Einreiseschwierigkeiten

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Einreiseschwierigkeiten

Beitragvon PoisonYvi » Mi 10. Jan 2007, 11:48

Hallo, ich mal wieder.

Also, ich bin ja noch nicht verheiratet. Wir wollen jetzt dann in Brasilien heiraten.

Jetzt wollte ich heute eine Ticketreservierung machen für ein One-way-Ticket. Da meinte das Reisebüro, die Polizei am Flughafen macht mir Schwierigkeiten, weil ich ja keinen gültigen Aufenthaltsstatus (noch nicht) für Brasilien vorlegen kann.

Es ist ja kein Termin beim Standesamt fest. Kriege ich wirklich Schwierigkeiten, oder kann ich den Zollbeamten irgendwie erklären, dass ich heiraten möchte, und darum nur One-way brauche? Wobei, so wahnsinnig unterschiedlich sind die Preise ja eh nicht. Aber mal rein interesse halber gefragt?
Segue o teu coração........
Benutzeravatar
PoisonYvi
 
Beiträge: 461
Registriert: Di 14. Jun 2005, 09:33
Wohnort: Nürnberg/Fortaleza
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Severino » Mi 10. Jan 2007, 14:49

Oi PoisonYvi,
Es ist tatsächlich so, dass Dir vermutlich schon beim Abflug der Einstieg verweigert wird. Die Fluggesellschaft müsste nämlich Deinen Rückflug übernehmen, sollte Dich die PF in Brasilien abweisen.
Selbstverständlich kannst Du versuchen beim CheckIn und mit der PF zu diskutieren und notfalls auch die Papiere zur Hochzeit vorzeigen. Dies ist aber keine Garantie, dass es dann auch klappt.
Deshalb würde ich Dir empfehlen die paar Euro für den Hin- und Rückflug zu investieren.
Übrigens kannst Du Deine Heirat auch schon von Deutschland aus vorbereiten. Die Notwendigen Papiere zusammen mit einer Procuracao an einen Anwalt in Brasilien senden. Der kann dann die Hochzeit schon vorbereiten. Die Procuracao machst Du auf dem bras. Konsulat. Da musst Du ja eh hin, um Deine Dokumente zu beglaubigen.
In Brasilien muss nämlich zwischen dem Termin der Eingabe der Heirat bis zum effektiven Heiratsdatum ein Zeitraum von mindestens 30 Tagen liegen.... Aber auch mit dem 90 Tage Visum hast Du ja eigentlich genug Zeit und kannst alles direkt in Brasilien erledigen.....
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Beitragvon PoisonYvi » Mi 10. Jan 2007, 15:22

Wobei das wieder Geld für den Anwalt kosten würde....etc....

Nee, dann doch lieber so. Ich bringe alle meine Papiere mit, übergebe sie stolz dem zukünftigen Schwiegervater, und lasse den alles erledigen.
dann warte ich nur noch auf den Tag, an dem ich "sim" sagen muss. :lol:

Na klasse. Dann ist das Risiko wohl zu groß, dass ich tatsächlich von der PF festgehalten werde. Also muss ich die paar Euro wohl echt bezahlen (lassen) für den Rückflug.

Wie machen das eigentlich die Leute, die einfach fliegen, und noch nicht wissen, wann sie zurückkommen? Flug buchen und hinterher umbuchen, falls sie doch länger bleiben? Somit ist spontan nach Brasilien fliegen, jemanden kennen lernen und heiraten ja auch unmöglich. Wenn man dann erst wieder alles durch das Konsulat abwickeln muss....???
Segue o teu coração........
Benutzeravatar
PoisonYvi
 
Beiträge: 461
Registriert: Di 14. Jun 2005, 09:33
Wohnort: Nürnberg/Fortaleza
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Beitragvon thomas » Mi 10. Jan 2007, 15:29

Sag mal, Du machst das im Ernst oder??
Dann hast Du also schon Deinen kuscheligen ;) Job gekündigt??

Respekt!

Thomas
Benutzeravatar
thomas
 
Beiträge: 1512
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 20:45
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Severino » Mi 10. Jan 2007, 16:10

Oi,
ist ja clever, den sogro zum despachanten zu machen.....
Denk bei den Papieren daran, dass die alle beglaubigt und vom bras. Konsulat legalisiert sein müssen. Was Du genau brauchst sagen sie Deinem Schwierigenvater auf dem Cartorio. Das Konsulat weiss da auch nicht immer alles. Vergiss nicht ein polizeiliches Führungszeugnis. Das brauchst Du nach der Heirat bei der PF wegen der Permanencia.
Zum Glück wurde die Bürokratie erfunden. Sonst wären 90% arbeitslos......
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Beitragvon PoisonYvi » Mi 10. Jan 2007, 16:29

thomas hat geschrieben:Sag mal, Du machst das im Ernst oder??
Dann hast Du also schon Deinen kuscheligen ;) Job gekündigt??

Respekt!

Thomas


Nee, is alles nur Spaß. Ich will euch bloß sinnlos beschäftigen mit meinen Fragen. :)

Natürlich mach ich das im Ernst. Gekündigt habe ich allerdings nicht, sondern mich für 1 Jahr ohne Bezüge beurlauben lassen. Hintertürchen, falles alles schiefläuft. 8)
Segue o teu coração........
Benutzeravatar
PoisonYvi
 
Beiträge: 461
Registriert: Di 14. Jun 2005, 09:33
Wohnort: Nürnberg/Fortaleza
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts

Beitragvon Kuddel » Mi 10. Jan 2007, 16:35

Moin,
Du kannst auch ein one-way Ticket kaufen und dazu ein Weiterflug z.B. nach Argentinien. Für den Weiteflug wählst du einen Tarif den du kostenlos stornieren kannst.
In Brasilien stornierst du deinen Weiteflug und bekommst dein Geld wieder.
Benutzeravatar
Kuddel
 
Beiträge: 432
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 21:27
Wohnort: Sylt
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 4 mal in 4 Posts


Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern


Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]