Euro im freien Flug

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Euro im freien Flug

Beitragvon Sachse » Sa 11. Sep 2010, 17:57

ganz locker bleiben,
Erstens kommt alles anders , und zweitens, als man denkt :mrgreen:

als ich 2002 zu ersten mal nach Bra kam , stand der Euro ca. 1:2.
kurz später waren es schon 1:3,5.

Und auch damals meinten alle (Brasilinder) nein, niemals wird der Real jemals fallen...LOLOLOLOL
Benutzeravatar
Sachse
 
Beiträge: 24
Registriert: Sa 7. Aug 2010, 21:45
Bedankt: 7 mal
Danke erhalten: 0 mal in 0 Post

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Euro im freien Flug

Beitragvon ManausTip » Sa 11. Sep 2010, 19:06

Alexsander hat geschrieben:Hi,

der Wechselkurs zum Real geht schon seit 7 Jahren in die Knie (halbiert). Berücksichtigt man noch die dramatischen Preissteigerungen, von teilweise 400% in den letzten 7 Jahren, sieht das ganze noch übler aus.

Wer hier mit dem Euro Urlaub macht, von Euro-Rente leben muss, oder sein Salär aus Deutschland bezieht, für den sind hier harte Zeiten angebrochen...

Vielleicht gibt´s ja von der nächsten bras. Regierung HarztIV für Europäer, dann ist alles wieder im Lot



Welche Produkte sind über 400% gestiegen? Habe darüber gerätselt und bin nicht darauf gekommen.
Es sind auch einige Produkte hier günstiger geworden. Vor 7 Jahren kostete das Benzin hier in Manaus 2,65
im Moment bekommt man es für 2,45. Die Flasche Gas kostete vor 7 Jahren 32 Reais im Moment bekomme ich sie für 27 Reais. Ansonsten habt ihr schon recht ,es ist alles teurer. Als deutscher der jeden Tag hart arbeitet
ist Brasilien unheimlich teuer geworden. Mir wäre es umgehehrt auch lieber weil für den Tourismus absolut negativ. Ich denke aber wenn man den Real mit anderen Europäischen Länder vergleicht z.b. Griechenland
oder Portugal dann ist er schon leider realistisch. Ich denke nicht das der Real stark ist sondern der € schwach.

www.pousada-manaus.de
www.pousada-manaus.de
Touren und Unterkunft in und um Manaus
Benutzeravatar
ManausTip
 
Beiträge: 535
Registriert: Di 19. Aug 2008, 16:54
Wohnort: Manaus
Bedankt: 103 mal
Danke erhalten: 131 mal in 86 Posts

Re: Euro im freien Flug

Beitragvon Alexsander » Sa 11. Sep 2010, 21:42

Betroffen von den Preissteigerungen sind bei uns (Raum Recife) hauptsächlich die wichtigen Grundnahrungsmittel. Wasser 20 l 2003 ca. 1 Real, heute 5-6 Real,
Brötchen, Milch (teurer wie in Europa, Käse und Wurst, Strom usw. usw.) Von den Preisen für neue Autos (mein neuer Santana kostete 2003 28Ts.Euro, schon 2005 48Ts.Euro) , den tägl. Omnibus usw. ganz zu schweigen.
Die einfache Fahrt mit dem O-Bus kostete in Recife 2003 50 centavos, heute 1,50 bis 2 Real (Wertverlust Euro noch drauf dann sind wir bei den genannten Preissteigerungen)


Beim nächsten G-20 Gipfel will man allerdings die Banken von Brasilien, Indien usw. auch ein wenig an die Kandarre nehmen... Die "alten" reichen Länder
werden es langfristig nicht so einfach hinnehmen weiter abzurutschen.
Trotzdem ist wohl den meisten inzwischen klar, dass ein "haircut" kommen wird (früher nannte man das Endergebnis einfach Währungsreform).
Benutzeravatar
Alexsander
 
Beiträge: 199
Registriert: Sa 31. Mär 2007, 13:17
Wohnort: Paulista, PE
Bedankt: 74 mal
Danke erhalten: 59 mal in 43 Posts

Re: Euro im freien Flug

Beitragvon mikelo » Sa 11. Sep 2010, 21:48

Alexsander hat geschrieben:Betroffen von den Preissteigerungen sind bei uns (Raum Recife) hauptsächlich die wichtigen Grundnahrungsmittel. Wasser 20 l 2003 ca. 1 Real, heute 5-6 Real,
Brötchen, Milch (teurer wie in Europa, Käse und Wurst, Strom usw. usw.) Von den Preisen für neue Autos (mein neuer Santana kostete 2003 28Ts.Euro, schon 2005 48Ts.Euro) , den tägl. Omnibus usw. ganz zu schweigen.
Die einfache Fahrt mit dem O-Bus kostete in Recife 2003 50 centavos, heute 1,50 bis 2 Real (Wertverlust Euro noch drauf dann sind wir bei den genannten Preissteigerungen)




trifft hier für den norden genau so zu. Vor einem jahr kostete der bus in die kreisstadt 10 real--heute 12. milch, kaese, wurst--alles teurer geworden.

das einzige das seit jahren 2,50 reais kostet--ist das bier :lol:
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Re: Euro im freien Flug

Beitragvon San Antonio » Sa 11. Sep 2010, 23:12

mikelo hat geschrieben:das einzige das seit jahren 2,50 reais kostet--ist das bier :lol:


Wie teuer sind denn jetzt Zigaretten im Norden?
Wer die Dummköpfe gegen sich hat verdient Vertrauen. (Jean Paul Sartre)
Benutzeravatar
San Antonio
 
Beiträge: 44
Registriert: So 1. Aug 2010, 08:41
Bedankt: 16 mal
Danke erhalten: 6 mal in 3 Posts

Re: Euro im freien Flug

Beitragvon mikelo » Sa 11. Sep 2010, 23:17

San Antonio hat geschrieben:

Wie teuer sind denn jetzt Zigaretten im Norden?


10 reais--die stange
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

Re: Euro im freien Flug

Beitragvon Tuxaua » So 12. Sep 2010, 00:06

mikelo hat geschrieben:
San Antonio hat geschrieben:Wie teuer sind denn jetzt Zigaretten im Norden?
10 reais--die stange
Wann warst du das letzte Mal im Norden?
Hier R$ 28 für Wiederverkäufer (ab 5 Stangen) und R$ 31,50 normal (Derby azul).
Billiger ist geklaut oder eingeschmuggelt, Letztere schmecken besch...eiden.
Benutzeravatar
Tuxaua
Globaler Moderator
 
Beiträge: 1873
Registriert: Do 27. Okt 2005, 15:21
Wohnort: Manaus
Bedankt: 62 mal
Danke erhalten: 185 mal in 138 Posts

Re: Euro im freien Flug

Beitragvon ManausTip » So 12. Sep 2010, 03:33

Alexsander hat geschrieben:Betroffen von den Preissteigerungen sind bei uns (Raum Recife) hauptsächlich die wichtigen Grundnahrungsmittel. Wasser 20 l 2003 ca. 1 Real, heute 5-6 Real,
Brötchen, Milch (teurer wie in Europa, Käse und Wurst, Strom usw. usw.) Von den Preisen für neue Autos (mein neuer Santana kostete 2003 28Ts.Euro, schon 2005 48Ts.Euro) , den tägl. Omnibus usw. ganz zu schweigen.
Die einfache Fahrt mit dem O-Bus kostete in Recife 2003 50 centavos, heute 1,50 bis 2 Real (Wertverlust Euro noch drauf dann sind wir bei den genannten Preissteigerungen)


Beim nächsten G-20 Gipfel will man allerdings die Banken von Brasilien, Indien usw. auch ein wenig an die Kandarre nehmen... Die "alten" reichen Länder
werden es langfristig nicht so einfach hinnehmen weiter abzurutschen.
Trotzdem ist wohl den meisten inzwischen klar, dass ein "haircut" kommen wird (früher nannte man das Endergebnis einfach Währungsreform).


Da sind dann schon Unterschiede! Bei uns hat damals der Bus 1,20 gekostet. 50 Cent das war wo der Real eingeführt wurde. Salvador und Sao Paulo waren damals bei Einführung mit Unterschiedlichen Tarifen zwischen 40 und 60 Cent gelegen. Deim Wasser habe ich damals schon für eine Garafao 4 bezahlt jetzt kostet sie 6 Real.Also bis jetzt find ich hier nichts mit einer Steigerung von 200 %.
Bei der ganzen Diskusion wird aber vergessen. Geht es dem Brasilianer besser oder schlechter wie vor 7
Jahren. Ich denke das es ihm Durchschnittlich besser geht. Das ist das wo zählt. Mir würde es besser gehen bei einem schwachen Real. Man sollte aber nicht nur an sich denken und das beste aus der Situation machen.

www.pousada-manaus.de
www.pousada-manaus.de
Touren und Unterkunft in und um Manaus
Benutzeravatar
ManausTip
 
Beiträge: 535
Registriert: Di 19. Aug 2008, 16:54
Wohnort: Manaus
Bedankt: 103 mal
Danke erhalten: 131 mal in 86 Posts

Re: Euro im freien Flug

Beitragvon Elsass » So 12. Sep 2010, 07:08

ManausTip hat geschrieben:Bei der ganzen Diskusion wird aber vergessen. Geht es dem Brasilianer besser oder schlechter wie vor 7
Genau , das salario minimo ist in 10 Jahren von 151 auf 510BRL gestiegen.
posting.php?mode=reply&f=40&t=15029
Davon haben nicht nur die kleinen Leute profitiert, sondern die ganze Wirtschaft, denn das salarion minimo wird sofort wieder ausgegeben. Wer vor 5 Jahren einen kleinen Supermarkt aufgemacht hat im interior ist heute ein gemachter Mann. Oder Laeden fuer Baumaterial. Auch die verdienen super seit ein paar Jahren. Autoindustrie mit dem ganzen Folgegeschaeft, Verkauf, Wartung, Ersatzteile. usw
Ueberall brummts
Dadurch wird eben auch die Inflation angeheizt.
Benutzeravatar
Elsass
 
Beiträge: 1148
Registriert: Fr 4. Jul 2008, 08:17
Wohnort: interior de Bahia
Bedankt: 233 mal
Danke erhalten: 192 mal in 157 Posts

Re: Euro im freien Flug

Beitragvon mikelo » So 12. Sep 2010, 09:45

Tuxaua hat geschrieben:Wann warst du das letzte Mal im Norden?


ich lebe seit 5 jahren im norden :^o
o sol nasce pra todos; a sombra pra quem merece.

Nur für Bewohner des Kantons Zürich/auch auf dumpfe Trolle anwendbar
Benutzeravatar
mikelo
 
Beiträge: 4490
Registriert: Di 9. Aug 2005, 20:22
Wohnort: TUTÓIA - Um Paraíso Perdido no Maranhão!
Bedankt: 192 mal
Danke erhalten: 76 mal in 60 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]