabhängig davon wie lange die eigentlich geht? Selbstverständlich würde ich diese dann noch verlängern.
Was empfehlt ihr da genau für einen Kurs(A1,B1,C1), wie lange gehen diese und was kostet sowas ungefähr? Die "Basics" beherrscht sie schon mal. :-)

Würde mich sehr über ein paar konstruktive Antworten freuen.

Grüße
Benutzeravatar
Christoph2888
 
Beiträge: 11
Registriert: Mo 17. Okt 2016, 15:57
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Nächste

Zurück zu Flug-Infos

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]