Erster Brasilienurlaub - wir brauchen Insider-Tips

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Erster Brasilienurlaub - wir brauchen Insider-Tips

Beitragvon Isabel » Di 30. Okt 2007, 08:11

Hallo Zusammen,
wir sind ein Pärchen aus Berlin und werden im Dezember und Januar für 3,5 Wochen nach Brasilien reisen - zum ersten Mal.
Wir haben einen Gabelflug gebucht (Berlin-Rio, Salvador-Berlin) und fragen uns nun, wo und wie wir uns am besten in diesen 3 Wochen fortbewegen. Wir würden uns wünschen, für einige Zeit ein Auto zu mieten und Teile der Küste oder eine kleine Schleife durch das Landesinnere abzufahren. Wo würde sich das am meisten lohnen? Und welche Inlandflüge bekommt man problemlos und kostengünstig (Rio - Porto Seguro oder doch lieber direkt nach Salvador)? Kann man einen Flug vor Ort buchen oder sollte man das lieber vorher von hier abwickeln? Ist es überhaupt sicher, mit einem Leihwagen rumzufahren und ist es möglich, Leihwagen an einem anderen Ort abzugeben, als man sie mietet? Sollte man auch das lieber schon von hier aus regeln?
Tausend Dank im voraus, jegliche Tips sind willkommen!
Isabel
Isabel
 
Bedankt: mal
Danke erhalten: mal in Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Erster Brasilienurlaub - wir brauchen Insider-Tips

Beitragvon Seb-BH » Di 30. Okt 2007, 16:32

Wie steht es denn mit euren Portugiesischkenntnissen? Vorhanden, oder ehr gar nicht?
Also, generell, Brasilianer können _kein_ English. Falls ihr der Sprache nicht mächtig seid, würde ich ehr empfehlen das meiste von D aus zu regeln.
Das Autofahren ist auch etwas für hartgesottene, ruhige typen mit starken nerven.. [-o<

Also, die Strecke Rio / Salvador ist ein ganzes stückchen.. so 1800 km etwa (habs grad nicht genau). Die BR 116 ist auch alles andere als "gut" und wirklich etwas sehen werdet ihr da auch nicht. Ich würde nicht empfehlen die ganze Strecke zu fahren.
Inlandsflüge sind relativ günstig, wenn man dazu kommt (versuchen online zu buchen dann ist es billiger (GOL).. die meisten Airlines mögen allerdings keine internationalen Kreditkarten (da hat man ja keine zugehörige CPF zum eingeben).
Bei der BRA z.B. gibts die Flüge in den Büros zum gleichen Preis und da klappts auch mit der D-Karte.

Ich würde raten Rio - Porto Seguro zu fliegen. Ich kenne die strände von Rio/Espirito Santo zwar nicht so gut.. aber wirkliche highlights gibts da meines wissens nach nicht (und jetzt steinigt mich bitte :cool: ).
Um Rio gibt es einiges angra dos reis z.b.
Zwischen Porto Seguro und Salvador gibts einige nette Flecken, und die Region finde ich etwas entspannter als Rio o. Salvador.

Wie das mit Auto mieten und anderswo abgeben in BR funktioniert weiss ich nie. Musste zum Glück nie etwas hier mieten. Es gibt jedoch auch hier einige große autovermieter (hertz zB). Einfach dort mal anfragen.

Ansonsten habt ihr noch die Variante: Busfahren. Sollte man auch mit Vorsicht geniessen, klappt eigentlich aber immer ganz gut.

Viel Spass in Brasilien.. :-)
Benutzeravatar
Seb-BH
 
Beiträge: 105
Registriert: Fr 20. Apr 2007, 03:11
Wohnort: Belo Horizonte
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Re: Erster Brasilienurlaub - wir brauchen Insider-Tips

Beitragvon Icke » Mi 31. Okt 2007, 18:19

Hi,

wir sind vorgestern von einer einmonatigen Reise durch Brasilien wiedergekommen. Zur Fortbewegung: mit welcher Fluggesellschaft fliegt ihr denn? Mit der TAM? Dann kann ich Euch zum Reisen naemlich den Brazil Airpass nahelegen:

http://www.tam-germany.de/TAM/bap.html

Der kostet bis zu vier Fluegen 479 USD, also etwa 370 EUR. Haben wir auch gemacht. Ansonsten haben wir von einem Schweizer, den wir getroffen haben, erfahren, dass er sich die Tickets vor Ort in den Bueros der TAM gekauft hat und immer so um die 100 USD bezahlt hat. Dann kann man auch mit einer internationalen Kreditkarte zahlen.

Nachteil beim Airpass ist aber definitiv, dass man ihn bereits vor der Abreise kaufen und sich auf die Flüge bereits festlegen muss. Wir waeren zum Beispiel an einigen Orten gerne laenger geblieben und manchmal lieber frueher abgereist.

An brasilianischen Fluggesellschaften gibt es da: GOL, TAM, Ocean Airlines (Lost laesst gruessen :)) und natuerlich die Varig, die zwar juengst zur TAM gehoert, aber als eigene Marke fortgefuehrt wird.

Was Geld angeht, schaut mal, ob ihr ein Konto bei der DKB http://www.dkb.de eroeffnen koennt. Mit der Kreditkarte koennt ihr im Ausland kostenlos Geld an den Geldautomaten abheben. In Brasilien funktionieren nicht alle internat. Kreditkarten an allen Geldautomaten. Jedenfalls funktioniert die DKB-Visa-Karte an allen Automaten der HSBC und Bradesco. Konto und Kreditkarte sind kostenlos.

Was die Sprache angeht, meine Freundin hat sich fuer ca. 25 EUR einen Sprachlehrgang auf zwei CDS mit Begleitbuch gekauft. Ich selber spreche brasilianisches Portugiesich und kann den Sprachfuehrer sehr empfehlen. Sie hat die CDs auf einen MP3 Player geladen und noch im FLugzeug gelernt. Bei Interesse schaue ich nachher mal nach, wie der Sprachfuehrer heisst.

Achja, Mietwagen, haben wir auch gemacht: Wir sind von Rio zum Flughafen in Sao Paulo gefahren. War kein Problem, die Strasse ist privatisiert und in einem guten Zustand. Das gilt eigentlich fuer alle privatisierten Strassen, sogar im Nordosten. Aber der Preisvergleich lohnt sich. Eigentlich alle Autovermieter nehmen naemlich eine "taxa de entrega", wenn man das Auto an einem anderen als dem Vermietungsort entgegennehmen will. Aber der eine oder andere hat meistens ein Angebot, wo diese Gebuehr wegfaellt. Von dieser Taxa abgesehen, nehmen sie die Wagenpreise nicht viel. Ne Klimaanlage kostet ca. 15 EUR pro Tag mehr. Haben wir nicht genommen, und wir haben es bereut. Da ihr ja mitten im Hochsommer ankommt, wuerde ich Euch das sehr empfehlen

Wenn ihr mehr wissen wollt, einfach nochmal hier im Forum posten, ich geb Euch dann gerne meine E-Mail Adresse.

So lang,

Gerrit
Icke
 
Bedankt: mal
Danke erhalten: mal in Post

Re: Erster Brasilienurlaub - wir brauchen Insider-Tips

Beitragvon Nasobem » Mi 31. Okt 2007, 19:16

Also ich persöhnlich habe immer sehr gute Erfahrungen mit dem Bus gemacht und würde mir deshalb den "Stress" in Brasilien mit dem Auto zu fahren eher meiden, aber das mag jeder anders sehen. Vor allem, weil man – entgegen zum Flugzeug – viel mehr auf dem Weg sieht, bzw. viele kleinere Strecken fahren kann, und es gibt fast keinen Flecken, wo man mit dem Bus nicht hinkommt. Flüge würde ich eher dann nutzen, wenn ich auch einige weit entfernte Ziele sehen will oder wirklich sehr weite Strecken zurücklegen "muss". Und wie schon angedeutet, würde ich mich nicht zu sehr zeitlich durch fest gebuchte Flüge festlegen, dann bleibt mehr Spielraum, dort zu verweilen, wo's gerade am schönsten ist.

Von dem "Wenigen", was ich bisher zwischen Rio und Salvador gesehen hab, hat mir vor allem "Arreal D'ajuda" und ganz besonders "Itaúnas" gefallen. Und wenn man sich schon in Salvador aufhält, wäre es wohl sträflich, wenn man den Nationalpark Chapada Diamantina auslässt. Und weil schon von Angra dos Reis gesprochen wurde, dann sollte man auch nicht vergessen mit dem Boot auf die Ilha Grande überzusetzen!!!

Ansonsten werdet ihr sicher "eueren Weg" finden.
Nasobem
 
Beiträge: 14
Registriert: Di 30. Okt 2007, 13:59
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal in 1 Post


Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]