Ernsthaftigkeit brasilianischer Freundin

Alles was man wissen muss, um in Brasilien nicht ins Fettnäpfchen zu treten.....

Ernsthaftigkeit brasilianischer Freundin

Beitragvon alci » Sa 28. Jan 2012, 02:03

Hallo zusammen,
bin jetzt seit 1,5 Jahren mit Brasilianerin aus dem Nord-Osten zusammen.
Mit ihr fühle ich mich einfach wohl, kann mit ihr zusammen lachen, bin einfach rundum glücklich wenn sie an meiner Seite ist! Hatte schon ein paar längere Beziehungen mit deutschen und auch osteuropäischen Frauen, alles liebe Frauen aber es hat sich noch nie so richtig angefühlt wie mit meiner jetzigen Freundin aus Brasilien. Mit ihr kann ich mir wirklich eine gemeinsame Zukunft vorstellen!
Sicherlich gibt es von Land zu Land kulturelle Unterschiede aber ich persönlich denke es kommt immer auf 2 Menschen darauf an ob sie zusammen passen und sich verstehen, sich respektieren und sich lieben (benutze das L Wort nicht so gerne :oops: ) unabhängig ihrer Herkunft.
Sie sagt sie liebt mich und will mit mir zusammen leben, in D, auswandern nach B kommt für mich, zumindest momentan, jobbedingt nicht in Frage.
Wie kann ich jetzt ihre ehrlichen Absichten mir gegenüber herausfinden?
Ihre Familie ist der Unterschicht zuzuordnen, kaum schulische Bildung geschweige denn gutbezahlte Jobs vorhanden.
Mir ist natürlich klar dass ich für sie eine Art 6er im Lotto bin, eine blühende berufliche Zukunft ist für sie nicht in Sicht. Von daher ist ein gutverdienender Partner aus Europa ein Jackpot für Sie.
Aber ist das denn so verkehrt?
Wenn ich mir die Armut, gerade im Nord Osten, anschaue und darüber nachdenke ich wäre eine arme Seele von ihnen, würde ich nicht etwa genauso denken ...?
Würde ich nicht ebenfalls auf einen Partner/in hoffen die mir ein Dach über dem Kopf, einen vollen Magen, meinen Kindern eine Zukunft garantieren oder zumindest die Chancen dazu erheblich verbessern ...?!
Kann ich diese/n Partner/in trotz dieser Vorstellungen nicht trotzdem lieben ( :oops: ) / es ernst mit ihm/ihr meinen?
Wenn ich mir die Beiträge über brasilianische Frauen in diesem Forum so durchlese scheinbar nicht!
Es heisst doch fast immer nur, die will dein Geld, die will nach Europa, sobald die AE da ist ist sie weg, sucht sich den nächsten mit mehr Geld.
Klar will eine mittellose Brasilianerin einen Partner mit Geld (würde ich mir wahrscheinlich auch wünschen wenn ich mittellos wäre) aber muss es denn gleich bedeuten dass sie einen nur ausnutzen will?
Könnte nicht vielleicht auch mal trotz der "zumindest für mich nachvollziehbaren" Gedanken "er bietet mir eine Zukunft (zumindest eine bessere die mir hier in B ohne ihn bevor steht)" ehrliche Absichten gar Liebe ( :oops: ), Zuneigung dahinter stecken?
Ich erwarte hier keine Antworten die mir bei einer Entscheidungsfindung helfen sollen, nein, ich werde meinen Weg mit ihr gemeinsam gehen, wie weit wird sich dann herausstellen.
Jedenfalls lebe ich lieber glücklich mit einer Brasilianerin, die ich zwar unterhalten muss, die es hoffentlich auch ernst mit mir meint und nicht nur mit meinem Geld, anstatt mit einer prüden Deutschen/Europäerin die sich selbst unterhalten kann aber mit der ich nicht glücklich bin ...
OK jetzt hab ich es auf die Nationalitäten verallgemeinert, das wollte ich nicht, mit Sicherheite gibt es solche und solche in jeder Nation, aber ich schildere hier halt meine persönlichen Erfahrungen mit den verschiedenen Nationalitäten.

Vielleicht antworten mal Frauen aus B die Ihre Sichtweise mal schildern/erläutern ...
Gerne dürfen auch die Herren sei es mit positiven Erfahrungen oder auch die "ausgenutzten" antworten.

Gruesse, alci
Benutzeravatar
alci
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:03
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Ernsthaftigkeit brasilianischer Freundin

Beitragvon karlnapp » Sa 28. Jan 2012, 13:11

alci hat geschrieben:Gerne dürfen auch die Herren sei es mit positiven Erfahrungen oder auch die "ausgenutzten" antworten.

Ungern oder besser gar nicht!
Vielleicht hilft ein treudeutsches Beispiel. In den Nachkriegsjahren entging selbst mir, als jungem Bengel, nicht die Vorliebe des deutschen Fräuleinwunders für die reichen Amis.
Die Töchter, der damals stinkreichen Bauern, würdigten jedoch unsere amerikanischen
GI-Freunde keines, noch nicht mal eines verstohlenen Blickes.

Viele Jahre später hatte ich für einige Monate in der deutschen Auswanderer-Metropole Milwaukee im US-Staat Wisconsin beruflich zu tun. Beim dortigen German-Fest begegnete ich gleich zu Hauf diesen Nachkriegswirren-Auswanderinnen, nun schon sichtlich gealtert.
Nach deren Ausführungen verliefen deren Ehen glücklich, was sie jedoch nicht davon abhielt, lauthals gemeinsam den deutschen Ohrwurm der frühen 50er zu trällern:
„Oh Heideröslein, nimm Dich in Acht!
Oh Heideröslein, sei auf Dein Herz bedacht!“
Benutzeravatar
karlnapp
 
Beiträge: 909
Registriert: Mo 31. Jan 2011, 13:28
Wohnort: Minas Gerais
Bedankt: 93 mal
Danke erhalten: 72 mal in 70 Posts

Re: Ernsthaftigkeit brasilianischer Freundin

Beitragvon Alexsander » Sa 28. Jan 2012, 13:45

Hi Alci,

sicherlich kann die Liebe viele Brücken schlagen. Für eine bras.Frau, ohne Berufsausbildung ist es sicherlich sehr schwer, das Leben in Europa zu leben. Sie verzichtet auf alles, was für sie vorher wichtig war (Familie, lockerer Lebensstil viele Kontakte zu jeder Zeit usw. usw. Fehlt Ihr der passende Hintergrund (Schule, Beruf, Studium), dann sucht sie sich in Kürze in Deutschland diverse Eratzbefriedigungen wie z.B. facebook, einkaufen, Freundschaften zu Gleichgesinnten( Die "schlechten" Bekannten findet sie auf jeden Fall schon beim obligatorischen Sprachkurs der VHS). In Folge wirst du vermutlich unwichtiger und irgenwann besteht die Gefahr, das sie dich verlässt und versucht "Ihr" Leben zu leben, etwas noch passenderes zu finden etc. Wer soll ihr das auch verdenken. Sie reagiert ja nur auf eine neue Welt mit scheinbar vielen Möglichkeiten.

Dies ist hier im Forum an vielen Stellen zu lesen..., ich persönlich würde keine Brasilianerin mehr mit nach Europa nehmen, in der Partnerschaft in Brasilien zu leben halte ich für besser, gerade auch aus Sicht der Frau.

Ich halte eine sehr gute Sprachkenntnis, ähnliches Bildungsniveau, ähnliche Interessen gerade bei Partnerschaften mit Brasilianern für sehr wichtig. Nicht umsonst suchen sich die Bras. Ihre Partner normalerweise in Ihrer "Kaste".

Nicht zu vergessen ist, dass man immer auch die Familie "mitheiratet". Dies führt bei armen Verhältnissen auf der Seite der Frau fast immer zu Spannungen.

Also eine schwieriges Thema, was man nicht am Einzelfall festmachen kann. Vielleicht geht es ja gerade bei Dir gut; und nach anderthalb Jahren solltest du die Lage neutral bewerten können.


Viel Glück
Benutzeravatar
Alexsander
 
Beiträge: 199
Registriert: Sa 31. Mär 2007, 13:17
Wohnort: Paulista, PE
Bedankt: 74 mal
Danke erhalten: 59 mal in 43 Posts

Folgende User haben sich bei Alexsander bedankt:
cabof

Re: Ernsthaftigkeit brasilianischer Freundin

Beitragvon aquacan » Sa 28. Jan 2012, 14:20

Aus der Distanz schwer einzuschätzen das Ganze, insbesondere wenn man Euch nicht kennt betreffend Altzer, Attraktivität, Typ und Alters-Differenz.
Wirtschaftliche Überlegungen spielen auch bei deutschen Frauen eine zentrale Rolle bei der Partnerwahl und Attraktivität, soweit Frau aufgrund eigener Attraktivität Auswahklmöglicghkeiten hat.
Brasilianerinnen können Liebe auch sehr gut schauspielern und ins Bett gehen sie mit einem bei bloßer Sympathie schnell. Zudem können sich Brasilianerinnen auch wieder sehr schnell entlieben, auch ohne Grund.

Wenn Du sie heiratest und mit nach Deutschland nimmst, ist das ein großes Abenteuer aus den von meinenm Vorredner bereits genannten Gründen mit vielen Risiken und Du musst Dich auf das Modell der sog. Lebensabschnittsgefährtin einstellen. Frauen aus der Unterschicht sind noch einen Tick risikoreicher. Wenn das die Frau deines Lebens ist, mach es, wenn Du dann an einer etwaigen Scheidung nach wenigen Jahren nicht seelisch und wirtschaftlich zerbrechen wirst.

Justin
Benutzeravatar
aquacan
 
Beiträge: 97
Registriert: Mi 13. Jan 2010, 22:02
Bedankt: 38 mal
Danke erhalten: 32 mal in 21 Posts

Re: Ernsthaftigkeit brasilianischer Freundin

Beitragvon zagaroma » Sa 28. Jan 2012, 14:51

Also ich kenne einige Ehen dieser Art, die wunderbar funktionieren. Allerdings sind diese Brasilianerinnen alle aus einer gutbùrgerlichen Familie und hatten keine Notwendigkeit, eine finanzielle Versorgung zu finden. Es sind intelligente, gebildete, weltoffene und schòne Frauen, die von allen respektiert werden.

Ein anderes Beispiel: ein Freund von mir aus Frankfurt, er ist wirklich sehr reich und hat ein Haus in BRA von Gròsse und Stil eines mittleren Casinos in Las Vegas, 5 Hausangestellte. Er reist viel wegen seiner internationalen Geschàfte und kommt so alle 4 Monate fùr ein paar Wochen her. Vor 15 Jahren hat er eine Brasilianerin geheiratet, aus einer sehr armen Familie, sie bekamen eine Tochter. Zehn Jahre spàter hat sie ihn wegen einer neuen Liebschaft verlassen, Scheidung, sie verkehren nun nur ùber Anwàlte, sie hat die Konten geràumt, er hat seine Tochter nie wiedergesehen und das deutsche Vormundschaftsgericht hat ihm den Kontakt verboten, weil seine Frau unglaubliche Lùgen aufgetischt hat ùber Morddrohungen, und jeden Monat will sie mehr Geld. Rosenkrieg ist gar nichts dagegen.

Da ist er also eines Tages wieder in Brasilien und sieht die junge Schwester seines Caseiros, geschickt plaziert, in seinem Pool. Er ist 55, sie 23. Eine Elfe, einfach wunderschòn. Bumm, da funkt es wieder. Wir haben alle geschrien NEEEIIINNN, aber was macht er, er hat sie geheiratet. Sie ist lieb und willig, hat Deutsch gelernt in Frankfurt (hasst es dort), gibt sich wirklich Mùhe. Jetzt haben sie einen kleinen Sohn. Aber nun hat sie auch schon Ermùdungserscheinungen, mòchte eigentlich nur noch in BRA leben in dem riesigen Haus, wo Mama in der Kùche arbeitet und der Rest der Familie auch. Sie kommt einfach nicht zurecht mit dem internationalen Leben.

Nun ist der caseiro-Bruder nach Sao Paulo gezogen und ein neuer caseiro ist im Haus, mit dem hat sie grosse Probleme, weil er nie im Leben Anweisungen befolgen wùrde von einer aus seiner eigenen Klasse. Auch nicht, wenn sie de facto die Hausherrin ist.

Dieser Freund ist ein kluger, humorvoller Mensch mit viel Selbstironie, er lebt diese Situation, als habe er zwei Kinder im Haus. Er duldet gutmùtig, dass seine Frau bis in die Morgenstunden durch die Diskotheken zieht mit ihren jungen Freunden.

Wie wird das ausgehen????????

Also ich denke, die Brasilianer(innen) der Unterklasse sind (meistens) sonnige, liebe Menschen, aber sie leben im Hier&Jetzt und weder planen sie voraus, noch fùhlen sie sich rùckwirkend verpflichtet fùr geleistete "Wohltaten". Es besteht also immer die Mòglichkeit, dass sie es sich plòtzlich anders ùberlegen und dann gibt es bòsen Krieg. Und Kinder werden skrupellos als Druckmittel verwendet, ohne die geringste Rùcksicht auf deren Wohlbefinden.

Du wirst natùrlich tun, was Dein Herz Dir gebietet, aber Du solltest es intelligent vorbereiten und Dich so weit wie mòglich absichern. Ehevertrag? Monatliches Taschengeld festlegen? Den Unterhalt vom Rest der Familie vorher absprechen? Keine gemeinsamen Konten, wichtig!!! Richte ihr ein eigenes ein.

Ich weise, das klingt scheusslich fùr einen verliebten Mann, aber Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste und zu viele Freunde haben schon hinterher geweint.

Viel Glùck!!!
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 2030
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 735 mal
Danke erhalten: 1261 mal in 678 Posts

Folgende User haben sich bei zagaroma bedankt:
alci, aquacan

Re: Ernsthaftigkeit brasilianischer Freundin

Beitragvon zagaroma » Sa 28. Jan 2012, 15:08

Nochwas: Du solltest Deine Freundin unbedingt erst mal mit einem Turistenvisum mitnehmen nach Deutschland, damit sie sich ein Bild machen kann vom Leben dort.

Sehr oft ist der Kulturschock so gross, dass der ganze Plan platzt wie eine Seifenblase! Die Unterklasse hier hat keine Ahnung, wie das Leben in Europa ist, sie stellen sich nur eine Art Eldorado vor, wo alle reich und glùcklich sind. Der Impakt mit dem nasskalten Wetter, der ernsten Mentalitàt, der fremden Kùche und dem hektischen Leben bringt oft Anpassungsschwierigkeiten und Depressionen und dann schlagartige Flucht.
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 2030
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 735 mal
Danke erhalten: 1261 mal in 678 Posts

Re: Ernsthaftigkeit brasilianischer Freundin

Beitragvon karlnapp » Sa 28. Jan 2012, 16:33

zagaroma hat geschrieben:Du solltest Deine Freundin unbedingt erst mal mit einem Turistenvisum mitnehmen nach Deutschland, damit sie sich ein Bild machen kann vom Leben dort.
Ob sich eine solch kostspielige Investition überhaupt lohnt?
Hier ein paar Antworten von Brasilianerinnen, die ihrer gesetzlichen Schulpflicht zwischen
11 und 11.30 Uhr, während des Mittagsessens, eifrig nachkamen.

Geografie:
Alemanha ist ein reicher Fußballclub, ich glaube in der Nähe von Sao Paulo.
Mathematik:
Wieviel ergibt 1 + 1 ? Keine Antwort!
Geschichte:
Von der Eva Braun hab ich schon gehört, die hat, aus Liebe zu einem deutschen Präsidenten, Selbstmord begangen. Kam neulich im Fernsehen.
Benutzeravatar
karlnapp
 
Beiträge: 909
Registriert: Mo 31. Jan 2011, 13:28
Wohnort: Minas Gerais
Bedankt: 93 mal
Danke erhalten: 72 mal in 70 Posts

Re: Ernsthaftigkeit brasilianischer Freundin

Beitragvon alci » Sa 28. Jan 2012, 22:15

Oi gente
Erstmal vielen Dank für die Antworten so far!

@ Aleksander:
Deine Antwort ist genau die welche ich erwartete, mal kurz zusammengefasst "es wird nichts mit euch" :)
Nein, natürlich schreibst Du etwas mehr als das und mit Sicherheit entsprechen die Aussagen auch irgendwo der Wahrheit, bzw ist genau dies was viele bereits und genau so erlebt haben.
Du hast natürlich recht damit dass ich die Familie mitheiraten werde, darüber bin ich mir bereits im Klaren.
Danke für die Anteilnahme und die Glückwünsche!

@ aquacan:
Alter, ich 30, sie 28, also keine große Altersdifferenz.
Zudem hat sie sich mit 28 mehr oder weniger ausgelebt (davon gehe ich aus) und muss nicht 3x die Woche auf die Piste.
Typ, ich bin eher der lockere entspannte Typ (Südländer), passt also meiner Meinung nach ganz gut zu einer brasileira do enterior.
Attraktivität :?: , liegt wohl eher im Auge des Betrachters oder :), ich weiß natürlich worauf Du hiermit anspielst, würde sagen wir sind beide recht attraktiv, allerdings nicht der Typ, 90x60x90 Supermodel (auf sie bezogen;)) und wenn wir in einen Club kommen schmeißen sich alle Männer auf sie ...
aquacan hat geschrieben:Brasilianerinnen können Liebe auch sehr gut schauspielern. Zudem können sich Brasilianerinnen auch wieder sehr schnell entlieben, auch ohne Grund.

Justin

Hmmm, das gibt mir schon zu denken :(

aquacan hat geschrieben:Wenn Du sie heiratest und mit nach Deutschland nimmst, ist das ein großes Abenteuer aus den von meinenm Vorredner bereits genannten Gründen mit vielen Risiken und Du musst Dich auf das Modell der sog. Lebensabschnittsgefährtin einstellen. Frauen aus der Unterschicht sind noch einen Tick risikoreicher. Wenn das die Frau deines Lebens ist, mach es, wenn Du dann an einer etwaigen Scheidung nach wenigen Jahren nicht seelisch und wirtschaftlich zerbrechen wirst.

Justin


Ja, das mit dem Abenteuer stimmt wohl, und auch die Gründe die Aleksander nannte sind mir bewusst, allerdings bin ich eher der Lebe Typ und werde diesen Weg jetzt einfach mal einschlagen...
Auf das Modell der Lebensabschnittsgefährtin hoffe ich auf keinen Fall denn das ist nicht was ich anstrebe, aber ich bin mir darüber im Klaren dies im Hinterkopf zu behalten, falls es doch so wird ist die Enttäuschung vielleicht nicht so groß ...?!?
Danke für Dein vorab gegebenes Mitgefühl:
Seelisch werde ich schon nicht zerbrechen :D
Wirtschaftlich wird sich noch herausstellen aber no risk no fun :wink:
Dazu vielleicht, war die letzten Jahre mit einer sehr gut verdienenden Europäerin zusammen die zudem noch aus wohlhabendem Hause stammte. Ich verdiene auch nicht schlecht (definitiv überdurchschnittlich) - fasst man dies also zusammen war ich schon sogut wie abgesichert was das finanzielle angeht ABER:
Das Leben mit ihr bzw unser Leben war LANGWEILIG HOCH 13.
Also weg mit ihr und in eine brasileira von der "Straße" verguckt und plötzlich macht das Leben wieder Spaß :D
Das nur vonwegen no rick no fun ...

@ zagaroma:
Erstmal danke für die Eindrücke in die erlebten Stories!

zagaroma hat geschrieben:Also ich denke, die Brasilianer(innen) der Unterklasse sind (meistens) sonnige, liebe Menschen, aber sie leben im Hier&Jetzt und weder planen sie voraus, noch fùhlen sie sich rùckwirkend verpflichtet fùr geleistete "Wohltaten". Es besteht also immer die Mòglichkeit, dass sie es sich plòtzlich anders ùberlegen und dann gibt es bòsen Krieg. Und Kinder werden skrupellos als Druckmittel verwendet, ohne die geringste Rùcksicht auf deren Wohlbefinden.


Oh ja das habe ich bereits gemerkt, gerade das mit dem Hier und Jetzt und in den Tag hinein leben. Ich glaube das ist aber irgendwo auch was was mir so an ihr gefällt :oops:
Trotzdem wichtig zu wissen und das sollte man sich vor Augen halten! Tks!

zagaroma hat geschrieben:
Du wirst natùrlich tun, was Dein Herz Dir gebietet, aber Du solltest es intelligent vorbereiten und Dich so weit wie mòglich absichern. Ehevertrag? Monatliches Taschengeld festlegen? Den Unterhalt vom Rest der Familie vorher absprechen? Keine gemeinsamen Konten, wichtig!!! Richte ihr ein eigenes ein.

Ich weise, das klingt scheusslich fùr einen verliebten Mann, aber Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste und zu viele Freunde haben schon hinterher geweint.

Viel Glùck!!!


Sehr gute Tips, Danke!
Das klingt keinesfalls scheusslich, also nicht für mich, Vorsicht auf jeden Fall, werde nicht blauäugig an die Sache rangehen!

Nochwas: Meine Freundin hat bereits 180Tage hier in D bei mir verbracht. :wink:
Ich in der Zeit etwas mehr als 90 Tage in B...
Aber klar, langsam wird dann auch schon von dauerhaften zusammen sein sprich Hochzeit gesprochen. Denn diese "Fernbeziehung" / ständiges Trennen auf Zeit macht natürlich keinen Spaß.
Trotzdem, bevor es zur möglichen Hochzeit kommt, wird sie noch mindestens 90, eher 180 Tage hier als Tourist verbringen.
Muss noch ein paar Vorkehrungen zwecks Absicherung treffen.
Du siehst also ich gehe die Sache nicht blauäugig an, aber vielen lieben Dank für die wirklich hilfreichen Tips!

Achso, denke das spielt auch eine wesentliche Rolle für unsere Zukunft: Ich kenne Ihre Familie bereits, Eltern und Geschwister, war öfters bei Schwester und Schwager zu Besuch sowie auch schon bei den Eltern.
Ich kann bestätigen dass der Schwager die Eltern was Geld angeht unterstützt (er ist Brasilianer und kein Gringo). Damit kann ich schonmal bestätigen das ich die Familie mitheiraten würde, zeigt mir aber auch dass dies scheinbar normal ist, wenn der Schwager der mit Sicherheit selbst nicht viel verdient ihre Eltern unterstützt, und ich nicht einfach als dummer Gringo ausgenutzt werde !?!
Eltern sind einfache Bauersleute.
Zudem kennt sie auch meine Familie, Eltern und Geschwister hier.
Wir alle verstehen uns sehr gut :lol:

@ Karlnapp:
Danke auch an Dich für Deine Teilnahme hier.

Möchte hier aber auch noch meine Sicht betreffend Bildung schildern.
Bildung hat meiner Meinung nach nicht viel mit Intelligenz zu tun. Also schon aber ... ich formulier das mal anders: Beispiel an meiner Freundin:
Ja sie hat nicht viel Schulbildung (Hauptschulabschluss?), das merkt man (ich) auch im Alltag (ich studiert und im internationalen Geschäft tätig) aber ich finde sie keines falls dumm! Im Gegenteil ich finde sie sogar, ihre Schulbildung berücksichtigt, äusserst intelligent! Intelligent und vor allem auch wissbegierig!
Sie will lernen, nicht nur die Sprache (sie ist bereits fleißig mit mir am deutsch lernen, ach wie find ich das süß wenn sie deutsch redet hehe) sondern auch alles möglich andere was Gott und die Welt betrifft.
Was mich anfangs auch sehr erstaunte ist, sie schaut immer und gerne Nachrichten, und nicht nur aus Brasilien, nein internationale Nachrichten!
Hätte nicht gedacht das eine brasileira aus dem enterior so sehr interessiert was so auf der Welt geschieht ...

Also zusammenfassend was die Bildung betrifft, ist es nicht so dass sich viele Familien einfach nicht leisten können ihre Kinder in die Schule zu schicken oder lange Zeit in die Schule zu schicken weil dafür einfach die Mittel fehlen?
Deswegen kann man diese Leute ja nicht als nicht intelligent abstempeln!

abraco alci
Benutzeravatar
alci
 
Beiträge: 10
Registriert: Do 17. Nov 2011, 22:03
Bedankt: 8 mal
Danke erhalten: 3 mal in 2 Posts

Re: Ernsthaftigkeit brasilianischer Freundin

Beitragvon zagaroma » So 29. Jan 2012, 15:17

Alci, nein, natùrlich ist mangelnde Bildung nicht gleich mangelnde Intelligenz.

Wenn Deine Freundin lernfàhig (-willig) und intelligent ist, dann hast Du ein Ass gezogen.

Du kennst doch Sofia Loren? Die kam aus der àrmsten Favela von Neapel und konnte nicht mal Italienisch, nur den horrenden Dialekt von dort, als sie mit 14 bei einem Miss Italia contest auffiel. Spàter heiratete sie den Filmproduzenten Carlo Ponti (bis dass sein Tod sie kùrzlich schied) und wurde im Laufe der Jahre zu einer echten Lady. Sie spricht fliessend Englisch und Franzòsisch und ist immer noch eine italienische Botschafterin fùr Eleganz und guten Geschmack. Nur ein Beispiel von vielen.

Alle besten Wùnsche!!!
before you abuse,
critizise or accuse
walk a mile in my shoes
Benutzeravatar
zagaroma
 
Beiträge: 2030
Registriert: Do 5. Mär 2009, 18:46
Wohnort: Olinda/Janga
Bedankt: 735 mal
Danke erhalten: 1261 mal in 678 Posts

Re: Ernsthaftigkeit brasilianischer Freundin

Beitragvon cabof » So 29. Jan 2012, 15:25

Gente, habe ich das richtig verstanden in den Nachrichten? Die neue Praesidentin der Petrobras AG kommt auch aus einfachen
Verhaeltnissen und hat sich hochgearbeitet? Hut ab! Brasilien, das Land der wirklich unbegrenzten Moeglichkeiten.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 10181
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1456 mal
Danke erhalten: 1567 mal in 1306 Posts

Nächste

Zurück zu Familie: Heirat, Kinder & Scheidung

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]