Einschätzung Entwicklung Deutschl. (Währung u Sicherheit)

Hier können BrasilienFreunde nach Herzenslust plaudern! Forum ist öffentlich einsehbar, bitte Nutzungsbedingungen beachten!

Einschätzung Entwicklung Deutschl. (Währung u Sicherheit)

Beitragvon pedrinho2405 » Do 11. Sep 2014, 21:17

Hallo Leute,

ich sehe hier hat es viele sehr kompetente User und somit auch sehr hilfreiche Beiträge.

Darf ich fragen wie Ihr die Entwicklung Deutschlands hinsichtlich Währung und auch Sicherheit einschätzt.
Ich habe vor ein paar Jahren mal einen Artikel gelesen, über den man sich dann schon ab und an mal Gedanken macht.
In diesem Artikel ging es darum, das Spezialisten meinten, wir könnten in Europa schon in den nächsten 20 bis 30 Jahren bürgerkriegsähnliche Zustände nur alleine wegen Wasserknappheit bekommen.
Dann die ganzen Unruhen auf der Welt. Wie weit ist das möglich, das auch Deutschland irgendwann mal wirklich damit reingezogen wird.

Jetzt wieder der Schwenk zu unseren liebsten Thema hier, Brasilien. Wie schätzt Ihr Brasilien in der Hinsicht ein ?, denn Brasilien wird ja oft und von vielen als Land der Zukunft bezeichnet.
Für wie möglich haltet Ihr es, das Brasilien sagen wir einfach mal in einem Zeitraum der nächsten 50 Jahre doch mehr Lebensqualität und Lebenssicherheit bietet als Deutschland ?

Liebe Grüße
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Einschätzung Entwicklung Deutschl. (Währung u Sicherheit

Beitragvon amazonasklaus » Do 11. Sep 2014, 21:57

Weder Europa und noch weniger Brasilien sind krisensicher. Für globale Krisen ist es am sichersten, eine Farm in Neuseeland in der Hinterhand zu haben. Und jetzt?
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 729 mal in 571 Posts

Re: Einschätzung Entwicklung Deutschl. (Währung u Sicherheit

Beitragvon Itacare » Do 11. Sep 2014, 22:11

Prognosen sind schwierig, vor allem wenn sie die Zukunft betreffen. :mrgreen:
Aber nenn mir mal eine Technologie, in der D nicht weltführend ist. Auch wenn woanders produziert wird. Die EZB wird den Leitzins wohl niedrig halten müssen, sonst bekommen einige EU-Länder die Krise. Das kurbelt Investitionen an.
Wasserknappheit in D - wohl nicht. Im Süden Europas vielleicht, z. B. Spanien mit den Gewächshäusern. Und die arbeiten auch schon an Ideen, wie da der Verbrauch erheblich reduziert werden kann. Möglichkeiten gäbe es auch sonst noch viele, man muss die Toilette ja nicht mit Trinkwasser spülen etc.....
Unruhen... ja man weiss nie was in manchen Köpfen vor sich geht.
Brasilien ist solange ich es kenne das Land der Zukunft. Den Spruch, ihr werdet sehen in einigen Jahren werden wir... kann ihn nicht mehr hören.
Deutschland ist ein Land um Geld zu verdienen, Brasilien ein Land um es angenehm auszugeben.
Sofern man die Eigenheiten, z.B. hinsichtlich medizinischer Versorgung kennt.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5210
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 872 mal
Danke erhalten: 1341 mal in 935 Posts

Folgende User haben sich bei Itacare bedankt:
Frankfurter

Re: Einschätzung Entwicklung Deutschl. (Währung u Sicherheit

Beitragvon Trem Mineiro » Do 11. Sep 2014, 22:40

pedrinho2405 hat geschrieben:ich sehe hier hat es viele sehr kompetente User und somit auch sehr hilfreiche Beiträge.


Jetzt wollen wir doch nicht übertreiben :D .

In der Regel fragt man so was doch Fachleute und selbst die haben bisher in Punkto Brasilien immer danebengelegen, im Boom wie in der Krise.

Ein Problem hat Brasilien da schon, es ist fremdbestimmt, manipulierbar und anfällig gegen jede Art von äußerer Krise. Da ist die alte und die neue Welt doch beständiger, speziell weil die die Regeln manipulieren, nach denen die Welt bisher funktioniert.
Ist wie Hase und Igel, der eine ist immer schon vorher da, während der andere versucht , das Rad neu zu erfinden.

Gruß
Trem Mineiro
Benutzeravatar
Trem Mineiro
 
Beiträge: 3413
Registriert: Do 16. Dez 2004, 14:20
Wohnort: Allgäu
Bedankt: 343 mal
Danke erhalten: 1035 mal in 661 Posts

Folgende User haben sich bei Trem Mineiro bedankt:
Colono

Re: Einschätzung Entwicklung Deutschl. (Währung u Sicherheit

Beitragvon pedrinho2405 » Do 11. Sep 2014, 23:18

Hallo Trem,

jetzt komm schon jetzt mach ich mal andersrum und spreche Lob aus und bekomme wieder eins auf die Birne :roll:

War bissl blöd ausgedrückt. Meinte das wenn ich das so lese was Ihr so über Brasilien wisst, da wird mir doch klar, wie wenig ich eigentlich weiss.

Guads Nächtle
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Re: Einschätzung Entwicklung Deutschl. (Währung u Sicherheit

Beitragvon Cheesytom » Fr 12. Sep 2014, 00:34

amazonasklaus hat geschrieben:Weder Europa und noch weniger Brasilien sind krisensicher. Für globale Krisen ist es am sichersten, eine Farm in Neuseeland in der Hinterhand zu haben. Und jetzt?


Na ja, eine Farm in Brasilien, natürlich ständig bewirtschaftet, also zum Leben (ansonsten schlagen die Movimetos Sem Terra zu), halte ich für genauso sicher wie in Neuseeland. Brasilien konkurriert auf dem Weltmarkt ziemlich erfolgreich bei Agrar- und Viehwirtschaftsprodukten.
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: Einschätzung Entwicklung Deutschl. (Währung u Sicherheit

Beitragvon BrasilJaneiro » Fr 12. Sep 2014, 04:27

pedrinho2405 hat geschrieben:ich sehe hier hat es viele sehr kompetente User und somit auch sehr hilfreiche Beiträge.


Du wirst immer besser.

pedrinho2405 hat geschrieben:Darf ich fragen wie Ihr die Entwicklung Deutschlands hinsichtlich Währung und auch Sicherheit einschätzt.
Ich habe vor ein paar Jahren mal einen Artikel gelesen, über den man sich dann schon ab und an mal Gedanken macht.
In diesem Artikel ging es darum, das Spezialisten meinten, wir könnten in Europa schon in den nächsten 20 bis 30 Jahren bürgerkriegsähnliche Zustände nur alleine wegen Wasserknappheit bekommen.
Dann die ganzen Unruhen auf der Welt. Wie weit ist das möglich, das auch Deutschland irgendwann mal wirklich damit reingezogen wird.


Deutschland steckt schon mitten drin. Wenn es rappelt, dann nur mit Deutschland. Wasserknappheit werden wir nicht bekommen. Das ist Quatsch. Der Euro ist so sicher, wie auch der nächste Krieg sicher ist. Alles eine Frage der Zeit. 69 Jahre Ruhe auf deutschen Boden ist verdammt lang.

pedrinho2405 hat geschrieben:Jetzt wieder der Schwenk zu unseren liebsten Thema hier, Brasilien. Wie schätzt Ihr Brasilien in der Hinsicht ein ?, denn Brasilien wird ja oft und von vielen als Land der Zukunft bezeichnet.
Für wie möglich haltet Ihr es, das Brasilien sagen wir einfach mal in einem Zeitraum der nächsten 50 Jahre doch mehr Lebensqualität und Lebenssicherheit bietet als Deutschland ?


Die Lebensqualität hat sich doch in den letzten Jahren verbessert. Die Sicherheit leidet natürlich darunter. Ist ähnlich wie in den USA. Wenig Bildung aber hohe Kriminalität bei den Nicht-Weißen. Insgesamt wird Brasilien immer zwei Jahrzehnte hinter Deutschland laufen. Das liegt aber auch an der örtlichen Politik. Die hat eine andere Sicht als deutsche Politiker.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4579
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 678 mal in 537 Posts

Re: Einschätzung Entwicklung Deutschl. (Währung u Sicherheit

Beitragvon Berlincopa » Fr 12. Sep 2014, 10:42

Trem Mineiro hat geschrieben:
Ein Problem hat Brasilien da schon, es ist fremdbestimmt, manipulierbar und anfällig gegen jede Art von äußerer Krise. Da ist die alte und die neue Welt doch beständiger, speziell weil die die Regeln manipulieren, nach denen die Welt bisher funktioniert.
Ist wie Hase und Igel, der eine ist immer schon vorher da, während der andere versucht , das Rad neu zu erfinden.

Gruß
Trem Mineiro



Von wem ist Brasilien denn fremdbestimmt? Viele Länder sind in gewissem Maße manipulierbar, meistens aber nur eine bestimmte Zeit lang. Was äußere Krisen angeht, könnte Brasilien z.B von einem Anwachsen des islamistischen Terrors und einer aggressiveren Politik Rußlands viel weniger betroffen sein als wir Europäer. Und um mal wieder einige Fakten zu geben: Die brasilianische Bevölkerung wuchs in den letzten 60 Jahren von 54 auf über 200 Mio Menschen, gleichzeitig stieg die Lebenserwartung von ca. 50 auf 75 Jahre (nur noch ca. 5 Jahre hinter Deutschland). Auch alle sonstigen sozioökonomsichen Indikatoren entwickelten sich dynamisch positiv.
Benutzeravatar
Berlincopa
 
Beiträge: 1601
Registriert: Di 5. Feb 2013, 16:04
Bedankt: 173 mal
Danke erhalten: 264 mal in 214 Posts

Re: Einschätzung Entwicklung Deutschl. (Währung u Sicherheit

Beitragvon Lemi » Fr 12. Sep 2014, 11:49

pedrinho2405 hat geschrieben:
Jetzt wieder der Schwenk zu unseren liebsten Thema hier, Brasilien. Wie schätzt Ihr Brasilien in der Hinsicht ein ?, denn Brasilien wird ja oft und von vielen als Land der Zukunft bezeichnet.


Dass Brasilien ein Land der Zukunft sei, hat auch schon Stefan Zweig 1941 in seinem Buch behauptet. Nun ja, heute, 70 Jahre später, ist das immer noch so und wird wohl auch noch die nächsten 70 Jahre so bleiben.
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Re: Einschätzung Entwicklung Deutschl. (Währung u Sicherheit

Beitragvon Lemi » Fr 12. Sep 2014, 11:52

BrasilJaneiro hat geschrieben:Die Lebensqualität hat sich doch in den letzten Jahren verbessert. Die Sicherheit leidet natürlich darunter.


Diese Logik musst du mal näher erklären. Lebensqualität bedeutet für mich erster Linie Freiheit und die beruht wiederum auf Sicherheit.

Wenn die Sicherheit unter der Lebensqualität leidet, wie du schreibst, ist irgendwas faul.
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Folgende User haben sich bei Lemi bedankt:
Cheesytom

Nächste

Zurück zu Plauderecke

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]