Es regnet nur ein bischen

Alles über Brasilien aus der internationalen Presse (Beiträge bitte max. anreissen, unbedingt die Quelle verlinken sowie ein eigenes kurzes Statement abgeben).

Es regnet nur ein bischen

Beitragvon Männlein » Mi 27. Jan 2010, 16:31

in Sao Paulo
Hallo

War eine Bemerkung oder auch die Aussage des für brasilianische Verhältnise anerkannten Fachmannes Taki vor nicht alzu langer Zeit .
Was aber heute Morgen mal wieder im TV zu sehen war widerspricht dem ganz gewaltig .
Immer wieder wie in letzter Zeit zu sehen . Schlamm ,Schlamm der mit unzureichenden Hilfsmitteln bekämft wird . Abgerutschte Berghänge und darunter begrabene Häuser deren Bewohner händeringend und Tränen in den Augen ein Meus Deus auf den Lippen haben . Aber es tegnet ja nur ein bischen in Sao Paulo .
Strassenränder die in der Länge von Km abbrechen durch Unterspülungen
Aber es regnet ja nur ein bischen in Sao Paulo .
Die breiten Verkehrsadern durch Sao Paulo mal wieder totqal für Stunden voll mit Autos .
Aber es regnet ja nur ein bischen in Sao Paulo .
Oh Entschuldigung die anderen Schadenslagen waren ja in Minas Gerais
.
Männlein
 
Beiträge: 1062
Registriert: Do 16. Feb 2006, 16:10
Wohnort: JP Paraiba
Bedankt: 42 mal
Danke erhalten: 86 mal in 68 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Es regnet nur ein bischen

Beitragvon Takeo » Mi 27. Jan 2010, 20:15

WANN und WO habe ich geschrieben, dass es nur ein bisschen regnet in São Paulo?

DU meinst doch immer, dass die Brasilianer für alles zu doof sind, auch um mit dem Regen in São Paulo fertig zu werden!
Es ist doch DEINE deutsche Gründlichkeit, nachder DU immer alles besser weisst und wie alles zu gehen hätte!
DU lachst Dich doch ins Fäustchen, wenn mal wieder irgendwo ein Unglück war, was DU ob der ganzen brasilianischen Schlampigkeit vorhergesehen hattest, aber niemand auf DICH hören wollte, denn bei DIR wäre es ja niemals passiert!

ICH habe niemals geschrieben, dass es in São Paulo nur ein bisschen regnet - ICH habe geschrieben, dass es nicht so leicht ist, mit einer Stadt mit 24 Millionen Einwohnern fertig zu werden. ICH habe nur mal geschrieben, dass ich weiss, warum es in São Paulo viel regnet und warum São Paulo die Stadt der Garoa ist.

WAS willst Du uns genau mit diesem Thread sagen???
Es scheint Dir doch nur darum zu gehen, mich auf irgendeine Weise blosszustellen!!!

Eigentor, mein lieber, Eigentor!!!

Und jetzt hör' auf, mich verarschen zu wollen, dazu bist Du nämlich nicht 'smart' genug!
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Es regnet nur ein bischen

Beitragvon O_Periquito » Mi 27. Jan 2010, 21:48

hallo, ich finde es regnet sehr viel, zu viel in são paulo, und nicht nur ins são paulo, sondern in vielen gebieten brasiliens.
in unserer ecke hat es gestern auch wieder so viel in ganz kurzer zeit geregnet das einen angst und bange wurde.
viele menschen in são paulo sind sehr hart von diesem anhaltenden regen betroffen und ich weiss nicht wie viele haben alles, haus,
existenz und manch einer verwandte verloren. viele stehen ohne nichts da und wissen nicht wie es weiter gehen soll.

was ich in diesen forum nicht verstehe warum einige user hier nicht in ordentlicher und zivilisierter umgangssprache miteinander sich
austauschen können. mann könnte meinen obwohl ihr euch - takeo und männlein - nicht persönlich kennt ( wovon ich einmal ausgehe) hasst ihr euch so, als ob ihr beide feinde bis auf das messer wärt.
ich gehe einmal davon aus das ihr euch nicht persönlich kennt, falls ich mich geirrt habe, entschuldigung.
streitbar sein im positiven sinne, da hat sicher jeder etwas davon. aber was manche hier so abliefern als diskussionsbeitrag, da kann man nur sagen, das ist schämenswert. :abgelehnt:
gruss O_Periquito
We are here to make friends :-)
Benutzeravatar
O_Periquito
 
Beiträge: 550
Registriert: Do 18. Jan 2007, 22:00
Wohnort: Blumenau
Bedankt: 0 mal
Danke erhalten: 108 mal in 74 Posts

Folgende User haben sich bei O_Periquito bedankt:
Regina15

Re: Es regnet nur ein bischen

Beitragvon ManausTip » Mi 27. Jan 2010, 23:36

Wenn ihr eure Beiträge durchliest habt ihr beide Recht. Männlein schreibt das es wirklich traurig ist das schon täglich in den Nachrichten zu sehen.(Ich denke das er es bestimmt nicht mit schadenfreude sieht)
Takeo schreibt das es schwierig ist bei einer 24 Mil Stadt alles auf die reihe zu bekommen. Auch bei dem kleinsten Regenschauer ist alles überschwemmt. Habe ich damals auch in St Bernado erlebt. Der Regenschauer der damals die Strassen und Häuser überflutet hat gibt es hier in Manaus in der Regenzeit wöchentlich.
Also statt zu streiten gebt beide ein paar gute Infos ab das intressiert die Leser mehr als ihr euch die Köpfe einschlägt. Hmmm manche finden es ja auch vielleicht gut. :D Natürlich ist es aber auch gut für ein Forum wenn es unterschiedliche Meinungen gibt. Schön ist es aber wenn man den Respekt nicht verliert wenn man diskutiert.

www.pousada-manaus.de
www.pousada-manaus.de
Touren und Unterkunft in und um Manaus
Benutzeravatar
ManausTip
 
Beiträge: 535
Registriert: Di 19. Aug 2008, 16:54
Wohnort: Manaus
Bedankt: 103 mal
Danke erhalten: 131 mal in 86 Posts

Re: Es regnet nur ein bischen

Beitragvon Takeo » Mi 27. Jan 2010, 23:48

O_Periquito hat geschrieben:hallo, ich finde es regnet sehr viel, zu viel in são paulo, und nicht nur ins são paulo, sondern in vielen gebieten brasiliens.
in unserer ecke hat es gestern auch wieder so viel in ganz kurzer zeit geregnet das einen angst und bange wurde.


Es ist Euch doch hoffentlich allen bekannt, dass wir ein "el Niño" Jahr haben... es wurde schon im März/April darauf hingewiesen, und im Juli/August nochmal verstärkt darauf hingewiesen: dass es sehr viel regnen wird... nicht immer mehr, aber anders... in manchen Monaten mehr, in anderen etwas weniger... die Regenzeit hat bspw. im Cerrado viel früher eingesetzt (6 Wochen eher!), dafür hat es länger gedauert bis die Regen stetig wurden. In São Paulo regnet es heftiger und mehr... wenn wir dann wieder ein "la niña" Jahr haben (2011/12?) ist wieder alles genau anders 'rum... dann regnet es wieder viel zu wenig, und im Süden vielleicht wieder garnicht...
Benutzeravatar
Takeo
 
Beiträge: 3956
Registriert: Mo 27. Jun 2005, 23:00
Bedankt: 236 mal
Danke erhalten: 578 mal in 361 Posts

Re: Es regnet nur ein bischen

Beitragvon esteban38 » Do 28. Jan 2010, 01:01

Glaube an diesem Regenthema kann man unter anderem auch besonders eines lernen:

Brasilien ist wirklich ein grosses Land. Es zeigt mir auch, dass Diskussionen wie Brasilien hat ein Problem mit dem Regen, Ueberschwemmungen usw. regional durchaus zutreffen können, das aber noch lange nicht für GANZ Brasilien einfach so extrapoliert werden kann.

Die subjektiv empfundene Regenlage hier im Herzen Brasiliens ist, was die Regenfälle anbetrifft, so wie immer. Vermutlich wirds noch bis März ab und an regnen und dann ist wieder Sendepause bis ca. Oktober.

Ich bin immer wieder erstaunt, wie hier irgendwelche Eigenheiten, Verhältnisse, Standards von Sao Paulo, Rio de Janeiro, Bahia usw. einfach aufs ganze Land übertragen werden und dann noch davon ausgegangen wird, dem sei so.... und das gilt definitiv nicht nur bei Themen wie Regenfälle.
esteban38
 
Beiträge: 565
Registriert: Di 30. Okt 2007, 17:11
Bedankt: 125 mal
Danke erhalten: 90 mal in 65 Posts

Re: Es regnet nur ein bischen

Beitragvon mikelo » Do 28. Jan 2010, 01:19

Takeo hat geschrieben:die Regenzeit hat bspw. im Cerrado viel früher eingesetzt (6 Wochen eher!), dafür hat es länger gedauert bis die Regen stetig wurden. In São Paulo regnet es heftiger und mehr... wenn wir dann wieder ein "la niña" Jahr haben (2011/12?) ist wieder alles genau anders 'rum... dann regnet es wieder viel zu wenig, und im Süden vielleicht wieder garnicht...


deswegen haben wir in tutoia auch noch keinen regen. seit 8 monaten so gut wie keinen tropfen.
normalerweise setzt die regenzeit kurz nach ano novo ein--dieses jahr nicht.
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Re: Es regnet nur ein bischen

Beitragvon dimaew » Do 28. Jan 2010, 01:24

Richtig, Esteban, es ist nicht nur das Regenthema, aber auch.

Brasilien ist das flächenmäßig fünftgrößte Land der Welt. So zu tun, als ob es in Sao Paulo so aussieht wie in Manaus, in Curitiba wie in Recife, in Salvador de Bahia wie in Cuiabá ist falsch. Unter anderen Takeo wird ja auch nicht müde, auf diesen Umstand hin zu weisen. Der Tourist, der zwei Wochen in Rio war, kennt nicht Brasilien. Wer sich auf seinen Alterssitz hier zurück zieht (und das durchaus berechtigt und verdient) und sich dort aufhält, kennt nicht Brasilien.
Ich kenne Brasilien ein ganz klein bißchen, war in vielen Urlauben schon viel unterwegs und lebe seit zweieinhalb Jahren hier. Ich kenne aber längst, längst nicht alles.

Und nun zurück zum Thema Regen. Wenn man mal die bewusst gesetzten und unnötigen Spitzen aus Männleins Eingangspost wegnimmt, geht es ja nicht in erster Linie darum, ob es viel oder wenig regnet. Es geht darum, wie und ob die Verantwortlichen mit den Folgen des Regens umgehen. Und das ist meines Erachtens schon ein Thema über das man viel und heftig (und auch ohne unnötige Spitzen) diskutieren kann und bei dem jeder seine regionalen Erfahrungen einbringen kann. Auch der Tourist, der den Regen zufällig in seinem Urlaub mitgekriegt hat.
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Folgende User haben sich bei dimaew bedankt:
Westig

Re: Es regnet nur ein bischen

Beitragvon jorchinho » Do 28. Jan 2010, 01:27

Schönngunntach,
also ehrlich, ich amüsiere mich jetzt ein wenig.
Wie ihr alle mitbekommen habt, war ich das erste Mal in B.
Habe im vorhinein mich bei euch viel schlau gemacht. Danke dafür =D>
Aber warum streiten sich 2 Menschen, die ca. zig tausend Kilometer auseinander wohnen/leben immer wieder????????????
Wenn ich das richtig verfolgt habe, einer in Paraiba?, und einer in SP?
Sind das für mich als Gringo nicht geschätzte 2500 km oder mehr an Distanz?
Männers, bleibt locker........................
Und ihr quatscht über REGEN.....
Ich muss seit 4 Tagen wieder im !&@*$#! Schnee wühlen.....................
Seid dankbar....................
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2082
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 843 mal
Danke erhalten: 434 mal in 328 Posts

Re: Es regnet nur ein bischen

Beitragvon jorchinho » Do 28. Jan 2010, 01:36

@Männlein
warum bist du so unzufrieden???????????????
Ich bin nicht auf der Welt um so zu sein wie andere mich gern hätten.
Benutzeravatar
jorchinho
 
Beiträge: 2082
Registriert: Fr 29. Mai 2009, 19:17
Wohnort: Im grünen Ruhrpott/Abreu e Lima
Bedankt: 843 mal
Danke erhalten: 434 mal in 328 Posts

Folgende User haben sich bei jorchinho bedankt:
Bastos

Nächste

Zurück zu Presse: Aktuelle Mitteilungen

 


Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

fabalista Logo

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlung

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]