Elektrogeräte aus Brasilien in Deutschland

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Elektrogeräte aus Brasilien in Deutschland

Beitragvon Lourinha » Mo 30. Apr 2007, 17:46

Hallo zusammen,

habe folgende Frage an euch und hoffe, eine Antwort darauf zu erhalten. Mein Mann wird Ende des Jahres von Brasilien nach Deutschland kommen. Im Moment suchen wir gerade nach einer geeigneten Umzugsfirma.
Besonders Sorgen bereiten meinem Mann gerade seine vielen Elektro- und Hifigeräte (TV, Stereoanlage, Hometheater, Mikrowelle etc.). Diese Geräte laufen in Brasilien auf FREQUENCY 60Herz, und in Deutschland angeblich auf 50 Herz. Wer von euch kann mir sagen, ob unsere Geräte auch in Deutschland funktionieren werden.

Muito obrigada schon mal im Voraus.

Um grande abraco

Lourinha
Benutzeravatar
Lourinha
 
Beiträge: 3
Registriert: So 17. Jul 2005, 13:40
Wohnort: Königsbrunn
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Diter_Rio » Mo 30. Apr 2007, 18:08

die gesellschaft, an die du deine stromrechnung zahlst, gibt dir da erschoepfende auskunft..
Benutzeravatar
Diter_Rio
 
Beiträge: 575
Registriert: Mi 7. Mär 2007, 22:46
Wohnort: Rio/Berlin
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon didi » Mo 30. Apr 2007, 18:17

hallo,
erstmal, in de sind es nicht angeblich 50Hz, sondern tatsaechlich.
zudem ist die spannung 230V.
zum wesentlichem: ich hab mir, als ich noch in de wohnte immer mal geraete aus den usa mitgebracht (115V/60Hz), brauchte daher einen transformator um die 115V zu erreichen. hab nie probleme mit den geraten gehabt. (anmerkung: der trafo aendert nur die spannung, nicht die frequenz).
aber ein paar einschraenkungen waeren in eurem falle wohl von anderer seite zu erwarten, das hometheater duerfte probleme mit dem deutschen PAL/BG-Format (Fernseh/Videonorm) haben. in br ist Pal-M/NTSC-Format.
trifft fuer fernseher/dvd-player auch zu.
Micro-welle sollte kein thema sein, falls vorhanden, dreht der teller etwas langsamer.
HI-FI; sofern kein plattenspieler dabei ist (wuerde auch langsamer drehen (es sei denn elektronisch geregelt)), sehe ich da kein probleme.

zu trafos (falls noetig(110v geraete)) sei noch anzumerken, wenn die trafos immer (dh. auch bei ausgeschalteten geraeten) in der steckdose stecken bleiben, haben sie trotzdem eine gewisse "Verlustleistung", verbrauch also strom, da koennen so einige kilowatt unnoetig auf der stromrechnung auftauchen. man sollt diese trafos ueber eine abschaltbare steckdosenleiste anschliessen.

so, ich hoffe das war jetzt nicht zu technisch, falls noch fragen....

gruss didi
didi
 
Beiträge: 233
Registriert: Mi 4. Apr 2007, 00:25
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post


Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]