Fahren mit brasilianischer Führerschein in Deutschland ?!

Allgemeine Fragen & Tipps über alles, was dem Gringo in Brasilien passieren kann

Re: Fahren mit brasilianischer Führerschein in Deutschland ?!

Beitragvon ptrludwig » Fr 12. Mär 2010, 21:51

Ein Russlanddeutscher hat mir mal gesagt (die müssen auch einen neuen Führerschein machen), wenn ich 6 Monate fahren darf warum dann nicht immer. Entweder ich brauche einen neuen Schein und darf vorher gar nicht fahren oder ich brauche keinen. In 6 Monaten kann vieles passieren.
ptrludwig
 
Beiträge: 738
Registriert: Do 4. Okt 2007, 13:15
Bedankt: 261 mal
Danke erhalten: 132 mal in 101 Posts

Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Re: Fahren mit brasilianischer Führerschein in Deutschland ?!

Beitragvon stanley » Sa 13. Mär 2010, 01:06

ptrludwig hat geschrieben:Ein Russlanddeutscher hat mir mal gesagt (die müssen auch einen neuen Führerschein machen), wenn ich 6 Monate fahren darf warum dann nicht immer. Entweder ich brauche einen neuen Schein und darf vorher gar nicht fahren oder ich brauche keinen. In 6 Monaten kann vieles passieren.

Welch ein Glueck, dass meine Partnerin und ich in Berlin leben werden. Alles, aber auch wirklich alles ist mit den oeffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Bus, Strassenbahn, U Bahn, S-Bahn, Regionalzug Berlin/Brandenburg. Davon traeume ich hier in Salvador und Umgebung.
"ignorance is bliss" or "lack of knowledge results in happiness"
Benutzeravatar
stanley
 
Beiträge: 523
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 13:48
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 48 mal in 35 Posts

Re: Fahren mit brasilianischer Führerschein in Deutschland ?!

Beitragvon Agilsom » Sa 13. Mär 2010, 01:54

stanley hat geschrieben:
Teckpac hat geschrieben:Wenn ich als brasilianischer Touri 3 Monate (bestätigt) unfallfrei fahre, sollte der Brasi-Führerschein einfach umgeschrieben werden können. Recht geb ich dir mit der Fahrweise vieler Bahianer!


In Relation zur Population Brasiliens sterben die wenigsten Leute im baianischen Strassenverkehr. (Statistik)
Benutzeravatar
Agilsom
 
Beiträge: 57
Registriert: Mo 2. Nov 2009, 15:47
Bedankt: 5 mal
Danke erhalten: 12 mal in 10 Posts

Re: Fahren mit brasilianischer Führerschein in Deutschland ?!

Beitragvon Westig » Sa 13. Mär 2010, 02:57

Agilsom hat geschrieben:
In Relation zur Population Brasiliens sterben die wenigsten Leute im baianischen Strassenverkehr. (Statistik)


_______________________

Brasilien steht in der Verkehrsopferstatistik weltweit ganz oben, unter den ersten fünf Ländern.
Die Zahlen variieren: es gibt Statistiken zwischen 36.000 und 55.000 Verkehrstoten pro Jahr.

In Deutschland gab es 2009 etwas mehr als 4.100 Verkehrstote.

Brasilien verfügt über ca. 21 Mio. Fahrzeuge; Deutschland über mehr als 55 Mio., davon knapp 47 Mio Vierrad-Kfz. In Deutschland geht die Zahl der Verkehrstoten jährlich zurück. In Brasilien steigt sie, wie insgesamt in Lateinamerika, rapide an. Dabei gehören Peru und die Dominikanische Republik zu den Ländern mit den wenigsten Vierradfahrzeugen im Vergleich zu der Anzahl an Verkehrstoten.

Bei Regierungsantritt hat Präsident Lula das Thema zur Chefsache gemacht; in einigen nordostbrasilianischen Staaten (Bahia, Pernambuco, Ceará) wird das Thema schwerpunktmäßig behandelt, es gibt Pilotprojekte, dennoch steigt die Zahl der Verkehrsunfälle und der Verkehrstoten rasch an. Woran liegt's?
Benutzeravatar
Westig
 
Beiträge: 802
Registriert: Fr 1. Jun 2007, 01:06
Wohnort: Recife-PE. / Brasilien; San Salvador / El Salvador
Bedankt: 258 mal
Danke erhalten: 297 mal in 169 Posts

Re: Fahren mit brasilianischer Führerschein in Deutschland ?!

Beitragvon Teckpac » Sa 13. Mär 2010, 04:48

Agilsom hat geschrieben:
stanley hat geschrieben:
Teckpac hat geschrieben:Wenn ich als brasilianischer Touri 3 Monate (bestätigt) unfallfrei fahre, sollte der Brasi-Führerschein einfach umgeschrieben werden können. Recht geb ich dir mit der Fahrweise vieler Bahianer!


In Relation zur Population Brasiliens sterben die wenigsten Leute im baianischen Strassenverkehr. (Statistik)
Bitte darum die Zitatfunktion richtig zu bedienen, ich habe das nicht gepostet!!!
Ich hätte lieber Alzheimer als Parkinsson...lieber ein paar Biere vergessen zu bezahlen, als sie zu verschütten! Salmei, Dalmei, Adomei....
Benutzeravatar
Teckpac
 
Beiträge: 1943
Registriert: Fr 12. Dez 2008, 19:24
Bedankt: 126 mal
Danke erhalten: 178 mal in 137 Posts

Re: Fahren mit brasilianischer Führerschein in Deutschland ?!

Beitragvon andreas37 » Sa 13. Mär 2010, 07:32

Westig hat geschrieben:Woran liegt's?


Also für Pernambuco kann ich nur folgendes sagen:

Die Welt ist eine große Autoscooterbahn!
Wer zuerst bremst hat verloren.
"Ich" bin hier der weltallerbeste Motorista.
Wer "kleiner" ist als ich, wird übersehen, soll der doch bleiben wo der Pfeffer wächst.
Selber Schuld. Hast Du´s nicht gehört? Ich hab zuerst gehupt.
Am Wochenende bin ich "breit" und sehe alles doppelt. Die Straße hat dementsprechend auch doppelt so breit zu sein.
Ab 22 Uhr sind alle Geschwindigkeitskontrollen ausgestellt, Ampeln werden grundsätzlich Mißachtet.
WAS?????? DU maulst mich an????? Sei bloß vorsichtig, ich hab ne 38er im Handschuhfach!!
Fahrschulen bringen Dir die Grundbegriffe bei und lassen Dich auf den Straßenverkehr los....... etc.etc.........

Andreas
Don´t drink water, Fish fuck in it!!
W.C. Fields
Benutzeravatar
andreas37
 
Beiträge: 256
Registriert: Di 30. Aug 2005, 09:22
Wohnort: Olinda/ Pe
Bedankt: 14 mal
Danke erhalten: 13 mal in 11 Posts

Re: Fahren mit brasilianischer Führerschein in Deutschland ?!

Beitragvon stanley » Sa 13. Mär 2010, 14:30

andreas37 hat geschrieben:
Westig hat geschrieben:Woran liegt's?


Also für Pernambuco kann ich nur folgendes sagen:

Die Welt ist eine große Autoscooterbahn!
Wer zuerst bremst hat verloren.
"Ich" bin hier der weltallerbeste Motorista.
Wer "kleiner" ist als ich, wird übersehen, soll der doch bleiben wo der Pfeffer wächst.
Selber Schuld. Hast Du´s nicht gehört? Ich hab zuerst gehupt.
Am Wochenende bin ich "breit" und sehe alles doppelt. Die Straße hat dementsprechend auch doppelt so breit zu sein.
Ab 22 Uhr sind alle Geschwindigkeitskontrollen ausgestellt, Ampeln werden grundsätzlich Mißachtet.
WAS?????? DU maulst mich an????? Sei bloß vorsichtig, ich hab ne 38er im Handschuhfach!!
Fahrschulen bringen Dir die Grundbegriffe bei und lassen Dich auf den Straßenverkehr los....... etc.etc.........

Andreas


Endlich mal einer der tacheles redet!
Aber auch die Logistik und Infrastruktur sind Gründe von Unfällen.
Brücken über Schnellstrassen zwecks Retornos hier in Salvador und Umgebung kann man an 10 Finger abzählen. Meistens gibt es nur Überführungen für Fussgänger, die aber keiner so richtig nutzen möchte, schon gar nicht nach 22 Uhr. Dann rennen dir schon mal paar Kamikaze-Typen vor's Auto und auch mit Kind schon gesehen. Der kürzeste Weg von einem Favela zum Gegenüberliegenden ist halt die Fluglinie über die Strasse. ;-)
Wenn man also auf der gegenüberliegenden Seite die Schnellstrasse per Auto verlassen möchte, muss man links in den Retorno rein, sich dann links in den anderen Verkehr einfädeln und sich dabei schon aggressiv rechtshalten, um die Abfahrt nicht zu verpassen. Einige bremsen ab am Ende des Retornos, andere wollen mit Vollspeed sich einfädeln (zu den ich mich zähle). Der fliessende Verkehr kommt mit 80 und mehr km/h angerauscht und wird zum abbremsen genötigt. Andere sind der Meinung nicht bremsen zu wollen und springen zwischen den Spuren hin und her. Rechts die ganzen Busse fahrend und auch haltend, weil man schlauerweise auch noch die Haltestelle intergriert hat. Und mittendrin die chaotischen Motoradfahrer. Achso, die Fahrradfahrer hab ich noch vergessen, die einen grundsätzlich entgegen gesetzt fahrend fast den Aussenspiegel mitnehmen.
Und die Mao Inglesa find ich völlig hirnrissig! Wer hat sich den den S/C/H/E/I/ß ausgedacht.
"ignorance is bliss" or "lack of knowledge results in happiness"
Benutzeravatar
stanley
 
Beiträge: 523
Registriert: Sa 25. Apr 2009, 13:48
Bedankt: 3 mal
Danke erhalten: 48 mal in 35 Posts

Re: Fahren mit brasilianischer Führerschein in Deutschland ?!

Beitragvon dimaew » Sa 13. Mär 2010, 15:52

[Mod]Und nachdem jetzt viel über den brasilianischen Straßenverkehr, die "Ausbildung" der Brasilianer hierfür usw. geschrieben wurde, zurück zur Ausgangsfrage von Stanley: Hat jemand Erfahrungen mit den erforderlichen Prüfungen in Deutschland, wenn man nur einen brasilianischen Führerschein besitzt?[/Mod]
Jeder Weg beginnt mit dem ersten Schritt (chin. Sprichwort)
Benutzeravatar
dimaew
 
Beiträge: 4341
Registriert: So 5. Nov 2006, 14:18
Wohnort: im Hinterland, aber nicht in der Pampa
Bedankt: 731 mal
Danke erhalten: 566 mal in 433 Posts

Re: Fahren mit brasilianischer Führerschein in Deutschland ?!

Beitragvon BrasilJaneiro » Sa 13. Mär 2010, 21:47

stanley hat geschrieben:Wer lesen kann, ist eindeutig im Vorteil. Das tritt übrigens öfters in diesem Forum auf.

Also nochmal und das Ganze langsam.

Brasilien steht nicht in der Liste, wonach Brasilianer ihren brasilianischen Führerschein nicht einfach umschreiben lassen können. Es muss also eine Prüfung absolviert werden.

fatB hat geschrieben:Wer von eucht hat das schon gemacht? Muss ich wirklich diese bescheuerten und teuren Prüfungen machen? Theorie ist ja ok, aber die Praxis...


Erfahrungsberichte bitte..................Danke!


Meine Schwägerin (Brasilianerin) hat den jetzt umschreiben lassen. Fährt nun mit dem deutschen Führerschein. Vielleicht auch in Deutschland Bevorteilung Einzelner??? Keine Ahnung. Aber sie hat ihn! :D
Nicht wissen, aber Wissen vortäuschen, ist eine Untugend. Wissen, aber sich dem Unwissenden gegenüber ebenbürtig verhalten, ist Weisheit.
Benutzeravatar
BrasilJaneiro
 
Beiträge: 4601
Registriert: So 20. Mai 2007, 14:31
Wohnort: Morumbi - Real Parque - perto de Cícero Pompeu de Toledo
Bedankt: 50 mal
Danke erhalten: 687 mal in 543 Posts

Re: Fahren mit brasilianischer Führerschein in Deutschland ?!

Beitragvon amazonasklaus » Sa 13. Mär 2010, 22:11

Die Ausgangsfrage ist schon mehrfach beantwortet worden: Spätestens nach sechs Monaten muss der brasilianische Führerscheininhaber durch Bestehen der theoretischen und praktischen Fahrprüfung einen deutschen Führerschein erwerben, um weiterhin fahren zu dürfen. Die theoretische Prüfung kann auf Portugiesisch (allerdings aus Portugal) abgelegt werden. Fahrstunden müssen keine nachgewiesen werden.
"Em Portugal, de onde eu acabei de vir, o desemprego beira 20%, ou seja, um em cada quatro portugueses estão desempregados." -- Dilma Rousseff
Benutzeravatar
amazonasklaus
 
Beiträge: 2688
Registriert: So 27. Jan 2008, 15:12
Bedankt: 229 mal
Danke erhalten: 730 mal in 572 Posts

VorherigeNächste

Zurück zu Tipps für den Alltag

 



Berechtigungen in diesem Forum

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Persönlicher Bereich

Anmelden

Empfehlungen

Wortübersetzer

Deutsch/Portugiesisch - Übersetzer in Kooperation mit Transdept

Neu im IAP PortalNetwork

Please enable / Bitte aktiviere JavaScript!
Veuillez activer / Por favor activa el Javascript![ ? ]