Endergebnis

Ausnahmsweise erlaubt: Brasilienirrelevante Diskussionen über die Heimat des Grossteils unserer Forums-User.

Beitragvon Zambo » Do 22. Sep 2005, 14:38

Chata hat geschrieben:
Macumba hat geschrieben:Hat was von Roter Khmer-Logik.

*rotfl* :bprust:



Trotz der zweifelhaften Logik hatte die Roten Khmer eine Zweiteilung: Das "Altvolk" und das "Neuvolk". :wink:
Zuletzt geändert von Zambo am Do 22. Sep 2005, 14:41, insgesamt 1-mal geändert.
Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, daß man sie ignoriert.
Benutzeravatar
Zambo
 
Beiträge: 593
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 08:32
Wohnort: Stuttgart
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Beitragvon Zambo » Do 22. Sep 2005, 14:41

Macumba hat geschrieben:
Zambo hat geschrieben:Damit die Diskussion ein Ende hat und alle zufrieden sind:

Ab jetzt werden alle Millionengehälter auf das Tausendfache erhöht, damit es mehr "freiwillige" Spenden für soziale Projekte und mehr Arbeitsplätze gibt.


Mensch, Zambo, das ist der erste konstruktive Vorschlag für heute, aber sowas hatten wir schon mal anno 1923 oder so. :wink:
Mit "Neid" hatte ich auch nicht dich persönlich angesprochen, aber ok, die Maschinerie ist jetzt losgetreten, was soll's. Der einzige, der wirklich neidisch sein darf, ist S.G., und zwar auf die miniberockten Legasthenikerinnen 8)...

Jetzt haben wir uns alle wieder lieb und singen Shaka-Shaka... :roll:

@lasagnemutti: ich trink dann auf'm Wasen ein Bierchen für dich mit. Alles wird gut!


Keine Angst, bin nicht so schnell beleidigt. Kenne Deine freche spritzige Art ja schon. :lol:
Ich mach gleich Feierabend. Bist Du neidisch? :lol:


EDIT: Du gehst auf die Wasen? Dann guck doch mal bei mir vorbei!!!
Tatsachen schafft man nicht dadurch aus der Welt, daß man sie ignoriert.
Benutzeravatar
Zambo
 
Beiträge: 593
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 08:32
Wohnort: Stuttgart
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: ...

Beitragvon yens » Do 22. Sep 2005, 23:27

manu_dibango hat geschrieben:
Chata hat geschrieben:Nun, die Ausbeutung des Mittelstandes war schon immer da, aber man konnte als Mittelständler gut leben. Heute kämpft man eher ums überleben.

Völker hört die Signale, auf zum letzten Gefecht...
die Hymne des Mittelstands oder was???
schnupft ihr alle zuviel Koks???
Ansonsten richten wir gerne Spendenkonten ein für notleidende
Mittelständler und Zahnärzte, Überweisungen bitte unter dem Kennwort
Mitelstandshilfe auf das Konto 47110815 bei der Deutschen Bank,
BLZ 7654321 aber bitte keine Peanuts, nur ab EUR 100.000 aufwärts
Danke


Selten so einen duemmlichen Kommentar gelesen. Das bin ich von Dir doch gar nicht gewohnt? 100.000 Euro sind fuer einen Mittelstaendler wirkich Peanuts. Du solltest nicht Umsatz mit Gewinn verwechseln.

Ich habe mal einen Aphorismus fuer Dich, zum Meditieren:

„Patriot“ ist in den Demokratien jener, der vom Staat lebt; Egoist jener, von dem der Staat lebt. DaVila


Gruss Yens
Benutzeravatar
yens
 
Beiträge: 118
Registriert: So 28. Nov 2004, 19:45
Wohnort: NYC
Bedankt: 20 mal
Danke erhalten: 7 mal in 6 Posts

Re: ...

Beitragvon yens » Do 22. Sep 2005, 23:33

maro hat geschrieben:
Chata hat geschrieben:Nun, die Ausbeutung des Mittelstandes war schon immer da, aber man konnte als Mittelständler gut leben. Heute kämpft man eher ums überleben.


Da Frage ich mich doch wer wirklich ums Überleben kämpft :riding: :?: :idea:
Der Mittelständler, was auch immer das für dich bedeuten mag :?:
der sich plötzlich keinen 3., 4, 5 Wagen mehr leisten kann und die Jacht verkaufen musste ??? oder aber der normale Arbeitnehmer der eh schon abgezockt wird und jetzt teilweise von Reformen wie z.B. Hartz 4 und weiteren geplante Schandtaten sich nicht mal mehr ne Autoreparatur oder einen Urlaub leisten kann?
Ich glaube dass das Wahlergebnis auch wiederspiegelt das immer mehr Menschen so langsam kapieren wie sehr sie verschaukelt werden ... aber leider noch nicht genug :!: :!: :!:
Hätte die linke noch ein paar Prozent mehr gewonnen kämen die anderen Parteien auch nicht mehr daran vorbei die Probleme eines großteils der Bevölkerung so zu ignorieren ,da es zumindest den Anschein macht dass sich wieder eine Partei um deren Belange kümmern möchte und nicht wie die SPD, CDU, FDP...
mittlerweile nur einseitige Politik für die Industrie, AG, im Sinne von Gewinnmaximierung um jeden Preis zu betreiben.
Grüße
Maro



Bei 50% Staatsquote in Deutschland von "einseitige Politik für die Industrie, AG, im Sinne von Gewinnmaximierung" zu sprechen ist gewagt. Ich behaupte dagegen, dass kann man nicht mal mehr Marktwirtschaft nennen. Wo Sie Recht haben ist in der Umverteilung von Arm nach Reich z.B. durch so umweltschaedliche Projekte wie Windenergie. Da darf dann der Besserverdiener erst mal eine Verlustabschreibung machen, dankt Tritt Ihn, und dann muss die Durchschnittsfamilie hoehere Stromkosten tragen, dank unsinnig hoher garantierter Abnahmepreise.

Gruss Yens
Benutzeravatar
yens
 
Beiträge: 118
Registriert: So 28. Nov 2004, 19:45
Wohnort: NYC
Bedankt: 20 mal
Danke erhalten: 7 mal in 6 Posts

Beitragvon yens » Do 22. Sep 2005, 23:39

maro hat geschrieben:Wenige hochbezahlte (aber auch hochfähige??) Manager die ihre Unfähigkeit nach dem sie oft Firmen,Arbeitsplätze und viel Geld in den Sand gesetzt haben, auch noch mit horrenden Abfindungen belohnt bekommen.


Und? Warum regst Du Dich da auf? Ist doch nicht Dein Geld. Falls Du Aktionaer bist kannst Du Dich auf der Vollversammlung beschweren oder verkaufst einfach Deine Aktien. Was Du mir hier gerade erzaehlst ist, dass Du es nicht richtig findest, wenn ein Nachbar einem Bub zu viel Geld fuers Rasenmaehen bezahlt. Das machen doch die beiden unter sich aus und geht Dich gar nichts an. Was willst Du da intervenieren?
Das nennt man freiwillig und Vertrag!

Die Gegenthese ist der Staat. Da ist Mitmachen immer Pflicht. Unfreiwillig und Gewehr statt Vertrag!

maro hat geschrieben:Angebliche Stars,sogenannte Promis,...immer mehr "Parasiten" die ohne Leistung zu erbringen glauben ihnen würde alles "zustehen" im Gegensatz zu vielen die trotz immer größerem Einsatzes und immer mehr geforderter Leistung immer weniger bekommen sollen.


Und? Wenn irgendein Idiot der Paris Hilton 300.000 Euro fuer einen Party bezahlt dann kann man der Tussi doch nur gratulieren. So lange das nicht von meinen Steuergeldern gemacht wird (die die korrupte UN z.B. in rauen Massen rauswirft), ist mir das voellig egal.

Gruss Yens
Benutzeravatar
yens
 
Beiträge: 118
Registriert: So 28. Nov 2004, 19:45
Wohnort: NYC
Bedankt: 20 mal
Danke erhalten: 7 mal in 6 Posts

Beitragvon yens » Do 22. Sep 2005, 23:51

Macumba hat geschrieben:
Zambo hat geschrieben:@SG

Ändert aber nichts daran, dass es zuviel an Geld ist.

(...)Ich bin wirklich kein neidischer Mensch, (...)
Was andere zuviel kriegen, bekommen andere zuwenig.


Das ist es, NEID! Es wird nicht gefragt, was andere für das "zuviel an an Geld" gemacht haben, sondern es wird nur behauptet: ZUVIEL. Ich denke, in manchen Länder ist man etwas liberaler und bewundert erfolgreiche Typen eher, als zu neiden...Wenn man von den "Von-Beruf-Sohn/Tochter-Typen" absieht, ist es wohl in den seltensten Fällen so, dass jemandem nur rein zufällig übermäßig viel Geld nachgeworfen wird.


Du sprichst es aus! NEID.

ICh versuche gerade ein Geschaeft abzuwickeln und mir wurde schnell klar, dass ich da alleine auf verlorenem Posten stehe. Jetzt greift mir jemand unter die Arme. Der ist nur 1 Jahr aelter als ich, hat aber alleine im letzen Monat 100.000 US$ verdient (Gewinn, nicht der Umsatz, EInmannfirma). Natuerlich koennte ich mich jetzt auch hinstellen und rumheulen "Warum der und nicht ich?". Dabei ist es doch viel besser, ich nehme mir den als Vorbild.


Gruss Yens
Benutzeravatar
yens
 
Beiträge: 118
Registriert: So 28. Nov 2004, 19:45
Wohnort: NYC
Bedankt: 20 mal
Danke erhalten: 7 mal in 6 Posts

Beitragvon Macumba » Fr 23. Sep 2005, 07:51

Zambo hat geschrieben:(...)Ich mach gleich Feierabend. Bist Du neidisch? !


Sorry, konnte gestern nicht mehr antworten, da ich schon Feierabend hatte... :wink:
Macumba
 
Beiträge: 263
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 15:35
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Beitragvon maro » Fr 23. Sep 2005, 10:19

@ Yens
Wenn man es nicht verstehen will hat es auch keinen Sinn weitere Erklärungsversuche zu unternehmen.

Die immer höhere Arbeitslosigkeit, verschiebung von Produktionen in Billiglohnländer bei gleichzeitiger Gewinnmaximierung um jeden Preis und das meistens auf Kosten derer, die die Firmen mit aufgebaut, und zu dem gemacht haben was sie jetzt sind, mit "dem Taschengeld des Nachbarsohns" fürs Rasenmähen zu vergleichen..... :banging:


Grüße
Maro
Zuletzt geändert von maro am Fr 23. Sep 2005, 14:14, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
maro
 
Beiträge: 74
Registriert: Do 2. Dez 2004, 14:52
Wohnort: München
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post

Beitragvon vasco » Fr 23. Sep 2005, 13:37

yens hat geschrieben:ICh versuche gerade ein Geschaeft abzuwickeln und mir wurde schnell klar, dass ich da alleine auf verlorenem Posten stehe. Jetzt greift mir jemand unter die Arme.


Der Mann ist mutig. Du kommst hier als ziemlicher Ego-Typ rüber. Ich glaube nicht, dass du das Zeug zum Teamplayer hast.
Benutzeravatar
vasco
 
Beiträge: 409
Registriert: So 28. Nov 2004, 12:33
Wohnort: bei München
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Beitragvon Macumba » Fr 23. Sep 2005, 14:34

vasco hat geschrieben:Der Mann ist mutig. Du kommst hier als ziemlicher Ego-Typ rüber. Ich glaube nicht, dass du das Zeug zum Teamplayer hast.


Vasco, ich glaube er hat nicht "Teamwork", sondern "Mentoring" gemeint...dabei spielt's keine Rolle, wie egoistisch er erscheint.

Noch was zum beliebten Thema "Staatsquote":
D: ca. 48%
S: ca. 58%
CH: ca. 38%
Kann man daraus irgendetwas ableiten???
Macumba
 
Beiträge: 263
Registriert: Mo 29. Nov 2004, 15:35
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Deutschland


Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]