Enttäuschung mit Cama e Cafe: Casa da Birgit

Infos und Tipps zu Hotels, Pousadas, Städten und Regionen in den Bundesstaaten Rio de Janeiro, São Paulo, Minas Gerais, Espirito Santo. Paraná, Santa Catarina und Rio Grande do Sul

Re: Enttäuschung mit Cama e Cafe: Casa da Birgit

Beitragvon Takeo » Mi 10. Mär 2010, 03:24

jela hat geschrieben:Ein Brasilianer aber wird wohl kaum wahrnehmen, dass er in der Einflugschneise wohnt.


Wieso denn das nicht? Haben Brasilianer schlechter Ohren oder so??
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Enttäuschung mit Cama e Cafe: Casa da Birgit

Beitragvon Teckpac » Mi 10. Mär 2010, 10:42

BrasilJaneiro hat geschrieben:....

Um es kurz zu machen. Wer glaubt, Rio de Janeiro wäre ein Höhepunkt, der kennt die Welt nicht. Brasilien ist mit allen seinen Großstädten ein großer Haufen Mist.
Schliesse mich da an! Kann niemanden verstehen der in seinem Urlaub in eine von Brasiliens Grosstädten fliegt, Brasilien hat soviel mehr zu bieten als diese Moloche! Wer Brasilien kennenlernen will muss raus aus den Ballungszentren, am Besten mit dem Mietwagen unterwegs sein und mehrere Ziele ansteuern. Und auch zu Sylvester finden sich dann an diesen Orten Pousadas oder Hotels mit Preisen die noch irdisch sind, wer die horrenden Summen zahlt hat für mich 'ne Bombe geköpft und den Knall nicht gehört!! Habe mal ein Sylvester im NO verbracht...Zimmerpreis incl. Meeresblick , FS und keine 5min zum Strand für 160 Reais...und es gab ein Buffet mit Churrasco und netten Leuten! Seid wann sind Grosstädte zum Urlaubmachen da....man will doch ausspannen!!! Aber für viele Europäer ist es ja chic bei der Wiederankunft in D zu sagen...."Ich war in Rio de Janeiro""
Ich hätte lieber Alzheimer als Parkinsson...lieber ein paar Biere vergessen zu bezahlen, als sie zu verschütten! Salmei, Dalmei, Adomei....
Benutzeravatar
Teckpac
 
Beiträge: 1943
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 19:24
Bedankt: 126 mal
Danke erhalten: 178 mal in 137 Posts

Folgende User haben sich bei Teckpac bedankt:
ana_klaus, mikelo, ptrludwig

Re: Enttäuschung mit Cama e Cafe: Casa da Birgit

Beitragvon stanley » Mi 10. Mär 2010, 11:23

BrasilJaneiro hat geschrieben:Um es kurz zu machen. Wer glaubt, Rio de Janeiro wäre ein Höhepunkt, der kennt die Welt nicht. Brasilien ist mit allen seinen Großstädten ein großer Haufen Mist. Für das Geld, wenn du nicht unbedingt nach Brasilien mußt, kannst du auf den Malediven und auf tausenden Orten in der Welt besser urlauben. Brasilien steht für Fußball, Nutten und Korruption. Mehr nicht.


.....und ich dachte schon, ich bin allein auf dieser Welt!!!!
"ignorance is bliss" or "lack of knowledge results in happiness"
Benutzeravatar
stanley
 
Beiträge: 523
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 13:48
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 48 mal in 35 Posts

Re: Enttäuschung mit Cama e Cafe: Casa da Birgit

Beitragvon mikelo » Mi 10. Mär 2010, 13:46

stanley hat geschrieben:
BrasilJaneiro hat geschrieben:Um es kurz zu machen. Wer glaubt, Rio de Janeiro wäre ein Höhepunkt, der kennt die Welt nicht. Brasilien ist mit allen seinen Großstädten ein großer Haufen Mist. Für das Geld, wenn du nicht unbedingt nach Brasilien mußt, kannst du auf den Malediven und auf tausenden Orten in der Welt besser urlauben. Brasilien steht für Fußball, Nutten und Korruption. Mehr nicht.


.....und ich dachte schon, ich bin allein auf dieser Welt!!!!


dann ist ja alles klar. wegen fussball gehst du und dein vorschreiberling sicherlich nicht nach brasilien--wegen der korruption wohl auch nicht. bleibt nur noch eins uebrig--nach euren worten =D> =D>
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Re: Enttäuschung mit Cama e Cafe: Casa da Birgit

Beitragvon Severino » Mi 10. Mär 2010, 15:29

Wer ist den so naiv und fliegt nach Rio um zu enstpannen? Rio ist eine Millionen-Metropole....
Wer ist denn so naiv und bucht Bett und Kaffee für über 1.000 R$ und erwartet wegen des Preises ein First-Class-Hotel?
Wer beschwert sich über Fluglärm und fliegt in den Uralub?
Da passt doch Einiges nicht zusammen.....
Wer schon 25 Mal in Brasilien war, der beschwert sich wohl kaum über einen Hund. Ausserdem ist es logisch, dass die Touristen-Hochburgen kaum auf wiederkehrende Gäste angewiesen sind. Heute kommt Hans, morgen Heiri. Pronto.
Brasilien hat soviel mehr zu bieten als Fussball, Samba usw. Aber das findet man abseits der Touristentrampelpfade, denn die Mehrheit der Touris erwartet genau das von Brasilien. "Ich war in Rio. Ich war im Help. Ich habe ohne Gummi gev.... Ich bin ein geiler Hengst... "
Aber dafür muss man doch kein teures Flugticket und Hotel buchen. Da reicht doch ein Städtetrip in Deutschland. Brasilianerinnen gibt es dort auch....
Aber jeder kann ja tun und lassen, was er will (und sich leisten kann)...
paz e amor
Severino
Benutzeravatar
Severino
 
Beiträge: 3402
Registriert: Di 7. Feb 2006, 15:02
Wohnort: Anapolis GO
Bedankt: 1 mal
Danke erhalten: 47 mal in 34 Posts

Folgende User haben sich bei Severino bedankt:
mikelo, ptrludwig

Re: Enttäuschung mit Cama e Cafe: Casa da Birgit

Beitragvon Brasilienreisender » Do 11. Mär 2010, 11:50

Severino hat geschrieben:Wer ist den so naiv und fliegt nach Rio um zu enstpannen? Rio ist eine Millionen-Metropole....
Wer ist denn so naiv und bucht Bett und Kaffee für über 1.000 R$ und erwartet wegen des Preises ein First-Class-Hotel?
Wer beschwert sich über Fluglärm und fliegt in den Uralub?
Da passt doch Einiges nicht zusammen.....
Wer schon 25 Mal in Brasilien war, der beschwert sich wohl kaum über einen Hund. Ausserdem ist es logisch, dass die Touristen-Hochburgen kaum auf wiederkehrende Gäste angewiesen sind. Heute kommt Hans, morgen Heiri. Pronto.
Brasilien hat soviel mehr zu bieten als Fussball, Samba usw. Aber das findet man abseits der Touristentrampelpfade, denn die Mehrheit der Touris erwartet genau das von Brasilien. "Ich war in Rio. Ich war im Help. Ich habe ohne Gummi gev.... Ich bin ein geiler Hengst... "
Aber dafür muss man doch kein teures Flugticket und Hotel buchen. Da reicht doch ein Städtetrip in Deutschland. Brasilianerinnen gibt es dort auch....
Aber jeder kann ja tun und lassen, was er will (und sich leisten kann)...


Ich denke nicht, dass es naiv ist, einen Teil des Urlaubes in Städten wie Sao Paulo und
Rio zu verbringen. Es gibt durchaus Menschen, die Rio z.B. noch nicht gesehen haben,
obwohl es hier doch ohne Zweifel Sehenswürdigkeiten gibt, die man gesehen haben darf.

Ich habe nicht geschrieben, dass wir ein First-Class-Hotel erwartet haben. Die Erwartung
war, dass wir ein Bed&Breakfast-Standard bekommen. Und das ist - auch in Brasilien -
zumindest sauber und bietet einige grundlegende Services. Andere haben dies an
verschiedenen Stellen Brasiliens, die wir besucht haben, auch bieten können.

Wenn Du Dir bitte die Mühe machst, meine Aussagen zum Fluglärm etc. zu lesen, dann wirst
Du feststellen, dass ich mich darüber beschwert habe, dass nicht bekanntgegeben wurde,
dass das Haus in der Flugschneise liegt. Ich möchte aber schon selbst entscheiden, ob ich
mich dem Fluglärm aussetze oder nicht. Und wie bereits geschrieben, beschränke ich die
Anzahl meiner Flüge....

Ich weiß, dass Brasilien mehr zu bieten hat, als Samba etc. und frage mich, was die
Thematisierung von Prostitution und Sextourismus hier verloren hat.

Und ja: Rio lohnt sich dennoch - auch oder gerade wegen Sylvester/Neujahr.
Benutzeravatar
Brasilienreisender
 
Beiträge: 27
Registriert: Sa 6. Mär 2010, 21:17
Bedankt: 2 mal
Danke erhalten: 3 mal in 3 Posts

Re: Enttäuschung mit Cama e Cafe: Casa da Birgit

Beitragvon Takeo » Do 11. Mär 2010, 12:18

...nach sechs teilweise empörten Antwortsseiten werde ich grundsätzlich vorsichtig mit Pousadas, die Deutschen oder Schweizern gehören!!! Es scheint nämlich so, dass diese ausgewanderten Pousadabesitzer lieber selbst Urlaub machen wollen als Geld (mit Service) zu verdienen!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Enttäuschung mit Cama e Cafe: Casa da Birgit

Beitragvon ManausTip » Do 11. Mär 2010, 12:59

Takeo hat geschrieben:...nach sechs teilweise empörten Antwortsseiten werde ich grundsätzlich vorsichtig mit Pousadas, die Deutschen oder Schweizern gehören!!! Es scheint nämlich so, dass diese ausgewanderten Pousadabesitzer lieber selbst Urlaub machen wollen als Geld (mit Service) zu verdienen!





Takeo was soll das ?????????????????????????
Ich hoffe das dir ein paar Kunden aus diesem Forum was anderes bestädigen. Waren ja schon einige hier bei mir. Ich denke auch das es in anderen Pousadas wo von deutschen geführt das von dir geschriebene nicht passt. Schwarze Schafe gibt es über all ob von Brasilaner geführten Pousadas oder von Ausländer geführten Pousadas. Wenn du natürlich von Brasilaner geführte Pousadas oder Hotels bevorzugst ist doch o.k. aber behalts doch für dich und ziehe nicht alles in einen Topf.
Ich selbst habe auch schon schlechte erfahrungen gemacht in Pousdas die von Brasils geführt wurden.
Du noch nicht ??????????? Para bems !!!!!!!!!
Was mir an dem Beitrag Casa da Birgit nicht passte ist das mit den Armeisen.
Ich habe in D gelebt und hatte auch Armeisen im Haus. Habt ihr das noch nie gehabt?????
Hier in Manaus war das in meiner Pousada auch schon der Fall. Auch im 5 Sterne Hotel auf den habe ich das schon gehabt. So lange das es keine Armeise der Art Tucandera ist ist doch alles ok.

Gruss Jürgen

www.pousada-manaus.de
www.pousada-manaus.de
Touren und Unterkunft in und um Manaus
Benutzeravatar
ManausTip
 
Beiträge: 535
Registriert: Di 19. Aug 2008, 16:54
Wohnort: Manaus
Bedankt: 103 mal
Danke erhalten: 131 mal in 86 Posts

Folgende User haben sich bei ManausTip bedankt:
Viva Floripa

Re: Enttäuschung mit Cama e Cafe: Casa da Birgit

Beitragvon mikelo » Do 11. Mär 2010, 13:36

Takeo hat geschrieben:...nach sechs teilweise empörten Antwortsseiten werde ich grundsätzlich vorsichtig mit Pousadas, die Deutschen oder Schweizern gehören!!! Es scheint nämlich so, dass diese ausgewanderten Pousadabesitzer lieber selbst Urlaub machen wollen als Geld (mit Service) zu verdienen!


damit hast du recht--kenne einige.

allerdings--und das ist wichtig--kann nicht jeder ueber den gleichen kamm geschoren werden. schwarze schafe gibt es in jeder branche. und in zeiten des internets ist es wahrlich kein problem, die schwarzen von den weissen zu trennen und sich das richtige auszusuchen.
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Re: Enttäuschung mit Cama e Cafe: Casa da Birgit

Beitragvon ajbuzios » Do 11. Mär 2010, 13:43

"CADA MACACO SEU GALHO".
Cada Macaco no seu Galho
Benutzeravatar
ajbuzios
 
Beiträge: 164
Registriert: Mo 1. Mär 2010, 21:13
Wohnort: Buzios RJ
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 17 mal in 13 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Reiseziel: Südosten & Süden

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]