Erbschaft in Deutschland antreten

Fragen zur Gesetzeslage in Brasilien, Einwanderungs-, Einfuhr- und Zollbestimmungen sowie Steuerfragen

Erbschaft in Deutschland antreten

Beitragvon O_Periquito » Do 7. Jan 2016, 14:54

hallo jungs und mädels,

es geht zwar um die gesetze in deutschland, aber ich weiss erst einmal nicht wo ich mit meinem anliegen richitg bin.

wie einige hier wissen, leben wir schon 20jahre in blumenau und haben auch nicht die absicht das zu ändern.

nun ist vor ca. 4 wochen meine mutter leider in rostock unerwartet verstorben und hat kein testament hinterlassen. da ich aber die einzige tochter bin, keine geschwister weiter habe war das nie ein problem für sie und mich. aber so zu denken ist ja total falsch.

zu dem zeitpunkt als meine mutter verstorben war konnte ich nicht reisen da ich schlimm gestürzt war. mein mann ist mit einer generalvollmacht von mir nach deutschland geflogen um alles zu erledigen. er hat alles so weit erledigt bis auf die kontoschliessung meiner vestorbenen mutter. um das konto zu schliessen benötige ich einen erbschein, den bekomme ich aber nur wenn ich eine eidesstattliche versicherung vorlegen kann das ich ich bin, keine geschwister weiter habe und die einzige erbin bin.
in blumenau und porto alegre wird mir diesr schein nicht ausgestellt, habe eben per e-mail diese auskunft erhalten. ich sollte mich vertrauenvoll an das generalkonsulat in são paulo wenden und dort einen termin vereinbaren. die gute dame aus porto alegre meinte das bei solchen erbschaftsproblemen der erbscheinantrag immer in brasilien gestellt wird.
nun wollen aber die behörden in rostock diese eidesstattlicher versicherung um den erbschein in rostock auszustellen.
oder ich stelle den erbscheinantrag hier und lasse ihn nach deutschland schicken und ein anwalt soll das problem für mich lösen.

vielleicht hat einer von euch ein ähnliches problem gehabt oder kann mir auf die sprünge helfen wie ich mein problem gelöst bekomme. im voraus schon einmal herzlichen dank für eure bemühungen.

viele grüsse aus blumenau O_Periquito
We are here to make friends :-)
Benutzeravatar
O_Periquito
 
Beiträge: 550
Registriert: Do 18. Jan 2007, 22:00
Wohnort: Blumenau
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 108 mal in 74 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Erbschaft in Deutschland antreten

Beitragvon GatoBahia » Do 7. Jan 2016, 15:09

O_Periquito hat geschrieben:hallo jungs und mädels,

es geht zwar um die gesetze in deutschland, aber ich weiss erst einmal nicht wo ich mit meinem anliegen richitg bin.

wie einige hier wissen, leben wir schon 20jahre in blumenau und haben auch nicht die absicht das zu ändern.

nun ist vor ca. 4 wochen meine mutter leider in rostock unerwartet verstorben und hat kein testament hinterlassen. da ich aber die einzige tochter bin, keine geschwister weiter habe war das nie ein problem für sie und mich. aber so zu denken ist ja total falsch.

zu dem zeitpunkt als meine mutter verstorben war konnte ich nicht reisen da ich schlimm gestürzt war. mein mann ist mit einer generalvollmacht von mir nach deutschland geflogen um alles zu erledigen. er hat alles so weit erledigt bis auf die kontoschliessung meiner vestorbenen mutter. um das konto zu schliessen benötige ich einen erbschein, den bekomme ich aber nur wenn ich eine eidesstattliche versicherung vorlegen kann das ich ich bin, keine geschwister weiter habe und die einzige erbin bin.
in blumenau und porto alegre wird mir diesr schein nicht ausgestellt, habe eben per e-mail diese auskunft erhalten. ich sollte mich vertrauenvoll an das generalkonsulat in são paulo wenden und dort einen termin vereinbaren. die gute dame aus porto alegre meinte das bei solchen erbschaftsproblemen der erbscheinantrag immer in brasilien gestellt wird.
nun wollen aber die behörden in rostock diese eidesstattlicher versicherung um den erbschein in rostock auszustellen.
oder ich stelle den erbscheinantrag hier und lasse ihn nach deutschland schicken und ein anwalt soll das problem für mich lösen.

vielleicht hat einer von euch ein ähnliches problem gehabt oder kann mir auf die sprünge helfen wie ich mein problem gelöst bekomme. im voraus schon einmal herzlichen dank für eure bemühungen.

viele grüsse aus blumenau O_Periquito


Ein Anwalt wird dir in jedem Fall die Haare vom Kopf fressen! (Mein Beileid erst mal) Aber für solche Probleme ist das Generalkonsulat nun einmal da, stelle den Antrag und lass deine Identität auch dort beglaubigen. Rostock wird das schlucken müssen!

Gato
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4934
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1194 mal
Danke erhalten: 560 mal in 452 Posts

Re: Erbschaft in Deutschland antreten

Beitragvon Brazil53 » Do 7. Jan 2016, 15:24

Das ist wahrscheinlich wieder so eine Sache mit endloser bürokratischen Schleife. Aber vielleicht ist hier jemand der das bereits praktiziert hat.

Ich habe gefunden, beim Konsulat.
Ein Erbschein wird nur auf Antrag und erst nach Abgabe einer eidesstattlichen Versicherung erteilt. Die eidesstattliche Versicherung kann vor einem deutschen Nachlassgericht oder Notar oder einer deutschen Auslandsvertretung abgegeben werden.



Im Erbscheinsantrag müssen Sie angeben, worauf Sie Ihr Erbrecht begründen (z.B. Zeit des Todes des Erblassers, Verhältnis auf dem das Erbrecht beruht, potentielle (Mit)Erben, Verfügungen von Todes wegen). Ihre Angaben müssen Sie durch öffentliche Urkunden nachweisen.


Da kann man auch den F r a g e b o g e n
Zur Vorbereitung der Beurkundung eines Antrags zur Erlangung eines Erbscheins oder eines Europäischen Nachlasszeugnisses (ENZ), ansehen oder herunterladen

http://www.brasil.diplo.de/Vertretung/brasilien/de/KonsularserviceNeu/11_20Andere_20rechtliche_20Fragen/Erbschein.html
Ich glaube nur Tatsachen, die ich selbst verdreht habe
Benutzeravatar
Brazil53
 
Beiträge: 2953
Registriert: Mi 15. Apr 2009, 17:13
Bedankt: 1006 mal
Danke erhalten: 1772 mal in 1027 Posts

Folgende User haben sich bei Brazil53 bedankt:
GatoBahia

Re: Erbschaft in Deutschland antreten

Beitragvon O_Periquito » Fr 8. Jan 2016, 02:23

erst einmal euch vielen dank für eure bemühungen.

@brazil53
den fragebogen haben wir uns heute ausgedruckt, werden ihn ausfüllen und dann nach são paulo zum generalkonsulat schicken. habe heute mit der dort zuständigen dame gesprochen. wenn sie den ausgefüllten fragebogen erhalten wird, wird sie uns dann irgend wann mitteilen was ich noch für papaiere und urkunden brauche. das nehme ich dann alles mit zum generalkonsulat in são paulo. ich hoffe das das jetzt alles seinen gang geht und ich keine weiteren probleme in deutschland habe, aber das kann man ja im voraus nicht wissen.
gruss an alle O_Periquito
We are here to make friends :-)
Benutzeravatar
O_Periquito
 
Beiträge: 550
Registriert: Do 18. Jan 2007, 22:00
Wohnort: Blumenau
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 108 mal in 74 Posts

Folgende User haben sich bei O_Periquito bedankt:
Brazil53


Zurück zu Gesetze in Brasilien, Behörden, Zoll & Steuern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]