Endlich wird in Rio aufgeraeumt

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Re: Endlich wird in Rio aufgeraeumt

Beitragvon Itacare » Di 30. Nov 2010, 16:58

Takeo hat geschrieben:
Itacare hat geschrieben:Ein häufiger Vorschlag lautet: alle Drogen freigeben, dann erledigt sich das Problem von selbst.


Es geht bei einer Legalisierungskampagne einzig und alleine um Grass, Mariuhana, Haschisch... LSD, Kokain, Crack, Heroin, Opium und was es da sonst noch alles gibt... sind auf der ganzen Welt strengstens verboten und werden geahndet! Es geht - wie auch in Holland - darum die Kräfte gegen wirkliche Harddrugs zu einen, anstatt wertvolle Energie damit zu vergäuden grassrauchende Hippies zu fangen! Begreift das doch endlich mal!


Mit dem Rauchzeug wird zu wenig verdient, bekommt doch jetzt schon jeder der es will an jeder Straßenecke. Ist ein Markt für die Kleinkriminellen. Eine Freigabe würde kaum was verändern.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen.
Benutzeravatar
Itacare
 
Beiträge: 5388
Registriert: Mi 30. Jul 2008, 15:31
Wohnort: 2 km Luftlinie zur ältesten Brauerei der Welt
Bedankt: 917 mal
Danke erhalten: 1412 mal in 976 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Endlich wird in Rio aufgeraeumt

Beitragvon Konvictstyle » Di 30. Nov 2010, 17:35

ein paar Gedanken zum Thema:

Ich kenne Rio nicht wirklich. Dafür aber São Paulo ganz gut.
Meiner Meinung nach ist die einzige Lösung mehr GUTE Bildung kostenlos für ALLE.
Dieser "Krieg" kann so, wie er geführt wird, nie gewonnen werden. Wenn sich nichts Grundlegendes ändert, wird es auch in 10 Jahren viele perspektivlose Jugendliche geben, schlechte Jobs für die Favelados etc.
Es braucht immer viele Ansatzpunkte für eine Lösung. Was sind die Probleme in de Favelas? "Relative" Armut, Arbeitslosigkeit, schlecht bezahlte Jobs, oft Aushilfstätigkeiten oder für weniger als einen Salário Minimo bei jemandem Putzen, der locker das Zehnfache verdient und allgemeine Perspektivlosikgeit.
Warum? Wegen der SCHLECHTEN (Aus)-Bildung.
Unterbezahlte, unmotivierte und überforderte Lehrer, Schwänzen wird nicht geahndet, die Eltern sind nicht motiviert, den Kindern bei den Hausaufgaben zu helfen und schlechte Noten sind vielen egal...das ist der wahre Grund, meines Erachtens, für die Misere...
Wo wird den Kindern Moral etc beigebracht? im Elternhaus.
Aber wenn die Eltern den ganzen Tag weit weg von zu Hause arbeiten? Oder sich nicht um die Kinder scheren? Nirgendwo...
So kennen viele von klein auf keine Skrupel, sehen jeden Tag auf der Straße Traficantes und Konsumenten, träumen davon, eine Waffe zu besitzen etc...
Das Bildungssystem und damit die Politiker tragen die Schuld an den Problemen Brasiliens...
In São Paulo gibt es mittlerweile auch in den Favelas und der Peripherie private Colégios, aber das ist langfristig keine Lösung. Auch dort werden nur Kinder lernen können, deren Eltern schon durch gute Jobs und MOTIVATION ein stabiles Einkommen haben, also Kinder, die von zu Hause aus schon halbwegs moralisch gefestigt sind.
Wenn jetzt in Rio, nach der "Räumung", die staatlichen Schulen komplett reformiert und renoviert werden, die Lehrer ein gutes Gehalt bekommen und VIEL, sehr viel Sozialarbeit vor Ort betrieben wird, dann kann es besser werden...Menschen, die etwas im Leben erreichen wollen, die lassen sich kaum auf Drogen ein. Und das ist ein weiteres Problem, viele haben mit etwas höherem als Putzen für die Reichen im Leben abgeschlossen...besser wirds sowieso nicht.
Muss sich bloß noch um die restlichen Traficantes, die Korruption etc gekümmert werden...
Gruß Akon

viele leckere Pizza Rezepte
http://www.pizza-rezepte.blogspot.de
Benutzeravatar
Konvictstyle
 
Beiträge: 136
Registriert: Fr 14. Nov 2008, 15:07
Wohnort: Botuca-City
Bedankt: 15 mal
Danke erhalten: 24 mal in 21 Posts

Folgende User haben sich bei Konvictstyle bedankt:
ManausTip

Re: Endlich wird in Rio aufgeraeumt

Beitragvon Takeo » Di 30. Nov 2010, 22:06

Korruption und Koksparties... Putzen für die Reichen... ich weiss, beide meiner Vorschreiber haben wahrscheinlich recht in ihren Kernaussagen, trotzdem scheinen mir solche Aussagen immer noch zu plakativ. Erstens beschränkt sich das Faveladasein nicht ums 'Putzen für die Reichen', und zweitens sind Korruption und Drogenparties keine Neuigkeiten, weder in Brasilien noch sonstwo auf der Welt... trotzdem, Rios Drogenbanden haben in letzter Zeit doch wohl echt übertrieben, Rio entwickelte sich doch zu einer gesetzesfreien Zone... ja, und auch wenn es stillscheigende Abkommen zwischen "Arm" und "Reich" gibt, soo wie in letzer Zeit in Rio könnte es doch nicht weitergehen... beide Seiten müssen sich an ihre Geschäftsvereinbarungen halten, auch wenn sie noch so dreckig sind, aber Autos abfackeln und die Sicherheit des öffentliche Lebens einzuschränken schadet dem ganzen Drogengeschäft... es ist ein Machtkampf, und die "Reichen" haben die "Armen" einfach mal wieder in ihre Schranken gewiesen, und das ist gut so. Das das leider nicht von dauer sein wird ist ein anderes Thema... aber bis 2016 sind es sechs Jahre, da kann sich auch in Rio viel tun, auch wenn es nur vom Fussball und Olympia ausginge... klar, Schule und Ausblildung, Moral und Perspektive... nur WIE, und möglichst BALD???? Eine echte kurzfristige Alternative zur jetzigen Polizei- und Militäraktion gibt es doch kaum, oder?
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Folgende User haben sich bei Takeo bedankt:
dimaew, moni2510, ptrludwig

Re: Endlich wird in Rio aufgeraeumt

Beitragvon ManausTip » Do 2. Dez 2010, 13:10

Die Drogen wurden gestern verbrannt. Hätte gern meine Ausage in einem Zitat geändert wurde aber gelöscht.
Weiß zwar nicht warum weil auf den Schlipps bin ich bestimmt niemand getreten.

www.pousada-manaus.de
www.pousada-manaus.de
Touren und Unterkunft in und um Manaus
Benutzeravatar
ManausTip
 
Beiträge: 535
Registriert: Di 19. Aug 2008, 16:54
Wohnort: Manaus
Bedankt: 103 mal
Danke erhalten: 131 mal in 86 Posts

Re: Endlich wird in Rio aufgeraeumt

Beitragvon dimaew » Do 2. Dez 2010, 15:49

ManausTip hat geschrieben:Die Drogen wurden gestern verbrannt. Hätte gern meine Ausage in einem Zitat geändert wurde aber gelöscht.
Weiß zwar nicht warum weil auf den Schlipps bin ich bestimmt niemand getreten.

http://www.pousada-manaus.de


Kannst Du bitte kurz schildern, um was es geht? Ich kann mich nämlich nicht erinnern, etwas von Dir gelöscht zu haben. Danke.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Endlich wird in Rio aufgeraeumt

Beitragvon tinto » Sa 18. Dez 2010, 10:22

dimaew hat geschrieben:
ManausTip hat geschrieben:Die Drogen wurden gestern verbrannt. Hätte gern meine Ausage in einem Zitat geändert wurde aber gelöscht.
Weiß zwar nicht warum weil auf den Schlipps bin ich bestimmt niemand getreten.

http://www.pousada-manaus.de


Kannst Du bitte kurz schildern, um was es geht? Ich kann mich nämlich nicht erinnern, etwas von Dir gelöscht zu haben. Danke.


Kann er wohl nicht.

Mir dagegen stellt sich die Frage ob jetzt alles anders ist als vorher?
_________________________________
Schöne Grüße,
tinto
Benutzeravatar
tinto
Moderator
 
Beiträge: 3909
Registriert: Fr 7. Jan 2005, 09:37
Wohnort: Rheinland/Münsterland
Bedankt: 137 mal
Danke erhalten: 137 mal in 104 Posts

Re: Endlich wird in Rio aufgeraeumt

Beitragvon bruzundanga » Sa 18. Dez 2010, 11:44

tinto hat geschrieben:
dimaew hat geschrieben:
ManausTip hat geschrieben:Die Drogen wurden gestern verbrannt. Hätte gern meine Ausage in einem Zitat geändert wurde aber gelöscht.
Weiß zwar nicht warum weil auf den Schlipps bin ich bestimmt niemand getreten.

http://www.pousada-manaus.de


Kannst Du bitte kurz schildern, um was es geht? Ich kann mich nämlich nicht erinnern, etwas von Dir gelöscht zu haben. Danke.


Kann er wohl nicht.

Mir dagegen stellt sich die Frage ob jetzt alles anders ist als vorher?


Antwort:

Erstens kommt es anders

Zweitens als man denkt

Drittens bleibt es wie es ist
In einen hohlen Kopf geht viel Wissen (Karl Kraus)
Benutzeravatar
bruzundanga
Moderator
 
Beiträge: 1916
Registriert: Di 22. Aug 2006, 14:59
Wohnort: Ceará
Bedankt: 28 mal
Danke erhalten: 96 mal in 80 Posts

Re: Endlich wird in Rio aufgeraeumt

Beitragvon RioSven » Mo 20. Dez 2010, 03:05

ich habe in meiner Firma vier Reinigungskräfte, die im Complexo do Alemao wohnen. Keiner ist wirklich glücklich darüber, was sich dort im Moment abspielt. Zwei meiner Angestellten haben jugendliche Söhne, die kurz nach der Invasion von Polizisten geohrfeigt und mit der Pistole bedroht wurden. Sie sollten den Polizisten sagen, wo sich die Dealer verstecken... Einer anderen Angestellten wurde bei einer Hausdurchsuchung eine Digitalkamera geklaut. Nach 22 Uhr herrscht Ausgehverbot.

Die Bilder von glücklichen Bewohnern, die das Ende der Kriminalität in Rio feiern, entsprechen nicht der Wirklichkeit. Hier handelt es sich mMn um eine große Inszenierung - speziell von TV Globo - die sich positiv auf die Einschaltquoten auswirkt. Die Realität sieht anders aus...

Dennoch denke ich, dass die Installation der Upp ein winzig kleiner Schritt in die richtige Richtung ist, auch wenn der Terror nun von der Polizei praktiziert wird. Das einzigst gute daran ist, dass die Kinder, die in den Favelas wohnen, nicht mehr täglich mit Dealern, die Ihre Maschinengewehre öffentlich zur Schau stellen, konfrontiert werden und diese bewundern, da sie immer die neusten Nike- Schuhe und einen Harem voller minderjähriger Mädchen haben.

Leider gibt es keine wirkliche Lösung für die Probleme Rios. Die Korruption ist zu tief verankert bei den Cariocas. Ohne gutes Bildungssystem wird sich nie etwas ändern, selbst wenn noch hunderte UPPs installiert werden. Wie bei díesem Topic schon erwähnt: "der Fisch fängt vom Kopf an zu stinken." Solange die Mächtigen und Korrupten von der Armut und dem System profitieren, ist keine Besserung in Sicht.

Bin mal gespannt, wie es wird, wen Polizei und Militär wirklich die Rosinha einnehmen. Panzer, Helikopter und Soldaten auf den Strassen von Leblon und Sao Conrado...

Ich vertrete, wie andere User auch, die Meinung, dass die beste Lösung die Legalisierung weicher Drogen ist. Wer Maconha kaufen will, bekommt es sowieso überall in Rio. Deswegen sollte es kontrolliert in Farmacias oder sonstwo verkauft werden. Am besten mit einer Steuer, die ausschlieslich in die Bildungskasse fliesst. Durch den Wegfall von Maconha, würde es zwar nach wie vor Crack und Cocaina geben, der Umsatz (und die Macht) der Dealer würde aber rapide fallen.

Leider ist dies nur eine Wunschvorstellung, die niemals Realität wird, da dies nicht im Interesse der Korrupten liegt...
Benutzeravatar
RioSven
 
Beiträge: 6
Registriert: So 19. Dez 2010, 23:16
Wohnort: Rio de Janeiro
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 6 mal in 2 Posts

Folgende User haben sich bei RioSven bedankt:
falltozero, Gabriel Munoz, ManausTip

Re: Endlich wird in Rio aufgeraeumt

Beitragvon johanna_deutschland » So 9. Jan 2011, 14:16

Interessant, was slater schreibt. Das ist hoffentlich die Ausnahme, dass solche Leute jetzt in der Politik sind...

Naja, sichere Staete gibt es allemal auf dem Planeten als Rio....

Habe viele kennen gelernt, die deswegen raus aus Rio zogen. Denen waren Sicherheit und Ruhe wichtiger als Karriere und Gefaehrlichkeit der Grossstadt.

Mag wohl auch an der Mentalitet im Allgemeinen liegen...wer weiss...
Und im Vergleich zur Weltbevoelkerung sind Cariocas nicht eben die hellsten*...


*hellsten: DurchschnittsIQ: 83
Eu sou membro aqui (Grátis): http://www.CasoAmoroso.com
Benutzeravatar
johanna_deutschland
 
Beiträge: 85
Registriert: Sa 31. Okt 2009, 16:57
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 6 mal in 6 Posts

Re: Endlich wird in Rio aufgeraeumt

Beitragvon Takeo » So 9. Jan 2011, 22:03

IQ 83 grenzt an Schwachsinn!!!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]