Einwandern mit Kunst für Architektur und StadtImage

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Einwandern mit Kunst für Architektur und StadtImage

Beitragvon FortaArta » Sa 17. Jan 2009, 00:20

Neben heiraten und auch meiner Existenzgründung mit Kunst möchte ich auch Brasilien etwas Besonderes anbieten: Kultur vom Feinsten - Kunst am BAU. Was heißt eigentlich <Kunst am Bau> auf Brasilianisch?
(Muss gestehen, dass ich erst Brasilianisch lerne :oops: )

Was SUCHE ich ?

Um eine Chance für diese Unternehmung zu haben, benötige ich dringend Eure ganz persölichen Kontakte zu

1. Brasilianische Manager deutschsprachig
2. Botschafter
3. Konsul
4. Stadtentwickler
5. Stadtplanung
6. Architektenkammer
7. Citymanager
8. Kulturattachée
9. Kulturamt
10. Oberbürgermeister
11. Deutsche Vereinigungen
12. deutsch-brasilianische Partnerstädte
13. Bankdirektoren


Was BIETE ich ?

Kunst als KRAFT für Ihr Land

Mit den Kenntnissen in der Anwendung außergewöhnlichster Materialien von erlesenen aktuellster Wirtschaftsunternehmen und meiner besonderen künstlerischen Techniken und Fähigkeiten im Bereich Kunst am Bau sehe ich eine Möglichkeit, die schon sehr hochwertige Architektur Brasiliens mit einem Flair zu bereichern, der weltweit einzigartig ist.

Stellt Euchvor: Ihr nähert Euch einem Gebäude und Ihr nehmt an der Fassade
ein großformatiges Kunstbild wahr - als Motiv ist ein historisches Gebäude.
Habt Ihr das Gebäude passiert und blickt zurück,
entdeckt Ihr verwundert an der Fassade eine komplette Verwandlung:
Ein Portrait eines berühmten Menschen, der die Stadt geprägt hat, zeigt sich nun Euch.
Erstaunt über Eure Wahrnehmung geht Ihr zurück und schaut nach, wie dies möglich war.
Steht Ihr jedoch vor dem Gebäude mitten vor dem Bild, erlebt Ihr ein ästhetisches ZWISCHENBILD, nämlich eine Verschmelzung der historischen Gebäudeabbildung mit dem Stadtvater. (Euer Erleben in Realität würde keine Kopfschmerzen bereiten.)
Im ZWISCHENBILD liegen neben dem Effekt auch Naturgesetze der Beziehungsgestaltung zugrunde.

Gerade in einem Land wie Brasilien mit so vielen unterschiedlichen Kulturen, Baustilen, Landschaften, Mentalitäten, Temperamenten, Nationalitäten und Orientierungen fördern ZWISCHENBILDer durch ihre Verschmelzung aber auch die Auflösung von Polaritäten die Reifung zu einem universellen Weltbild in einem Zeitalter nicht ausreichend verstandener Globalisierung.

Dies ist nur ein Teil meines Wirkens. So verfüge ich über ein System zur Oberflächengestaltung.
Angewandt werden außergewöhnliche Materialien
      wie flüssiger Marmor zum Überfliesen auf vorhandenem Boden wie Fliesen
      außergewöhnliches Harz für Bodengestaltungen und Abdichtungen
      Lackierungen im Wurzelholz-Design aber auch die neuartige
        Verspiegelungstechnik mit höchster Spiegelqualität auf fast allen Oberflächen, sog. Verchromung [ohne Nachteile der Galvanisierung] sowie
          Vergoldung mit 22Karat auf Wasserbasis !
      Diese Qualitätsmaterialien erhöhen die Wertigkeit für das Ambiente von
          Geschäftsbetrieben
          Hotels
          Kulturzentren sowie
            ganze Stadtbilder.


        Im Gegenzug bewirken diese Materialien eine hochprozentige Entlastung und Schonung der Natur.

        Die Verschmelzung der Architektur Brasiliens mit dieser Kunst beschenkt das Ansehen Brasiliens weltweit mit dem neuen Impuls.
        Mein Kunstkonzept sowie meine Überlegungen und Planungen hinsichtlich der Festigung nationaler und internationaler Synergien im Produktions- und Handelssektor bedeutet in der Folge die Bildung eines neuen Wirtschaftszweiges.

        Sicherlich habt Ihr Möglichkeiten, mir Wege zu empfehlen, die mir behilflich sind, zum Wohle und im Einvernehmen brasilianischer Kultur diese Ziele zu verwirklichen.

        Es wäre nett von Euch, wenn Ihr mir zeitnah Kontakte vermitteln könntet.

        Der Inhalt meiner Website spiegelt allerdings nur einen Bruchteil meines Schaffens.
        Ihr werdet auf http://www.art-waury.de/Kunst-am-Bau.html
        sowie auf http://www.art-waury.de/Projekt-Tuer-zur-Welt1.html
        erleben, welche Reichhaltigkeit und Reife dort schon im Ansatz zu finden sind.

        Konkret zu Fortaleza folgende Vision:
        http://www.art-waury.de/KaB61-1.html


        Ich bitte um Eure rege Unterstützung !
        Benutzeravatar
        FortaArta
         
        Beiträge: 1
        Registriert: Mo 5. Jan 2009, 23:04
        Bedankt: 0 mal
        Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

        Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

        Re: Einwandern mit Kunst für Architektur und StadtImage

        Beitragvon dimaew » Sa 17. Jan 2009, 00:30

        Schau mal da: http://www.xing.com.

        Und ansonsten, ist aber wirklich nicht böse gemeint, kommt von einem künstlerischen Analphabeten: Du hast 'nen Schuß
        Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
        Benutzeravatar
        dimaew
         
        Beiträge: 4341
        Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
        Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
        Bedankt: 731 mal
        Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

        Re: Einwandern mit Kunst für Architektur und StadtImage

        Beitragvon donesteban » Sa 17. Jan 2009, 01:04

        Frag mal Takeo, der kann Die helfen.....

        .... :bprust:

        :muahaha: :muahaha: :muahaha:
        Benutzeravatar
        donesteban
         
        Beiträge: 1852
        Registriert: Do 15. Nov 2007, 19:39
        Wohnort: Stuttgart 7/12 Recife 5/12
        Bedankt: 7 mal
        Danke erhalten: 86 mal in 67 Posts

        Re: Einwandern mit Kunst für Architektur und StadtImage

        Beitragvon Totinho » Sa 17. Jan 2009, 01:43

        Man wartet schon haenderingend auf Deine Ankunft, endlich wird hier jetzt mal was gehen......... =D> [-o< #-o
        ROT ist dem Chefe vorbehalten
        Benutzeravatar
        Totinho
         
        Beiträge: 696
        Registriert: Sa 3. Feb 2007, 19:16
        Bedankt: 2 mal
        Danke erhalten: 12 mal in 10 Posts

        Re: Einwandern mit Kunst für Architektur und StadtImage

        Beitragvon Takeo » Sa 17. Jan 2009, 11:27

        donesteban hat geschrieben:Frag mal Takeo, der kann Die helfen.....

        .... :bprust:

        :muahaha: :muahaha: :muahaha:


        Ich mag eigentlich solche Sachen!

        Nur, es gibt nichts in Europa, was es in Brasilien nicht auch gäbe... wenn es im Moment keine Fassadenkunst in grossem Stil in Brasilien gibt, dann liegt das daran, dass im Moment kein besonderes Interesse besteht für sowas besonders Geld auszugeben... wenn aber Interesse besteht für so etwas Geld auszugeben (weil etwa die Markeingabteilung eines Unternehmens sich plötzlich ein Event ausgedacht hat) rollt der Rubel und brasilianische Künstler leisten Fantastisches und brauchen aus Europa, wenn überhaupt, gerade mal eine Idee, oder den "Input" wie es auf Neoportugiesisch heisst... alles Weitere machen sie selber und oftmals viel besser. Kunst, Künstler und gute Architekten gibt es hier sehr viele. Und wenn Fortaarta von seiner Idee überzeugt ist, muss er wie es auch gerne in der Businesswelt heisst "criar demanda"...

        Im Grunde genommen wird hier wieder die Kompetenz eines Forums unterschätzt, in dem sich Leute treffen um über Brasilien zu plaudern... einschlägige Infos/Kontakte gibt's hier doch kaum... Xing eventuell eher, obwohl Xing ja auch nicht mehr als so eine Art Orkut mit Businessflair ist...
        Benutzeravatar
        Takeo
         
        Beiträge: 3956
        Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
        Bedankt: 236 mal
        Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

        Folgende User haben sich bei Takeo bedankt:
        dimaew

        Re: Einwandern mit Kunst für Architektur und StadtImage

        Beitragvon amarelina » Sa 17. Jan 2009, 13:01

        ich wollte sowas ähnliches wie Takeo schreiben. ich kann aber nur von Salvador sprechen und da bin ich oft positiv überrascht worden wie kreativ da gebaut wird (und ich kann euch sagen, da wird im moment gebaut, dass es nur so kracht....). es braucht auch nicht immer das grosse geld dazu. das ist ja auch genau das, was mir in Brasilien so gefällt, die leute setzen fantasie und ideen um, ohne vorher nach dem grossen geld zu schreien.

        Brasilien hat selber grossartige künstler, wie schon gesagt wurde und ich hab selber auch schon einige male gesagt, ich habe selten in einem land soviel kreative energie erlebt und sie wird auch von "höherer Stelle" zugelassen, vielleicht weil die stadtregierungen anders als in vielen europäischen ländern noch nicht diese ordnungs- und regulierungswut zur schau stellen.


        amarelina
        "Wenn man sich mit einem langweiligen, unglücklichen Leben abfindet, weil man auf seine Mutter, seinen Vater, seinen Priester, irgendeinen Burschen im Fernsehen oder irgendeinen anderen Kerl gehört hat, der einem vorschreibt, wie man leben soll, dann hat man es verdient."
        Frank Zappa
        Benutzeravatar
        amarelina
         
        Beiträge: 1868
        Registriert: Sa 8. Jul 2006, 10:05
        Bedankt: 123 mal
        Danke erhalten: 143 mal in 84 Posts


        Zurück zu Auswandern

         



        Berechtigungen in diesem Forum

        Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
        Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
        Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
        Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
        Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

        Wer ist online?

        Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

        Persönlicher Bereich

        Anmelden

        Empfehlung

        Wortübersetzer

        Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

        Neu im IAP PortalNetwork

        Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
        Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]