Ersten Gedanken und Fragen zur Auswanderung in 2018

Tipps und Fragen von Auswanderungswilligen und Leuten, die es schon in Brasilien geschafft haben / Wirtschaftliche Unabhängigkeit

Re: Ersten Gedanken und Fragen zur Auswanderung in 2018

Beitragvon Colono » Sa 21. Mai 2016, 19:23

Regina15 hat geschrieben:@ Jorchinho und angrense
Scheinbar habt ihr in der Schule nicht aufgepasst.
.

Das ist wahrscheinlich unzutreffend. Es gibt keine schlechten Schūler, nur schlechte Lehrer. Das sieht man bei unseren drei Musketieren im Forum. Können immer noch nicht richtig "das" und "dass" unterscheiden. So wie's aussieht waren alle in der gleichen Klasse. :mrgreen:
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2282
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 632 mal
Danke erhalten: 686 mal in 504 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Ersten Gedanken und Fragen zur Auswanderung in 2018

Beitragvon GatoBahia » Sa 21. Mai 2016, 19:36

Colono hat geschrieben:
Regina15 hat geschrieben:@ Jorchinho und angrense
Scheinbar habt ihr in der Schule nicht aufgepasst.
.

Das ist wahrscheinlich unzutreffend. Es gibt keine schlechten Schūler, nur schlechte Lehrer. Das sieht man bei unseren drei Musketieren im Forum. Können immer noch nicht richtig "das" und "dass" unterscheiden. So wie's aussieht waren alle in der gleichen Klasse. :mrgreen:


Das ist doch wohl das übelste was je ein Rechtschreibnazi zu mir gesagt hat, dass muß ich mir nicht bieten lassen :idea: In der Schule 'ne 1+ und im echten Leben ein Vergaser, aber dann die Foren mit veralteten Grammar spammen [-X

Gato #-o
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4641
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1126 mal
Danke erhalten: 535 mal in 428 Posts

Folgende User haben sich bei GatoBahia bedankt:
jorchinho

Re: Ersten Gedanken und Fragen zur Auswanderung in 2018

Beitragvon jorchinho » Sa 21. Mai 2016, 19:52

Gato, iss doch egal. Ich lasse mir mein Kohlenpottdeutsch nicht aufhübschen. Ich spreche so, wem es nicht passt, ok. Habe fettisch....so isset...... Und Colono, wenn du wirklichBier machen kannst, haben wir mal einen Ansatz....
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2118
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 869 mal
Danke erhalten: 444 mal in 334 Posts

Folgende User haben sich bei jorchinho bedankt:
GatoBahia

Re: Ersten Gedanken und Fragen zur Auswanderung in 2018

Beitragvon jorchinho » Sa 21. Mai 2016, 19:58

Alles OT, der TE wahrscheinlich verschreckt, also alles wie immer.... :!:
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2118
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 869 mal
Danke erhalten: 444 mal in 334 Posts

Folgende User haben sich bei jorchinho bedankt:
GatoBahia

Re: Ersten Gedanken und Fragen zur Auswanderung in 2018

Beitragvon GatoBahia » Sa 21. Mai 2016, 20:19

jorchinho hat geschrieben:Alles OT, der TE wahrscheinlich verschreckt, also alles wie immer.... :!:


Das Forum ist sich doch schon längst selbst genug :idea: "Hoffart kommt vor dem Sturz und Hochmut kommt vor dem Fall.“ :shock:

Gato :cool:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4641
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1126 mal
Danke erhalten: 535 mal in 428 Posts

Re: Ersten Gedanken und Fragen zur Auswanderung in 2018

Beitragvon Lourenco » Sa 21. Mai 2016, 20:37

jorchinho hat geschrieben:Alles OT, der TE wahrscheinlich verschreckt, also alles wie immer.... :!:


Nee, nee, so schnell lass ich ich nicht verschrecken :lol:

Ertens komme ich aus dem Pott, da gibbet keine Weicheier! :mrgreen:
Zweitens war ich schon in ganz anderen Foren unterwegs, bin ja schon ein wenig länger im Internet unterwegens. :wink:

Aber ich habe im Moment nicht so viele Fragen, da ich mich erst durch die bisherigen Infos graben muss und mir darüber klar werden muss, dass es nicht alles so einfach ist, wie ich es mir vorgestellt habe.
Bis zum Ruhestand erst noch ein wenig internationales Steuerrecht anlesen.... Und vielleicht mal eine Kanzlei in Panama einschalten :lol:
Benutzeravatar
Lourenco
 
Beiträge: 7
Registriert: Mo 16. Mai 2016, 03:29
Bedankt: 6 mal
Danke erhalten: 2 mal in 1 Post

Folgende User haben sich bei Lourenco bedankt:
GatoBahia, jorchinho

Re: Ersten Gedanken und Fragen zur Auswanderung in 2018

Beitragvon 008 » So 22. Mai 2016, 02:08

naja gato,
dass du elektriker bist wissen wir.dass du trotzdem nicht der hellste bist,wissen wir auch.
noch ne kurze frage:wie viele versuche hast du gebraucht um "rechtschreibnazi" richtig zu schreiben?
Benutzeravatar
008
 
Beiträge: 133
Registriert: Fr 3. Okt 2008, 15:28
Bedankt: 51 mal
Danke erhalten: 47 mal in 31 Posts

Re: Ersten Gedanken und Fragen zur Auswanderung in 2018

Beitragvon GatoBahia » So 22. Mai 2016, 05:15

008 hat geschrieben:naja gato,
dass du elektriker bist wissen wir.dass du trotzdem nicht der hellste bist,wissen wir auch.
noch ne kurze frage:wie viele versuche hast du gebraucht um "rechtschreibnazi" richtig zu schreiben?


Streber, ständig mit dem Duden um sich werfen aber "Null" Inhalt :idea:

Gato :lol:
a curiosidade matou o gato
Benutzeravatar
GatoBahia
 
Beiträge: 4641
Registriert: So 9. Feb 2014, 21:37
Wohnort: Am Strand, Bahia
Bedankt: 1126 mal
Danke erhalten: 535 mal in 428 Posts

Re: Ersten Gedanken und Fragen zur Auswanderung in 2018

Beitragvon cabof » So 22. Mai 2016, 09:47

Zitat:

Erstens komme ich aus dem Pott, da gibbet keine Weicheier! :mrgreen:

Weicheier sind die Jungmillionäre die aus 11 Meter Entfernung den Ball nicht ins Tor kriegen.

Meinen Glückwunsch an die Bayern-Fraktion im Forum.
Cabof
Du hast keine Chance - aber nutze sie
Benutzeravatar
cabof
 
Beiträge: 9829
Registriert: Di 24. Jul 2007, 16:24
Wohnort: 4000 m Luftlinie vom ältesten Bahnhof Deutschland`s entfernt
Bedankt: 1394 mal
Danke erhalten: 1466 mal in 1230 Posts

Re: Ersten Gedanken und Fragen zur Auswanderung in 2018

Beitragvon Colono » So 22. Mai 2016, 17:47

Ich habe heute im Spiegel einen ausnahmsweise recht guten Artikel gelesen.

http://m.spiegel.de/wirtschaft/soziales/a-1088823.html

Es geht darum wer reich ist oder arm. Mit einem Beispiel wird dort beschrieben wie der soziale Abstieg auch im "reichen" Alemanha unverhofft geschehen kann. Ich war vor meiner Auswanderung ebenfalls ein fūr meine Verhältnisse gut verdienender Jungunternehmer. Nach getaner Arbeit fragte ich mich oft was mit mir und meiner Familie passiert sollten eines Tages meine Kunden wegbleiben oder wenn ich einen Fehler machte.
Benutzeravatar
Colono
 
Beiträge: 2282
Registriert: Do 28. Feb 2013, 21:44
Wohnort: Pioneiros
Bedankt: 632 mal
Danke erhalten: 686 mal in 504 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Auswandern

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]