Erfahrungen mit Ärzten und Kliniken in Brasilien

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Erfahrungen mit Ärzten und Kliniken in Brasilien

Beitragvon BrasilJaneiro » Mi 10. Sep 2014, 14:11

pedrinho2405 hat geschrieben:Hallo Leute,

ich hoffe Ihr steinigt mich jetzt nicht gleich wieder, weil ich nochmal ein Thema aufmache.

Mich würde dieses Thema sehr interessieren und vielleicht kommen ja doch ein paar nette Beiträge zustande.

Ich habe zum Glück sehr wenig Erfahrungen mit dem Thema Ärzte und Krankenhäuser in Brasilien.
Ich selber war einmal zu einer Untersuchung in Recife im Hospital Portuguese und fand es super dort.
Der Arzt hat sich superviel Zeit genommen und war wie sich herausgestellt hat auch sehr kompetent. Kosten 100 Reais.
Denn ich war mit dem selben Problem auch hier in Deutschland schon beim Arzt, der war lang nicht so gut.

Nur meine Frau hat sich jeden Tag in Brasilien über meine Aktivität zur Genesung amüsiert.
Mußte jeden Tag 30 Minuten in eine Schüssel mit warmen Seifenwasser sitzen.
Wie gesagt die Frau und die Kinder fanden es super. Und, es hat geholfen, ohne wie in Deutschland gleich was aufzuschneiden.

Liebe Grüße


für den Troll:
Hemorraidas! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: Einfach bei den Nutten mal fühlen ob noch ein Pimmel hängt. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

für sonstige:
Ansonsten sind für zivilisierte Menschen die Vorsorge und Behandlung nicht genügend. Das Gesundheitssystem liegt noch um Jahre zurück, auch wenn private Ärzte und Kliniken teilweise auf europäisches und us-amerikanisches Niveau arbeiten.
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4586
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 48 mal
Danke erhalten: 684 mal in 541 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Erfahrungen mit Ärzten und Kliniken in Brasilien

Beitragvon Cheesytom » Mi 10. Sep 2014, 15:14

Mazzaropi hat geschrieben:REHA in BRA ???
Davon habe ich noch nie gehört, weder bei den Privatversicherungen und schon gar nicht beim SUS !


http://g1.globo.com/brasil/noticia/2011/08/resolucao-da-ans-amplia-itens-obrigatorios-para-planos-de-saude.html
...

VI - cobertura dos procedimentos de reeducação e reabilitação física listados nos Anexos desta Resolução Normativa, que podem ser realizados tanto por fisiatra como por fisioterapeuta, em número ilimitado de sessões por ano

Die Liste ist umfangreich und umfasst natürlich auch z.Bsp. die Reha nach einer Bandscheiben-OP.
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: Erfahrungen mit Ärzten und Kliniken in Brasilien

Beitragvon Cheesytom » Mi 10. Sep 2014, 15:23

moni2510 hat geschrieben:Ach ja, Medikamente sind immer selbst zu bezahlen, das kann im Alter so richtig ins Geld gehen.


Es gibt Ausnahmen:

- Die Krankenversicherungen müssen alle Medikamente bei stationärem Aufenthalt bereitstellen

- Bei chronischen Erkrankungen, wie z.Bsp. HIV, Bluthochdruck, Hepatitis, etc. bekommt man die entsprechenden Medikamente von der SUS (falls vorhanden :mrgreen: ).
Gruss aus Maceió, Alagoas
Thomas
Benutzeravatar
Cheesytom
 
Beiträge: 1312
Registriert: So 28. Jan 2007, 13:23
Bedankt: 776 mal
Danke erhalten: 292 mal in 219 Posts

Re: Erfahrungen mit Ärzten und Kliniken in Brasilien

Beitragvon zagaroma » Mi 10. Sep 2014, 15:54

moni2510 hat geschrieben: War gerade in DE beim Arzt, 100 Tabletten für meinen Blutdruck 15,98EUR, in Brasilien kosten 30 Stück 60R$, beides Generika. Und in Brasilien kann ich mir nicht mal 100% sicher sein, dass ich dann auch das bekomme, was auf der Schachtel steht.


Moni, ich nehme auch Tableten für Bluthochdruck, aber hier kostet das Captopril 50mg für 30 Tabletten 6,20 R$. Wirken tut es wunderbar. Kann ja wohl nicht wahr sein, dass es im Süden zehnmal so teuer ist? Ich schicke Dir gerne eine Ladung zu, wenn Du möchtest!
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1963
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 703 mal
Danke erhalten: 1184 mal in 638 Posts

Re: Erfahrungen mit Ärzten und Kliniken in Brasilien

Beitragvon moni2510 » Mi 10. Sep 2014, 16:03

zagaroma hat geschrieben:
moni2510 hat geschrieben: War gerade in DE beim Arzt, 100 Tabletten für meinen Blutdruck 15,98EUR, in Brasilien kosten 30 Stück 60R$, beides Generika. Und in Brasilien kann ich mir nicht mal 100% sicher sein, dass ich dann auch das bekomme, was auf der Schachtel steht.


Moni, ich nehme auch Tableten für Bluthochdruck, aber hier kostet das Captopril 50mg für 30 Tabletten 6,20 R$. Wirken tut es wunderbar. Kann ja wohl nicht wahr sein, dass es im Süden zehnmal so teuer ist? Ich schicke Dir gerne eine Ladung zu, wenn Du möchtest!


Ich nehme Ramipril, seit fast 20 Jahren. Davor hab ich mich durch diverse Medikamente gequält uns so ziemlich jede Nebenwirkung erlitten, die es so gibt. Deshalb danke für das Angebot, aber ich investiere lieber ein paar Reais mehr :D
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2983
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 774 mal in 527 Posts

Re: Erfahrungen mit Ärzten und Kliniken in Brasilien

Beitragvon zagaroma » Mi 10. Sep 2014, 16:27

moni2510 hat geschrieben:
Ich nehme Ramipril, seit fast 20 Jahren. Davor hab ich mich durch diverse Medikamente gequält uns so ziemlich jede Nebenwirkung erlitten, die es so gibt. Deshalb danke für das Angebot, aber ich investiere lieber ein paar Reais mehr :D


Moni, alle Blutdruckhemmer, deren Namen auf -pril enden, sind ACE-Inhibitoren und funktionieren auf die gleiche Weise. Wenn Du bei Wikipedia die beiden Medikamente googelst, siehst Du, dass auch die eventuellen Nebenwirkungen identisch aufgelistet sind. Ramipril ist ein ACE-Inhibitor der zweiten Generation und deshalb noch sehr teuer, da müssen erst mal die Entwicklungskosten wieder reingeholt werden. In Deutschland bekommt man es automatisch verschieben, aber ich habe gefunden, dass Captopril ganz genauso gut funktioniert. Für die Differenz im Preis gehen wir dann lieber einmal im Monat in die Churrascaria und verstopfen uns die Arterien so richtig genüsslich. :mrgreen:
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 1963
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 703 mal
Danke erhalten: 1184 mal in 638 Posts

Folgende User haben sich bei zagaroma bedankt:
moni2510

Re: Erfahrungen mit Ärzten und Kliniken in Brasilien

Beitragvon moni2510 » Mi 10. Sep 2014, 16:51

Falls es mal wieder kein Ramipril gibt, dann probier ich das eventuell aus. Das dauert ja wieder 3-6 Monate.
---
Woher soll ich wissen, was ich denke, bevor ich es hier aufschreibe.
Benutzeravatar
moni2510
 
Beiträge: 2983
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 06:37
Wohnort: Im Allgäu
Bedankt: 307 mal
Danke erhalten: 774 mal in 527 Posts

Re: Erfahrungen mit Ärzten und Kliniken in Brasilien

Beitragvon paoamerelo » Mi 10. Sep 2014, 17:11

moni2510 hat geschrieben:Falls es mal wieder kein Ramipril gibt, dann probier ich das eventuell aus. Das dauert ja wieder 3-6 Monate.


ich senke meinen Blutdruck auf natürlicher weise nämlich mit Knoblauch. :idea:
Benutzeravatar
paoamerelo
 
Beiträge: 287
Registriert: Mo 25. Feb 2008, 12:52
Wohnort: Frankfurt am Main
Bedankt: 45 mal
Danke erhalten: 52 mal in 43 Posts

Re: Erfahrungen mit Ärzten und Kliniken in Brasilien

Beitragvon pedrinho2405 » Mi 10. Sep 2014, 18:12

Hallo Zagaroma,

das mit der Churrascaria ist eine super Idee :-) .

Ich welche geht Ihr wenn ich fragen darf. Ich persönlich finde die Sal e Brasa ich glaube die Straße heißt Avenida Recife am besten. Die Qualität hat zwar ein bissl nachgelassen und die Preise angezogen, ist aber immer noch lecker und immer voll.

Habt Ihr eventuell die vorherige Churrascaria, die dort im Gebäude war gekannt ? war deutlich einfacher aber ich finde viel leckerer. Da gabs auch noch Ananas am Spieß ( lecker lecker), die wie das Fleich immer wieder vorbeigehuscht kam. Heute muß man die ja leider immer bestellen und extra bezahlen.

Ui das ist jetzt ein gefährliches Thema Churrascaria :-) :lol:
Benutzeravatar
pedrinho2405
 
Beiträge: 757
Registriert: Di 2. Sep 2014, 19:40
Bedankt: 101 mal
Danke erhalten: 123 mal in 96 Posts

Re: Erfahrungen mit Ärzten und Kliniken in Brasilien

Beitragvon cabof » Do 11. Sep 2014, 07:48

Käsethomas... danke für den Insert... genau da liegt das Problem.... der BR ist unwissend, hat Angst vor dem Papierkrieg (nach dem Motto, bringt nichts) und eine Portion Faulheit oder sonst was. Kenne da auf anderen Gebieten ähnliches... glaube mir, ein Telefonat mit Germany ist problemloser und erfolgreicher. In DE sind zwar die Kuren schwieriger zu erhalten - der erste Antrag wird bereits maschinell abgelehnt aber nach Einspruch wird geprüft und genehmigt, zumal man X Papiere beibringen muss... habe das kürzlich selbst erlebt.
Übrigens... die Kur hat nichts gebracht..... 3 Wochen Urlaub extra. Nur so.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9830
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1394 mal
Danke erhalten: 1466 mal in 1230 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]