Elektro- und Lampenbezugsquelle

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Elektro- und Lampenbezugsquelle

Beitragvon lol » Fr 1. Dez 2006, 22:41

Ich suche einige dutzend Lampen für meine Hütte,
hat da jemand vieleicht eine gute Bezugsadresse
in S.P. oder einen guten Online-Dealer in Brasilien?
Bin dabei nicht nur an den Lampen interessiert sondern
auch an dem üblichen Zubehör wie NV-Trafos, Kabeln, LED-
Kram etc. Irgendwie werde ich nicht richtig fündig, es gibt nur
absurd teure Funzeln mit bescheidenem Design und undefiniertem
Effekt oder Schrott... :shock:
Nebenbei: Was heißt eigentlich Leuchtmittel in port.?
Gruss
lol :D
Benutzeravatar
lol
 
Beiträge: 273
Registriert: Do 9. Dez 2004, 21:36
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Severino » Mo 4. Dez 2006, 15:55

Elektromaterial (Steckdosen, Lichtschalter, elektrische Duschköpfe) stellt folgende Firma her: http://www.fame.com.br
Da gibt es neu auch eine Serie mit den dreipoligen Schweizer-Netzsteckdosen. Aber Lampen- und Design-mässig ist das Ganze noch verbesserungswürdig.
Lampen gibt es auch noch hier: http://www.bertolucci.com.br (aber auch eher gewöhnlich) und hier http://www.moemailuminacao.com.br und natürlich auch bei http://www.osram.com.br und http://www.philips.com.br
Aber so richtig schöne, günstige Halogenlampen, wie sie einem sogar bei Ikea nachgeworfen werden, wenn man die Tür offen lässt, habe ich in Brasilien auch noch nicht gesehen. Nur normale Glühlampen, Neonröhren und diese Energiesparlampen....
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Re: Elektro- und Lampenbezugsquelle

Beitragvon Lemi » Mo 4. Dez 2006, 16:19

lol hat geschrieben:Nebenbei: Was heißt eigentlich Leuchtmittel in port.?
Gruss
lol :D


Glühlampen = Lâmpadas

Neonlampen = Lâmpadas flourescentes

Lampen = Luminárias

Halogenlampe = Lâmpada de halogênio

Xenonlampe = Lâmpada xenon
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Beitragvon Brummelbärchen » Mo 4. Dez 2006, 17:50

Ich war kürzlich hier in Belo in einem Lampengeschäft an der Contorno. Die Verkäuferin hatte noch nie was von 'Lâmpadas de halogênio' gehört...

Es klingt bescheuert, aber ich vermisse kein Käse, keine Schokolade aber... IKEA :lol:

BB'
Benutzeravatar
Brummelbärchen
 
Beiträge: 966
Registriert: Mo 24. Apr 2006, 17:31
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Beitragvon Lemi » Mo 4. Dez 2006, 18:23

Brummelbärchen hat geschrieben: Ich war kürzlich hier in Belo in einem Lampengeschäft an der Contorno. Die Verkäuferin hatte noch nie was von 'Lâmpadas de halogênio' gehört...


In B.H. heissen solche Lampen Decroy. Frag mich aber nicht, wo dieser Name herkommt! Aber an der Contorno gibts die .... ich kaufe dort auch immer meine Lampen ...

Brummelbärchen hat geschrieben:Es klingt bescheuert, aber ich vermisse kein Käse, keine Schokolade aber... IKEA :lol:

BB'


Geh mal zu Leroy Merlin in Contagem. Dort kriegst du eigentlich alles, was das Baumarktherz begehrt. Telhanorte (gegenüber B.H. Shopping) ist auch nicht schlecht, aber ziemlich überteuert. Die bezeichnen sich übrigens selber als Lampenspezialist.

IKEA-Möbel kriegst du im Ponteio Lar Shopping bei TOK STOK. Scheint irgendwie ein Ableger von IKEA u sein ...
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Beitragvon lol » Di 5. Dez 2006, 18:17

Danke für die Hinweise und Links... ich befürchte, ich muss
die Lampen für mein Projekt jetzt doch selber importieren...
weil das bras. Lampendesign und die Technik etwas beschränkt
erscheinen und die europäischen bzw. noramerikanischen Produkte
regulär in Br. gekauft absurd teuer sind..... . Ich habe hier Angebote
von lalampe und studiox zu bestimmten europ. Funzeln vorliegen,
da staunt man dann doch ein bischen ob der Handelsmarge wenn
man mit den Preisen in Deutschland vergleicht....so ab 5-10 Lampen
reicht die Spanne für einen Economie-Flug ... :shock: Liegt vieleicht
am beschränkten Absatzmarkt in Br....

Das Thema Lichtdesign, also die Definition des Lichtes und der
Produktvorschlag - für die Architekten unter euch oder die die
es werden wollen - scheint in Br. auch goldenen Boden zu besitzen.
Das gilt für Geschäftseinrichtungen wie für Privathäuser. Auch dazu
habe ich hier zwischenzeitlich erstaunliche Angebote vorliegen...
Die Budgets für diese eher ingenieursmäßige Leistung scheinen
in Br. definitv höher als in Deutschland.... liegt vieleicht am Mangel
an Spezialisten in dieser doch recht neuen aber eigentlich
überschaubaren Disziplin.

Was ich eigentlich gesucht habe ist ein br. Pedant zu folgenden Adressen

http://www.lichkaufhaus.de
http://www.lichtkauf.com
http://www.leuchtenzentrale.de
http://www.traumleuchten.de

oder Herstelleradressen wie
http://www.slv.de

Gruß
lol
Benutzeravatar
lol
 
Beiträge: 273
Registriert: Do 9. Dez 2004, 21:36
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Lemi » Di 5. Dez 2006, 18:59

lol hat geschrieben:Ich habe hier Angebote
von lalampe und studiox zu bestimmten europ. Funzeln vorliegen,
da staunt man dann doch ein bischen ob der Handelsmarge wenn
man mit den Preisen in Deutschland vergleicht....so ab 5-10 Lampen
reicht die Spanne für einen Economie-Flug ... :shock: Liegt vieleicht
am beschränkten Absatzmarkt in Br....

lol


La Lampe ist so ziemlich der teuerste Lampenladen, den ich überhaupt kenne. Mit etwas Glück findet man auch in normalen Lampengeschäften schöne Lampen. Die Technik ist m.E. immer dieselbe: 2 Drähte, die aus der Decke gucken, müssen mit 2, 4 oder manchmal auch 6 Drähten an der Lampe verknotet und isoliert werden. Danach ist m.E. alles sicher.

Das Anschrauben an die Decke ist allerdings von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich kompliziert.

Ich habe übrigens jede Menge Lampen "Tipo Vagabundo" für 10 R$ bei mir in der Wohnung aufgehängt. Die finden aber trotzdem ihre Bewunderer (oder auch nicht), da einige unserer Besucher nur an einem Draht hängende Glühbirne in ihren Zimmern hängen haben.

Aber ebenso wie es Armbanduhrenfetischisten gibt, scheint es auch Lampenfetis zu geben ... :lol:
Man sieht sich,
In der Unterschicht
Benutzeravatar
Lemi
 
Beiträge: 2255
Registriert: Fr 26. Nov 2004, 21:23
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 44 mal
Danke erhalten: 116 mal in 65 Posts

Beitragvon Gregor » Di 5. Dez 2006, 19:14

Was ich eigentlich gesucht habe ist ein br. Pedant zu folgenden Adressen


Zeig doch mal ein oder zwei Beispiele, was du gerne hättest und nicht findest.
Benutzeravatar
Gregor
 
Beiträge: 492
Registriert: Mo 16. Jan 2006, 13:30
Wohnort: Natal RN
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon lol » Di 5. Dez 2006, 20:08

Lemi hat geschrieben:....Die Technik ist m.E. immer dieselbe: 2 Drähte, die aus der Decke gucken, müssen mit 2, 4 oder manchmal auch 6 Drähten an der Lampe verknotet und isoliert werden. Danach ist m.E. alles sicher.

An dir ist offenbar eher ein Seemann denn ein Elektriker verloren
gegangen...."verknoten" (oder besser zusammendrehen) ist genau
die in Br. beliebte Verbindungstechnik die ich in meinen Elektrogeräten
besser nicht finden will .. :D
Lemi hat geschrieben:.... Aber ebenso wie es Armbanduhrenfetischisten gibt, scheint es auch Lampenfetis zu geben ... :lol:

Da solls auch welche geben, die stehen auf italienische Kleinwagen ... :P
In Wahrheit bin ich natürlich eher am Licht interessiert als an der Lampe..
so wie der Uhrenmann an der Zeit und der Wagenbesitzer am Weg....

Gregor hat geschrieben:....Zeig doch mal ein oder zwei Beispiele, was du gerne hättest und nicht findest.

Ich such z.b. Wandeinbauspots zur Treppenstufenbeleuchtung, "flat
frames", evt. als LED . Oder Wandstraher mit sehr engem
Öffnungswinkel, z.b. die IVED II von SLV ...
Benutzeravatar
lol
 
Beiträge: 273
Registriert: Do 9. Dez 2004, 21:36
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Brummelbärchen » Di 5. Dez 2006, 23:03

Lemi hat geschrieben:IKEA-Möbel kriegst du im Ponteio Lar Shopping bei TOK STOK. Scheint irgendwie ein Ableger von IKEA u sein ...

Danke für den Tip!
IKEA-Möbel habe ich dort zwar keine gefunden, aber das Design kommt dem Zustand 'akzeptabel' teilweise schon recht nahe. Na, die Preise sind dafür noch nicht ganz IKEA-like. Aber ich werde meine Kleine wohl mal dorthin schleppen.

Danke & Gruss
BB'
Benutzeravatar
Brummelbärchen
 
Beiträge: 966
Registriert: Mo 24. Apr 2006, 17:31
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Nächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]